Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Marcus Stöhr    761

Über Twitter hat der französische Komponist Charles-Henri Avelange verkündet, dass er ein erstes Thema für die in diesem Jahr erscheinende Serie STAR TREK: DISCOVERY geschrieben hat:

Er reiht sich mit seiner Arbeit in eine Reihe von Komponisten, zu denen u.a. Jerry Goldsmith, James Horner, Michael Giacchino, Fred Steiner, Alexander Courage, Cliff Eidelman uvm. gehören.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191

Wie schon im anderen Star Trek-Thread geschrieben.. mir gefällt es sehr. Schöner Aufbau, tolles Thema und auch die Zwischenpassage ist gelungen. Der französische Komponist hat da, für mich persönlich was ganz Schönes geschrieben und ich denke mit der Zeit, wenn man ein paar Episoden mit diesem Thema gesehen hat, dann ist es im Kopf drin. Vielleicht sogar schon früher, denn Anne, die gerade neben mir saß, als ich das gehört habe, meinte sogar: "Nach dem zweiten Mal hören kann man da bestimmt mitsummen."

Hier die volle Version:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lars Potreck    992

also so ohrwurmig wie die vorherigen titelmusiken, ja auch der song aus Enterprise, ist diese demo nun nicht, aber star trek feeling kommt dennoch sehr gut rüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191

Tja... viellleicht war ja Charles-Henri Avelange nur der Wunsch von Bryan Fuller, der ja nicht mehr dabei ist, denn nun wurde bekannt, dass Jeff Russo die Serie vertonen wird.

Zitat

Jeff Russo has been hired to score the upcoming sci-fi drama Star Trek: Discovery. The show is set a decade before the events of the original Star Trek series and follows the crew of the USS Discovery during the Federation-Klingon cold war.The series stars Sonequa Martin-Green, Jason Isaacs, Doug Jones, James Frain, Michelle Yeoh and Anthony Rapp. Alex Kurtzman (The Mummy, Now You See Me) and Bryan Fuller (Hannibal, Pushing Daisies) are executive producing the CBS Television production with Heather Kadin (Scorpion, Sleepy Hollow), Gretchen J. Berg & Aaron Harberts (Revenge, Reign), Akiva Goldsman (A Beautiful Mind, I Am Legend), Rod Roddenberry and Trevor Roth. Star Trek: Discovery will premiere on September 24, 2017 on CBS. Visit the official show website for updates.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2017/07/22/jeff-russo-to-score-star-trek-discovery/

Mal überraschen lassen.. was da für ein Score rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191
vor 38 Minuten schrieb TempeltonPeck:

Schade McCreary oder Djawadi gewünscht. Allerdings sind alle Serien die Russo vertont hat noch bei mir auf der To-Do Liste. Hat der was drauf?

Ich kenne ihn auch nicht, weiß aber, dass seine Musik für die Serie "Fargo" sehr gelobt wurde, die noch auf meiner "irgendwann mal anschauen"-Liste steht. Jedoch soweit ich das auf imdb rauslesen konnte, hat er bisher nichts in Richtung so einer Seriewie "Star Trek:Discovery" gemacht. So wird das wohl auch Neuland für ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Wippel    620

Fargo ist eine hervorragende Serie und auch die Musik ist nicht schlecht - aber für mein Heiligtum Star Trek ist Russo nicht der Richtige und Djawadi schon mal überhaupt nicht

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lars Potreck    992
vor 6 Stunden schrieb horner1980:

Ich kenne ihn auch nicht, weiß aber, dass seine Musik für die Serie "Fargo" sehr gelobt wurde, die noch auf meiner "irgendwann mal anschauen"-Liste steht. Jedoch soweit ich das auf imdb rauslesen konnte, hat er bisher nichts in Richtung so einer Seriewie "Star Trek:Discovery" gemacht. So wird das wohl auch Neuland für ihn.

wie heißt es doch so schön....man wächst mit seinen aufgaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ronin1975    637

Russo is super! Dürfte damit auch orchestral werden.

Djawadi ey... das hätt mir noch gefehlt, dass der Star Trek verschandelt... :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TempeltonPeck    132

Habe heute mal in Fargo und Legion rein gehört. Die Musik klingt nicht schlecht aber sie ist sehr ruhig und es bleibt leider recht wenig im Ohr. Für Star Trek muss sich Russo einen anderen Stil zu legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191

Hier ein erster kurzer Clip aus der Serie... im Hintergrund kann man schon etwas Score hören inkl einer sehr bekannten Melodie ;)
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TempeltonPeck    132
vor 6 Stunden schrieb horner1980:

Hier ein erster kurzer Clip aus der Serie... im Hintergrund kann man schon etwas Score hören inkl einer sehr bekannten Melodie ;)
 

Diese soll auch im Main Theme von Discovery auftauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191
vor 23 Stunden schrieb TempeltonPeck:

Diese soll auch im Main Theme von Discovery auftauchen.

Tut es..



Es beginnt recht Star Trek-mäßig, aber nach der Einleitung wird es dann eher enttäuschend. Das Hauptthema ist irgendwie zu unharmonisch in meinen Ohren und es bleibt auch nichts hängen. Nope... nach den ersten beiden Male Anhören muss ich leider sagen: Gefällt mir nicht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lars Potreck    992
vor 2 Minuten schrieb horner1980:

Dazu gibt es ja bei Netflix die Funktion "Intro überspringen"  ;)

wenn ich mehrere folgen hintereinander schaue würde ich das auch spätestens nach der 2. folge machen, auch wenns nen knaller main title wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191
Gerade eben schrieb Lars Potreck:

wenn ich mehrere folgen hintereinander schaue würde ich das auch spätestens nach der 2. folge machen, auch wenns nen knaller main title wäre.

Jap... dito. Finds gut, dass Netflix diese Funktion inne hat. Auf DVDs oder BluRays gibt es das ja auch, dass das Intro meist ein Kapitel ist, was man einfach weiterschalten kann. Besonders bei Sitcoms ist das ne gute Sache.
Aber zurück zu dem Thema... und da fällt mir auch auf, dass sie da wohl irgendwie unbedingt das Courage Thema einbauen wollten und das obwohl sie erst einmal eine eigene Einleitung drin haben, die sehr nah an der von Courage ist, jedoch am Ende es dann doch reingehauen haben. Ach ja und der Übergang zum Thema ist dann auch eher (für mich) misslungen und passt auch nicht zur Einleitung. Wirkt irgendwie fehl am Platz. Finds gerade bewunderswert, wieviel ich über vielleicht mal eine Minute schreiben kann :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Csongor    494

Ja, der Knaller ist dieses Thema leider nicht ... der Komponist versucht einen auf Zimmer-Sound zu machen ... welch Wunder, Streicher Staccato taucht wieder auf :D haha ... werden die diesem Sound nach so vielen Jahren nicht endlich müde, so wie wir? 

Die einzigen Highlights sind und bleiben in diesem Stück die Noten von Alexander Courage. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
direx    43

Unharmonisch ist das richtige Wort, um das Main Theme zu beschreiben. Schade. Leider setzt die Musik am Ende auf den Retro Vibe des alten Themas und das ist wirklich ziemlich enttäuschend. Ich gehe aber davon aus, dass dies eine Entscheidung der Produzenten war, nicht die des Komponisten.

 

EDIT

Hab jetzt noch mal in das Thema des anderen Komponisten reingehört und das gefällt mir auf Anhieb wesentlich mehr. Es klingt zwar ein wenig nach "Medal of Honor" von Giachinno, aber hier stimmt wenigstens das Gefühl. Das hört sich nach einer guten Fanfare an und es baut vor allem nicht auf die alten Themen auf.

Eigentlich mag ich Russo's Arbeit bei "Fargo" sehr, aber das Hauptthema ist schon mal nix. Mal sehen, was die Serie bringt. Viel erhoffe ich mir nicht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheRealNeo    64

Unharmonisch trifft es ganz gut. Anfangs beginnt es noch sehr typisch, klar, auch wenn mir die gedehnte Variation auch gut gefällt, aber sobald sein Theme beginnt finde ich, wirkt es so als ob er da zu viel in zu wenige Sekunden reingepackt. Da hat kaum ein Ton Platz zum Atmen und ich finde das merkt man dann bis zum abrupten Ende sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
horner1980    2.191

Was mir jetzt gerade aufgefallen ist, dass Jeff Russo auch etwas über die Serie verraten hat, dass diese sehr viel Action beinhaltet. Was das bedeutet, werden wir erst wissen, wenn sie startet und natürlich ob das nun für mich endlich mal ein erfolgreicher Versuch ist, Star Trek wiederzubeleben oder ob er, wie für mich, genauso fehlgeschlagen ist wie die neuen Kinofilme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×