Jump to content
Soundtrack Board
Eisselmann

La La Land Records: Hans Zimmer - THE THIN RED LINE (Expanded)

Empfohlene Beiträge

Also die CD mit den melanesischen Liedern reizt mich gar nicht. Ich fand die damals schon langweilig.
Wobei ich die nem guten Schulkameraden damals aus Amerika mitbrachte weil er die bei uns nie irgendwo sah...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In dem Zusammenhang interessante Infos von LLLs Labelchef Gerhard:

Zitat

Does that mean THE THIN RED LINE is one of the last Sony Classical collaborations?

Zitat

Gerhard: Sony Music has decided to not do deals any more with all the labels so it does throw a monkey wrench into some plans. (...)

We have 2 major projects pending but other than that the other titles we were looking into and/or started some work on were scrapped. The letter went out to all the labels.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Mephisto:

oder wollen die was eigenes starten?

Genau das habe ich mich auch gefragt, aber mehr Infos haben wir nicht. Gerhard sagt noch, dass die weiteren Waxmans, die das Label schon länger plant (Sayonara, The Spirit of St. Louis) auch gestrichen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beste und ausdrucksstärkste Musik, die im Film verwendet wurde, ist in meinen Ohren "The Unanswered Question" von Charles Ives. Da hatte ich das einzige Mal das Gefühl einer Klarheit und Fokussiertheit des Ausdrucks. Alles andere: cloudy

Aber ich hab Malick und seine pseudo-künstlerische Scharlatanerie eh über... 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Trekfan:

Genau das habe ich mich auch gefragt, aber mehr Infos haben wir nicht. Gerhard sagt noch, dass die weiteren Waxmans, die das Label schon länger plant (Sayonara, The Spirit of St. Louis) auch gestrichen sind.

 

Im Gegensatz zu vielen aktuellen Titeln: Schade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Die beste und ausdrucksstärkste Musik, die im Film verwendet wurde, ist in meinen Ohren "The Unanswered Question" von Charles Ives. Da hatte ich das einzige Mal das Gefühl einer Klarheit und Fokussiertheit des Ausdrucks. Alles andere: cloudy

Aber ich hab Malick und seine pseudo-künstlerische Scharlatanerie eh über... 

War da nicht auch ein Stück von Gabriel Fauré im Film? In Paradisum aus dem Requiem? Das ist jedenfalls bei mir hängengeblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So die ersten zwei CD´s durchgehört (gesamter Score) - THIN RED LINE bleibt für mich Zimmers Meisterwerk ungemein gefühl und stimmungsvolle Musik. Glaube kaum das irgend jemand eine bessere Vertonung hinbekommen hätte - bin absolut kein Zimmer Fan, aber Ehre wem Ehre gebührt. Die Erweiterung bringt viele kleine Stücke zu Tage die im Film hervorragend gewirkt haben und bisher nicht veröffentlicht wurden. 

Für mich vor Interstellar und Inception, Zimmers bestes Werk!!!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.2.2019 um 21:55 schrieb Max Liebermann:

War da nicht auch ein Stück von Gabriel Fauré im Film? In Paradisum aus dem Requiem? Das ist jedenfalls bei mir hängengeblieben.

Die Variationen wirst du weiter nur auf dem Bootleg bekommen...oder halt auf unzähligen Fauré-Einspielungen (die Version von TRL ist nicht groß umarrangiert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So die ersten zwei CD´s durchgehört (gesamter Score) - THIN RED LINE bleibt für mich Zimmers Meisterwerk ungemein gefühl und stimmungsvolle Musik. Glaube kaum das irgend jemand eine bessere Vertonung hinbekommen hätte - bin absolut kein Zimmer Fan, aber Ehre wem Ehre gebührt. Die Erweiterung bringt viele kleine Stücke zu Tage die im Film hervorragend gewirkt haben und bisher nicht veröffentlicht wurden. 
Für mich vor Interstellar und Inception, Zimmers bestes Werk!!!

Meins scheint beim Zoll zu sein...
Nur schade: scheinbar wieder keine Filmversion von JTTL.
Ich weiß einfach nicht was Zimmer gegen eine VÖ seiner Filmversionen hat.
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Zweifel eine gute Musik, die durch ihren meditativen Charakter in den Bann zieht. Auf der recht langen Erstpressung ist das schon gelegentlich etwas zu lang, auf vier erst recht. Für Komplettisten, die jeden Schnipsel brauchen, prima. Ich bleibe bei der alten Pressung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum