Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Gordon schweigt sich weiterhin aus, obwohl er letzten Sommer noch ein Release "later this year" angekündigt hat. Auch auf eine Nachfrage von mir kam bislang keine Antwort... Er scheint wohl mit seiner neuen Politikerkarriere recht eingespannt zu sein. 

Der Film ist immerhin in Australien auf DVD erschienen - habe mir die Scheibe jetzt mal günstig aus Neuseeland geordert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Gordon scheint wohl mit seiner neuen Politikerkarriere recht eingespannt zu sein. 

Gordon möchte Politiker werden? :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Film ist leider eine super-triste und uninspirierte Variation aufs Geisterhaus-Genre, in der der Dämon Baal - dargestellt als eine Mischung aus Rocker und Obdachlosem - ein junges Ehepaar in ihrem neu bezogenen Landhaus terrorisiert. Abgesehen von der eher ungewöhnlichen australischen Location eine völlig uninteressante, unspannende, schlecht gespielte, schlicht vergessenswerte Direct-to-DVD-Produktion. 

Im Film sind knapp 56 Minuten Musik von Gordon. Die Besetzung besteht hauptsächlich aus tiefen Streichern (Celli, Kontrabässe), einigen Blechbläsern und einem Set Pauken, das allerdings nur im Finale eingesetzt wird. Es gibt ein recht schönes, melancholisch-spukiges, insgesamt sehr Genre-typisches Hauptthema für Streicher und Klavier (im Charakter nicht unähnlich dem "Jerusalem's Lot"-Thema aus SALEM'S LOT, wenngleich in den Stimmen bewegter), weiterhin ein düsteres, rhythmisch-treibendes Ostinato-Motiv für Baal, und - im späteren Verlauf - ein sakrales Streicherthema für einen Priester, der dem Ehepaar bei der Austreibung des Dämons beisteht. Sehr originell dabei: das Baal-Motiv wird immer wieder mit Heavy-Metal- und Hardrock-Stilismen ausgeschmückt, was in Verbindung mit den Streicher-, Blech- und Paukensätzen im Actionfinale wirklich erfrischende Akzente setzt. Der furiose End Title ist dann quasi eine Konzertversion, in der Heavy-Metal- und Orchesterklang (Baal-Motiv und Priesterthema) nochmal spektakulär aufeinanderprallen. 

Insgesamt eine schöne, stimmungsvolle und (gegen Ende) auch originelle Musik, viel zu gut für den geistlosen Film - die Wirkung in Verbindung mit den Bildern grenzt mitunter ans Psychedelische, da Gordon sich partout nicht auf das blasse Spiel der Darsteller einlassen wollte und den Film mit seiner Musik letztlich viel größer gemacht hat als er ist. 

Knapp 13 Minuten an rein bildbezogenem Material würde ich aus der Musik herausnehmen - wenn tatsächlich noch eine CD kommen sollte, rechne ich mit einem 40- bis 45-Minuten-Album. 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.10.2017 um 16:30 schrieb Sebastian Schwittay:

Langsam könnte hier mal eine Ankündigung kommen. Kann es kaum noch abwarten. :)

Wie wäre es denn hiermit :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch nicht Sony... oder doch.. hmm ka. Sony steht auch nirgends mehr dabei und dazu ist es auch nur ein digitaler Release.

Zitat

 

Magic Fire Music will release a soundtrack album for the Australian supernatural thriller Out of the Shadows. The album features the film’s original music composed by Christopher Gordon (Master and Commander: The Far Side of the World, Daybreakers, On the Beach). The soundtrack will be released digitally on June 28, 2018 and is now available for pre-order on Amazon. Out of the Shadows is directed by Dee McLachlan and stars Blake Northfield, Kendal Rae, Jim Robison, Jake Ryan, Goran D. Kleut and Helmut Bakaitis. The movie revolves around a newly-wed detective who moves into his dream home unaware of the building’s dark history when his pregnant wife claims she is being tormented by a supernatural force. The thriller was released in select Australian theaters this past December.

out-of-the-shadows-300x300.jpg

Here’s the album track list:

1. Demon Lore (5:15)
2. Incantation (2:15)
3. People of the Shadows (2:52)
4. Kat (3:21)
5. House Warming (1:50)
6. Shadows Encroaching (8:22)
7. Head of the Serpent (4:58)
8. Possessed (5:40)
9. Séance (5:19)
10. Baal (13:32)
11. Demon Lore (Orchestral Version) (4:31)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte mich eh schon gewundert, warum Sony den Score für so einen kleinen Film rausbringen soll...

Jedenfalls sind die kompletten 56 Minuten Score auf dem Album gelandet. Sogar noch fast zwei Minuten mehr, Gesamtlaufzeit der CD ist ja 57:55...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr enttäuschend, dass es keine CD gibt. Kann man denn wenigstens hoffen, dass die Musik etwas später in gepresster Form erscheinen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei so einem kleinen Film wird sich das wohl gar nicht lohnen. Und wenn, dann wird es eine CD höchstens in Australien geben, wie auch bei den anderen VÖs von Magic Fire Music (CRAWL, THE GIFT OF LIGHT - beide schon seit längerem vergriffen). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Track 2 und 3 scheinen Konzertfassungen zu sein, in der Form kommen die nicht im Film vor. Und die "Orchestral Version" von "Demon Lore" auch nicht - gibt im Film nur die Heavy-Metal+Orchester-Variante (Track 1), über den End Credits. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Incantation" ist eines der bisher schönsten Stücke des Jahres. Kenne eigentlich keinen Komponisten, der so schön und anmutsvoll für Blechbläser schreibt wie Gordon. 

Übrigens beachtlich, wieviele Themen und Motive der Score hat:

  • das sanft-mysteriöse Hauptthema in "Kat"
  • das religiöse, kadenzartige Erlösungsthema in "Incantation" (oder auch zum Schluss von "Séance")
  • das mittelalterlich anmutende, über einem Orgelpunkt "schwebende" Kirchenthema (zweite Hälfte von "People in the Shadows")
  • und die zwei Teile des Baal-Motivs (Rhythmusmotiv: Anfang von "Demon Lore" und "Shadows Encroaching" / Tonfolge: Anfang von "People in the Shadows"). 

Spannend auch, wie er die Themen oft miteinander verzahnt oder ineinander übergehen lässt ("Shadows Encroaching" ab 2:10: Kat-Thema wandelt sich innerhalb von 30 Sekunden langsam zum Baal-Motiv). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum