Jump to content
Soundtrack Board
TheRealNeo

La-La Land Records - Verkaufszahlen

Empfohlene Beiträge

Die LP ist auf 1500 Stück limitiert und noch nicht ausverkauft, was bedeutet, dass von den Alben darunter in der Liste bisher weniger als 1500 Stück verkauft wurden. Auch irgendwie ernüchternd. Aber immerhin hat es WATERWORLD schon auf die Liste geschafft, obwohl der gerade erst erschienen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb queenofthefoovultures:

Naja stellt LLL nicht alle Alben auch auf Spotify rein?

Soweit ich weiss nicht, zumindest nicht alle. MV hat auch mal gemeint, dass LLL dafür die digitalen Vertriebsrechte erwerben müsste, also ein komplett eigener Bereich mit zusätzlichen Kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben mal geguckt.
Krampus, Jack Reacher sind drauf. aber sind auch keine großen Sachen.

Aber ja, ich denke dass schon noch ein relativ großer Teil der Kundschaft in Europa sitzt die sich den Versand + Zoll nicht leisten können (wollen).
Vllt sollten die sich einfach eine andere Preispolitik für Europa einfallen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb queenofthefoovultures:

Eben mal geguckt.
Krampus, Jack Reacher sind drauf. aber sind auch keine großen Sachen.

TRANSFORMERS ist auch auf Spotifiy. Sind aber eben alles aktuelle Titel, die LLL erstveröffentlicht, da sind die digitalen Rechte vielleicht schon mit dabei. Bei älteren Sachen scheinbar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TempeltonPeck    132
Am 10.9.2017 um 16:05 schrieb Alexander Grodzinski:

Die LP ist auf 1500 Stück limitiert und noch nicht ausverkauft, was bedeutet, dass von den Alben darunter in der Liste bisher weniger als 1500 Stück verkauft wurden. Auch irgendwie ernüchternd. Aber immerhin hat es WATERWORLD schon auf die Liste geschafft, obwohl der gerade erst erschienen ist. 

Stimmt. Wobei ja nur die Zahlen von Verkäufen auf der LLL Hompage genannt werden. Die Frage ist ob externe Shops auch dort als "normale Käufer" ihre Exemplare beziehen. Wenn ja dann sind ide Zahlen schon ernüchternd. Allerdings scheint LLL ja mit den Zahlen zufrieden zu sein. Obwohl eine 3000er Auflage Jahre benötigt um abverkauft zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheRealNeo    64

Aber kann das Ziel denn immer der Ausverkauf sein?
Klar will man das Geld der Produktion wieder zurückholen, aber geschieht das erst mit dem Verkauf aller Exemplare?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TempeltonPeck    132
vor 1 Minute schrieb TheRealNeo:

Aber kann das Ziel denn immer der Ausverkauf sein?
Klar will man das Geld der Produktion wieder zurückholen, aber geschieht das erst mit dem Verkauf aller Exemplare?

Nein. Darauf wollte ich ja hinaus. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Zahlen entscheiden auch über zukünftige Veröffentlichungen. Was sich schlecht oder nur schleppend verkauft, hat, selbst, wenn die Kosten wieder reingekommen sind, keine großen Chancen, dass es fortgesetzt wird, siehe SUPERMAN ANIMATED. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magnum-p.i.    39
vor 18 Stunden schrieb Alexander Grodzinski:

Aber die Zahlen entscheiden auch über zukünftige Veröffentlichungen. Was sich schlecht oder nur schleppend verkauft, hat, selbst, wenn die Kosten wieder reingekommen sind, keine großen Chancen, dass es fortgesetzt wird, siehe SUPERMAN ANIMATED. 

Das trifft aber auch nicht immer zu. Ich weiß noch, als sich MV in einem Interview über den schlechten Verkauf von Star Trek: TNG Vol. I beklagte (ca. 2012/13): "Kann ja nicht wahr sein, daß das keiner haben will! Das stellt ja unsere ganzen Star Trek-Pläne auf den Kopf! Wenn TNG schon nicht gekauft wird, was soll dann noch kommen!?" (frei zitiert, aber so ungefähr war's). Nichtsdestotrotz haben wir dank LLL mehr (gute) Star Trek-Musik, als jemals zuvor. TNG Vol. I ist immer noch ohne Probleme erhältlich - nach über sechs Jahren bei 3000 Stück Auflage -  und TNG Vol. II kam ja dann auch noch. Also muß LLL mit dem Verkauf irgendwie zufrieden sein oder es gibt andere Gründe, warum Vol. II erschien. :confused: In Zukunft sollte MV solche Interviews aber unterlassen, weil er mich damals ganz schön in Panik versetzt hat, daß Star Trek bei LLL keine Zukunft mehr hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheRealNeo    64

Wer eine Vol. 1 veröffentlicht hat auch noch mindestens eine zweite im Sinne und in diesem Fall vielleicht auch schon die Rechte dafür bezahlt. Somit "mussten" sie wohl auch eine Vol. 2 bringen um nicht darauf sitzen zu bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht war es ein Teil des Deals. Oder die Produktion der Sets war schon so weit fortgeschritten und LLL hatte schon so viel Geld reingesteckt, dass sie es dann doch noch durchgezogen haben. Aber stimmt, die Prognosen von MV bewahrheiten sich in den wenigsten Fällen. Ich kann mich daran erinnern, dass er letztes oder vorletztes Jahr schon davon sprach, dass TNG Vol.1 demnächst ausverkauft sein würde. Auch A.I. von Williams stand laut MV bei LLL letztes Jahr schon kurz vor dem Ausverkauf. Aber beides ist noch erhältlich.

Es dürfte klar sein, dass der größte Run auf die Titel der Tag (und die folgenden Tage und Wochen) der Veröffentlichung ist. Danach laufen die Verkäufe entweder stetig im kleinen Rahmen weiter oder brechen ein. Ich glaube, MV sagte mal sowas bezüglich des MASTERS-OF-THE-UNIVERSE-Sets, welches im Monat der Veröffentlichung super lief, aber danach kam der Verkauf quasi zum Erliegen.

Dafür verkaufen sich andere Titel, bei denen man es wohl weniger erwartet hat, erstaunlich gut. Sowohl GREMLINS 2, als auch EXECUTIVE DECISION, waren in ihren 3000er-Auflagen bei Varese schnell weg. Besonders beim zweiten hat mich das sehr überrascht. Hätte nicht gedacht, dass da so ein Verlangen nach dem Score ist. Dafür sind dann bei LLL Sachen wie THE SUM OF ALL FEARS oder THE CHALLENGE fast schon Ladenhüter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
magnum-p.i.    39

Manchmal habe ich auch das Gefühl, daß LLL am Kunden vorbeiproduziert bzw. seine Lizenzen verbraten will, ohne Rücksicht darauf, ob es Potential hat ein "Seller" zu werden oder nicht. LLL hatte m.W. Umfragen gemacht, ob die Leute eine TOS-Box kaufen würden. Wie es aussieht, sagten alle "JAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!" und sie produzierten das. Nun sitzen sie wohl immer noch auf 2000 dieser Dinger und nöhlen rum. (Als ob Umfragen bei so etwas wirklich Sinn machen würden. Aber hätten sie mich damals gefragt, hätte ich ehrlich "Nein!" gesagt, weil mir klar gewesen wäre, daß das für mich zu teuer wird und ich so etwas eigentlich auch nicht haben will. Mir sind die 3 bzw. 4-CD-Sets viel lieber.) Dummerweise scheinen bei LLL in letzter Zeit eine ganze Reihe an Soundtracks zu TV-Serien gefloppt zu sein, so daß ich langsam Angst bekomme, daß LLL in dieser Sparte bald überhaupt nicht mehr weitermacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die X-Akten laufen noch gut, das zählt für mich. :D Zumindest hat MV ja schon die Idee in den Ring geworfen, kleine Auflagen (500 Stück) bestimmter kompletter Episoden-Scores der X-Akten veröffentlichen zu wollen. Ob das wirklich so kommt, keine Ahnung. Aber die X-Files-Sachen scheint LLL zumindest relativ günstig produzieren zu können. Sie haben die Lizenz dafür, es sind Synthie-Scores, also keine großen Gebühren für das Orchester und die Sachen verkaufen sich auch gut. Obwohl man auch hier sehen kann, dass nach dem ersten Set, welches seine 3000 Stück abgesetzt und mittlerweile nochmal auf 2000 Stück limitiert neu veröffentlicht wurde, der Elan bei den Käufern schon nachließ. Volume 2 und Volume 3 laufen zwar auch gut, sind aber wohl noch weit von einem Ausverkauf entfernt. Auch das expandierte Album zum ersten Kinofilm ist immer noch erhältlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TempeltonPeck    132

MV sagte mal das die TNG Vol1 Box anfangs enttäuschte aber nach dem sich in der Fanszene rum gesprochen hatte das LLL weitere ST Sachen gebracht und bringen würde seinen die Verkäufe gut.

Wie die Labels kalkulieren, was die Lizenzen, Mastering usw kostet werden wir wohl nie erfahren. Von außen betrachtet ist es schon verwunderlich das die Soundtrack Labels bei so geringen Stückzahlen (im Vergleich zu anderen Musikrichtungen) überleben und sogar Gewinn machen. So lange es aber hierzu keine verlässlichen Zahlen gibt dreht sich diese Diskussion im Kreis. Fakt ist aber wenn es sich nicht lohnen würde Akte X, Star Trek oder Williams Alben zu veröffentlichen in diesen Stückzahlen und Verkaufspreisen dann würden die das auch nicht tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×