Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Zitat

Vintage Disney soundtrack featuring exciting George Bruns music! It was the “shot heard ‘round the world” when the first battle of the American Revolution began in a small town of Massachusetts in April 1775, fought between British soldiers and a small local militia gathered to resist - and engage if necessary - in a show of defiance for British authority. Walt Disney originally intended the impressively mounted 1957 production to be aired in two parts on television but opted to release Johnny Tremaininto theaters instead. Based on Esther Forbes’ famed children’s tale about young Johnny Tremain, then apprentice to a silversmith in Boston in the years prior to the war, the film covers events including the Boston Tea Party and Paul Revere’s famous ride as Tremain becomes wrapped up in the underground colonial struggles leading inexorably towards armed conflict. Robert Stevenson directs, Tom Blackburn scripts, Hal Stalmaster stars with Sebastian Cabot, Luana Patton and very young Richard “Dick” Beymer several years before he was to become Tony in West Side Story. George Bruns scored the picture, having just come off his mega-successful “Ballad Of Davy Crockett” for Disney’s treatment of the legendary frontiersman, with lyrics written by Johnny Tremain’s Tom Blackburn. Disney wanted melody for his new revolutionary war picture and Bruns responded with a warm Americana idea as well as a rousing “Liberty Tree” march. Bruns also underscores numerous dramatic episodes In Johnny’s life as he becomes one of the secret Sons of Liberty. Colorful orchestrations are another asset. While requisite fife and drum make appearances in the battle sequences, Bruns favors a variety of brass fanfares, exciting action sequences and an abundance of rhythmic activity to balance his warmer thematic material. Disney’s record label issued a Johnny Tremain album featuring an assortment of otherwise unrelated patriotic songs on one side with 6 studio re-recorded selections from Bruns score which remained resonably authentic to their original soundtrack counterparts on the other side. Intrada is proud to offer the world premiere of George Bruns’ stirring soundtrack, including the rousing “Liberty Tree” march, with lyrics by Tom Blackburn, all from the actual mono session elements stored in the Disney vaults in pristine condition. In addition to the soundtrack, Intrada also offers the six re-recorded selections that appeared in the children’s record direct from the album master tapes. Jim Lochner authors the liner notes, Kay Marshall creates the flipper-style cover design and booklet. Franklyn Marks, Edward Plumb orchestrate, George Bruns composes, conducts. Intrada Special Collection CD available while quantities and interest remain!

Zitat

 

 

Intrada.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2019 um 10:41 schrieb Stefan Schlegel:

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es für JOHNNY TREMAIN hier in Europa Käufer geben wird außer reinen Intrada-Komplettisten, da so gut wie niemand Film und Score kennt. Die CD zielt wohl rein auf den amerikanischen Markt ab, da die US-Patrioten eben eine besondere Beziehung zum Unabhängigkeitskrieg haben und zudem das Kinderbuch dort wohl recht bekannt ist.

 

Naja, Golden Age, Disney, Historienfilm. JOHNNY TREMAIN erfüllt außer "Intrada" noch einige andere Kategorien, um für bestimmte Leute interessant zu sein. Wie mich :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Mephisto:

 

Naja, Golden Age, Disney, Historienfilm. JOHNNY TREMAIN erfüllt außer "Intrada" noch einige andere Kategorien, um für bestimmte Leute interessant zu sein. Wie mich :)

Es wäre schon sehr verwegen und simpel zu behaupten, die Kategorien "Golden Age, Disney, Historienfilm" würden automatisch für musikalische Qualität bürgen. Auch im Golden Age gabs doch genügend musikalische Dutzendware, die auf Tonträger dann so gut wie gar nichts hergibt. Und der Bruns hier ist ein ganz typischer Fall für rein funktional dienliche, uninspiriert dahintrottende, kaum aufhorchen lassende Filmmusik der 50er - die Intrada-Hörproben sind da für mich bereits dermaßen aussagekräftig und genau in dem von mir erwarteten Stil, daß ich guten Gewissens sagen kann: So was kaufe ich mir ganz bestimmt nicht, denn dafür ist mir die Zeit (und auch das Geld) zu schade.😀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte noch argumentieren, diese Veröffentlichung sei immerhin von historischem Interesse, weil es eine rare Veröffentlichung eines Golden Age Scores von Disney von einem der Hauskomponisten des Studios ist, aber selbst dafür reicht es nicht. Die Clips sagen mehr als überdeutlich, dass dies wirklich nur musikalische Dutzendware ist, mehr nicht. Und hierzulande fehlt sogar der Nostalgiefaktor für den Film, weil hier niemand eine Verbindung dazu hat.

Demgegenüber lohnt sich eher eine andere aktuelle Golden Age-Veröffentlichung, das neue Glasser Album auf Kritzerland, der B/C-Kompoist schlechthin. Für mich die bisher beste Glasser CD auf dem Label. Neben dem Hauptscore auch noch mit drei hübschen Bonussuiten. Einziger Wermutstropfen, die Azetate zu "Amigo" waren offenbar in sehr schlechtem Zustand.

KR_Cisco_Amigo_Cover72.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum