Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Guter Beitrag. :) Ich habe den Film die Tage auch gesehen und war sehr fasziniert von diesem Rausch, den der Film über den Zuschauer herein brechen lässt. Sei es die Gewalt, die Farben, die Wut. Der Film ist tatsächlich eher wie ein Trip, denn eine narrativ brav aberzählte Geschichte.

Schmunzeln musste ich bei zwei Dingen. Einmal, als Jeremiah Mandy fragt, ob sie die Carpenters kennt, bevor er ihr seinen Song vorspielt. Das ließ mich natürlich nicht nur an John denken, sondern an die Szene aus IN THE MOUTH OF MADNESS, als im Zellenblock der Anstalt ein Carpenters-Song zur Beruhigung der Insassen ertönt und Trent in seiner Zelle sagt "Nicht doch. Nicht auch noch die Carpenters." :D Die zweite Stelle war die Werbung mit dem "Käse-Troll". Die Werbung an sich war ja schon schräg, aber im Original ist der Troll natürlich ein "Goblin", was mich, auch anhand der Farbenpracht des Filmes, an die Band Goblin und ihre Musik für die Argento-Filme denken ließ. ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum