Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Beltrami vertont die Dokumentation FREE SOLO.

Zitat

Marco Beltrami is composing the music for the upcoming National Geographic documentary Free Solo. The film is directed by Jimmy Chin & Elizabeth Chai Vasarhelyi (Meru) and revolves around rock climber Alex Honnold as he is training on Freerider for the first ever rope-free climb of El Capitan in Yosemite National Park. Chin & Chai Vasarhelyi are also producing the project with Evan Hayes, Walter Parkes & Laurie MacDonald (Men in Black, The Ring, Flight) and Shannon Dill. Free Solo will be released in select theaters in 2018 before premiering on National Geographic channels in 171 countries.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2017/12/28/marco-beltrami-scoring-national-geographics-free-solo/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es mit einer Einschätzung, Archivator? Du kritisierst ja in letzter Zeit immer gern, dass nur Ankündigungen gepostet werden, und die Threads danach verwaisen. Einfach so einen Spotify-Link reinknallen, ohne sich weiter dazu zu äußern - das ist allerdings ähnlich trist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Höre ihn gerade endlich mal. Nach moderater Kürzung (50 Minuten sind etwas zu lang) ist das vielleicht Beltramis bester Score des Jahrgangs. Kleines Streichorchester, oft reduziert aufs Quartett oder Quintett, dazu Harfe, ein bisschen Klavier und elegant eingesetzte Elektronik und E-Gitarren. Melodisch z.T. sehr inspiriert, trotz allseits bekannter Minimalismen. Das Projekt scheint Beltrami große Freude bereitet zu haben.

Anspieltipps: "Freerider" (Track 2), "The Sanni Challenge" (Track 4), "Home Shopping" (Track 13), "June 3rd, 2017" (Track 17).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur ein erster Eindruck vom Nebenbeihören: Sehr ordentliche Musik, die aber zu keiner Sekunde wirklich aufhorchen lässt. Ohne eine gute, prägende Idee ist Minimalismus in der Filmmusik aber für mich ohnehin ziemlich ausgelutscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt, "The Sanni Challenge" hat dich nicht aufhorchen lassen, mit den feinen Harfenakzenten? Oder der dynamische "Freerider" mit den vielen Farb- und Stimmungswechseln? Letzterer schließt beinahe zu den stärksten Tracks aus SOUL SURFER auf, würde ich sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum