Jump to content
Soundtrack Board

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. ronin1975

    AVENGERS: ENDGAME - Alan Silvestri

    Bin gespannt. Vor Montag komm ich leider nich dazu. ob Silvestri damit nun auch bei Marvel aufhört? Wenn man ehrlich is, is sein Thema sicherlich das einzige, was mainstream kinobesucher so kennen von Marvel...
  3. bimbamdingdong

    AVENGERS: ENDGAME - Alan Silvestri

    100 prozent unterschrieben von mir, ging mir genauso! hab den film heut zweimal hintereinander um 12 und um 16 Uhr (mit jeweils anderer begleitung) angeschaut und bin von film und musik hellauf begeistert, runder und mit mehr tiefe geht nicht, als was dieser saukomische und sautragische film alles abliefert. die jeweils 3 stunden reiner film vergingen wie im flug, episches kino mit relativ wenig action und viel charaktermomenten und vertiefung dieser. und silvestris neues thema ist einzigartig!
  4. Grubdo

    AVENGERS: ENDGAME - Alan Silvestri

    der score ist weitaus abwechlungsreicher und emotionaler als infinity war.und das neue thema das in der volle version ertönnt wenn die party steigt wird mich für alle zeit an diesen moment tiefster zufriedenheit im kino erinnern.und hat seine ultimative version am anfang der end credits.der film ist marvels the return of the king und führt alle 22 filme zusammen zu einem extrem emotionalen finale voller kleiner charaktermomente UND übertrifft alles in sachen spektakel.
  5. An sich finde ich dieses Projekt gut mehrere Arten verwante Serien Scores in ein Set zu packen. Leider ist der 70er Sound nichts für mich. So ein Set mit 80er Serien klassikern. Würde ich sehr begrüßen.
  6. Einfach herrlich, was Stylotone da gezaubert hat. Das Set ist aus harter Pappe gefertigt zum einmal aufklappen. In der Vorder- und Rückseite stecken jeweils in schwarzem Schutzpapier die beiden durchsichtig-roten LPs. Die Innenseite des Sets ist mit einem Panorama-Setfoto ausgekleidet. Lose darinnen befindet sich das Riesenposter und in einer separaten Papiertüte ein Download-Code, die CD in einem aufgeklappten stabilen Pappsleeve zum zusammenfalten und die Single von Nat King Cole. Ein echtes Schmuckstück. Ich hab die Tsunami-CD, und den Score jetzt endlich in voller Pracht ohne nervige Fade-ins zu hören ist ein Ohrenschmaus. Viele Grüße hitch
  7. Gefällt mir auch - ich mag es, wenn Wallfisch so schreibt. Ein Händchen dafür hat er schon, auch wenn ich finde, dass er in solchen Fällen einfach etwas zu viel macht, zu groß schreibt. Es ist fast zu pompös um es vernünftig zu genießen. Aber für mich reicht es. Er hatte vor Jahren mal zu Demozwecken eine Fanfare in diesem Stil geschrieben... da passiert auch meiner Meinung nach viel zu viel. Aber es ist geil 😉
  8. Nichts gegen Filmmusik oder das Filmmusikhören. Ich kehre auch immer wieder in dieses Genre zurück, eben weil es so viele tolle Möglichkeiten bereithält. Mir ist nur klargeworden, dass sich vieles einfach "abnutzt". Ich würde IRON WILL noch nicht mal als musikalischen BigMac einstufen, aber selbst wenn: Ich habe nun schon gefühlt 10 BigMacs im Regal stehen und ohne den Film gehört zu haben oder das alte Album zu haben denke ich, kann ich gut einschätzen, was bei IRON WILL os "los ist". Und dass es mich bestimmt nicht mehr so begeistern wird wie es das noch vor zehn Jahren hätte.
  9. Ich bin sofort dabei, wenn LLL die "Stephen J. Cannell Collection" rausbringt. 😄
  10. Hab die LP heute schon bekommen, aber noch nicht ausgepackt. Bin gespannt, was mich erwartet. Viele Grüße hitch
  11. Laubwoelfin

    Cinema World

    Heute bei uns: 18:00 bis 20:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl. Geheimtipp des Monats: Ghost Stories) 20:00 bis 22:00 CINEMA WORLD (Inkl. Album des Monats: Dumbo) Heute ist das Thema im faulen Anfangsblock: Es gibt keinen faulen Anfangsblock. Oliver fiel kein Thema ein, und daher gibt es heute eine Sendung im alten Stil: Lauter kleine Blöcke, gefüllt mit Musik aus z.B. "The Thief Lord", "Amerika", "Les filles du botaniste" und "The Other Boleyn Girl". Außerdem wird natürlich auch Martin Böttcher seinen Platz im Programm haben, der vor ein paar Tagen im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Dazu gibt es auch noch den Geheimtipp des Monats: "Ghost Stories" von Frank Ilfman und schon ist die Sendung komplett. Zum letzten Mal gibt es in der CINEMA WORLD unter dem Banner Album des Monats die Musik von Danny Elfman für den Tim Burton-Film "Dumbo" zu hören. Dazu gibt es im Programm auch ein paar Filmmusik-News, die sogar einen kleinen Hauch Satanismus intus haben. Ansonsten ist auch der Deutschlandblock dabei, in dem sich dieses Mal die Komponisten Alex Komlew, Herbert Grönemeyer und Daniel Freundlieb verirrt haben (die armen). Genug Gründe, heute einzuschalten, oder? Um 20 Uhr geht es los. Stream und Chat findet ihr wie gewohnt unter www.radio-zoom.de
  12. horner1980

    Veränderungen (Früher bis Heute)

    Ich hab diesen Thread mal erstellt, um daraus einen Sammelthread über Veränderungen von früher bis heute zu machen, und weil ich irgendwie diesen Artikel unterbringen wollte, der zeigt, wie sehr sich New York verändert hat. Ich find das stellenweise schon sehr interessant, wie zum Beispiel aus einem einfachen Pizzeria mit dem Namen Mario'S Pizza heute ein angesagtes Restaurant (Mario's) wurde, in dem eine Mordszene aus dem Paten gedreht wurde. Every Building on Every Block: A Time Capsule of 1930s New York
  13. Die Hörproben klingen aber wirklich nach einem schönen großorchestralen Score. Wird mal im Hinterkopf behalten. Kannte die Musik bisher nicht...
  14. Alexander Grodzinski

    Intrada: Joel McNeely - IRON WILL (Expanded)

    Zudem gab es in der Vergangenheit auch schon expandierte Alben anderer Label von Scores, die bei Varese erschienen sind. Scheinbar hat Varese an einigen Scores "nur" die Album-Rechte, also das Varese-Album an sich darf nur von Varese so veröffentlicht werden. Aber die Rechte am Score an sich haben sie nicht, weshalb ein anderes Label da durchaus drauf zugeifen kann.
  15. Network hat auch Suiten dazu zur Verfügung gestellt:
  16. Das glaube ich nicht. Es wird eher so sein, dass Disney damals Varese keine Ewigkeitsrechte eingeräumt hat.
  17. Snow Dogs von debney hat auch noch durchaus diesen vibe....vorallem thematisch ist der klasse. bei Terminal Velocity deckt das alte album doch alles wichtige ab meiner meinung nach.
  18. Was tatsächlich eine gute Nachricht ist.
  19. Sicher schwingt auch Nostalgie mit bei mir. Aber finde schon, dass die Musik sehr emotional und jubilierend ist. Quasi das letzte Mal, dass diese Art Amblin/Williams/Disney/Broughton noch gefordert wurde. Dawn of Media Ventures stand kurz bevor. (ALASKA von Reg Powell schlug den Weg noch ein letztes Mal (gekonnt) ein... hoffe der kommt auch mal noch raus complete) und trotz Temp Anleihen (McNeely sagte damals selbst er fragte Broughton um Erlaubnis, weil das Studio das einfach so Silverado-esque wollte) hat der gesamte Score solchen Schmiss und Freude, da kommt man nich dran vorbei. Spätere Werke in dem Stil von McNeely (Gold Diggers...) können da nie mithalten. Ggfs auch weil die Musik bei Iron Will im Film einfach so im Vordergrund steht. Das Finale is eine 3min Tour de Force, die den Score allein schon wert ist. Echt. Jetzt noch TERMINAL VELOCITY complete! Scheint fast so als hätte Varese seine Rechte abgegeben an den Scores...
  20. Gestern
  21. Ja https://lalalandrecords.com/the-quinn-martin-collection-volume-1-cop-and-detective-series-limited-edition-2-cd-set/
  22. Kann ich einerseits nachvollziehen. Ich hatte mich ja, als ich noch etwas jünger war, komplett von der Filmmusik abgewandt zugunsten von Streifzügen und Sammelwut im sog. E-Bereich, besonders in der Musik des 20. Jahrhunderts. Aber andererseits: Die Lust an der Filmmusik ist bei mir mit Macht zurückgekehrt. Schwer zu sagen, warum. Vielleicht weil sie direkt ist, Bilder evoziert, vielleicht, weil alles Mögliche zusammengerührt werden kann, vielleicht auch wegen des Kitschs. An Filmmusik mag ich das Entgrenzte, dass prinzipiell alles möglich ist (das Diktat der Industrie mal aussen vorgelassen) und dass Kitsch und Experiment so eng beieinanderliegen können. Bei IRON WILL überlege ich. Ist halt ein Big Mac.
  23. Network DVD bringt am 3. Mai drei Alben mit Musik aus britischen TV-Shows der 60er Jahre:
  24. Mephisto

    Thema: Spenden

    ...in einer Stadt, aus der die meisten weggezogen sind, aber hin und wieder auf einen Wochenendbesuch vorbeischauen.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Spende fürs Forum



  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum