Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

"J R" von William Gaddis.

Hat nichts mit Dallas zu tun, da das Buch schon 1975 erschienen ist. Die Wikipedia behauptet aber, dass die Serienmacher Mr. Ewing nach diesem Buch benannt haben. Da es hier auch um Machenschaften in der Wirtschaft geht, ein nicht fern liegender Gedanke.

Story: ein 11-jähriges Finanzgenie spekuliert mit Hilfe seines Musiklehrers sich einen riesigen Konzern zusammen. Das ganze ist schön ironisch geschrieben und macht Spaß zu lesen, obwohl die Form etwas gewöhnungsbedürftig ist: das Buch besteht zu 95% aus wörtlicher Rede, bei der nicht immer ganz klar ist, wer das gerade sagt.

Die Literaturkritik behauptet, dass J R eines der besten Bücher der amerikanischen Gegenwartsliteratur sein soll: ganz so begeistert bin ich nicht, aber wenn ihr mich fragen würdet, ob ich es weiterempfehlen könnte, dann würde ich sagen: Ja!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iLLumination

eigentlich lese ich "ABC Musik - Allgemeine Musiklehre", aber das is teilweise sehr schwer zu verstehen, finde ich. also hab ich erstmal beschlossen was für meine notenlehre zu tun und mir "Endlich Noten lernen" gekauft. das is eine sammlung von karteikarten und es macht wirklich spaß so zu lernen! dann für den praktischen teil an der e-gitarre hab ich mir "Garantiert E-Gitarre lernen" gekauft. hab ja jetzt ferien und kann mich jetzt gut auf notenlehre und gitarrespielen konzentrieren :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, wenn ich mal wieder etwas Zeit zum Lesen habe (vielleicht sogar jetzt in den Osterferien :D ), dann nehme ich mir mal Clive Barkers COLDHEART CANYON vor, den ich mir schon vor gut einem Jahr gekauft habe. Wird mein erstes Buch von Barker sein - kennt sonst jemand Bücher von ihm?

Mir ist bis jetzt nur sein HELLRAISER-Zeuch bekannt, und das trifft meinen Geschmack eigentlich ganz gut. :P

3453879597.03.LZZZZZZZ.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun, wenn ich mal wieder etwas Zeit zum Lesen habe (vielleicht sogar jetzt in den Osterferien :D ), dann nehme ich mir mal Clive Barkers COLDHEART CANYON vor, den ich mir schon vor gut einem Jahr gekauft habe. Wird mein erstes Buch von Barker sein - kennt sonst jemand Bücher von ihm?

Mir ist bis jetzt nur sein HELLRAISER-Zeuch bekannt, und das trifft meinen Geschmack eigentlich ganz gut. :P

3453879597.03.LZZZZZZZ.jpg

Clive Barker ist mein persönlicher Lieblingsautor, seit ich seine Bücher des Blutes gelesen habe, bin ich absolut fasziniert von diesem Autor. Er schafft es wirklich in das Unterbewusstsein seiner Leser einzudringen und unglaubliche Bilderlandschaften dort entstehen zu lassen. Neben den Büchern des Blutes, sechs an der Zahl, mit Kurzgeschichten, die später auch ganze Filme wurden, wie z. B. Candyman, ist mir vor allem sein Roman "Das Haus der verschwundenen Jahre" ans Herz gewachsen, eine Art Erwachsenen-Horror-Märchen mit Illustrationen von Barker selbst. Aber auch seine anderen Bücher, Gyre, Cabal, Jenseits des Bösen, Stadt des Bösen, Das Sakrament, Galileo und Spiel des Verderbens sind sehr lesenswert, sie heben sich von den anderen "Horror"autoren deutlich ab, wobei Barker doch eher in die Ecke Fantasy-Horror gehört. Nicht umsonst nannte Stephen King Clive Barker "Die Zukunft des Horrors"...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tad Williams: Otherland. Fluß aus blauem Feuer.

(Der zweite Band des Roman-Zyklus)

Den ersten Teil, Stadt der goldenen Schatten, habe ich gerade durch.

In diesem Teil der Fantasy-Geschichte, die hauptsächlich in einer virtuellen Welt spielt, gab es übrigens recht interessante Passagen zum Thema Filmmusik:

Eine Figur ist aufgrund ihrer Neuro-Implantate fähig, sich ihren eigenen inneren Soundtrack zu schaffen und ihre Handlungen mit für sie passender Musik zu untermalen. Lustigerweise ist das einer der übelsten, brutalsten und mordlustigsten Bösewichter, der in der Geschichte vorkommt. Er nutzt daher häufig seine Fähigkeit, seine grausamen Vergewaltigungen und Morde zu scoren. Es wird dann im Zusammenhang mit seinen Übeltaten so richtig schön plastisch beschrieben, wie er seine Musik komponiert und arrangiert, einen treibenden Rhythmus entwickelt, und darüber einige Bläsersätze setzt etc. ... :D

Mal schaun, was dieser Charakter im zweiten Teil für Auftritte hat und was er für Sounds produziert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Lese gerade Red Rabbit von Tom Clancy

Der wurde glaube ich noch nicht verfilmt, oder?

Wenn, dann will ich auch den Film sehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
The Salesman / Der Verkäufer ~ habe den Namen vergessen ...

Joseph O' Connor - das Buch ist anscheinend nicht in Amazon gelistet, aber man findet sich gut mit ihm zurecht. Ein irischer Autor; in dem beigelegten Lesezeichen ist von einer Verfilmung die Rede, die ich bis jetzt noch nicht entdeckt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hehe Ich wünsch dir viel Glück für deine Magisterarbeit.:P

Bevor ich's vergess: Danke für Deine Wünsche. Ich kann seelisch-moralische Unterstützung bei sowas gut gebrauchen :rolleyes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Malleus Maleficarum - Der Hexenhammer, von Heinrich Kramer (Institoris)

erschienen Ende 15. Jahrhundert auf Lateinisch;

dreiteiliges Werk zur Erkennung und Vernichtung der Hexen und Zauberer, gilt als Anfeuerer (:lol:) der Hexenverbrennungsbewegung in den folgenden Jahrhunderten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast iLLumination

ich freu mich übrigens schon auf jerry goldsmiths biografie. die bestell ich mir direkt, wenn sie rauskommt. wäre übrigens dann meien erste biografie, die ich lesen...

http://www.jerrygoldsmithonline.com/spotlight_biography_preview.htm

bin leider immernoch an "illuminati" dran - wenn das Wetter wieder besser wird, dann lese ich auch wieder mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade Diabolus durch. Nachdem ich vorher die anderen Bücher von Brown gelesen hatte, konnte ich die Handlung schon vorhersehen weil das Muster in allen Büchern gleich ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SPRENGSTOFF - Richard Bachmann, alias Stephen King

Eines von seinen frühen Büchern, die er unter diesem Pseudonym geschrieben hat. Weitere sehr gute Bachmann-Romane sind AMOK, TODESMARSCH und MENSCHENJAGD. Sehr dystopisch und beklemmend, psychologisch teilweise hochinteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Klang der Zeit - Richard Powers

Eine Familiensaga über eine jüdische UND schwarze Familie, die in Amerika lebt und als Musiker Karriere machen. Gefällt mir bisher sehr gut, und die Literaturkritik war bei dem Buch geradezu euphorisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum