Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Es wird wohl episch beim Bären.. muss sagen, da hat mir die Musik von Desplat besser gefallen. Das ist der typische Bombast von McCreary, mit dem ich nichts anfangen kann.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb horner1980:

Es wird wohl episch beim Bären.. muss sagen, da hat mir die Musik von Desplat besser gefallen. Das ist der typische Bombast von McCreary, mit dem ich nichts anfangen kann.

 

Bombast weil auch viel mehr los ist als im Vorgänger. Der Trailer verspricht ja sehr viel Action. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb neo:

Bombast weil auch viel mehr los ist als im Vorgänger. Der Trailer verspricht ja sehr viel Action. :)

Ja, leider. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Track ist doch mal was...sobald Chor kommt bin ich ja sowieso schon mal meistens hin und weg...;-)

vor 12 Minuten schrieb horner1980:

Ja, leider. ;)


ohne Bombast kommt doch kein aktueller Actionfilm mehr aus...geht mir auch immer mehr auf den Keks (ich sach nur : Marvel...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand den ersten Godzilla-Film sehr gut, auch weil man gerade so wenig von ihm sah. Ich hatte gehofft, dass der auch in diese Richtung geht, aber die Trailer sagen ja schon sehr deutlich das Gegenteil aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ewige Anteasen beim ersten Godzilla war anfangs sehr lustig und originell, aber irgendwann war man schon ‚jetzt macht doch endlich mal hin!‘

dass jetzt mehr auf die Kacke gehauen wird is bei der Menge an Monstern ja schon klar und Ghidorah macht halt auch vor nichts Halt hahaha...

Gegen Bombast hab ich nichts, wenn er denn ‚memorable‘ is und nich einfach themen- und substanzlos vorsichhinkracht wie bei den meisten Marvels zb.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb horner1980:

Ich fand den ersten Godzilla-Film sehr gut, auch weil man gerade so wenig von ihm sah. Ich hatte gehofft, dass der auch in diese Richtung geht, aber die Trailer sagen ja schon sehr deutlich das Gegenteil aus.

weshalb möchtest du denn in einem Godzilla film wenig von Godzilla sehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Lars Potreck:

weshalb möchtest du denn in einem Godzilla film wenig von Godzilla sehen?

Wenn ich Godzilla in jeder Sekunde sehe, in der er auftaucht, dann verliert seine Erscheinung für mich das Besondere. Außerdem erhöht dieser Umstand auch für mich die Spannung, wenn er eben nicht jede Szene dominiert. Filme wie den ersten Pacific Rim finde ich langweilig, die einfach nur die große Action zeigen wollen und das auf eine total epischste Art und Weise die man sich nur vorstellen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb horner1980:

Wenn ich Godzilla in jeder Sekunde sehe, in der er auftaucht, dann verliert seine Erscheinung für mich das Besondere. Außerdem erhöht dieser Umstand auch für mich die Spannung, wenn er eben nicht jede Szene dominiert. Filme wie den ersten Pacific Rim finde ich langweilig, die einfach nur die große Action zeigen wollen und das auf eine total epischste Art und Weise die man sich nur vorstellen kann.

ist natürlich auch schwierig solche riesenmonster so zu inszenieren, dass man sie nicht sieht ohne das es auf dauer aufgesetzt wirkt. das war leider meiner meinung nach bei teil 1 der fall und wirkte auf dauer wenig glaubwürdig. man muss ja nicht gleich gas geben, aber das monster ständig in nebel, rauchschwaden und ganz dunklen szenen zu zeigen, ganz zu schweigen vom wegscheiden zu anderen szenen kurz bevor die action losgeht finde ich schon recht dürftig. ich lob mir tatsächlich die japanischen Godzilla filme, vorallem die alten. alles noch handarbeit und somit greifbar. diese ganzen cgi schlachten sehen doch sehr steril aus, wenn auch durchaus unterhaltsam hier und da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Lars Potreck:

ist natürlich auch schwierig solche riesenmonster so zu inszenieren, dass man sie nicht sieht ohne das es auf dauer aufgesetzt wirkt. das war leider meiner meinung nach bei teil 1 der fall und wirkte auf dauer wenig glaubwürdig. man muss ja nicht gleich gas geben, aber das monster ständig in nebel, rauchschwaden und ganz dunklen szenen zu zeigen, ganz zu schweigen vom wegscheiden zu anderen szenen kurz bevor die action losgeht finde ich schon recht dürftig. ich lob mir tatsächlich die japanischen Godzilla filme, vorallem die alten. alles noch handarbeit und somit greifbar. diese ganzen cgi schlachten sehen doch sehr steril aus, wenn auch durchaus unterhaltsam hier und da.

Da sind wir unterschiedlicher Meinung. Die alten Godzilla-Filme finde ich aus heutiger Sicht eher lächerlich, trotz der handgemachten Effekte. Ich war da nie ein Fan von. Die wirkten immer wie ein Kinderspielplatz, auf dem sich Menschen in Halloween-Kostüme gegenseitig verhauen.
Der erste Godzilla-Film, der mir gefiel, war der von Emmerich. Auch wenn da ebenfalls die Action Überhand nahm, hatte der Film trotzdem genug Nebengeschichten, damit es nicht zu einer reinen Godzilla-Show wurde. Der Beste für mich war eben der mit der Musik von Desplat, aus den schon genannten Gründen, und weil hier dann doch versucht wurde, eine Geschichte zu erzählen und nicht einfach eine Alibi-Handlung zusammengeklebt wurde, damit man viele Monster zeigen konnte. Weil man eben die Monster nie so richtig gezeigt hat, hatte dann das Finale noch mehr Impact bei mir. Aber na ja vielleicht sind diese Art von Filme wohl einfach nichts für mich sind, ebenso wenig wie diese Art der Musik von Bear McCreary.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde der japanische Chor hebt den Score schon mal hervor. Dazu Ifukubes Thema eingearbeitet und nich nur im Abspann verwurstet.

der Song isn bisschen camp, aber das soll vielleicht auch so sein.

die Tracktitel (bzw auch der Film) haben schon mal Injokes an Jaws und The Thing 🤣

 

das wird auf jeden Fall mehr son Spass wie Skull Island als G2014.

Emmerichs Film is einfach nen Totalausfall, als Film, aber vor allem als Godzilla Film. Ganz klar war Emmerich weder Fan noch interessierte den das Alles. An sich is der ja nen Remake von Beast from 20000 Fathoms, div. Szenen spielen direkt darauf an und der Look von Godzilla entspricht auch eher dem Monster. So oder so ein Schandfleck von Film... schlimm 🤪

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Vocals klingen auch schon mal nett. Scheint ein richtiges Actionfeuerwerk zu werden  :)

bearbeitet von neo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

muss sagen, das ist ein richtiger cooler score geworden. sehr bombastisch, aber auch sehr abwechslungsreich. die musik hat verschiedene chor/vocal passagen, verschiedene drum passagen, sehr viel orchester und auch einige synths. asiatisches feeling kommt durch die chöre und instrumentierung auch durch. mccrearys themen sind gelungen und das original Godzilla thema ist auch sehr gelungen eingearbeitet. mit über 90 min ist das album etwas zu lang. paar durchhänger gibt es schon. insgesamt dennoch ein toller score. der macht sogar lust darauf, den film doch im kino zu schauen. na mal sehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mosuras Thema is auch sehr schön bearbeitet!

Ghidorah meine ich is Bears Eigenes... auch ziemlich cool.

Erste Kritiken zum Film sind ja auch top!

ach kanns gar nich abwarten 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kritiken zum Film sind jetzt ja fast ausschliesslich entweder super oder totale Verrisse... wahrscheinlich einfach sehr Geschmackssache...

durfte bei der Premiere den Regisseur mal kurz interviewen... war sehr nett... Autogram noch abgegrast... sehen durften wir den Film dann leider aber nicht.

Na Morgen Abend dann im Godzilla Kino hier in Tokyo, wie es sich gehört... 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier mein kleiner Webbeitrag zur Premiere: (den Tippfehler hab ich nich zu verantworten... 🙂 )... hätt den Regisseur gern noch zum Score gefragt, aber naja, zu nerdy durfte es nich werden...

:)

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow! Was für ein geiler Song!!!! :D ... Kommt auf meine Playlist! 

Ich mag den Chor besonders gern. 

 

 

Teile des Scores gefallen mir überraschend gut. Die Chöre sind richtig geil, wesentlich besser als Desplat's Werk.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das ist wirklich wunderschön. 

 

Wem die Musik von Godzilla gefällt, sollte sich mal diesen Score anhören:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Csongor:

 

Das ist wirklich wunderschön. 

Oh ja, die Szene im Film war aber auch echt traurig. 

Spoiler

Leb Wohl, Serizawa.

 

Hier übrigens der originale Mothra Song, der im neuen echt gut übernommen wurde:

 

bearbeitet von neo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum