Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hallo Christopher,

 

ein ganz herzliches Willkommen im Soundtrack-Board-Forum! :) ... Schön, dass Du den Mut aufgebracht hast, den entscheidenen Schritt in die Filmmusik-Fan-"Hölle" zu gehen :D . Ich jedenfalls wünsche Dir viel Spaß in unserer kleinen Plauderrunde.

Was die Egos und Geschmäcker betrifft: Nun ja, bellende Hunde beißen nicht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Japs, nur spielen.
(ganz schnell alle Verbände und fehlenden Finger verstecken) :D

 

Im Grunde geht es hier schon recht friedlich zu, jeder akzeptiert so gut wie es geht, die Meinung des anderen und aneinandergerasselt wird oft nur kurz.

 

Sonst gibts wohl noch die Lager der subjektiven und der objektiven Betrachtungsweise. Aber wir gehen uns gegenseitig gut aus dem Weg und Kriege werden nur noch selten geschlagen. Also, wie Mr. Souchak schn sagte: Wir sind lieb. Oft.... Meistens........ :D

 

 

Wie auch immer, auch von mir als Teammitglied: Herzlich Willkommen an, bzw. im Board, Christopher! Hoffe, du fühlst dich hier wohl und dass wir noch einiges von dir lesen :)

 

Aber sei gewarnt: Übermäßiges Nutzen des Forums und Austauschen mit anderen Fans kann zu Freundschaften und leerem Geldbeutel führen, wenn du zu vielen Empfehlungen folgst... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Herzlich Willkommen Christopher! Wir hatten ja schon kurz das Vergnügen.  :) Was Hook, Indiana Jones und Star Wars angeht, da hatten wir wohl die gleiche filmmusikalische Nanny zu dieser Zeit. (Wie bei einigen anderen auch).

 

Deine Auffassung von Foren teile ich uneingeschränkt und du wirst sehen, dass auch hier nur mit Wasser gekocht wird. Der Wurm Ouroboros beißt sich auch hier in den Schwanz. Zuweilen aber geht es recht munter und tiefsinnig zu und ich freue mich da auf deine Beteiligung! Und viel Spaß dabei.  :)

 

Wenn es nicht mehr ausschließlich Williams ist, welche anderen Filmmusikschaffenden haben denn da einen Platz in deinem Herzen erobert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh...

"Heilig ist mein Herd: heilig sei dir mein Haus"
Nun, habt Dank für den warmen Empfang! ;)

 

 

Wenn es nicht mehr ausschließlich Williams ist, welche anderen Filmmusikschaffenden haben denn da einen Platz in deinem Herzen erobert?

 

och.. wenn ich da Anfang - hör ich nicht mehr auf... dennoch....

 

Jerry Goldsmith und Bernard Herrmann stehen bei mir außer Konkurrenz. Alex North, Elliot Goldenthal und Miklos Rozsa, Korngold und Steiner sind auch eine Kategorie für sich.

 

Dann kommen welche von denen ich noch nicht so viel kenne, von denen ich aber vermute, dass sie auch in der oberen Kategorie landen werden

Waxman, Friedhofer, Doyle, Poledouris, Glass 

 

James Newton Howard hat mir so bis 2005 auch immer sehr gut gefallen - James Horner hat zwar mit Ende der 80er alles gesagt, was er zu sagen hatte, macht aber, vor Allem als Kenner "Klassischer Musik (also eher Romantik, Postromantik) viel Spaß - für mich jedesmal eine Herausforderung sog "Hornerismen", bzw. Referenzen zu anderen werken zu finden :P Auch er ein oder andere Zimmer weiß zu begeistern

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The name is Tombola, Thomas Tombola.

 

Aus der Begrüßung lässt sich schon erahnen, woher der Wind weht - ich bin Bond-Barry-ianer ;-) Nein, also nicht nur, aber John Barry hat mich in die Welt der Soundtrack gebracht.

 

Ich bin 29, wohnhaft im österr. Innviertel, und vor ca. 10 Jahren habe ich angefangen mich für die alten Bond Filme zu interessieren. Aber begonnen hat mein Interesse für Soundtracks schon viel früher...

 

Eigentlich ist wohl mein kleiner Bruder verantwortlich dafür. Er war als 12-jähriger, also vor ca. 15 Jahren ein Indiana Jones Fan, und hatte zu Weihnachten mal den "Las Crusade" Soundtrack bekommen - der hat mich sehr beeindruckt und mein Interesse für Filmmusik geweckt.

 

Ich selbst bin Plattensammler - in erster Linie (seit ca. 1998) ist Hip Hop mein Hauptineressensgebiet. Meine Plattensammlung umfasst mittlerweile ca. 1.500 Veröffenlichungen - davon knapp 1.000 Hip Hop Platten aber auch gut 150 Soundtracks. Was ich gleich klarstellen möchte: es mag vielleicht ignorant klingen, aber CD Veröffentlichungen - egal welchen Genres - interessieren mich null komma nix - entweder ein Album/eine Single erscheint auf Vinyl, oder ich ignoriere sie, ganz einfach.

 

Meine Liebe zum Hip Hop hat mich dann auch definitiv zum Soundtrack (Platten) sammeln gebracht: Der ein oder andere mag vielleicht den Film "Ghost Dog" von 1999/2000 kennen - für mich als jungen, 16-jährigen Hip Hop Fan war das was ganz besonderes  - Soundtrack vom großen RZA vom Wu-Tang Clan. Ich hab mir den Film 2x im Kino angesehen, aber eigentlich nur wegen der Musik. Und dann die Vinyl Version gleich im Musikladen meines Vertrauens vorbestellt. Aber dann kam die Ernüchterung - wie einige vielleicht wissen, kam davon nur die "Music from and Inspired by the Movie" Version raus, die mit dem Soundtrack praktisch nichts zu tun hatte... Da begab ich mich dann auf die Suche nach der "richtigen" Filmmusik. Bei einem anderen Händler erfuhr ich dann, dass die CD nur in Japen erschienen war und für 600 Schilling (damals ~90 Euro) als Import erhältlich wäre - nein danke! Da wurde - wie damals üblich - halt das 56k Modem angeworfen, Napster aktiviert und in nächtelangen Sessions jeder Track einzeln mit 3-6 k/sek gesaugt... ;-)

 

Mittlerweile - dank discogs - weiß ich, dass dieser Soundtrack sogar auf Vinyl erschienen ist, und er steht ganz oben auf meiner Wunschliste.

 

Dann, so ca. vor 10 Jahren, begann ich - wie schon erwähnt - mich für die alten Bond-Filme zu interessieren. Am meisten gefiel mir dabei die Musik von John Barry und so begann ich dann bald, mir über ebay uä die Schallplatten zu kaufen.

 

"Im Geheimdienst Ihrer Majestät", "Goldfinger" und "The Living Daylights" zählen noch immer zu meinen absoluten Favoriten was Soundtracks anbelangt.

 

Auf Flohmärkten kaufe ich seitdem praktisch jeden Soundtrack der mir in die Hände fällt (halt in erster Linie John Williams - den ich sehr schätze - und co, aber ich nehme alles was ich kriegen kann).

 

In letzter Zeit kommt ja - zum Glück - wieder mehr Filmmusik auf Vinyl raus, und da kaufe ich mir eigenlich das meiste davon, egal ob Zimmer, Tyler Bates, Mansell, Martinez, Beltrami oder wer auch immer.

 

Besonders gefreut habe ich mich letztes Jahr über dei "Batman Begins" 2LP VÖ, die ich zum Glück bei Amazon bekommen habe. Andere besonders schöne Stücke meine Sammlung sind zB ein "Mary Poppins" Soundtrack auf 10" oder die "Casino Royale" Colgems Stereo Pressung.

 

Was ich - für andere Musikrichtungen offenen - Personen auf jeden Fall ans Herz legen möchte, sind folgende Alben:

 

- Sex Mob - "Sex Mob Does Bond": (Free) Jazz Versionen von James Bond Liedern - "Dawn Raid at Fort Knox" oder "Battle at Piz Gloria" sind einfach nur genial adaptiert.

 

- DJ Buzz - "Cosmic War of the Planets": imaginärer Hip Hop Instrumental Soundtrack zu uralten Sci-Fi B-Movies - erschienen auf LP+DVD, limitiert auf 888 Stück (noch immer zum Schnäppchenpreis erhätlich bei HHV: http://www.hhv.de/shop/de/artikel/dj-buzz-of-waxolutionists-cosmic-war-of-the-planets-165064

 

- Ghostface Killah & Adrian Younge - "12 Reasons To Die": eigentlich ein reines Rap-Album, aber irgendwie auch ein Soundtrack zu einem imaginären Mafia Epos. http://soultemplemusic.bandcamp.com/album/twelve-reasons-to-die Anspieltipp: "I Declare War"[/url] - erinnert mich doch stark an Ennio Morricone.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Guten Morgen Tombola,

 

herzlich Willkommen im Board und danke für deine schöne Vorstellung!  :)

 

Erlaube mir doch die Frage, wie es genau dazu kam, dass du nur Vinyl ins Haus lässt? Dein Alter hat dich ja direkt ins CD Alter gebracht. Und wie sieht es mit Schellack aus?  ;) Und bist du dementsprechend auch Download Veröffentlichungen abgeneigt?

 

Deine Empfehlungen klingen interessant, werde bei Gelegenheit mal ein Ohr riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tombola

Herzlich Willkommen an Board!

Schön hier nich jemanden dabei zu haben der die gute alte Schallplatte zu schätzen weiß. CDs gibt es bei mir aber auch, sonst würde mir zuviel Musik entgehen die mich interessiert.

Mit HipHop kann ich gar nichts anfangen. Dein Interesse für die etwas ältere Filmmusik wird aber garantiert dafür sorgen, das wir uns hier öfter "treffen" werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh... noch ein Thomas... langsam nimmt das hier Überhand..... :D

 

Spaß beiseit.. Herzlich willkommen an/im Board, Tombola! Ich freu mich schon drauf, noch viel von dir zu hören/lesen! :)

 

Ist auf jeden Fall eine interessante Kombination. HipHop, Filmmusik und Plattensammler. Hoffe, du wirst noch viel mehr gutes auf LP finden. Denn mittlerweile müssen selbst wir CD-Junkies schon um jeden physischen Tonträger beten und froh sein, der zu einem frischen Score erscheint.

 

Wenn ich das richtig herausgelesen habe, dann magst du den HipHop der 90er und vor allem den aus den USA? Denn auch in dieser Zeit gab es einige Songs, die ich gar nicht mal so übel finde, wie das was da heute so herauskommt.. (u.a. mag ich auch den deutschen HipHop der 90s)

Doch da ich meine Ohren immer offen für alles halte, sag auch ich danke für die Empfehlungen, die ich mir bei der nächsten Gelegenheit mal zu Gemüte führen werde :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 ich hab mich vor einiger Zeit mal hier angemeldet, seitdem hin und wieder mal mitgelesen und hab jetzt beschlossen ein bisschen aktiver am Forum teilzunehmen.

Ich heiße Johannes, Baujahr ist 1992, und ich versuch mal für euch zusammenzufassen, wie ich zur Filmmusik gekommen bin:

Ich war jahrelang sehr großer Hans Zimmer Fan. Ich weiß noch genau, wie mich Gladiator mit meinen damals 11 Jahren extrem beieindruckt hat und die Musik zu Fluch der Karibik hab ich rauf und runter gehört. Daraufhin hab ich angefangen ein bisschen auf Musik in Filmen zu achten. Ich würd behaupten ich bin ein recht musikalischer Mensch, hab 13 Jahre Klavierunterricht auf dem Buckel (spiel auch heute immernoch sehr gerne) und höre auch in meiner Freizeit viel Musik. Also fiel es mir mit meinem musikalischen Gehör recht leicht im Kino auch auf die Musik zu achten. So beschränkte sich meine Erfahrung aber eben (leider) nur auf moderne Filme und deren Musik. Also war ich Jahrelang im Glauben Hans Zimmer hätte mich geprägt und zur Filmmusik geführt bis ich auf einen Artikel über John Williams stieß und ich feststellte, dass ich zu fast jedem im Artikel genannten Film eine Melodie im Kopf hatte. Daraufhin hab ich angefangen immer mehr von Williams zu hören und dabei so viele Schätze entdeckt, dass ich mir jetzt dachte, dass es da bestimmt noch andere Namen gibt, die so einiges zu bieten haben und da hoffe ich auf einige Tipps hier : ) Wenn ich also heute sagen müsste, wer mich zur Filmmusik gebracht hat, dann würde ich antworten, dass ich als Kind beim fliehen vor riesigen imaginären Steinen bestimmt nicht Hans Zimmer gesummt habe...

Überhaupt bin ich Hans Zimmer immer mehr entwachsen könnte man fast sagen. Fluch der Karibik würde ich heute eher als guilty pleasure bezeichnen und Gladiator kann ich mir gar nicht mehr anhören.

Mein Horizont, was Filmmusik angeht ist also (noch) sehr beschränkt. Ich kenne viel von John Williams und letztes Jahr habe ich die Morricone Spaghettiwestern-Platten von meinem Vater entdeckt und lieben gelernt.

Ansonsten höre ich relativ viel klassische Musik, aber auch modernes. Chopin, Beethoven, Rachmaninov, Radiohead, Rage Against The Machine und Queen würde ich zu meinen Lieblingskomponisten/bands zählen.

Zum Schluss vielleicht noch, dass ich gerne die Musik von Goldsmith kenne lernen würde, wer mir also aushelfen will trifft mich im Goldsmith Thread : )

 

Johannes

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Johannes,

 

schön, dass du dich hier angemeldet hast und nun aktiver werden willst.

Willkommen in unserer chaotischen aber sympathischen Gruppe von Filmmusik-Verrückten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zum Schluss vielleicht noch, dass ich gerne die Musik von Goldsmith kenne lernen würde, wer mir also aushelfen will trifft mich im Goldsmith Thread : )

Ok, dann bis dann..... ;)

 

Hier allerdings mag ich dich gern in dieser netten Runde der Score-Freunde begrüßen.. Oder anders: Willkommen an/im Board, Johannes!

Und du bist bei weitem nicht der einzige, der durch Zimmer zur Filmmusik kam. Mir gings genau so, ein paar Jährchen früher und ich stehe offen dazu ;). Schließlich führte mich mein Weg auch zu Goldsmith... Bin aber selbst noch mitten in der Entdeckungsphase. Wenn auch schon etwas freakiger ;) Also viel Vergnügen beim Entdecken und Finden neuer feiner Sachen! Freu mich schon, noch viel von dir zu hören/lesen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann bis dann..... ;)

 

Hier allerdings mag ich dich gern in dieser netten Runde der Score-Freunde begrüßen.. Oder anders: Willkommen an/im Board, Johannes!

Und du bist bei weitem nicht der einzige, der durch Zimmer zur Filmmusik kam. Mir gings genau so, ein paar Jährchen früher und ich stehe offen dazu ;). Schließlich führte mich mein Weg auch zu Goldsmith... Bin aber selbst noch mitten in der Entdeckungsphase. Wenn auch schon etwas freakiger ;) Also viel Vergnügen beim Entdecken und Finden neuer feiner Sachen! Freu mich schon, noch viel von dir zu hören/lesen :)

 

Ach, ich steh schon dazu, sonst hätte ichs ja nicht erwähnt : ). Tatsache ist aber, dass mir heute eben kaum mehr was von ihm gefällt. Ich würds vielleicht so formulieren, dass mich Williams Musik eindeutig am meisten geprägt hat, aber meine Begeisterung für Zimmer mich dazu bewegt hat, mich mehr mit Filmmusik zu beschäftigen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Moin Johannes! Willkommen! :)

 

Beethoven und Rage against the Machine ... gefühlsmäßig manchmal gar nicht soweit voneinander entfernt. Kommt jedenfalls immer gut. Was Zimmer betrifft: den habe ich vor über zehn Jahren gerne gehört und tue es auch heute noch. Allerdings ziehe ich es vor, mich nicht an Namen aufzuhängen. Jedenfalls kommst du pünktlich zu unserer Zimmer Umfrage, die dieser Tage in den Startlöchern steht.

 

Ansonsten viel Spaß auf dem Forum und wenn du etwas auf dem Herzen hast, dann nur raus damit. Viele auf dem Board beißen zwar, aber die Bisse sind nicht giftig. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich nicht ein Copyright auf "Willkommen an Board"?

 

Howdy, Johannes - viel Vergnügen hier chez nous, ich kann schon jetzt versprechen, dass es hier viele gute Gespräche gibt und mehr Tipps als für's Konto gut wären :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

 

ich heiße Julanda, bin 28 Jahre alt und ein gebürtiges Nordlicht.

 

Beruflich habe ich zwar nichts mit Musik an der Mütze, aber trotzdem liebe ich Musik!

Ich bin nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festgelegt, sondern finde an vielen unterschiedlichen Musikrichtungen, Gefallen.

 

Ich höre u.a. Gospel, Pop/Rock, Schlager (allerdings eher nur die aus früheren Dekaden), Punk, Musical-Musik, Filmmusik, durchaus auch mal Heavy Metall und auch sehr gerne Klassik u.v.m. In letzter Zeit hat es mir dabei Tchaikovsky sehr angetan. Aber ich mag auch Beethoven, Mozart und Vivaldi. An Felix Mendelssohn taste ich mich gerade heran. Ich besitze von diesen Komponisten sog. Gesamteditionen und da dauert es seine Zeit, bis man alles durchgehört hat.

Kürzlich habe ich mir zum Kennenlernen eine günstige Zusammenstellung einer Stücke von Bach gekauft und festgestellt, dass auch er einige Stücke komponiert hat, die mir sehr gefallen.

 

Wie man wohl leider erkennen kann, bin ich im expliziten Unterscheiden oder Benennen der Genres nicht so bewandert. Wenn ich ein Stück oder Lied für mich entdecke, präge ich mir eher weniger das ganz exakte Genre ein (manche sind da ja sehr pingelig). Hauptsache das Stück oder Lied gefällt mir!

 

Bevorzugte Bands und Künstler sind: Die Ärzte, Elvis Presley, Reinhard Mey, Roger Cicero, Luxuslärm, Jennifer Rostock, die Prinzen, Eva Croissant, Michael Jackson, Xavier Naidoo/ Söhne Mannheims, Silbermond, Lea Finn.

Ich liebe die Filmmusik von Hairspray, Sister Act, Fame, The Muppet Christmas Carol und Dirty Dancing.

Für Musicals kann ich mich eigentlich auch immer erwärmen (Grease, Jesus Christ Superstar).

 

Da ich auf der Suche nach dem Namen eines konkreten Walzers aus "Eine Prinzessin zu Weihnachten" bin, hoffe ich, dass ich hier vielleicht Antworten finde.

Ansonsten freue ich mich auf ein nettes Miteinander!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum