Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

'Black Panther' gestehe ich eine gewisse Sogkraft zu. Toll ist das alles nicht, aber respektabel, immerhin. Die Silvestris sind für sich genommen (kenn die Filme dazu nicht) öde und weder von Instrumentierung noch von melodischem Einfall irgendwie geadelt. Die Tylers, ach lassen wir das. Ich schicke seit Jahren Stoßgebete gen Himmel, dass Marvel endlich getroffen wird vom Konjunkturtief, dass schließlich alle Wirtschaftszonen durchlaufen. Aber irgendwie haben die mit ihrem unterbelichteten Universum den Stein der Weisen gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sami:

Ich schicke seit Jahren Stoßgebete gen Himmel, dass Marvel endlich getroffen wird vom Konjunkturtief, dass schließlich alle Wirtschaftszonen durchlaufen. Aber irgendwie haben die mit ihrem unterbelichteten Universum den Stein der Weisen gefunden.

das publikum kann anscheinend nicht genug von diesen effektorgien bekommen. und man muss marvel zugestehen, dass sie wussten, wie man ihre figuren sympathisch besetzt. das macht auch viel aus. denn an den handlungen kann es nicht liegen. die sind ja kein deut besser als bei den letzten Star Wars filmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.3.2019 um 03:31 schrieb ronin1975:

an sich typische Marvel Musik: Zwar ausgesprochen flott und viel Wumms, aber völlig austauschbar und das Thema bleibt mir ehrlich gesagt überhaupt nicht hängen. Eine eigene Handschrift ist schon gar nicht erkennbar.

Ich frag mich eigentlich wie da das Casting für den Komponisten bei denen läuft. Normalerweise müssen die ja ein paar Themen vorlegen oder ausgesuchte Szenen scoren (wenn man denn jetzt nicht direkt wen wie Silvestri will, wo man weiss was man kriegt). Ich höre in diesem Score jetzt (wie bei fast allen Marvels) nichts, wo ich als Regisseur aufspringen würde und sage: "Das is so viel besser als alle anderen, das Thema find ich ja sowas von dufte"... 

handwerklich kann man sich nicht beschweren über den Score, aber gut, mit der Armee an Technikern und Orchestrierern wär das auch ein Wunder.

Gibt schlechtere Marvels, aber herausstechen tut der hier jetzt auch nicht. Dass das jetzt nen Mega Karrierekick für Pinar wird wage ich zu bezweifeln... hat noch keinem geholfen für Marvel zu scoren. Am ehesten profitiert da Silvestri noch von.

 

Sehe ich genauso. Bis auf Iron Man 1+2 sowie Thor 1 bieten alle Marvels den mehr oder weniger gleichen Einheitskrach.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thor 3 hat doch immerhin ein schmissiges und für Marvel geradezu unfassbar eingängiges Thema (und is in Sachen Bombast ja nochmal ne Schaufel drauf) und mit seinen Synthieeinlagen dann auch hier und da mal ein wenig anders und lustiger. Jetzt auch kein Meilenstein, aber immerhin ein wenig anders und besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb ronin1975:

Thor 3 hat doch immerhin ein schmissiges und für Marvel geradezu unfassbar eingängiges Thema (und is in Sachen Bombast ja nochmal ne Schaufel drauf) und mit seinen Synthieeinlagen dann auch hier und da mal ein wenig anders und lustiger.

meiner meiner nach waren die synthieeinlagen im film an den unspassendsten stellen, vorallem im finale. da wird gekämpft bis aufs blut, weil die welt droht unterzugehen und dann hört man da so eine synthie dudelmusik, die die dramatik und spannung in der orchestermusik völlig aussaugt. das ist auch generell das problem dieses films. die welt geht unter, alle sind erschüttert, aber dumme sprüche müssen in den kampfhandlungen dennoch geklopft werden. naja....vielleicht sollte man generell krieg und weltuntergang mit humor nehmen. zumindest im marveluniversum scheints ja zu funktionieren.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb ronin1975:

Thor 3 hat doch immerhin ein schmissiges und für Marvel geradezu unfassbar eingängiges Thema (und is in Sachen Bombast ja nochmal ne Schaufel drauf) und mit seinen Synthieeinlagen dann auch hier und da mal ein wenig anders und lustiger. Jetzt auch kein Meilenstein, aber immerhin ein wenig anders und besser.

Ja die Musik zu Thor 3 war anderst. Hat aber meinen Geschmack nicht getroffen. Mal abgesehen von den oben genannten Marvels bleibt eigentlich nur das Captain America und Avengers Thema im Ohr. Der Rest ist wie gesagt für mich Einheitskrach. Captain Marvel klingt mit den elektronischen Einlagen etwas frischer aber auch dort bleibt nicht hängen oder sticht heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb TempeltonPeck:

Ja die Musik zu Thor 3 war anderst. Hat aber meinen Geschmack nicht getroffen. 

 

Tja, mein Geschmack findet der Score zu Thor 3 auch nicht ... da fand ich noch den letzten Track auf dem Album unterhaltsamsten "Grandmaster Jam Session" :P 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fand den Film jetzt auch nicht den Bringer, wollte zu sehr GOTG sein... aber auf CD für sich ist die Musik besser als die meisten anderen halt... wie ich die im Film fand weiss ich auch nicht mehr. Nur einmal gesehen. Reichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb ronin1975:

fand den Film jetzt auch nicht den Bringer, wollte zu sehr GOTG sein... 

 

ich fand den film „thor 3“ ganz großartig, hab mich weggeschmissen vor lachen und hatte den ganzen film ein breites grinsen im gesicht. großartige selbstironische schauspieler, großartige bilder, tricks und regie. einer de besten marvel-filme und neben „dr. strange“, den beiden „guardians of the galaxy“, „captain marvel“, „thor 1“ und „iron man3“, ist „thor 3“ auch mit mein liebster marvel und wie die vorgenannten filme auch allgemein im erweiterten kreise meiner lieblingsfilme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb peter-anselm:

Gerade CM gesehen: was für ein Mist! Die Musik hat ebenfalls keine Spuren hinterlassen. Pinar Toprak: kein Name den ich mir merken muss.

vielleicht solltest du vorher nochmal in ihre anderen werke reinhören, bevor du diese entscheidung triffst. (falls du nicht schon weitere von ihr kennst)

https://www.amazon.de/s/ref=sr_nr_p_n_format_browse-bi_0?fst=as%3Aoff&rh=n%3A77195031%2Cn%3A!180529031%2Cn%3A180708031%2Ck%3Apinar+toprak%2Cp_n_format_browse-bin%3A180848031&bbn=180708031&keywords=pinar+toprak&ie=UTF8&qid=1552899887&rnid=180846031

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der score ist nett. das hauptthema wird oft aufgegriffen und wird dadurch auch zumindest etwas eingängiger. die actionmusik knallt zumindest ordentlich, ist aber auch insgesamt absolut austauschbar. eine eigene handschrift ist in diesem score meiner meinung nach nicht erkennbar. im film bestimmt aber sehr wirkungsvoll.

 

Mir hat der Film persönlich gut gefallen. Genau das was man erwartet wenn man in so einen Film geht. Lars hat es gut getroffen. Das Thema ist simpel aber eingängig. Im Film passt die restliche Musik gut. Die wenigen ruhigen Momente „Photos of Us“ und „Learning the Truth“ sind adäquat vertont. Im Film passt es noch besser.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Skywalkinh:

kannste auch genausogut in jeden anderen heldenfilm reinpacken. irgendwie schon schade.

Stimmt leider. Aber es gibt noch wesentlich schwächere Scores im Marvel-Universum. 

 

BLACK PANTHER ist und bleibt am innovativsten von all den Marvel-Scores, dicht gefolgt von DOCTOR STRANGE.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Csongor:

Stimmt leider. Aber es gibt noch wesentlich schwächere Scores im Marvel-Universum. 

 

BLACK PANTHER ist und bleibt am innovativsten von all den Marvel-Scores, dicht gefolgt von DOCTOR STRANGE.

 

Die musikalische Innovation bei Black Panther hab ich jetzt schon öfters gehört. Es gibt nicht zufällig die Chance, die CD irgendwo zu ergattern?

Oder war dies der erste Marvel-Film, bei dem auf ein CD-Release verzichtet wurde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum