Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Ich könnte mir vorstellen, dass McCallum an Bord bleibt. Der war Angestellter von Lucasfilm, produzierte auch "Red Tails" wieso sollte er das nicht bleiben. Fraglich ist, ob er nun bei den neuen "Star Wars"-Filmen wieder Produzent ist oder vielleicht auch nur beratend tätig wird. Der ist seit 20 Jahren dabei (also seit "Young Indy")...

Ach ja, schon gesehen? http://www.spiegel.de/netzwelt/web/mashups-disney-kauft-lucasfilm-fans-starten-disneystarwars-a-864413.html

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja die bsherigen Romane oder Comics hatten ja auch nicht Lucas-Treatment zur Vorlage.;)

Horrorszenario für die CGI-Fans hier....der nächste Schritt Luke usw. bzw. Mark Hamill sind als verjüngte CGI-Versionen dabei.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist so ein doofer Irrglaube bei Disney. SIngen die Avengers? Singt man plötzlich bei Pixar?...Also. ;)

Sorry, bin in Bezug auf Disney ein gebrandtes Kind. :)

Episode 7: Young Jar-Jar & the Ewoks

Liegt hoffentlich an Halloween dass Du da so eine Schauergeschichte auf lager hast *fürchtet sich*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OMG. Ich hatte gerade einen Alptagtraum. Was, wenn Williams den Taktstock beiseite legt und nun wirklich Hans Zimmer bei "Star Wars" an die Reihe kommt? Das wäre ein halber Weltuntergang.

Ich vermute eher, dass Alan Menken den Taktstock übernimmt und ein gutes Dutzend Songs über den Film verteilt. :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun mal im ernst Leute.

Disney ist doch eine Top-Adresse für wahrlich große Filmunterhaltung.

Sicher, bekannt wurden sie mit Zeichtrick, Tierdokus und anderem "Kinderkram".

Das das Studio auch anderes kann hat es vielfach bewiesen.

Die Studiobosse sind doch nicht bescheuert und machen aus einer 4 Milliarden Investition eine niedliche Musicaltrilogie für die ganz Kleinen.

Sollte es eine neue Trilogie geben ist mit dem heutigen Verkauf die Chance gestiegen. Das ein fähigerer Regisseur die Inszenierung uebernimmt.

DAS ist doch eine gute Nachricht.

Obwohl mir ein Reboot der Prequels mit anderer Storyline lieber wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

John Carter war von Disney und mal abgesehen vom finanziellen Flop, war der gut. Optisch wohl auch sehr die Star Wars Prequels, aber was solls...Mit Carter wurde es nichts also holt man sich das Star Wars-Franchise.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich stehe ich dem Ganzen auch sehr positiv gegenüber - zumal Lucas weiterhin die Hände im Spiel hat. Ein bisschen ins Grübeln bringt mich jedoch die Strategie von Disney: Niemand gibt 4 Mrd. Dollar aus, um dann untätig auf den Markenrechten zu sitzen. Deshalb wird der hauptsächliche Ansporn bei der Bekanntgabe einer neuer Trilogie gewesen sein, dass das teuer eingekaufte Rennpferd nun auch rennen MUSS - einzig aus dem Grund, um Profit abzuwerfen.

Ich bin nicht so naiv zu glauben, dass die PT damals aus reiner Nächstenliebe entstanden ist. Doch damals konnte Lucas wenigstens noch argumentieren, dass die Technik endlich soweit war, dass die Geschichte zu einem Ende gebracht werden musste, dass wasauchimmer. Ich kann mir vorstellen, dass Lucas in den vergangenen Jahren schon mit einer dritten Trilogie geliebäugelt hat. Aber die Entscheidung wird letztlich bei Disney gefallen bzw. wird Grundvoraussetzung für den Deal gewesen sein. Das ist ein leichter qualitativer Unterschied. Naja, wenigstens bleibt Lucas zu einem gewissen Teil mit an Bord.

Und wer weiß, vielleicht kommt aus der Gleichung "neuer Regisseur + neuer Autor + Lucas als Berater" ja wirklich ein neues "Empire strikes back" heraus... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

John Carter war von Disney und mal abgesehen vom finanziellen Flop, war der gut. Optisch wohl auch sehr die Star Wars Prequels, aber was solls...Mit Carter wurde es nichts also holt man sich das Star Wars-Franchise.:D

Schade dass es nix wurde mit John Carter ... :-(

Von dem Film haett ich gern ne Fortsetzung gesehen....

Hatte mir gefallen, ganz besonders in 2D...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun mal im ernst Leute.

Disney ist doch eine Top-Adresse für wahrlich große Filmunterhaltung.

Sicher, bekannt wurden sie mit Zeichtrick, Tierdokus und anderem "Kinderkram".

Das das Studio auch anderes kann hat es vielfach bewiesen.

Disney stellt im Kreativ-Bereich schon seit Jahren, ach: Jahrzenten nichts eigenes mehr auf die Füsse, jegliches Talent, jede zugkräftige Marke wurde eingekauft. Ich kann die Haltung von Bob Iger nachvollziehen, immer schön auf sichere, bewiesene, etablierte Marken zu setzen: Als sich Disney im Filmbereich zuletzt was getraut hat und Miramax eingekauft hat, war das der Disney-Führung irgendwann doch zu heikel, der Mega-Flop JOHN CARTER hat dann auch gezeigt, dass sich ein Spektakel dieses Kalibers, eine Franchise-Granate à la STAR WARS oder LORD OF THE RINGS eben nicht nur mit viel Geld zum Erfolg machen lässt.

Und, Martin, was war denn der letzte tolle Disney-Film? Ambitioniert, handwerklich weit vorne und bemerkenswert erfolgreich?

Grundsätzlich stehe ich dem Ganzen auch sehr positiv gegenüber - zumal Lucas weiterhin die Hände im Spiel hat. Ein bisschen ins Grübeln bringt mich jedoch die Strategie von Disney: Niemand gibt 4 Mrd. Dollar aus, um dann untätig auf den Markenrechten zu sitzen. Deshalb wird der hauptsächliche Ansporn bei der Bekanntgabe einer neuer Trilogie gewesen sein, dass das teuer eingekaufte Rennpferd nun auch rennen MUSS - einzig aus dem Grund, um Profit abzuwerfen.

Der Profit ist im STAR WARS-Deal ab Vertragsunterzeichnung sicher, da draussen gibt es genug Computerspiele, Bücher, Comics, Lego-Artikel und andere Lizenzware. Nee, ich glaube bei der Ankündigung von Ep.7-9 geht es (auch) um ein Image-Ding: Hätte Disney nur das bestehende STAR WARS-Material weiter- und ausgewertet, hätte man dem Maus-Konzern vorwerfen können und müssen, nur Zweit- und Nachnutzer von Lucas zu sein. Aber jetzt muss man eben anerkennen, dass Disney dieser "Saga" eben noch etwas Substanzielles hinzufügt - dass dann (keine Meinung, sondern wissenschaftlich beweisbar) besser sein wird und muss als dem ollen George seine ... prequels.

BTW: Bei dem über starwars.com geposteten Video (danke nochmal, Olli) betont Lucas, er wolle aus dem "film business" aussteigen. Bielleicht gibts ja in zwei Jahren dann RED TAILS 2. Oder THX 1137 - THE STORY BEFORE. Oder was richtig Gutes...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab die Info heut Früh um 4:00 als SMS gelesen und konnte nachher nicht mehr einschlafen lol

Das liegt jetzt nicht mal dran, dass das eine gute oder schlechte Nachricht ist, nein keine Ahnung damit hab ich mich noch gar nicht wirklich auseinander gesetzt.

Es ist nur so... ich bin, wie wahrscheinlich viele hier, mit SW aufgewachsen und diese News kommt so plötzlich und völlig unerwartet, dass es im ersten Moment einfach nur surreal erscheint. Irgendwie ist meine Weltordnung gerade völlig durcheinander gebracht worden und ich bin immer noch geschockt. Manche Sachen müssen einfach bestehen bleiben, damit man sich daran festhalten und in Sicherheit fühlen kann. Das is wie wenn sich dein Bruder von seiner langjährigen Frau trennt scheiden lässt oder dein bester Freund ins Ausland geht. Das passt einfach nicht in deine Welt und lässt dich hilflos und allein zurück.

Ja es ist immer noch unglaublich... und irgendwie... irgendwie passt es einfach nicht. Ich fühl mich als ob ich gestern in der realen Welt zu Bett ging und heute in einer alternativen Dimension aufgewacht bin.

Das Raumzeitkontinuum wurde zerstört! Hilfe Doc!!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anmerkung: Vielleicht ist Disney kein perfektes neues STAR WARS-Heim, aber wäre ein Kauf von Lucasfilm durch Apple, Facebook, Google oder eine Investorengruppe aus Shanghai besser gewesen?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum