Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Gast eminess

John Williams' Griff ins Klo = Erdbeben - geradezu grandios langweilig.

Von Danny Elfman höre ich am liebsten:

- Sommersby

- Big Fish

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein paar Silberstreifen am Horizont lassen sich mit Marco Beltrami oder dem mittlerweile etwas untätig gewordenen Don Davis zwar noch ausmachen, aber das ist zu wenig um wirklich Hoffnung zu geben.

Aber bitte Alexandre Desplat nicht vergessen! :music:

Meine Lieblings-Elfmans:

- SLEEPY HOLLOW

- BATMAN RETURNS

- BIG FISH

- THE FRIGHTENERS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jpowell

So es ist sonntag und ich wollte nun auch mal meinen senf dazugeben.

Für mich gehören zu den absoluten highlights der elfman karriere:

Edward Scissorhands (ich glaube, der höhepunkt seiner kunst)

Dolores (wird oft unterschätzt)

Batman Returns (auch wenn die musik ein wenig zudicke ist:-))

Nightmare before Christmas (niemals wieder soetwas wundervolles gehört)

Sommersby

Good Will Huntiung

Beetlejuice

das wars schon...

ich bin ein großer fan von elfman, dennoch haben mich die scores der letzten jahre eher enttäuscht..

- Corpse Bride, beispielsweise, finde ich persönlich ein wenig zu lieblos. liegt wohl auch mit daran, dass man das gefühl bekommt, ein nightmare before xmas 2 zu sehen, und hat dementsprechend hohe erwartungen,... die leider überhaupt nicht erfüllt werden.

- Charlie and ... fande ich auch eher mau. im film funktioniert sie wunderbar (einer der schönsten filme 2005), aber die musik selbst eher standart

- Sleepy Hollow: einfach zu dick.. das kann ich nciht lkänger als 10minuten anhören..auch im film eher zu irretierend...

- Mars Attacks: Klasse themen..aber auch auf 90minuten zu dicke...

- und über die Spider Man grütze, Hulk, Big Fish (gähn), Civil Action, proof of Life, Planet der Affen, und Instinct reden wir leiber nicht:-))))

Und noch zu erwähnen: seine PSYCHO arrangementsich ... sowas grossartiges!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, wenn du dich mit dem Herrn Williams beschäftigst hättest, wüsstsst du es.:D

Er hat u.a. 2 Symphonien,Konzerte für Flöte,Tuba,Violine,Cello,Klarinette,Fagott und Trompete geschrieben,nur um mal ein paar zu nennen.:music:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Nun ja, wenn du dich mit dem Herrn Williams beschäftigst hättest, wüsstsst du es.:music:

Diese Feststellung ist doch leider etwas arg extrem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diese Feststellung ist doch leider etwas arg extrem.

War net so gemeint wie es klingt,hab mich ein bisschen dumm ausgedrückt.:D :D :D:confused::(

Wollt dich net persönlich angreifen.:music::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JohnNada:

...oder aber auch das Theme von Tales from the Crypt, oder The Flash-Theme, oder Pee Wee´s Playhouse... :music::D:confused:

... ooooder das köstliche Thema von Shrunken Heads! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mag

Big Fish

Corpse Bride

Nightmare before Christmas

Spiderman

Batman

Spiderman 2

Batman Returns

Sommersby

Darkman

Nightbreed

Mission Impossible

Teile von Hulk (die nicht-danna-teile)

Black Beauty

Charlie and the Chocolate Factory

Red Dragon (damit wurde ich erst Elfmann Fan, weißt Gott warum)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
War net so gemeint wie es klingt,hab mich ein bisschen dumm ausgedrückt.

Wollt dich net persönlich angreifen.

Kein Problem, alles klar! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Carlo_thefilmfreak

Meine Lieblingsmusik von Elfman:

-Batman

-Batman Returns

- Spider-Man 1 und 2

-Edward Sicorrhands

-Big Fish

-Nightbreed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast suizoscore

Weil wir dort nicht durften, fliegen die Fetzen jetzt hier:

Ich finde das Cover zum weinen.

Es ist so ein geiler Film/Score. Und was macht man, man nimmt ein Screenshot aus dem Film. Völlig unverständlich

batmanscore3rq.gif

Absolut, ich erinnere mich noch gut, welch langes Gesicht ich zog, als ich diese langweilige Aufmachung zum ersten mal sah. Die CD höre ich mir höchstens noch alle Schaltjahre an.
Nur wegen des Covers?:D
Das war 1989. Ich war mit der Musik damals noch recht happy, hatte ja noch nicht allzu viele Soundtracks. Aber für mich ist Elfman seither schon längst uninteressant geworden.
Warum das? (Wenn man fragen darf.)

Ich finde, er hat seit den Tagen seiner "Zirkustanz-Musiken" (:P , entschuldige, JohnNada!) eine ziemlich beeindruckende Entwicklung hin zu komplex-durchdachten Klanggebilden mit thematischer Verankerung durchgemacht.

Cheers, Tom

Ich verfolge sein Schaffen nur noch sporadisch. Was ich höre, finde ich nicht interessant bzw. zum Kaufen erstrebenswert. Für mich eine Frage der Prioritätensetzung. Die letzte Arbeit, die mich überzeugte, war A SIMPLE PLAN. Die ewig traurigen Themen für Geigen kann er sehr gut. Trotzdem habe ich mir die CD nie zugelegt. Das neuste, was ich von ihm in der Sammlung habe ist EXTREME MEASURES.
Extreme Measures würde ich auch mit zu den schwächeren Elfman-Werken zählen. Was in den letzten Jahren seines Schaffens auf jeden Fall herausragte, waren seine Scores für Big Fish, Red Dragon, Sleepy Hollow, Planet of the Apes und Family Man. Auch seine beiden Scores des Jahres 2005, Charlie and the Chocolate Factory und Corpse Bride, gehören zu den herausragenden Scores dieses Jahres. Mit Spider-Man und Hulk präsentierte sich Elfman wieder einmal als Vorbild aller Superheldenfilm-Komponisten, auch wenn ich persönlich diese beiden Scores als nicht so gut wie beispielsweise Batman einordne. Letztendlich ist es natürlich immer eine Frage des Geschmacks, aber zweifelsfrei ist Elfman heute einer der großen Filmkomponisten, was die Qualität seiner Outputs angeht, neben Leuten wie John Williams, James Horner, Thomas Newman oder James Newton Howard. Viele "konservative" Filmmusik-Fans mögen Elfman nicht, eben wegen seiner quirligen und verspielten Art, aber ich persönlich bin froh, daß Elfman frischen Wind in die Filmmusik gebracht hat.

@TomTom Schon ok, ist eine nette Umschreibung...:D:rolleyes:

Ich denke auch, dass Elfman einer der interessant gebliebenen Filmkomponisten im Geschäft ist, weil er wirklich auch mal den Mut hat, ganz unkonventionell an eine Filmmusik ran zu gehen, dabei aber handwerklich inzwischen wirklich auf Augenhöhe mit den meisten klassich ausgebildeten ist. Er mag zwar ein Autodidakt in Sachen orchestraler Musik sein, doch gerade seine neueren Musiken belegen, dass er niemals mit dem Lernen aufhört und in bestimmten Schüben auch immer komplexer geworden ist. Stillstand wie bei James Newton Howard im Moment gibt es bei Elfman nicht. Von Batman zu Edward Scissorhands kann man schon von einem qualitativen Sprung reden und von Edward Scissorhands zu Nightmare Before Christmas ebenso, und von Nightmare Before Christmas zu Mars Attacks! wiederum, und von Mars Attacks zu A Simple Plan, und von dem zu Sleepy Hollow, und darauf zu Planet of the Apes usw. - alles natürlich auch mit diversen Zwischenstufen.

Das ist ja das Spannende an Elfman: Zu sehen, wie ein sehr talentierter Quereinsteiger mehr und mehr seinen eigenen Stil herauskritalisiert und seine Werke sich zusehends qualitativ verdichten. Bis heute hat er es wirklich geschafft, dass seine Musiken kaum mehr unter ein wirklich ansprechendes Grundniveau fallen, und seinen Stil mittlerweile auch erfolgreich weiterentwickelt. Musiken wie die Spiderman-Scores, Big Fish, The Corpse Bride oder Charlie and the Choclate Factory belegen das aufs Neue. Man kann Elfman wirklich als den erfolgreichsten Quereinsteiger in die Filmmusik unserer Zeit bezeichnen, der Newton Howard oft und Hans Zimmer sogut wie immer hinter sich lässt und klassische ausgebildete Serientäter wie Debney und Tyler eigentlich auch locker übertrifft. Und das ist wirklich eine enorme Leistung.

Gruß,

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elfman ist neben Williams und Goldenthal der einzige Komponist, der mir in der Lage scheint, ein gewisses, sehr ordentliches Mindestniveau bei seinen Musiken einzuhalten. Bei anderen Komponisten sind die Qualitätsschwankungen sehr viel größer als bei den dreien.

Ansonsten kann ich mich Matthias' Aussage nur anzuschließen. Von "Batman" zu "Sleepy Hollow" und darüber hinaus, ist das schon ne beeindruckende Entwicklung. Viele Elfman-Fans finden ja "Batman" immer noch besser, als Elfmans aktuellere Arbeiten, aber das ist nur deshalb, weil sein thematisches Material jetzt komplexer und etwas weniger eingängig ist. Dafür ist "Batman" dann insgesamt eher etwas schlichter geraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil wir dort nicht durften, fliegen die Fetzen jetzt hier:

Na ja, so schlimm wird es schon nicht werden...:D:rolleyes::P

Viele Elfman-Fans finden ja "Batman" immer noch besser, als Elfmans aktuellere Arbeiten, aber das ist nur deshalb, weil sein thematisches Material jetzt komplexer und etwas weniger eingängig ist. Dafür ist "Batman" dann insgesamt eher etwas schlichter geraten.

Womit wir wieder bei dem Vergleich von Cola und Wein wären...:D...keine Angst, war nur Spaß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich entschuldige mich erstmal, das mein Cover so eine Diskussion hervor gerufen hat.

Nichts desto trotz, werde ich mal meine Meinung zum Herrn Elfman auch mal vom Stapel lassen.

Eins gleich vorweg: Batman ist eine geile Musik (Nur das Cover ist halt komisch). Ich finde aber auch, das Elfman sehr experimentell arbeitet. Meiner Meinung nach orientiert sich Danny Elfman extrem an dem Film den er komponiert. Und nur wenn man den Film kennt bzw. ihn öfter gesehen hat, als nur einmal. Dem wird auch die Zusammengehörigkeit auffallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich verfolge sein Schaffen nur noch sporadisch. Was ich höre, finde ich nicht interessant bzw. zum Kaufen erstrebenswert. Für mich eine Frage der Prioritätensetzung. Die letzte Arbeit, die mich überzeugte, war A SIMPLE PLAN. Die ewig traurigen Themen für Geigen kann er sehr gut. Trotzdem habe ich mir die CD nie zugelegt. Das neuste, was ich von ihm in der Sammlung habe ist EXTREME MEASURES.

Mich würde mal interessieren was thegeigergroup von Elfmans PSYCHO Adaption hält.

psycho20qh.jpg

Meiner Meinung nach eine superbe Einspielung in einer wahrlich bestechenden Klangqualität.

Hier haben Danny Elfman und die Tontechniker wirklich ganze Arbeit geleistet.

Für mich das beste Höralbum dieser Musik, weil es sich auf das wesentliche beschränkt und die Essenz der Komposition erfaßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag Danny Elfmans Musik auch sehr, nicht nur aus dem Grund weil er mein Namensvetter ist :)! Ist wirklich eine leicht abgedrehte Person und sowas mag ich. Natürlich bin ich, wie viele andere auch durch Batman auf ihn aufmerksam geworden. Dann folgten Sleepy Hollow, Red Dragon und mittlerweile besitze ich eine Unmenge an Scores von ihm.

Den oben erwähnten "Psycho"-Score besitze ich jedoch leider nicht, aber dafür das Original :D!

PS:

Viele Grüße an JohnNada... bist ja kaum noch im ICQ unterwegs :D!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum