Jump to content
Soundtrack Board
  • 0
Avarice1987

Suche die Musik bzw den Soundtrack von dem Film kampf um Rom ( 1968 )

Frage

Hallo zusammen, ihr seid meine letzte Hoffnung.

Und zwar liebe ich Klassische Musik über alles. Vor allem, wenn es von den Alten Filmen spielt ( Cleopatra, Spartakus, der Untergang des Römischen Reiches ect). Nun suche cih schon seit mehreren jahren den Soundtrack von Kampf um Rom aus dem jahre 1968, welches Riz ortolani komponierte. Weis da jemand was? Es kann ja wohl nicht sein, dass es nirgendwo den Soundtrack gibt. ich hab jetzt sogar auf seiner Seite via Contactmail angefragt, wo es den zu kaufen geben würde.

kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

22 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Sind das nicht Deutsche organisationen? Es war ja größtenteils eine Deutsche produktion?

Da müsste ich glaube ich doch mal eine mail an die Schreiben. ich find das Schade: Von jedem Sandalenfilm gibt es den Soundtrack, nur von dieser Buchverfilmung nicht?

 

Allein die Main Theme, richtig gut gemacht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich glaube Cobra Records wollten den seinerzeit auf CD bringen, aber die Master Tapes waren schon so stark zersetzt, dass nichts mehr zu retten war. Vielleicht hatte Ortolani noch Kopien in seinem Bestand, das wäre vermutlich die letzte Hoffnung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

naja, das gibt es sicher noch mehr unveröffentlichte Sachen. aber ja, kontaktiere mal Claudio Fuiano oder eben Saimel.

gib mal bescheid wenn die geantwortet haben. aber wie gesagt wenn da keine Bänder mehr da sind ist das ganze hoffnungslos.

hier auf dem Board gibt's noch den @Stefan Schlegel, vielleicht weiss er noch etwas dazu.

bearbeitet von horner1980
Stefan Schlegel getaggt, damit er das mitbekommt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Im Vorspann ist kein Musikverlag angegeben. Es kann sein, dass bei CCC-Ton Schacht & Co. die Rechte liegen. Old Shatterhand war auch eine CCC-Produktion mit Ortolani-Musik, und die wurde auch von denen lizensiert. Da könnte man zumindest in Erfahrung bringen, ob noch Masterbänder vorhanden sind.

Ansonsten würde ich einfach mal bei den Labels anfragen, ob da vielleicht eine CD-Veröffentlichung möglich wäre. Quartet Records z.B. hat sich doch in letzter Zeit mit einigen Ortolani-Soundtracks hervorgetan.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
KAMPF UM ROM ist ein äußerst schwieriges Kapitel. Die Rechte liegen in der Tat hier in Deutschland bei CCC-Ton Schacht & Co., wobei der Schacht-Verlag wohl eher nichts mehr hat wie man schon von Volker Rippe und Karheinz Becker früher erfahren hatte. Es wird auch nichts bringen, da bei Claudio Fuiano oder bei Saimel nachzufragen – die wissen da nichts drüber.
Ich bin jetzt seit Herbst letzten Jahres mit der CCC-Film in Berlin in Kontakt wegen eventueller Bänder von KAMPF UM ROM und es dauert halt alles ewig, bis überhaupt dort mal in den Katakomben nachgeforscht wird. Denn keiner weiß es, wie es in den dortigen Archiven nun aussieht und ob da noch irgendwelche Originalmaterialien, die man für eine CD verwenden könnte, lagern. Da ist seit Urzeiten einfach nicht mehr nachgeforscht worden, weil bei ihnen auch niemand in den letzten Jahren mal danach gefragt hat. Es ist also alles möglich – wirklich 50/50 – und das dauert alles seine Zeit. Solche Sachen sind auch nicht in irgendwelchen Datenbanken je registriert worden. Das heißt, ein paar Einzelpersonen bei der CCC müssen sich mal ein paar Tage Zeit nehmen und in den Kellern danach forschen – Zeit hat natürlich heutzutage keiner und insofern dauert das alles einige Monate bis man überhaupt genauere Infos darüber erhält.
Ich bin jetzt mal auf Juni vertröstet worden und hoffe, dann endlich mehr zur Sachlage zu erfahren. Sollte wirklich noch was existieren bei Artur Brauners CCC, würden wir auf Alhambra den Score natürlich liebend gerne bringen. Das ist gar keine Frage. Aus Italien dürfte eher nichts zu erwarten sein, da bei denen der zweiteilige Film auch nur in einer auf rund 90 Minuten gekürzten Fassung ins Kino kam, gar nicht richtig populär ist und zudem einen merkwürdigen Sub-Musikverlag hat, mit dem die italienischen Soundtrack-Labels dort normalerweise nicht dealen.
 
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 3 Stunden schrieb Oliver79:

Ich glaube Cobra Records wollten den seinerzeit auf CD bringen, aber die Master Tapes waren schon so stark zersetzt, dass nichts mehr zu retten war. 

Das ist auch wieder so eine Falschinformation, die dann weitergetragen wird. Richtig ist eher das hier, was Karlheinz Becker mal vor mehr als 10 Jahren geschrieben hatte:

"Ich sprach dieser Tage noch mal mit Volker Rippe wegen der Schachtbänder, speziell "Kampf um Rom" und "Old Shatterhand".
Er hat seiner Zeit das Archiv mit sortiert und nach den Bändern geforscht.
"Kampf um Rom" war leider nicht zu finden."

Rippe hat stattdessen die Bänder von OLD SHATTERHAND in Mono im hintersten Eck bei Schacht gefunden, wodurch dann die CD-Veröffentlichung bei Cobra Records später auch möglich gemacht wurde. Und die Bänder von OLD SHATTERHAND wiederum waren bei Schacht im Karton mit der Aufschrift KAMPF UM ROM außen vorhanden. Das führt also bislang alles nicht weiter und man muß deshalb schauen, was CCC selbst überhaupt noch in den Kellern gelagert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

danke Stefan für deine kundigen Ausführungen. Wirklich interessant. aber was meinst du mit "auch wieder Falschinformation" also was war denn noch falsch?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Ich meinte damit eigentlich nur, daß gerade in Foren gerne irgendwo mal aufgeschnappte Gerüchte zum Besten gegeben werden, die dann bei näherer Betrachtung doch einfach gar nicht stimmen.
Und falsch ist in diesem Thread oben natürlich auch, daß sich eventuell Digitmovies oder Saimel erbarmen werden, KAMPF UM ROM herauszubringen. Nein, von den Labels ist der Score sicher nicht zu erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

naja, beide haben doch schon Sachen von Ortolani bzw. Musik zu "Sandalenfilmen" herausgebracht also so super unwahrscheinlich wäre das ja von der Sache her nicht. Ich hab dies ja auch nicht als Fakt sondern als Hoffnung deklariert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Ja schon, aber man muß halt auch ein bißchen Ahnung von den unterschiedlichen Musikverlagen in Italien haben und dementsprechend wissen, was wirklich machbar ist für die Labels wie Beat und Digitmovies und was nicht. Und von daher kommt etwa KAMPF UM ROM, selbst wenn im Ortolani-Nachlaß jetzt tatsächlich noch was wäre, erst mal für die gar nicht in Frage.
Bei Saimel bin ich ja sowieso selbst als Co-Produzent bei den meisten italienischen CDs der letzten Zeit tätig und kenne daher den Label-Manager Juan Angel Saiz ausgesprochen gut und bin mit ihm auch bestens befreundet. Für ihn besteht nicht die geringste Chance, KAMPF UM ROM zu machen. Dafür ist Spanien dann doch zu weit weg.
Und mit Claudio Fuiano habe ich schon mal über KAMPF UM ROM gesprochen, aber er kennt weder Musik noch Film. Noch nie gehört. Insofern dürfte die Sache also klar sein.
Nein, es bleibt kein anderer Ausweg als erst mal hierzulande bei der eigentlichen Quelle, nämlich CCC-FIlm selbst, gründlich nachzufragen und am Ball zu bleiben. Das ist nun mal so bei deutschen Produktionsfirmen, daß man bei älteren Sachen unheimlich viel Geduld mitbringen muß bis man überhaupt mal weiterkommt.
Und was Schacht betrifft, so erwarte ich da eh nichts nach all den Erfahrungen, die wir da bereits beim Thema Rolf Wilhelm gesammelt hatten, wo die ganzen Bänder aus den 60ern eh nicht mehr vorhanden waren. Also da wundert mich nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Leider nein. Habe erst gestern bei der zuständigen Dame wieder angefragt, aber es ist halt wieder nichts passiert. Es ist nicht so, daß man abgewimmelt würde und die Dame ist immer sehr nett mit "Ich habe Sie nicht vergessen", aber es dreht sich einfach darum, daß sich mal zwei, drei Personen dort 1-2 Tage Zeit nehmen, um gründlich im Archiv nachzuforschen. Und das ist so unglaublich schwierig, weil die ständig mit ihrem normalen Job überlastet sind und immer wieder noch was anderes anfällt.

Neuer Termin ist jetzt Ende August, Mal schauen, ob es bis dahin wirklich jemand schafft, dort nach den Bändern zu suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Nein, absolut nichts Neues. Ich würde selbst auch gerne mehr wissen wollen, aber die lassen von außen niemanden ran. Und es geht einfach nur darum, daß die Archive von den Zuständigen bei CCC überhaupt mal durchstöbert werden. Allein das ist der springende Punkt. Der Laie mag das nicht glauben, aber das kann ewig dauern bis ich da eine Antwort erhalte oder halt keine.
War bei SERENGETI DARF NICHT STERBEN auch nicht viel anders und auch da hat es mehrere Jahre gedauert bis endlich im Keller nachgeschaut wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 4 Stunden schrieb Avarice1987:

Schade, da wurde dann ja zumindest as gefunden , oder?

 

Ja, SERENGETI war echt ein Glücksfall. Vor allem dadurch möglich, daß die Grzimeks im Keller ihres heutigen Bild- und Fotoarchivs Okapia in Frankfurt sämtliches Material zum Film aufbewahrt hatten. Wenn da dagegen irgendwann im Lauf der vielen Jahrzehnte mal ein Inhaberwechsel stattgefunden hätte oder niemand mehr von der Familie daran beteiligt wäre, dann wären die ganzen Bänder sicher längst rausgeschmissen worden wie es der Normalfall früher in Deutschland war. Es waren zudem einige Irrungen und Wirrungen zu überwinden bis diese originalen Aufnahmebänder tatsächlich von uns dort gefunden wurden. Und im Endeffekt klappte es eigentlich auch nur deshalb, weil jemand von uns Zutritt dort bekam, da die selbst gar keine Ahnung von den Bandmaterialien hatten. Es sind dort außerdem noch mehr als 10 Filmrollen von SERENGETI mit perforiertem 17,5 mm Magnetband (auch Splitfilm genannt) vorhanden, auf denen  sich die für den Film bereits fertig editierte Filmmusik dann auch nochmals befindet (die Passagen ohne Musik bei diesen Filmrollen bestehen dann nur aus Schwarzfilm).
Normalerweise müßten bei der CCC im Archiv - selbst wenn die originalen Musikbänder an sich tatsächlich nun weg wären - wenigstens auch solche Perfobänder von KAMPF UM ROM noch existieren. Die grundsätzliche Frage ist halt aber: Wann schaut da wirklich jemand genau nach? Es ist zum Haareraufen, da wir von außen keinen Einblick erhalten dürfen und niemand sonst außer dem internen Personal da ran darf. Wir sind daher ganz von der dortigen Archivarin abhängig. Sie hat zwar meine Anfrage auf ihrer Agenda, aber es tut sich einfach nichts. Was will man machen?
Ich hatte vor ein paar Monaten auch noch beim Artur Brauner-Archiv im deutschen Filminstitut in Frankfurt nachgeforscht, aber von dort sofort eine Absage erhalten, daß sich bei ihnen überhaupt keine Masterbänder von den CCC-Produktionen befinden würden. Die haben dort nur Kostüme, Requisiten, Drehbuchentwürfe etc. von den Brauner-Filmen und mich gleich wieder zurückverwiesen nach Berlin.
Eine zusätzliche Anfrage bei der Ortolani-Stiftung in Pesaro, wo der Nachlaß von Ortolani beherbergt ist, blieb leider völlig unbeantwortet. Da kommt man also auch nicht groß weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich habe die letzten Wochen hindurch auch nicht mehr bei der CCC nachgefragt und von selbst kam natürlich auch keine Antwort mehr. Müßte wohl wieder mal bei der zuständigen Dame nachhaken. Wenn man zu oft dort nachfragt, dann wirkt sich das auch nicht gerade positiv aus und dann sind die Leute eher noch mehr genervt. Es ist halt echt ein Elend, daß man nicht selbst von außen auf irgendeine Art eingreifen kann.

Ob Ortolani eventuell was im Nachlaß hatte, ist ziemlich unklar. Es kann sein, genauso ist aber das Gegenteil möglich. Eine Antwort erhält man jedenfalls von den Verwaltern nicht. Ist aber auch nicht untypisch für das Verhalten mancher Italiener. Auf Saimel wollten Juan Angel und ich z.B. was aus dem Piccioni-Nachlaß veröffentlichen, aber auch da kommt seit Wochen keinerlei Antwort zurück. Aus dem Ausland da ranzukommen ist eben äußerst schwierig - da muß erstens absolutes Vertrauen vorhanden sein und zweitens natürlich auch irgendein Interesse auf der Gegenseite, was dann leider oft fehlt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Ich habe gerade eben nochmals telefonisch angefragt bei der CCC. Die zuständige Dame meinte, sie hoffe, daß sie vielleicht doch dieses Jahr noch dazu  komme, im Archiv im Keller nachzuforschen. Es ist einfach für die dort ein ziemlich großer Rechercheauftrag, da offenbar wirklich niemand sich in diesen Katakomben auskennt und zeitlich für ein ganzes Team mindestens zwei Tage dabei draufgehen. Das ist von daher schon eine sehr ungewöhnliche Sache.
Allzu optimistisch ist sie aber nun auch nicht, daß die Musikbänder wirklich dort gefunden werden. Und wenn sie dieses Jahr nicht dazu kommt, dann wirds wohl nie was mehr werden - so ihr letzter Kommentar.

Man kann daher nur die Daumen drücken, daß da in den nächsten zwei Monaten noch irgendwas ans Tageslicht kommt, denn sonst sehe ich wirklich schwarz für irgendeine CD-Veröffentlichung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum