Jump to content
Soundtrack Board
Scorechaser

Meine neueste DVD / Blu-ray

Empfohlene Beiträge

Ich bin durch mit der dritten Staffel von Twin Peaks .... und ebenfalls schwer begeistert. Ja, diese neue Staffel knüpft zwar an die beiden ersten an, geht aber auch vollkommen neue Wege, die den einen oder anderen Fan der alten Serie vor den Kopf stoßen (siehe zum Beispiel Amazon-Kommentare). Aber durch die verschiedenen Handlungsorte bekommt die Geschichte eine weitaus größere Dimension, was ihr gut tut. Und Alex, ja! Mir waren auch einige Passagen zu lang ausgedehnt, dies ist ein kleiner Minuspunkt. Dennoch hat die Geschichte mich in den Bann gezogen. Vor allem die Szenen mit dem bösen Cooper oder die mit den Mitchell-Brüdern. Viele Momente mit Dougie waren zum Kreischen komisch. Auch der cholerische FBI-Agent in Las Vegas und vieles mehr. wars das? Das Ende ist schon ein kleiner Cliffhanger und bietet die Möglichkeit einer Fortsetzung. Es muss ja nicht als Serie sein, vielleicht geht da auch ein Film oder eine Mini-Serie mit sehr wenigen Teilen. Für mich ist Twin Peaks immer noch eine faszinierende Serie, die dritte Staffel unterstreicht dies nachdrücklich. Also: Schaufelt euch raus aus der Scheiße!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Osthunter:

Ich bin durch mit der dritten Staffel von Twin Peaks .... und ebenfalls schwer begeistert. Ja, diese neue Staffel knüpft zwar an die beiden ersten an, geht aber auch vollkommen neue Wege, die den einen oder anderen Fan der alten Serie vor den Kopf stoßen (siehe zum Beispiel Amazon-Kommentare). Aber durch die verschiedenen Handlungsorte bekommt die Geschichte eine weitaus größere Dimension, was ihr gut tut. Und Alex, ja! Mir waren auch einige Passagen zu lang ausgedehnt, dies ist ein kleiner Minuspunkt. Dennoch hat die Geschichte mich in den Bann gezogen. Vor allem die Szenen mit dem bösen Cooper oder die mit den Mitchell-Brüdern. Viele Momente mit Dougie waren zum Kreischen komisch. Auch der cholerische FBI-Agent in Las Vegas und vieles mehr. wars das? Das Ende ist schon ein kleiner Cliffhanger und bietet die Möglichkeit einer Fortsetzung. Es muss ja nicht als Serie sein, vielleicht geht da auch ein Film oder eine Mini-Serie mit sehr wenigen Teilen. Für mich ist Twin Peaks immer noch eine faszinierende Serie, die dritte Staffel unterstreicht dies nachdrücklich. Also: Schaufelt euch raus aus der Scheiße!

Bei einem Emmy-Screening hat Lynch bezüglich einer Fortsetzung eher ambivalent geantwortet:

Zitat

When asked by moderator (and self-confessed super fan) Andy Greenwald if he knew this was the ending and if he was writing toward this ending, Lynch replied quickly.

“This is the ending,” he said.

“You knew this was the ending?” Greenwald asked.

“This is the ending,” Lynch said. “It’s right there. You all just saw the ending.”

Whether that means Lynch is writing off the possibility for Season 4 remains unclear, as the director used most of his time on the 45-minute panel to praise his actors. Lynch said playing “five or six” characters was a “walk in the park” for his talented leading man.

Quelle

vor 8 Minuten schrieb TheRealNeo:

Mit dem cholerischen FBI-Agenten meinst du David Lynch? :)

Also du weißt um wen es sich darum handelt?

Lynch war als Gordon Cole niemals cholerisch. Er sprach nur laut, weil er schwerhörig war. ;) Es ist wohl eher dieser hier gemeint:

Ist im Grunde die gleiche Situation wie in Lynchs ERASERHEAD. Ich habe jedenfalls beide Male sehr gelacht. :D
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Birthday-Geschenk vom lieben Kumpel (die hatte er mir letztens  noch im Second-Hand-Laden vor der Nase weggeschnappt...🙂)

61S0FG7AN8L.jpg

The Great Escape - 1963

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elvira is in da house!

Bekannt geworden in den frühen 80ern als Moderatorin ihrer eigenen Show, in der sie billige Horrorfilme angesagt hat, avancierte sie durch ihr schrilles Auftreten und ihr lockeres Mundwerk schnell zur Kultfigur. Cassandra Peterson tritt auch heute mit über 60 Jahren immer noch als Elvira auf und äußerlich scheint sie auch kaum gealtert zu sein.

Der erste Film der Herrscherin der Dunkelheit von 1988 wurde nun von Nameless Media zum ersten Mal auf Blu-ray veröffentlicht. Es gibt ihn momentan nur als Mediabook in verschiedenen Varianten. Ich habe mich für die Retro-Version entschieden.

Neben der tollen Aufmachung und dem Booklet gibt es 160 Minuten Bonusmaterial. Um in Elviras Jargon zu bleiben, könnte man auch sagen, die Ausstattung ist so üppig wie ihre Oberweite. 1f609.png?_nc_eui2=AeFTPBENciGtevNCCZQa8;)

Anfang der 90er Jahre gab es auch zwei Elvira-Computerspiele, die ich noch auf meinem seeligen Amiga 500 gespielt habe. Es waren zwei Graphic Adventures, die allerdings nichts mit dem Film zu tun haben.

Und während draußen ein Gewitter aufzieht, treffe ich mich nun hochauflösend mit der Mistress of the dark. 1f642.png?_nc_eui2=AeGcSYg_M6y6CxTjPClPT

e_4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Film über den schlechtesten Film aller Zeiten? Zweifelsohne ist THE ROOM von Tommy Wiseau ein kleines Phänomen. Ein Film, den man wirklich gesehen haben muss, um es zu glauben. Doch gerade wegen seiner außergewöhnlichen Schlechtigkeit erlangte THE ROOM Kultstatus. Einer der Darsteller, Greg Sestero, der mit Tommy Wiseau eng befreundet ist, schrieb das Buch THE DISASTER ARTIST über die Entstehung von THE ROOM. Dieses Buch nahm sich James Franco als Vorlage und machte einen Film daraus, wobei er neben der Regie auch gleich die Hauptrolle als Tommy Wiseau übernommen hat. Der Film ist nicht ganz der ED WOOD unserer Zeit, aber doch ein gelungenes Portrait über Freundschaft und den unbedingten Willen, seine Träume zu verwirklichen.

Ich habe mir die britische Blu-ray geholt, da sich Warner unverständlicherweise dazu entschlossen hat, den Film im deutschsprachigen Raum nur auf DVD zu veröffentlichen. Und das im Jahr 2018. Auf der britischen Blu-ray befindet sich auch der deutsche Ton, aber den Film sollte man sowieso im Original geniessen. Den Film THE ROOM habe ich natürlich auch in meiner Sammlung, sogar mit einer persönlichen Widmung von Tommy Wiseau. :D

91Y5RW1gvIL._SL1500_.jpg

Disaster Artist [Blu-ray + Digital Download] [2017]

Und den hier gab es zwar schon auf Blu-ray, aber nun gibt es auch eine Collector's Edition davon. ;)

61exWwGAL9L.jpg

Renegade [Blu-ray] [Collector's Edition]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Alexander Grodzinski:

Ein Film über den schlechtesten Film aller Zeiten? Zweifelsohne ist THE ROOM von Tommy Wiseau ein kleines Phänomen. Ein Film, den man wirklich gesehen haben muss, um es zu glauben. Doch gerade wegen seiner außergewöhnlichen Schlechtigkeit erlangte THE ROOM Kultstatus. Einer der Darsteller, Greg Sestero, der mit Tommy Wiseau eng befreundet ist, schrieb das Buch THE DISASTER ARTIST über die Entstehung von THE ROOM. Dieses Buch nahm sich James Franco als Vorlage und machte einen Film daraus, wobei er neben der Regie auch gleich die Hauptrolle als Tommy Wiseau übernommen hat. Der Film ist nicht ganz der ED WOOD unserer Zeit, aber doch ein gelungenes Portrait über Freundschaft und den unbedingten Willen, seine Träume zu verwirklichen.

Ich habe mir die britische Blu-ray geholt, da sich Warner unverständlicherweise dazu entschlossen hat, den Film im deutschsprachigen Raum nur auf DVD zu veröffentlichen. Und das im Jahr 2018. Auf der britischen Blu-ray befindet sich auch der deutsche Ton, aber den Film sollte man sowieso im Original geniessen. Den Film THE ROOM habe ich natürlich auch in meiner Sammlung, sogar mit einer persönlichen Widmung von Tommy Wiseau. :D

THE ROOM ist ja wirklich ein Phänomen, und letzten Endes in seiner außerirdischen Art auch echt ein toller Film. THE DISASTER ARTIST fand ich dagegen furchtbar kitschig, das Seltsame und Verschrobene des Films und der Person Tommy Wiseaus wird vom Hollywood-Narrativ völlig vereinnahmt, gezähmt, erklärt und damit entzaubert. Ein Film über THE ROOM und seinen Macher hätte - wenn überhaupt - genau so seltsam und verstiegen sein müssen wie Wiseau selbst. So ist THE DISASTER ARTIST leider nur straighter, konsumierbarer oscar bait, fernab von der Verstrahltheit, die THE ROOM so faszinierend gemacht hat. 

 

Sonntag war ich mal wieder auf der Filmbörse: 

51L7tEYJSVL.jpg

PREY (Norman J. Warren, 1977)

Norman J. Warrens super stranger und verstörender Psychothriller über einen Außerirdischen, der zwei Lesben in einem Landhaus heimsucht, um ihr Verhalten zu studieren - endlich auf Blu-Ray vom amerikanischen Label Vinegar Syndrome. :) 

 

91IW1wxZCXL._SL1500_.jpg

JUST BEFORE DAWN (Jeff Lieberman, 1981)

Von Jeff Liebermans Slasher-Perle ist zwar kürzlich auch eine deutsche BD erschienen, aber qualitativ vertraue ich mittlerweile doch eher auf die britischen und amerikanischen Veröffentlichungen. Haben in der Regel auch die schöneren Cover und sind insgesamt liebevoller gestaltet. 

 

51a6FWhEYjL.jpg

MANNEN PA TAKET (Bo Widerberg, 1976)

Widerbergs einziger wirklicher Actionfilm. Und auch das Genre hat er perfekt beherrscht. Letztes Jahr erstmals auf 35mm im Deutschen Filmmuseum gesehen - ich glaube gehört zu haben, dass auch die DVD von einer Positivkopie abgetastet wurde...

 

51KCKtRfEAL.jpg

LES MÉMÉS CANNIBALES (Emmanuel Kervyn, 1988)

Eigentlich hasse ich Fun-Splatter - da ich mich aber gerade mit belgischem Horror- und Undergroundfilm beschäftige, muss ich den nun mal nachholen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Sebastian Schwittay:

THE ROOM ist ja wirklich ein Phänomen, und letzten Endes in seiner außerirdischen Art auch echt ein toller Film. THE DISASTER ARTIST fand ich dagegen furchtbar kitschig, das Seltsame und Verschrobene des Films und der Person Tommy Wiseaus wird vom Hollywood-Narrativ völlig vereinnahmt, gezähmt, erklärt und damit entzaubert. Ein Film über THE ROOM und seinen Macher hätte - wenn überhaupt - genau so seltsam und verstiegen sein müssen wie Wiseau selbst. So ist THE DISASTER ARTIST leider nur straighter, konsumierbarer oscar bait, fernab von der Verstrahltheit, die THE ROOM so faszinierend gemacht hat.

Och, als so schlimm empfand ich das gar nicht. Mich hat eher gestört, dass Dave Franco immer so aussah, als würde er eine schlechte Perücke tragen (was er wohl auch tat). ;) Und ich glaube, dass es gestellt gewirkt hätte, wenn man versucht hätte, den Film so verschroben zu machen, wie THE ROOM ist. Das hätte dann schon jemand machen müssen, der selbst so tickt und selbst dann bestünde die Gefahr, dass es so wirkt, als wolle jemand so tun als ob. Ich glaube, sowas wie THE ROOM kann man nicht wiederholen, selbst Tommy Wiseau könnte das wohl nicht mehr. Und der Film basiert eben auf dem Buch, in welchem Greg Sestero nun mal so offen über Wiseau erzählt und was sein Antrieb war. Von daher finde ich den Film schon gelungen, ja, auch leicht bekömmlich. Aber es hätte auch schlimmer werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb scorefun:

BRAINDEAD auch?

Oder BAD TASTE. Oder MEET THE FEEBLES. ;) Wobei letzterer nun ja quasi als Neuauflage bald in die Kinos kommt, wenn man dem Trailer trauen kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Jackson-Filme nehme ich davon mal aus, die sind ja quasi die Prototypen des Subgenres und noch entsprechend originell. Vieles von dem, was im Fahrwasser dieser Filme entstanden ist, finde ich aber einfach nur ermüdend und oft auch schlicht doof. Die ganze Entwicklung des Genrefilms hin zur Partyfilm- und Trash-Kultur (SchleFaZ, Asylum, etc.) laste ich bis zu einem gewissen Grad auch dem Fun-Splatter-Subgenre an, da es vielleicht den größten Teil zur Ironisierung und Verballhornung des exploitativen Horrorfilms beigetragen hat... 

Insgesamt präferiere ich dann doch eher die düsteren, pessimistischen (Gore-)Horrorfilme der 70er, denen halt leider durch den Fun-Splatter in den 80ern nach und nach das Publikum entzogen wurde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neu im Regal:

91Jz5hcLfpL._SL1500_.jpg

Die Verlegerin [Blu-ray]

Und hier wurde die erste Box neu aufgelegt. Die ersten sechs Folgen mit Philip Michael Thomas als Partner von Bud waren lange vergriffen und nur recht teuer zu erstehen. Aber das ist nun vorbei. Eine der wenigen Ausnahmen, wo ich mir noch DVDs kaufe, da eine Blu-ray davon wohl ausgeschlossen ist. Auch auf Nachfrage beim Label hieß es, dass man keine Blu-ray plane, da kein HD-Master dazu vorliegen würde.

A1JzKFNBcuL._SL1500_.jpg

Zwei Supertypen in Miami - Alle 6 Filme in der Originalbesetzung auf 3 DVDs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

return-of-the-living-dead-mediabook.jpg

Return of the Living Dead 3 - Limited Mediabook Edition [Blu-ray+DVD]

Endlich gibt es den dritten Teil der Reihe in echtem HD. Die seit längerem schon erhältliche Blu-ray ist leider ein Upscale, was man am Bild auch deutlich sieht. Nun gibt es die ungekürzte Unrated-Version mit massig Extras als Mediabook. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer meiner Lieblingsfilme im Splattergenre,
Den ich bei Erstsichtung aus der Videothek aus Unwissenheit nur in der FSK16 Fassung mitgenommen hatte
Die ungeschnittene Version habe ich erst später genießen können und es war schon krass,was da alles fehlte
Bildqualität der DVD ist mäßig, ein Upgrade wäre also durchaus überlegenswert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der alten Videotheken-Fassung fehlen 13 Minuten. ;) Die ersten beiden Teile gibt es auch schon als Mediabook, aber da werden sicherlich noch Amarays nachkommen. Ob dann auch das ganze Bonusmaterial dabei ist, ist fraglich, da das Meiste davon auf einer Extra-Disc untergebracht ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da denkt man, man hat schon alles gesehen...Gestern wie immer einkaufen gegangen in unserem kleinen Rewe-Markt hier im Ort und was steht da in einem Regal kurz vor der Kasse? Eine Box mit BLACK PANTHER als DVD und Blu-ray. Warum das so außergewöhnlich ist? Der offizielle Veröffentlichungstermin ist erst kommenden Donnerstag und als ich heute in der Stadt war und mal in den Media Markt und Müller schlenderte, war da keine Spur weit und breit von BLACK PANTHER zu sehen. Also hat der Film seine Heimkino-Premiere in einem kleinen Rewe-Markt am Rande von Nürnberg. :D

71PATUUp88L._SL1200_.jpg

Black Panther [Blu-ray]

Und da ich schon mal im Media Markt war...;)

713H4Hap6sL._SL1200_.jpg

Barb Wire - Unrated (Turbine Steel Collection) [Blu-ray] [Limited Edition]
81N-XEcZR4L._SL1500_.jpg

It comes at night [Blu-ray]
916fC9OopwL._SL1500_.jpg

Big Fish [Blu-ray]

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum