Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Liebe Seefahrtsgemeinde hier auf dem Soundtrackschiff^^

 

Seit gestern läuft so die eine oder andere Diskussion heiß über fernöstliche Soundtracks. Wer seinen Beitrag dazu abgeben möchte, bitte sehr, keine Scheu.

 

Habt ihr Erfahrungen mit anderen und weit unbekannten Komponisten?

 

Besitzt ihr selber Filmmusiken aus fernen Ländern?

 

Wenn ja, welche?

 

Stellt sie uns vor, teilt eure Meinung, wie sie euch gefällt, was sie euch gibt, wie ihr da rangekommen seit. Und auch, wie kommen wir da auch günstig ran?

 

Herzlich Willkommen auf einer Reise, die uns hoffentlich noch viele Filmmusiken offenbaren wird, als käme sie von einer anderen Welt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab da etliche...

 

japanische und koreanische... aus China gibts leider selten welche oder ich weiss einfach nicht woher... die Filme haben aber durchaus sehr schöne Scores da (AFTERSHOCK zum Beispiel).

 

bester und auch billigster Laden: www.yesasia.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab da etliche...

 

japanische und koreanische... aus China gibts leider selten welche oder ich weiss einfach nicht woher... die Filme haben aber durchaus sehr schöne Scores da (AFTERSHOCK zum Beispiel).

 

bester und auch billigster Laden: www.yesasia.com

 

Klingt sehr gut. Vielleicht magst du uns auch hier etwas näheres vorstellen? Es gibt sicher noch mehr, die sich dafür interessieren und auch was neues kennenlernen würden. Jeder Experte zählt. ;)

 

Wir haben ja nun den CSC und den SC. Gibt es auch in unserem Land Händler, die Soundtracks aus anderen Ländern verkaufen, also asiatische meintwegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen das ich mich bisher viel zu wenig auf dem asiatischen Filmmusikmarkt umgehört habe. Obwohl ich jedes mal wenn ich in einem Film oder im Internetradio Musik eines asiatischen Komponisten höre sehr angetan bin. Die Musik hat immer so einen "frischen" Anstrich. Woran das jetzt genau liegt muss ich erst noch rausfinden ;) Werde das in Zukunft wohl etwas mehr verfolgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe auch einige soundtracks aus fernost. die meisten bei www.soundtrackcorner.de gekauft. für einen deutschen shop eine recht breite auswahl, nur leider auch zu entsprechenden preise. so richtig zuschlagen klappt da leider nicht. ich würde gerne mehr scores kaufen, nur bei yesasia schreckt mich die zollgeschichte. auch gibts da leider keine hörproben. sonst würde ich auch mal nen halb-blindkauf wagen.

 

komponisten, auf die ich mich "eingeschossen" hab sind Joe Hisaishi, Naoki Sato, Taro Iwashiro, Tan Dun und Chan Kwong Wing. von den ersten dreien gibts allerhand veröffentlichungen wobei Hisaishi und Sato meinen geschmack bis jetzt am häufigsten getroffen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei cdjapan.co.jp gibts manchmal hörproben ...

hör ich auch manchmal rein. preislich ist das jedoch auch immer so eine sache. von 5 stück die ich gerne kaufen würde, werdens dann nur 2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessante Arbeiten lieferten auch Seichi Suzuki; Tadashi Hattori; Fumio Hayasaka [auch Hayazaka]; Akira Ifukube; Masaru Sato; Toru Takemitsu; Shinichiro Ikebe; Isaak Shvartz die für Akira Kurosawa arbeiteten! :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Also...wenn ich die Namen so lese...Kein Wunder das die hier relativ unbekannt sind. Wie soll man sich solche Namen merken??? :D

 

Auch nicht schwerer als Tsilimekis. :dedektiv:

 

Schönes Thema. Aktuell hänge ich noch bei "Joe Hisahishi" und versuche immer mal wieder hier und da bei anderen reinzuhören. Zur richtigen Fokussierung fehlen mir allerdings aktuelle die Kapazitäten. Aber schön, wenn jetzt ein Thread das ganze Feld etwas bündelt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich auch gerne höre sind osteuropäische scores. keepmovingrecords.com ist da ein nettes kleines label. hab da schon paar russische scores bestellt und werde demnächst wieder was ordern. man kann auch überall reinhören, preislich sind die spitze und designmäßig sind die auch super. die machen ein schönes rundum paket.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den 1.japanischen Film den ich gesehen habe, war Akira Kurosawas [http://de.wikipedia.org/wiki/Akira_Kurosawa] "The Seven Samurai" [http://de.wikipedia.org/wiki/Die_sieben_Samurai], mit der Musik von Fumio Hayasaka [http://en.wikipedia.org/wiki/Fumio_Hayasaka].

Hier eine kleine Suite: http://www.youtube.com/watch?v=HqtTPxWzjk4

 

Der 2. Film war "Rashomon" [http://de.wikipedia.org/wiki/Rashomon_–_Das_Lustwäldchen], vom gleichen Regisseur und Komponisten, hier ebenfalls eine kleine Suite: http://www.youtube.com/watch?v=4vbgFk21I8I

 

Und jetzt klickt euch mal schön durch die Links! :D

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, habe auch einiges im Angebot. Zu viel um es einzeln aufzuzählen.... Hatte mal ne ziemlich heftige Sammelphase asiatischer Scores vor einigen Jahren und als ich dann mal in Japan war habe ich für 300€ Cds gekauft.(der Zoll hat sich gefreut)

Ich habe hauptsächlich japanische Scores, ein paar koreanische und ich glaube keinen einzigen chinesischen.

Empfehlenswert meiner Meinung nach:  

 

Joe Hisaishi: meistens großsymphonisch, manchmal etwas jazzig. Neben seinen großen Orchestersachen für die 

Hayao Miyazaki Filme,die wohl am bekanntesten sind (Prinzessin Mononoke, Spririted away, Nausicäa etc.) und den eher kammermusikalischen Werken für die Kitano Filme gibt es noch einen ganze Anzahl weiterer interessanter Scores von ihm(z.B. Quartett, Le petit Poucet etc.) die für Filme geschrieben wurden, die hier nicht so bekannt sind.

 

Yoko Kanno: Meist krude Mischung aus Elektronik, J-Pop, Jazz und großorchestralen Sachen. Letztere sind ziemlich geil, wenn auch abgekupfert (bei Williams, Goldsmith aber auch "klassischen" Komponisten wie Ravel, Stravinsky, Orff etc.) Empfehlenswert hier vor allem Escaflowne, Macross Plus und Macross: Frontier etc.

 

Kenji Kawai: Der poppigste unter den genannten. Viel Elektronik aber auch Streicher und Blechbläser. Ein bisschen wie ein japanischer Hans Zimmer. Meiner Meinung nach aber harmonisch und melodisch interessanter.  Leicht erkennbarer Personalstil. Manchmal auch fast avantgardistisch wie bei Ghost in the Shell.

Habe mir erst letztens die zwei Scores zu den Live Action Gantz Filme geholt. Sind glaube ich ganz repräsentativ für das Kenji Kawai Ouevre. Kleines Orchester aus Bläsern und Streichern+ Chor mit elektronischer Begleitung. Nette Actioncues wechseln sich mit wunderschönen melancholischen Einwürfen aus Klavier und Streichern ab.

 

Taro Iwashiro: Nen bisschen wie ein japanischer James Horner.  Leider nur was die melodischen Passagen angeht. Action kann der nicht so gut. Bis auf den Soundtrack, den er für Full Metal Alchemist geschrieben hat.  Da gibt es ein paar nette Action Cues.

 

Akira Senju: Ähnlich wie Taro Iwashiro, nur besser. Hat noch ein besseres Gespür für Action Tracks.  Hier sind die  Furin Kanzan, Full Metal Alchemist OVA oder auch die Gundam Victory Scores ziemlich geil…

 

Naoki Sato: Von ihm kenne ich nicht so viele Sachen. Muss mir mal mehr von dem besorgen. Irgendwelche Empfehlungen?

 

 

Habe auch noch nen paar Cds von anderen japanischen Komponisten. Aber es fallen mir jetzt nicht alle ein. Einen besonders tollen symphonischen Score hat Yuji Nomi für einen von Miyazaki produzierten Film, nämlich Das Königreich der Katze (The Cat  Returns) geschrieben. Wenn man Hisaishi mag, wird man den auch mögen.

 

Leider finde ich keine Clips des Orchesterscores aber zwei recht hübsche Covers  des Hauptthemas.

 

http://www.youtube.com/watch?v=zx8R6srmbrU

http://www.youtube.com/watch?v=z4Y6KY45EL4

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naoki Sato hat einige gute Sachen gemacht, wie z.B. die bereits vorgestellten "LORELEI" und "YAMATO",

oder auch die ganze UZIMATO-Reihe, von der ich aber nur diese 1 Folge habe:

 

 

Die Reihe ALWAYS kann ich auch empfehlen, auch wenn da in den Fortsetzungen nicht viel neues kommt

 

 

Ausschlaggebend sind tatsächlich die hohen preise, die man hier in DE für die Scheiben hinlegen muss, allerdings

tun wir das doch auch bereits für limitierte Scheiben...;)

 

Der Mangel an Hörproben tut dann sein Übriges, weil Blindkauf bei Sato kann auch gefährlich sein, da seine Werke nicht immer

so sinfonisch sind, wie die hier genannten

 

Ein ganz geiles Stück ist das hier:

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich war von Naoki Satos "Yamoto", der hier im Board hochgelobt wurde, unsagbar enttäuscht! Es ist ein netter symphonischer Score, aber für mich nicht unbedingt ein "haben muss".

So unterschiedlich sind halt unsere musikalischen Geschmäcker!

Aber eine für mich endgültige Entscheidung werde ich erst in den nächsten Tagen treffen, wenn ich Film endlich sehe. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere, nicht amerikanische Filmmusiken ist natürlich ein ganz weeeites Feld, ich beziehe mich mal nur auf Japan:

 

 

Der NHK-Epic-Drama-Sampler ist eine ganz wichtige Veröffentlichung, da er einen historischen Bogen von 1963 bis 1996 zieht und viele wichtige japanische komponisten vereint. Habe ihn schon mal hier erwähnt (etwas weiter hinten ein paar Hörbeispiele):

 

http://www.soundtrack-board.de/topic/5003-ich-h%C3%B6re-gerade-folgendes-albumteil-2/page-580#entry290419

 

 

Bisher vollkommen untergegangen ist der Komponist Ikuma Dan. So richtig hat sich niemand für ihn in diesem Beitrag bisher interessiert:

 

http://www.soundtrack-board.de/topic/12201-ikuma-dan/

 

Gerade seine zweite Sinfonie ist fantastisch (neben der 6ten mein Favorit) und sollte insbesondere bei Williams und Horner Fans auf Interesse stoßen.

 

 

Ansonsten noch ein paar Namen, die hier noch nicht genannt worden sind und die zu den bedeutensten Komponisten aus Japan zu zählen sind:

 

- Yasushi Akutagawa

- Toshiro Mayuzumi

- Shigeaki Saegusa

- Isao Tomita

- Takayuki Hattori

- Michiru Oshima

- Chuji Kinoshita

- Reijiro Koroku

- Toshiyuki Watanabe

- Takeo Watanabe

- ...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere, nicht amerikanische Filmmusiken ist natürlich ein ganz weeeites Feld, ich beziehe mich mal nur auf Japan:

 

 

Der NHK-Epic-Drama-Sampler ist eine ganz wichtige Veröffentlichung, da er einen historischen Bogen von 1963 bis 1996 zieht und viele wichtige japanische komponisten vereint. Habe ihn schon mal hier erwähnt (etwas weiter hinten ein paar Hörbeispiele):

 

http://www.soundtrack-board.de/topic/5003-ich-h%C3%B6re-gerade-folgendes-albumteil-2/page-580#entry290419

 

 

Bisher vollkommen untergegangen ist der Komponist Ikuma Dan. So richtig hat sich niemand für ihn in diesem Beitrag bisher interessiert:

 

http://www.soundtrack-board.de/topic/12201-ikuma-dan/

 

Gerade seine zweite Sinfonie ist fantastisch (neben der 6ten mein Favorit) und sollte insbesondere bei Williams und Horner Fans auf Interesse stoßen.

 

 

Ansonsten noch ein paar Namen, die hier noch nicht genannt worden sind und die zu den bedeutensten Komponisten aus Japan zu zählen sind:

 

- Yasushi Akutagawa

- Toshiro Mayuzumi

- Shigeaki Saegusa

- Isao Tomita

- Takayuki Hattori

- Michiru Oshima

- Chuji Kinoshita

- Reijiro Koroku

- Toshiyuki Watanabe

- Takeo Watanabe

- ...

Gemach, gemach, Gevatter! Die Göttin ist ja noch nicht fertig, jeden Tag ein Häppchen! Dann machts doch noch mehr Spaß. :D Und ich hoffe, dass auch noch andere ihre Schätze hier posten.

bearbeitet von Bastet
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ichs übertrieben :rolleyes:

 

 

Sehr interessante Arbeiten lieferten auch Seichi Suzuki; Tadashi Hattori; Fumio Hayasaka [auch Hayazaka]; Akira Ifukube; Masaru Sato; Toru Takemitsu; Shinichiro Ikebe; Isaak Shvartz die für Akira Kurosawa arbeiteten! :)

 

Ein paar kleine Ergänzungen hierzu: Fumio Hayasaka wird manchmal auch Humiwo Hayasaka genannt (z. B. in der preisgünstigen Naxos-CD-Reihe).

 

Wandert man von Japan nach Russland, so finden sich dort auch einige sehr schöne Filmmusiken des russischen Komponisten Isaak Shvartz auf CD (z. B. Die Brüder Karamasow - diese im vergleich zu anderen Werken leider mit schlechter Tonqualität und somit als Einstieg nur nachrangig empfehlenswert) - seine bekannteste Arbeit bleibt aber Dersu Uzala (übrigens: toller Film). 

 

Von Ifukube, Takemitsu, Sato(h), Ikebe gibt es neben Kurosawa reichlich tolle Scores, von Seichi Suzuki und Tadashi Hattori kenne ich abseits von Kurosawa so gut wie nichts.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ichs übertrieben :rolleyes:

 

 

 

Ein paar kleine Ergänzungen hierzu: Fumio Hayasaka wird manchmal auch Humiwo Hayasaka genannt (z. B. in der preisgünstigen Naxos-CD-Reihe).

 

Wandert man von Japan nach Russland, so finden sich dort auch einige sehr schöne Filmmusiken des russischen Komponisten Isaak Shvartz auf CD (z. B. Die Brüder Karamasow - diese im vergleich zu anderen Werken leider mit schlechter Tonqualität und somit als Einstieg nur nachrangig empfehlenswert) - seine bekannteste Arbeit bleibt aber Dersu Uzala (übrigens: toller Film). 

 

Von Ifukube, Takemitsu, Sato(h), Ikebe gibt es neben Kurosawa reichlich tolle Scores, von Seichi Suzuki und Tadashi Hattori kenne ich abseits von Kurosawa so gut wie nichts.

Nein, Du hast nicht übertrieben. :)

 

Ich versuche nur zu den bisher erwähnten Komponisten ein paar LP-Abbildungen und Tonschnippsel zu finden. :rolleyes:

bearbeitet von Bastet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Masamichi Amano nicht zu vergessen mit seinen 2 tollen BATTLE ROYALE Scores...

 

Naoki Sato ist doch am ehesten mit Hans Zimmer zu vergleichen, finde das weniger bei Kenji Kawaii... K20 von Naoki rockt auch richtig... in letzter Zeit kam aber wenig Neues, aber auch kaum ein inspirierender Film wohl und gerade dieses Jahr hat er einen deutlich kleineren Output als sonst... muss sich wohl mal etwas ausruhen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welch Freute zu sehen, dass meine Idee so zahlreich angeschlagen hat. :)

Die Hörproben geben schon einen guten Einblick, in die *anderen Welten*. Neben Tan Dun´s HERO, haabe ich nur einen kleinen Soundtrack zur japanischen TV-Serie WINSPECTOR. Ein entsprechender Doppeltdecker soll demnächst folgen. Diese Serie lief in den 90er von da an nur ein einziges mal. Das heißt, es gibt eine deutsche Syynchro, doch das Material verrostet in Archiven.  Wie dem auch sei...wer das Glück hatte, diese Serie zu sehen, muss wissen, dass es extra für unsere Ausstrahlung ein ganz anderes Titellied komponiert wurde.

 

Ein Klick hier drauf schickt euch zum deutschen Intro.

 

Im japanischen Original gab es ein entsprechend anderen Song, gesungen von Takayuki Miyauchi (klingt bissel, als hätte sich ein Kätzchen die Pfote geklemmt ^^) ....nur so als Brücke zum leichten Merken. ;) Die Musik ist von Seiji Yokoyama. Von Takayuki Miyauchi gibt es einen Live-Auftritt mit dem Titelsong zu WINSPECTOR.

 

Leider blieben mir damals nur zwei Folgen vergönnt, die doch musikalisch völlig gereicht haben, um mich davon zu überzeugen.

 

Soweit erstmal von mir. Mehr kommt, wenn ich nach dem Ausschlafen meine Zeit dafür gefunden habe. ;)

 

Weiter so und vielen Dank für die neuen Erfahrungen.

 

Ihr seid spitze!

bearbeitet von Scoreking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde die Infernal Affairs Trilogie von Chan Kwong Wing auch hörenswert, vorallem teil 2 mit dem ungarischen chor. der teil hat wirklich paar schöne themen und ist ein guter mix aus orchester und modernen rhythmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum