Jump to content
Soundtrack Board

Stefan Jania

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.925
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Stefan Jania

  1. Stefan Jania

    Enzo Milano. Wer ist das?

    Enzo Milano war ein Pseudonym. Mir bekannt nur durch die Prometheus-CD zu Hard Bounty. Trotz "Composed and conducted by Enzo Milano" auf dem Cover der Prometheus war das ein recht gelungener Synth-Score. Christian Krohn hat seinerzeit einmal Joel Goldsmith erwähnt. Ford A. Thaxton beschrieb ihn als "Hollywood Composer". Weiß jemand was Genaueres?
  2. Stefan Jania

    Enzo Milano. Wer ist das?

    Ich könnte jetzt fragen "Wer ist Larry Juris?". Jemand, dessen Komponistenkarriere mit Hard Bounty geendet hat. Nee. Ich glaube da auch nicht dran. Passt nicht. Ich muss mal Ford in einer wohlwollenden Minute erwischen. Vielleicht erzählt er es dann.
  3. Dragon's Domain macht es jetzt richtig. Das alte Album, das es von Varèse auf LP und Intrada auf CD gab, zuerst. Dann den "Bonus" (ab Track 17) von Bands lausig klingenden Bändern extra. Perseverance hatte vor Jahren schon eine CD herausgebracht. Leider hat Robin Esterhammer damals aber das lausig klingende Material bevorzugt und Tracks, die auf dem Album zusammengefasst waren (aber in guter Tonqualität), einzeln präsentiert (nun lausig klingend). Das Bonus Material ist knapp 10 Minute lang und selbst dabei ist vieles schon im Albumschnitt enthalten. Die letzte Minute von "Jack Attacks Holly" und "Josh Finds Mike" sind vielleicht das Beste daraus. Aber: ein sehr knackiger symphonischer Band-Score mit ein paar "Anleihen" an Goldsmiths Poltergeist am Ende. So gut war Band später noch selten. Wie Roger Feigelson seinerzeit (zur Intrada-Veröffentlichung von Dungeonmaster) geschrieben hat, wurden Mutant und Dungeonmaster damals in einer einzigen Session mit dem NPO eingespielt. Das waren noch Zeiten! :)
  4. Stefan Jania

    Wie hört ihr Musik?

    Das mache ich immer. Aber eben dieses Wochenende habe ich dazu wenig Zeit. Wie hörst Du Musik?
  5. Stefan Jania

    Wie hört ihr Musik?

    Ich weiß nicht, was Du von meinen Wochenendplänen weißt. Aber ich fahre Morgenfrüh vier Stunden Richtung Süden zu einer Hochzeit, übernachte da und komme Sonntagabend zurück. So Themen hatten wir schon mehrfach, wenn ich mich richtig erinnere. Einige sogar von Dir. Wie hörst Du Musik?
  6. Stefan Jania

    John Williams

    Vielleicht was für Martin. Williams'sches Piano-Geklimper. David Helbock playing John Williams.
  7. Als Hinweis nach all den Vorschiss-Lorbeeren: die 55-minütige Version ist nun erschienen.
  8. Stefan Jania

    MRS. LOWRY AND SON von Craig Armstrong

    So viel Musik fürs Wochenende, so wenig Zeit....
  9. Julian DeMarre sagt mir nix. Heiko Maile ist mir wg. seiner Winnetou-Musik noch schlecht in Erinnerung. Aber immerhin ein Album mit deutscher Beteiligung von Varèse. https://www.varesesarabande.com/products/killerman-digital-only
  10. Kamen beide erst heute raus. Wie man sieht ist "heute" ja relativ, je nachdem wo man sich auf der Erde befindet. Beltrami interessiert mich allerdings schon länger gar nicht mehr. Somit in Spotify ganz nach hinten geschoben - wo ich's wahrscheinlich nie hören werde.
  11. Stefan Jania

    MONOS von Mica Levi

    Als Info: das komplette Album ist nun raus. Ich komme übers Wochenende aber nicht zum Reinhören.
  12. Digital sind sie heute raus. CDs und Vinyls laut Varèse Facebook "in den kommenden" Monaten. Ich wollte heute bei Qobuz kaufen, aber jeweils €17,99 waren mir da echt zuviel. Da belasse ich es jetzt bei Spotify. Eventuell kommen die CDs ja im nächsten "Limited Batch" von Varèse auf CD.
  13. Auch hierbei hast Du in Japan einen großen Vorteil. Die YouTube-Tracks sind in D gesperrt. 🧱🧱🧱🧱🧱🧱🧱
  14. Bis der hier auf Spotify erscheint, sind es noch über fünf Stunden.
  15. CDs kommen doch von Varèse. Vielleicht kaufe ich mir die irgendwann mal. Bei digital ist der Vorteil, dass Du es sofort hören kannst und keinen Zoll bezahlst. Und es kommt aus genau denselben Boxen.
  16. Morgen gibt es die Alben digital. Und wenn ich das höre: wird Morgen gleich gekauft. 22.mp3
  17. Stefan Jania

    Track der Woche

    Ein Entstauben des CD-Regals war fällig. Da fällt die eine oder andere CD auf, die man Jahre nicht mehr gehört hat. Oder auch die eine oder andere, von der ich dachte: Oh, die haste echt mal gekauft? Aber dann nie gehört? Ich habe den Fehler gemacht Cinemusic - The Film Music Of Chuck Cirino einzuwerfen. Der Mann ist gar nicht übel. Pralle Synth-Scores für extrem billige Filme. Sein "Ghost Rider" aus Bone Eater ist einer meiner absoluten Lieblingstracks. Und hier nun der "Main Title" aus A.I. Assault. Super John Carpenter-Clone. Wieder ein Track, der mir in den nächsten Tagen nicht aus dem Kopf gehen wird.
  18. Stefan Jania

    Quartet Records: The Tenant (Philippe Sarde)

    Ehrlich gesagt: nein. Zu Beginn meiner Filmmusik-Sammlerei hatte ich in den frühen 80'ern einmal ein paar Sardes gekauft. Ghost Story, Quest For Fire (beide wohl mit viel Mitarbeit von Peter Knight). Später hier und da einige Sachen (Eve Of Destruction, Lord Of The Flies, L'Ours, Pirates). Aber so richtig interessiert hat er mich erst seit ein paar Jahren. Von den Universals habe ich nur wenige gekauft, z.B. das Davis-Album wg. Le Choc (auch Peter Knight). Und natürlich Tess/La Locataire. Somit: bei Sarde habe ich immer noch was zu entdecken.
  19. Für alle die, die sich fragen ob die Musik "taugt": das alte FSM-Album (CD1 der Varèse plus End Title) gibt es bei Spotify. https://open.spotify.com/album/54JPVd7feQ4qroWGXsOjaE?si=e-SvZhFnRI2DKElnZqtV3w Nach drei Versuchen gebe ich es auf. Der Link will nicht eingebunden werden. Sucht bei Spotify nach "stu phillips knight rider".
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum