Jump to content
Soundtrack Board
Souchak

Varèse Sarabande Club: THE RED PONY (Goldsmith), ENEMY MINE (Jarre), DIE HARD 2 (Kamen)

Empfohlene Beiträge

nach gradigem Lauschen von Die Harder auch nochmal festgestellt wie leicht man Don Davis raushören kann in den Cues, die er "orchestriert" hat... bei Newmans AIR FORCE ONE ja auch überdeutlich zu hören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

btw, find THE RED PONY sehr schön! da kommen Goldsmith Fans ja auf keinen Fall dran vorbei... auch sonst find ich den trotz seines Alters und "nur" TV-Film doch sehr gelungen und schön... introspektives Americana... seufz

Kann ich nur zustimmen. Eine echte kleine Perle, die hier leider etwas untergegangen ist... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn - so schnell waren die noch nie: Die Hard 2, Man on Fire & Enemy Mine gerade vom Postboten bekommen. Ging sogar mal wieder ohne den Zoll ^_^.

Mit knapp 60 Euronen ist es dann doch ganz gut gelaufen und ich freue mich aufs anhören. :music:

Ich hoffe meine kommt auch in den nächsten Tagen an! (Wartet noch wer auf seine Bestellung direkt von VS aus den USA?)

Ich kann es kaum erwarten Die Hard 2 in voller Länge zu hören (komplettes Snowmobile Chase, Fight on the Wing und alle möglichen Variationen des "And If He Alters It?"- Motivs :D ). Und dann noch DH 3 von La La Land! Eine wahrlich gute Zeit ein Kamen-Fan zu sein B) Ich bin gespannt was da die nächsten Monate noch kommt...

Vielleicht Lethal Weapon 1-4? Frequency? Event Horizon? Robin Hood? Oder eher unbekannte/skurrile Sachen? Freu mich über alle Sachen vom KAMENIZER ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Sebastian Schwittay:

51gByW4Yx6L.jpg

DIE HARD 2 (Michael Kamen)

Die Tage mal wieder die Deluxe Edition von Kamens wohl bestem DIE HARD-Score genossen. Eine feine Edition, und eine durchaus sinnvolle Erweiterung (und das sage ich, der Expandierungen meist ablehnt), so gibt es doch fast eine halbe Stunde tolles Material, das auf dem eigentlich schon sehr gut zusammengestellten Albumschnitt von 1990 gefehlt hat. Darunter:

- das aggressive, beinahe hysterisch wirkende motivische Material für Major Grant und seine Militaristen-Truppe ("The Army's Arrival / The Idea"), mit seiner affektierten Charaktermischung aus Aufschrei, rhythmischer Punktierung und weitem Intervallsprung nach unten (interessant, dass diese Motive in ihrer hysterischen Kreischigkeit so auffallend wenig Männlichkeit assoziieren... ;) )

- die Musik für den Skywalk-Shootout ("Skywalk Shootout"), mit einigen Passagen, von denen ich vermutet hatte, dass sie erst für DIE HARD WITH A VENGEANCE komponiert wurden - in der entsprechenden Szene in DIE HARD 2 sind sie mir in der Tat nie aufgefallen (im dritten Film zu hören, als McClane und Zeus per Taxi aus Harlem fliehen)

- "John Punches Esperanza" (hier kommen besonders schön die eskalativen Orchestrationen von Don Davis durch - würde mich nicht wundern, wenn Davis hier prominenter involviert war, möglicherweise sogar mitkomponiert hat)

- sowie natürlich die über zehnminütige "Fight on the Wing"-Sequenz, für die Kamen altes Demo-Material aus einer von ihm vertonten AMAZING STORIES-Episode von 1985 neu orchestriert und aufgenommen hat (in DIE HARD WITH A VENGEANCE - in wiederum neuer Einspielung - wiederverwendet bei Jeremy Irons' finalem Helikopter-Absturz). 

Gerade in der "Fight on the Wing"-Sequenz gehen mit Kamen alle Gäule durch - das sich Bartók- und Strawinsky-ähnlich in perkussiver Zellenstruktur Suhlende wirkt gar nicht mehr wie schnitt- und bildsynchrone Filmmusik, sondern eher wie Teile eines modernistischen Konzertwerks. Kamen und seine Orchestratoren sind regelrecht verliebt in die Hypertrophie, in das Band aus abwechselnd klirrenden Stabglocken- und donnernden Pauken-Akzenten, die ihren Akzentcharakter schon lange verloren haben, und zu einem durchgehenden, minimalistischen Dauerton des Außer-sich-seins werden. Für meine Begriffe zeigt sich an DIE HARD 2, wie sich in dieser Zeit, in den frühen 90er Jahren, viele glückliche Fügungen in der Hollywood-Filmmusik ergeben, sich die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort getroffen haben, um ihrer Lust am musikalisch Hypertrophen und an der modernistischen Extraversion zu fröhnen. Orchestratoren wie Robert Elhai und Don Davis, Komponisten wie Michael Kamen und Elliot Goldenthal als Speerspitze einer Bewegung, die sich rekordverdächtig schnell, innerhalb nur weniger Jahre in den Mainstream eingefressen, und sogar in der Ausrichtung eher "softere" Komponisten wie James Newton Howard, James Horner und John Williams mitgerissen hat. Ein zeitlich und örtlich eng auf eine Dekade begrenztes, mit Don Davis' eigener Filmmusik zu THE MATRIX - als letztem Höhepunkt - bereits wieder abebbendes film- und filmmusikhistorisches Phänomen, das (irgendwann) nochmal einer ausführlichen akademischen Erschließung bedarf...

Dazu noch eine Frage an die anderen Kamen-Experten (sofern die hier überhaupt noch unterwegs sind...): vermisst habe ich die Musik zum panischen Chaos im Dulles Tower, nachdem die Terroristen das erste Mal die Systeme lahmlegen und die Rollfeld-Beleuchtung abschalten. Das Motiv ist auf dem 2-CD-Album nur für ca. zehn Sekunden am Anfang von "Shootout and Snowmobile Chase" zu hören, aber sonst nicht...

Wurde das im Film einfach aus der späteren Szene getrackt und vom Music Editor etwas in die Länge gezogen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Schade, die Kamen-Spezialisten sind wohl schon lange nicht mehr aktiv hier...

Ja, besonders Mink fehlt hier in dem Fall wirklich sehr. Der hätte dir diese Frage ohne Probleme beantworten können. Gab es aber nicht mal einen Thread, in dem er eine detaillierte Analyse über die Musik geschrieben hat. Ich weiß aber gerade nicht, ob er das nur für Teil 1 oder auch für Teil 2 gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb TheRealNeo:

Das war glaub nur Teil 1.

Ist er denn mit Ankündigung verschwunden?

Nein, einfach so.. soviel wie ich weiß. Vielleicht kennt ihn ja jemand privat und kann ihm sagen, dass Sebastian da mal Hilfe braucht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum