Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

WEST SIDE STORY von David Newman (Originalmaterial von Leonard Bernstein)

Empfohlene Beiträge

David Newman wird die musikalische Leitung von Spielbergs "West Side Story" übernehmen. Ich finde, das ist eine gute Wahl, auch wenn die Frage gestellt werden muss, warum es John Williams nicht macht.

Zitat

David Newman (Ice Age, AnastasiaGirls Trip, War of the Roses) has signed on to conduct, arrange and compose the underscore for Steven Spielberg’s upcoming new film adaptation of West Side Story. The composer will adapt Leonard Bernstein’s music from the Academy Award-winning 1961 movie and the 50s Broadway musical for the remake, which will star Ansel Elgort, Ariana DeBose, Rachel Zegler, David Alvarez, Rita Moreno and Josh Andrés River. Spielberg is also producing the project with Kevin McCollum and Kristie Macosko Krieger (Bridge of Spies, Ready Player One). Newman has previously scored an episode of the Spielberg-produced TV series Amazing Stories and also composed the music the Amblin’s The Flintstones produced by Spielberg. He has also been conducting the music of Spielberg’s regular composer John Williams at numerous concerts over the last couple of years and has previously conducted Bernstein’s West Side Story score in concert with the LA Philharmonic, the Boston Symphony Orchestra and other orchestras. West Side Story is set to shoot this summer and will be released in 2020 by 20th Century Fox.

Ist gar nicht so einfach, einen passenden Threadnamen dafür zu überlegen, aber ich denke.. so passt es schon, da David Newman ja der Komponist sein wird, und auch selbst Musik, basierend auf dem Material von Bernstein schreiben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb horner1980:

David Newman wird die musikalische Leitung von Spielbergs "West Side Story" übernehmen. Ich finde, das ist eine gute Wahl, auch wenn die Frage gestellt werden muss, warum es John Williams nicht macht.

Das ist eigentlich gar keine Frage, es wäre für Williams schlichtweg nicht möglich, mindestens 6-8 Monate diesen Spielberg in Pre- und Postproduktion zu betreuen (es ist ein Musical, kein Score), da er sowohl eigene Verpflichtungen hat (Konzerte usw.), als auch Star Wars am Hacken. Das Thema wird wohl schneller durch gewesen sein, als Ready Player One.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

noch dazu wird der Underscore sicher eher wenig sein und eher nur Arrangments von Bernsteins... das wär für Williams doch echt Zeitverschwendung und unnötig.

Bei SWEENEY TODD stand das ja auch nie zur Debatte, dass Elfman das machte damals... 

freut mich aber für Newman mal wieder an einem wirklich vernünftigen Film arbeiten zu dürfen und auch dass Spielberg an "alten Hasen" festhält

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß nicht, ob man das Zeitverschwendung nennen muss. Aber die Empfehlung Newman einzuspannen ging auch von Williams selber aus. Finde auch, dass er eine perfekte Wahl ist! Er hat sich in letzter Zeit so sehr als Dirigent und Arrangeur einen Namen gemacht. Und er weiß besonder West Side Story zu schätzen - das wird mit Sicherheit ein Projekt mit besonders viel Herzblut für ihn.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja was hätte Williams denn davon? Der hat in seinem Alter und seinem Stand sicher Besseres zu tun als ein paar Noten an Filmschnitt anzugleichen usw... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb ronin1975:

Besseres zu tun als ein paar Noten an Filmschnitt anzugleichen usw... 

Williams's Musicaladaptionen gehören für mich zu den brilliantesten Arbeiten seiner Karriere. An einer Partitur wie "Goodbye, Mr. Chips" oder "Fiddler on the Roof" hat er viele Monate gearbeitet, weil es eben doch mehr Arbeit ist, ein Filmmusical zu vertonen, als ein paar Noten dem Filmschnitt anzupassen. Natürlich musste er bei "Chips" mit den Songs von Bricusse ziemlich bei Null anfangen, aber selbst wenn man sich recht genau an die originale Instrumentierung von Bernstein und Mitarbeitern hält, muss das an die neue Filmchoreograhie der Ballettnummern usw. angepasst werden. Dazu kommt sicherlich noch Einiges an neuer/adaptierter Underscore.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber auch das wie gesagt dürfte ihn in seinem Alter nicht mehr interessieren denke ich mal.

da würd ich auch lieber Star Wars 9 in Ruhe zuende bringen wollen.

hat denn Alex Heffes irgendwas zb bei Sweeney Todd einbringen können? Kann das wer kommentieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum