Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

ich find den trailer spitzenmäßig. mir gefallen die locations, der look des films, die darsteller, der ernstere ton und die action. man bin ich gespannt auf newmans filmmusik. mal schauen, auf welche weise er diese rasanten actionszenen vertont. sowas kennt man ja noch nicht von ihm.

Ach er kann sehr gut Action vertonen.. höre dir nur mal seine Musik zu "Angels in America" an.. da lässt er es in einem Track (Kenn den Tracknamen nicht, aber hab ihn mal in Annes oder Thomas Sendung gehört.) mal so richtig knallen... der Stil wäre dann auch was für Bond.. James Bond.

Edit.. Hier ist der Track...

Ach ja der Trailer macht die Warterei auf den FIlm nicht einfach.. wow!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Handstand

Wenn man den IMAX-Trailer auch noch dazu zählt sind es gesamthaft drei Haupttrailer. Der IMAX-Trailer ist aber leider bis jetzt offiziel nicht online anzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, Ivan! Gefällt mir zumindest bis zum letzten Drittel wesentlich besser, der "Official Trailer"! :)

inhaltlich seh ich da gar keinen unterschied, außer dass die szenen eine andere reihenfolge haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich, nach erneutem Schauen scheint das Material doch stärker übereinzustimmen, als ich dachte. Die Unterschiede liegen neben der Reihenfolge wohl vor allem in der Vertonung. Nach meinem Eindruck setzt die Musik im zweiten Trailer, der mir besser gefiel, länger aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab ihn mal in Annes oder Thomas Sendung gehört.

Es war meine. Was auch nur ein Zufall war. Eigentlich wollte ich nur mal wieder Thomas eine Freude machen und einen T. Newman einbauen, hörte mich so durch, dachte "Angels in America" ist so schön wow, vor allem "Plasma Orgasmata", bis ich zum schwarzen Engel kam und "huff". Das war für mich so überraschend und genau das letzte Puzzle-teil, was noch fehlte um mich wirklich davon zu überzeugen, dass Thomas Newman diesen Film "richtig" vertonen kann. Also baute ich den Track zum einen für mich und zum anderen auch für die Hörer ein, um ihnen zu zeigen "ja, dieser ruhige, oft klavierklimpernde Komponist kann auch anders". Seitdem freue ich mich auf die Musik. Den Film werde ich mir im Kino sparen, allerdings mal auf DVD anschauen.

Irgendwie macht der neue Trailer doch Lust auf den Film...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war meine. Was auch nur ein Zufall war. Eigentlich wollte ich nur mal wieder Thomas eine Freude machen und einen T. Newman einbauen, hörte mich so durch, dachte "Angels in America" ist so schön wow, vor allem "Plasma Orgasmata", bis ich zum schwarzen Engel kam und "huff". Das war für mich so überraschend und genau das letzte Puzzle-teil, was noch fehlte um mich wirklich davon zu überzeugen, dass Thomas Newman diesen Film "richtig" vertonen kann. Also baute ich den Track zum einen für mich und zum anderen auch für die Hörer ein, um ihnen zu zeigen "ja, dieser ruhige, oft klavierklimpernde Komponist kann auch anders". Seitdem freue ich mich auf die Musik. Den Film werde ich mir im Kino sparen, allerdings mal auf DVD anschauen.

Irgendwie macht der neue Trailer doch Lust auf den Film...

weißt du was Anne.. in meiner heutigen Sendung werde ich den Track spielen und hey, nur für dich.

Ja, ich war auch überrascht, dass der Trailer doch soviel Lust macht. Irgendwie scheint sich Craig in dem FIlm zu wandeln... mehr Bond zu werden, als er je war.. ich werde ihn mir im Kino anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht nett aus, freue mich vor allem auf Javier Bardem. :)

Ansonsten muss man aber sagen: die Verpflichtung von Sam Mendes scheint keine allzu großen Auswirkungen auf den Look des Films gehabt zu haben. Das sieht alles nach Bond bzw. den optischen Trends moderner Agenten-Actionthriller, nicht aber nach Mendes aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansonsten muss man aber sagen: die Verpflichtung von Sam Mendes scheint keine allzu großen Auswirkungen auf den Look des Films gehabt zu haben. Das sieht alles nach Bond bzw. den optischen Trends moderner Agenten-Actionthriller, nicht aber nach Mendes aus.

The franchise is (almost) always stronger than any filmmaker B) Aber im Ernst, was genau hattest Du erwartet? Dass Bond in SKYFALL unter der Dusche masturbiert oder minutenlang einer im Wind tanzenden Plastiktüte zuguckt? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansonsten muss man aber sagen: die Verpflichtung von Sam Mendes scheint keine allzu großen Auswirkungen auf den Look des Films gehabt zu haben. Das sieht alles nach Bond bzw. den optischen Trends moderner Agenten-Actionthriller, nicht aber nach Mendes aus.

Ja, gute Beobachtung. Diesen Eindruck habe ich nicht zuletzt auch deshalb, weil man das gleiche über Marc Forster und Quantum sagen könnte. Und nachdem ich vor kurzem gelesen habe, welche platten Ansichten über Bondfilme (letzter Absatz) Martin Campbell gerade von sich gegeben hat, die meines Erachtens im krassen Gegensatz zu eben dem stehen, was er selbst in Casino Royale abgeliefert hat, drängt sich mir langsam der Schluss auf, dass der jeweilige Regisseur bei den jüngsten Bondfilmen offenbar wirklich nicht so ausschlaggebend ist. Vielleicht war's ja doch eher Paul Haggis, der Casino Royale so gut gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... drängt sich mir langsam der Schluss auf, dass der jeweilige Regisseur bei den jüngsten Bondfilmen offenbar wirklich nicht so ausschlaggebend ist. Vielleicht war's ja doch eher Paul Haggis, der Casino Royale so gut gemacht hat.

Nicht, dass der QUANTUM OF SOLACE retten konnte B) Die Bond-Filme sind in erster Linie eine Produzenten-Sache, da kommt nur auf den Tisch, was Barbara Broccoli (tolle Frau!) und Michael G. Wilson haben wollen. Insofern war CASINO ROYALE ein Glücksfall, denn wie (der meiner Meinung nach überschätzte) Marc Forster gezeigt hat, kann "neu", "modern" und "anders" auch schlümm daneben gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich mich erinnere, war Haggis nur anfangs bei QUANTUM OF SOLACE dabei. Dann kam der Writers Strike und sie haben den Film ohne seine Weiterarbeit gedreht. Und der wurde dann in der Tat nur ein matter Epilog zu CASINO ROYALE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marc Forster hatte damals doch selbst zugegeben, dass er mit dem Film beweisen wollte, dass er - bis dahin eher auf sensiblere Kost festgelegt - auch "actionreich" und "kommerziell" kann. Damit wollte er sich wohl für Größeres empfehlen und hat es stellenweise etwas übertrieben. Die Nachrichten, die man nun über "World War Z" hört, klingen eher danach, dass er solchen Großproduktionen doch nicht so ganz gewachsen ist... Wobei man ihm auch nicht Unrecht tun darf - die Verfolgungsjagd am Anfang war grausam zerschnitten, die Sequenz bei den Bregenzer Festspielen sehr schön gemacht.

Von Sam Mendes erwarte ich schon einige spezielle Momentaufnahmen. Dass der Trailer das nicht zeigen kann, ist doch klar. Eines zeigt er aber doch: Mendes' Gespür für tolle Bilder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für das kleine Grüppchen von Hardcore-Bond-Fans ein nettes Detail: Die Argusaugen von johnbarry.org.uk haben erspäht, dass im

, der vor einigen Wochen zeitgleich mit dem International Trailer veröffentlicht wurde, kurz (Sekunden 0:36-0:37) der Hauseingang zum Apartment eines gewissen John Barry Prendergast zu sehen ist (mutmaßlich gehört die Immobilie nun Barrys Witwe Laurie). Weiterhin wird angenommen, dass im Film dieses Haus die Privatwohnung von M beherbergt.

Ich finde, eine schöne kleine Geste. :)

Siehe http://www.johnbarry.org.uk/news.php

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel darf man verraten, sollte sich diese Rezension wirklich als echt herausstellen, dann erwartet uns mit SKYFALL ein wirklich grossartiger Bondfilm, den man mit Grössen wie Goldfinger, Im Geheimdienst... und Casino Royale wird vergleichen können!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviel darf man verraten, sollte sich diese Rezension wirklich als echt herausstellen, dann erwartet uns mit SKYFALL ein wirklich grossartiger Bondfilm, den man mit Grössen wie Goldfinger, Im Geheimdienst... und Casino Royale wird vergleichen können!

Der Mann hat Verstand und Geschmack!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schlechte Nachrichten für Craig-Verächter, offenbar hat der Danny Verträge für (mindestens) zwei weitere Bond-Filme unterschrieben: http://blogs.indiewire.com/theplaylist/daniel-craig-reportedly-signed-on-for-two-more-james-bond-movies-after-skyfall-20120906

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage ich mich nur, ob man auch durch diese 5 Filme ene Geschichte spannt bzw. wie das beim Neuen der Fall ist. Casino Royale und Quantum hatten ja schon ne leichte Verbindung zueinander, auch wenn sie natürlich losgelöst voneinander auch funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage ich mich nur, ob man auch durch diese 5 Filme ene Geschichte spannt bzw. wie das beim Neuen der Fall ist. Casino Royale und Quantum hatten ja schon ne leichte Verbindung zueinander, auch wenn sie natürlich losgelöst voneinander auch funktionieren.

Wenn ich es richtig verstehe, sind in den "5 Filmen" die beiden bisherigen Craig-Bonds und SKYFALL schon mitgezählt; und es war von Seiten der Produzenten ursprünglich wohl beabsichtigt, dass zwischen QUANTUM - meines Erachtens eher nur ein Epilog zu CASINO - und SKYFALL ein größerer Einschnitt sein sollte.

Mein oberflächlich-spekulativer Eindruck aus dem vor ein paar Wochen veröffentlichten Trailer zu SKYFALL ist allerdings, dass es durchaus leichte Kontinuitäten gibt: Ganz offenbar scheint Bond sich in SKYFALL ja zunächst erstmal wieder in den rauschhaften Schmollwinkel zurückgezogen zu haben, wohl immer noch verstört von der großen Enttäuschung/Verbitterung durch die unglückliche Beziehung zu Vesper. Augenscheinlich kehrt er ja erst wieder zu M zurück, als bei MI6 die Hölle ausgebrochen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das war mir schon klar, dass die zu den fünf gehören und das bisschen an Kontinuität würde mir auch genügen, wenn denn dieses kleine bisschen auch wieder dabei ist. Und, aber da müsste ich die Filme nochmal schauen, Chiffre und der Bösewicht aus Teil 2 bzw. Film 2 mit Craig bzw. Quantum ;) hatten doch auch irgendeine Verbindung, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das war mir schon klar, dass die zu den fünf gehören und das bisschen an Kontinuität würde mir auch genügen, wenn denn dieses kleine bisschen auch wieder dabei ist. Und, aber da müsste ich die Filme nochmal schauen, Chiffre und der Bösewicht aus Teil 2 bzw. Film 2 mit Craig bzw. Quantum ;) hatten doch auch irgendeine Verbindung, oder?

Eine direkte Verbindung von Le Chiffre und Mr. Greene gab es wohl eher nicht (es sei denn, dass Mr. Greene der Chef von QUANTUM sein sollte). Aber Mr. White (Jesper Christensen) war natürlich eine sehr starke Verbindung beider Filme.

Anders als Mathis, den man ja in QUANTUM zu meinem Leidwesen unnötig hat sterben lassen (hätte ihn gerne in späteren Bondfilmen mal wieder gesehen), ist Mr. White meiner Erinnerung nach in QUANTUM auch nicht ums Leben gekommen. Theoretisch könnte der noch mal reaktiviert werden, aber ich meine, in SKYFALL ist er definitiv nicht vorgesehen.

Nun ja, und dann gab es natürlich den falschen Ex-Lover von Vesper, der Vesper in CASINO überhaupt erst in ihre fatale Zwickmühle gebracht hat und am Ende von QUANTUM dann von Bond zur Strecke gebracht wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar soll aus der Craig-Bond-Reihe keine große zusammenhängende Saga werden, aber ich fänds nett, wenn man durch Kleinigkeiten merkt, dass die einfach ineinandergreifen und zusammengehören die Filme. Bei den biserigen stand ja eigentlich fast immer jeder für sich, ausgenommen mal das Blofeld öfters als Bösewicht auftras, aber sonst waren das immer nur Filme für sich, die voneinader völlig losgelöst waren und auch in jeder beliebiger Reihenfolge geschaut werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum