Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nightwalker

La-La Land Records: Elliot Goldenthal - PET SEMETARY (Erweiterte Fassung)

Empfohlene Beiträge

 

PET SEMATARY: LIMITED EDITION      LLLCD 1294

Music by Elliot Goldenthal

Limited Edition of 2000 Units

STARTS SHIPPING OCT 22nd

RETAIL PRICE: $19.98

 

petsematary-Web.jpg

 

 

La-La Land Records and Paramount Pictures present the remastered and expanded release of renowned composer Elliot Goldenthal’s (BATMAN FOREVER, HEAT, A TIME TO KILL) original score to the classic Paramount Pictures 1989 horror feature film PET SEMATARY, starring Dale Midkiff, Denise Crosby and Fred Gwynne, and directed by Mary Lambert. Goldenthal expertly weaves a haunting musical tapestry of dread and terror, all the while escalating this Stephen King adaptation’s suspense and pitch-black drama. Produced by Dan Goldwasser and mastered by Doug Schwartz, this special limited edition release of 2000 units features 30 minutes of previously unreleased music. Exclusive, in-depth liner notes by film music writer John Takis round out the delightfully creepy art direction by Dan Goldwasser. Previously out-of-print, PET SEMATARY has returned from the grave. In this case, “dead” is NOT better! A must for all horror genre film music enthusiasts and fans of the composer.

1. The Pet Sematary 3:03

2. The New Home*/Moving Day Waltz/Ellie Falls From Swing*/Gage Wanders* 2:38

3. The Path*/Lullaby Waltz* 1:14

4. The Warning Tour** 2:45

5. Halloween*/Thanksgiving*/Deadfall Invitation*/To the Micmac Grounds 4:26

6. Church Is Back*/Louis Feeds Church*/The Ragman* 2:02

7. Missy's Apology* 0:47

8. The Facts of Death*/Bitter Loss (Flashback) 3:00

9. Kite and Truck* 1:43

10. The Kite*/Rachel's Dirty Secret/Up in Flames (Flashback)** 2:30

11. Sour Grounds*/Foreboding Dreams*/Discorporate* 2:32

12. The Deadly Choice* 1:14

13. Gentle Exhuming/Dead Recollection* 2:16

14. Rachel Against Time/Hope and Ordeal/Chorale 2:31

15. Just Imagination*/Rachel's Blow Out* 0:46

16. The Latch Opens*/The Return Game (Jud and Gage) 4:56

17. Rachel's Return*/Return Game Attack/I Brought You Something Mommie 2:50

18. Little Footprints* 1:48

19. The Return Game II (Louis and Gage)**/Adieu Gage/Immolation/ Death Do Us Part (Rachel Hugs Louis) 7:09

total score time:

50:32

 

BONUS TRACKS

20. Piped-In Death* (source) 1:03

21. The Pet Sematary* (alternate mix) 3:02

22. Sour Grounds* (alternate) 1:08

23. Hope and Ordeal* (alternate mix) 1:19

24. Little Footprints #2* (alternate) 0:25

25. Dead Recollection (album version) 1:17

26. Nine Lives Minus Seven (album version) 0:14

27. Rachel's Blow Out (album version) 0:20

28. The Return Game II (Louis and Gage) (album version) 2:52

29. Kite and Truck (album version) 1:22

30. Piped-In Death* (alternate source) 1:06

total bonus time: 14:24

total album time: 65:04

*previously unreleased **contains previously unreleased material

 

Ich bin schon in den Startlöchern! Wie bereits erwähnt mein erster Goldenthal und eine meiner ersten Filmmusiken überhaupt. Deshalb muss ich bei dieser Expansion einfach zuschlagen!

bearbeitet von Marcus Stöhr
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird spannend sein Goldenthals Ansatz mal bald mit Christopher Youngs Herangehensweise zu vergleichen. :)

Hängt natürlich auch von der Herangehensweise der Filme an den Stoff ab...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei der Charme von Goldenthals Vertonung (auch) in der Begrenzung lag. Goldenthal hatte nur ein kleines Ensemble (das Orchestra of St. Luke's, ein New Yorker Kammerorchester) und einige Synthesizer zur Verfügung, und zumindest die Aufnahme lässt vermuten, dass die Musiker mit einigen der avantgardistischen Ideen Goldenthals spieltechnische Probleme hatten, sodass oft elektronisch "nachgeholfen" wurde. Ebenfalls wurde viel zusammengeschnitten und mit Verfremdungen experimentiert, um Schwachstellen in der Performance zu übertünchen. 

Das alles, diesen Erfindungsreichtum aus der Not heraus, würde ich aber gerade als spezifische Qualität der Musik betrachten. Dagegen wird der Young-Score sicher etwas "glatter" werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum