Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Marco Beltrami ist der Komponist von diesem Film und hat wohl auch schon mit der Aufnahme des Scores angefangen.

Zitat

This past weekend, Marco Beltrami has recorded his score for the upcoming thriller The Snowman. The film is directed by Tomas Alfredson (Let the Right One In, Tinker Tailor Soldier Spy) and stars Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, Charlotte Gainsbourg, Val Kilmer and J.K. Simmons. The movie is based on Jo Nesbø’s global bestseller and follows an elite crime squad’s lead detective who investigates the disappearance of a victim on the first snow of winter and fears an elusive serial killer may be active again. Hossein Amini (Drive, Snow White and the Huntsman) and Peter Straughan (The Men Who Stare at Goats, Frank) wrote the screenplay. Tim Bevan and Eric Fellner (The Theory of Everything, Les Miserables) are producing the Working Title production with Piodor Gustafsson and Robyn Slovo (Tinker Tailor Soldier Spy, The Two Faces of January). Martin Scorsese serves as an executive producer on the project. Beltrami’s score was recorded at AIR Studios in London. The Snowman will be released in theaters nationwide on October 20, 2017 by Universal Pictures. Visit the official movie website for updates.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2017/08/21/marco-beltrami-scoring-tomas-alfredsons-the-snowman/#more-47009



Trailer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Großartig! Eines der stärksten Bücher der Reihe und dann für den Film Beltrami! Wenn die Vorlage gut umgesetzt wird kann das ein Kracher werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht aus wie son typischer 90er Jahre Serienkiller Film... dass sowas heute noch gemacht wird... aber gutes Team hinter und vor der Kamera... ma abwarten. Bücher sagen mir gar nix... muss man die kennen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Greenwood wäre in der Tat interessant gewesen! Komponiert de denn aufs Bild? Hab gelesen, dass er bei den Andreson Filmen immer Musik abgeliefert hat die der Regisseur dann nach Gutdünken einsetzen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb JGFan:

Komponiert de denn aufs Bild? 

Selten, und wenn dann nur bei vereinzelten Szenen. 

Würde vielen Genrefilmen heutzutage aber ganz gut tun, wenn man sie mal etwas weniger steif und schnittfixiert vertonen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als totaler Beltrami-Fan finde ich es hier sehr gut, dass er mit seinem Team die Musik für den Film schreiben wird und bin mir sicher, bei entsprechender kreativer Freiheit, kann hier was sehr interessantes und tolles dabei rauskommen. Aber wie gesagt.. je nachdem, wieviel man ihn machen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Selten, und wenn dann nur bei vereinzelten Szenen. 

Würde vielen Genrefilmen heutzutage aber ganz gut tun, wenn man sie mal etwas weniger steif und schnittfixiert vertonen würde. 

Das würde ich so nur zum Teil unterschreiben! Billiges Mickey-Mousing sollte man tatsächlich eher vermeiden! Aber wenn dann nur ein fertiges Stück über die Filmszene gestülpt wird, kann das gerade bei Thrillern oder Komödien, wo es teils sehr aufs Timing ankommt, auch gut in die Hose gehen! Vielleicht war das ja hier bei Greenwood der Fall?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb JGFan:

Aber wenn dann nur ein fertiges Stück über die Filmszene gestülpt wird, kann das gerade bei Thrillern oder Komödien, wo es teils sehr aufs Timing ankommt, auch gut in die Hose gehen! 

Es kann aber auch ein Gefühl für Trance und Entrückung verstärken, wie es in den Thrillern der 70er vorherrscht und wie es Greenwood und Anderson z.B. im Falle von INHERENT VICE gemacht haben. Finde ich sogar weitaus interessanter als immer nur perfekt im Timing zu liegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Hauptcharakter Harry Hole, der alkoholabhängig und mit sich und der Welt klar zu kommen versucht, passt eine Untermalung von Greenwood sicher gut! 

Trotzdem kommt es gerade bei Thrillerstoffen stark auf die Art der Inszenierung an ob eine derartige Vertonumg dann passt.

Kannst du mir Neispiele für Thriller aus den 70ern nennen wo derart vertont wurde. Von Inherent Vice kenne ich bislang leider nur die Musik!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.8.2017 um 09:52 schrieb JGFan:

Kannst du mir Neispiele für Thriller aus den 70ern nennen wo derart vertont wurde. 

Spontan denke ich da an die Vertonungsansätze der Thriller von Alan J. Pakula: THE PARALLAX VIEW (Michael Small) und ALL THE PRESIDENT'S MEN (David Shire). Gute Beispiele sind auch Don Ellis' Musiken zu den beiden FRENCH CONNECTION-Filmen.

Besonders ausgeprägt ist das Trance-artige und weniger auf Schnitt und Timing fokussierte Komponieren natürlich auch im italienischen Genrekino der 70er (siehe diverse Poliziotti oder Verschwörungsthriller, vertont von Morricone oder Ortolani). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Back Lot Music bringt den Score heraus.. mit einem richtig toll gestaltenen Cover.

Zitat

 

Back Lot Music will release a soundtrack album for the thriller The Snowman. The album features the film’s original music composed by Academy Award nominee Marco Beltrami (3:10 to Yuma, he Hurt Locker, Logan, World War Z, Scream). The soundtrack will be released on October 20, 2017 and will be available to pre-order on Amazon within the next couple of days. The Snowman is directed by Tomas Alfredson and stars Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, Charlotte Gainsbourg, Val Kilmer and J.K. Simmons. The movie is based on Jo Nesbø’s global bestseller and revolves around an elite crime squad’s lead detective who investigates the disappearance of a victim on the first snow of winter and fears an elusive serial killer may be active again. The thriller will be released in theaters nationwide on October 20, 2017 by Universal Pictures. Visit the official movie website for more information.

media.nl?id=14591&c=ACCT67745&h=82eccb04

Here’s the album track list:

1. Main Titles
2. Building a Snowman
3. Down the Harry Hole
4. Rafto Investigates
5. Snow Stalking
6. Studying Source
7. Bumming a Ride
8. Rafto on the Case
9. Dr. Red Herring
10. Bridge to Chicken
11. Sylvia’s Death
12. Harry Leaves for Bergen
13. Arriving in Bergen
14. Raftos Visiter
15. Finding Vetlesen
16. Searching for Katrine
17. Lady Vengeance
18. Finding Katrine
19. Car Chase
20. In Search of
21. After Shock
22. Ice Wide Shut
23. Barn Find
24. The Hole Family
25. Carillon My Wayward Son
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2017/09/28/the-snowman-soundtrack-details/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Charakter zwar etwas konventionelles, aber dafür musikalisch hervorragend entwickeltes Hauptthema in den "Main Titles". Am schönsten finde ich die dramatische Steigerung, die kurz nach dem Einsatz der Flöte bei 1:33 einsetzt. 

Hoffentlich hält der Score das Niveau auch über die volle Albumlänge. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der verunglückte Film scheint leider auf den Score abgefärbt zu haben. Nimmt man die ersten sechs und die letzten drei Tracks zusammen und klammert den Rest aus, wäre das der bislang beste Score des Jahres. Der gesamte Mittelteil und damit der größte Prozentsatz des Scores (Tracks 7-22) ist allerdings blasseste Routine. Über die Hälfte müsste man somit leider rauskürzen. Schade. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Empire machte sich ja sogar über die Musik im Film lustig... meinten das wäre wirklich bizarr, wenn man nen Schneemann sieht und dazu dann so mega Horrortöne erklängen... aber naja, wenns auf CD gut ist... mal sehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Track "Down the Harry Hall" ist ein herrliches Stück! Irgendwie kam mir Bernhard Herrmann in den Sinn, als ich es gehört habe ... vielleicht auch, weil ich gestern Abend auf Arte eine interessante Dokumentation über Hitchcock's Psycho gesehen habe, wo unter anderem Danny Elfman über Herrmann's Score erzählt hat .... Nun muss ich mir den Score zu The Snowman auch mal anhören. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.10.2017 um 11:43 schrieb Sebastian Schwittay:

Hier mal der vielleicht beste Track des Scores - die kompositorisch dichteste Beltrami-Action seit A GOOD DAY TO DIE HARD: 

 

ich weiß nicht wie dir das geht, aber mich erinnert dieser tolle track, vor allem das treibende im brass und in der rhythmik, seeeehr an das treibende im brass und rhythmik im tollen track „new york“ seines „knowing“-scores. 

was meinst du dazu?

 

die anderen eher streicherlastigen atmosphärischen themen gehn für mich eher in die atmosphärisch (auch mit sphärischen tönen durchsetzten) depri-western „homesman“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb bimbamdingdong:

ich weiß nicht wie dir das geht, aber mich erinnert dieser tolle track, vor allem das treibende im brass und in der rhythmik, seeeehr an das treibende im brass und rhythmik im tollen track „new york“ seines „knowing“-scores. 

was meinst du dazu?

Durchaus, ja. Strukturell erinnert mich der Track auch etwas an "Door Jam" aus KNOWING. 

Schade jedenfalls, dass der Score das Niveau nicht durchgängig hält und im Mittelteil so extrem abfällt. Ich habe mir folgenden, recht kurzen "Albumschnitt" zusammengebastelt - quasi ein ultra-kurzes Varèse-Album, 90er-Style ;) : 

1. Main Titles

2. Building a Snowman

3. Down the Harry Hole

4. Rafto Investigates

5. Snow Stalking

6. Studying Source

7. Rafto on the Case

8. Arriving in Bergen

9. Barn Find

10. The Hole Family

11. Carillon My Wayward Son

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leidet sicher drunter, dass die Dramaturgie im Film halt nicht mehr hergibt... da kann man der Musik dann wenig Vorwurf machen... manchmal reichen so 30min Alben halt auch einfach...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×