Jump to content
Soundtrack Board
Scorechaser

Was habt ihr zuletzt gesehen?

Empfohlene Beiträge

Battle Royale (2000, Japan)

Tja, was soll man zu diesem Film sagen?

Von der Idee her sehr kontrovers und bietet viel Potenzial zum diskutieren.

Die teils schonungslose Darstellung von Gewalt macht aus dem Streifen allerdings keinen hirnlosen Splatterfilm.

Sinnlos im Weltraum - Darmok (Deutschland)

Dazu etwas zu schreiben, ist eigentlich mehr als überflüssig.

Ich machs trotzdem. :)

Nach dem vorher genannten Battle Royale, kam eine Folge der Star Trek-Parodie "Sinnlos im Weltraum" dran. Wieder einmal beweist die Crew von Sinnlos im Weltraum ihr Können mit einer, leider teilweise etwas langatmigen, Folge aus "Star Trek - The Next Generation", dass sie durchaus Humor haben.

Allerdings sollte man sich nicht mehr als 1 oder 2 Folgen am Stück ansehen. Das führt zu einer weichen Birne. Oder wie? Oder wat? Oder wer? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Battle Royal...John Woo-Action mit Schulmädchen.Harter Tobak. Uncut gesehen oder deutsche? (Teil2 war leider müll mit lustigem zusammengeklauten score)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin
Die Legende von Zorro. Fast so gut wie Teil 1, Horner ist wieder genial drauf nur das Drehbuch läßt zu wünschen übrig.

hab den film auch am samstag gesehen.

hmm... drehbuch war wirklich schwach; allen in allem hollywood-durchschnitt. die kampfszenen waren ganz kuhl; der helden-pathos war mir teilweise zu aufgesetzt. die musik war ganz gängig, hat mich aber auch nicht vom hocker gehauen- bin nicht der grosse fan von spanischen arrangements^^

SCHÖNER SCHWARZER HEISSER KAFFEE SCHEISSE...!! ;)

soviel zum thema SiW... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Skjaldborg

Vorgestern lief im 4. PARADISE ALLEY.

Story war flach-Handlungsstränge nicht bis zum Ende verfolgt, aber der Endfight in der regennassen Arena war nicht schlecht. Ziemlich mittelmässige Musi von Bill Conti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Battle Royal...John Woo-Action mit Schulmädchen.Harter Tobak. Uncut gesehen oder deutsche? (Teil2 war leider müll mit lustigem zusammengeklauten score)

Wenn man nebenbei noch Admin in einem DVD-Forum ist, stellt sich die Frage nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin

oh ja, den werd ich nächste wo auch sehen :)

zuletzt hab ich mir brothers grimm angeschaut... oje, so ein schwachsinn...

lücken und fehler im drehbuch ohne ende, überstrapazierte "gags"- nicht empfehlenswert!

die musik fand ich auch net umwerfend... den namen des (italienischen?) composers hab ich auch vergessen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Romper Stomper (Australien, 1992)

Ein kontroverses Skinhead-Drama - International ausgezeichnet wie umstritten! Eine Gruppe von Skinheads in Melbourne, Australien, nutzt jede Gelegenheit, Vietnamesen zu verprügeln. Als die von ihrem Vater missbrauchte Gabe zu der Gruppe stößt, beginnen Buhlereien um das Mädchen, das zunächst von Hando, dem charismatischen und gewaltverliebten Anführer der Gruppe, für sich beansprucht wird. Nach einer überstandenen Schlacht gegen Vietnamesen eskaliert die Situation und die Gruppe zerfällt. Gabe verliebt sich in den schüchternen Skin Davey, doch Hando kann es nicht auf sich sitzen lassen, verlassen worden zu sein...

Ein sehr interessanter und sozialkritischer Film, der keineswegs die Skinhead/Nazi-Problematik positiv thematisiert.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ende-Assault on Prescint 13

Gelungenes Remake des John Carpenter Films. Wo damals Punks das Polizeirevier belagerten sind es nun korrupte Cops die gegen die guten Cops und Gefangenen kämpfen. Teilweise viele Klischees, ruppige, gutgemachte Action, gute Schauspieler (Ethan Hawke, Laurence Fishburne, Gabriel Byrne) und ein recht guter Score von Greame Revell machen den Film sehens und hörenswert.Vom Regisseur von "Das tödliche Wespennest", der ähnlich ist-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Skjaldborg

Habe mir am letztes Wochenende mit Kumpels das John-Milius-"Meisterwerk"

RED DAWN-Die Rote Flut

angesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apropos Meisterwerk...

Mein Videoabend bestand aus Wár of the Worlds und Godzilla-Final Wars, dem bislang letzten Godzillafilm. In dem Film war alles drin...alle Monster der vergangenen Teile und neue (Emmerichs Godzilla auch :music: ), Matrix-Action am laufenden Band, Luftschlachten a la Independence Day, Star Wars-Blastergefechte und und und. SPEKTAKULÄR. Handlung und Dialoge sind herrlich bescheuert, Effekte wechseln sich dauernd ab zwischen ganz gut und total mies. Höhepunkt des Films ist der Kampf zwischen Godzilla und King Sheesa, Anguirus und Rodan, der zum Fußballspiel wird!!! Hab ich gelacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elizabethtown (USA, 2005)

Drew Baylor (Orlando Bloom) hat das, wovon Männer träumen: einen gut bezahlten Job und eine Affäre. Als er beides verliert, ist sein Leben nichts weiter als ein Trümmerhaufen. Warum es nicht gleich beenden? Kurz bevor er seinem Leben ein Ende setzen möchte, schlägt das Schicksal erneut zu. Drew erhält die Nachricht vom Tod seines Vaters, und damit gibt es wieder eine Aufgabe für ihn. Und so bucht er kurzerhand den nächsten Flug in die Vergangenheit, um den letzten Willen seines Vaters zu erfüllen. Die Reise nach Elizabethtown gestaltet sich als Flug in eine neue Zukunft. Hals über Kopf verliebt er sich in die Flugbegleiterin Claire Colburn (Kirsten Dunst), und als er sie kurz darauf wieder trifft, erkennt er endlich, wie sich Glück anfühlt.

Schöner Film, der durch eine besondere Art von Humor besticht.

Besonders anzumerken ist, die vortreffliche Auswahl an benutzter Musik im Film.

Star Wars - Episode 3: Revenge of the Sith (USA, 2005)

Im letzten Akt der STAR WARS-Saga wüten die Klonkriege und führen dazu, dass sich die Kluft zwischen Kanzler Palpatine und dem Jedi-Rat immer weiter vergrößert. Dabei gerät der junge Jedi-Ritter Anakin Skywalker in einen schweren Gewissenskonflikt - ratlos, wem er dienen soll. Schließlich aber erliegt er, geblendet von deren Machtverheißungen, den Versuchungen der dunklen Seite, schwört dem bösen Darth Sidious die Treue und nimmt die Identität von Darth Vader an. Zusammen beginnen die Sith-Lords einen Rachefeldzug, der in der Ermordung der Jedi seinen Anfang nimmt. Einzig Yoda und Obi-Wan überleben, vereint in ihrem Willen, die Sith zu stellen. Endlich stehen sich Anakin und Obi-Wan in einem finalen Duell gegenüber. Sie kreuzen die Lichtschwerter in dem Wissen, über die Zukunft der Galaxie zu entscheiden...

Gelungener Abschluss und auch bester Teil der Prequel-Trilogie.

Williams' Musik ist auch wieder eine Ohrenweide, besonders die Einflechtungen der Themen aus der alten Trilogie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich Marcus´Meinung über "Elizabethtown" an. Ein wirklich schöner, berührender Film, wie es eben nur Cameron Crowe schafft. Mein Liebling von ihm bleibt aber immer noch "Almost Famous".

"Elizabethtown" (Cameron Crowe,2005)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin

"the day after tomorrow" auf dvd...

fängt geil an, wird aber zum ende hin immer dünner... und dann noch diese happy ends in katastrophenfilmen... neee... :music: die 70er jahre schinken dürfen das, aber so...

klosers score... ganz nett, mehr aber auch nicht^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin

NVA, eben im kino...

ganz nett und witzig, aber ich denke der film ist eher für "altgediente" interessant, da dort wohl viele anspielungen versteckt waren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ff_fan

Gestern: Harry Potter und der Feuerkelch

9/10

Richtig guter Film! Jedoch kann ich nicht sagen, dass er jetzt besonders besser als die Vorgänger war. Wieder gewohnt gute Effekte, gute Atmosphäre und auch richtig guter Humor - Ron sei Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum