Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Aus aktuellem Anlass (siehe Gary Chang Thema) möchte ich an dieser Stelle mal ein Diskussions-/Empfehlungs-Thread für Stummfilm-Kompositionen eröffnen.

Ich selber suche und sammle in dieser Rubrik schon seit Jahren interessante Scores, wobei Komponisten wie Carl Davis und Robert Israel meine Top-Favoriten sind,
die sich im Hinblick auf Neu-Vertonungen einen Namen gemacht haben - und natürlich Chares Chaplin mit seinen Eigenkompositionen.

Der Vorteil dieser 'Musik-Gattung' liegt natürlich darin, wenn es keine CD vom Score gibt, kauft man sich einfach die DVD/BD und hat die Musik trotzdem in seiner vollen Pracht
(Iso-Scores von 'normalen' Filmen sind ja immer noch die Ausnahme)

Mit reinen Klavier- oder Orgelbegleitungen kann ich dabei aber gar nix anfangen...

Anfangen möchte ich mit Chaplin himself...Wer sich hier eine nahezu vollständige Edition seiner Werke zulegen möchte, ist mit diesen Boxen sehr gut bedient:

41E4KWDE29L._SX425_.jpg412HV7Y9HML._SY445_.jpg41J7RWV493L._SY445_.jpg

Chaplin Collection 1
Chaplin-Collection 2
Chaplin-Collection 3

Seine Kurzfilme für Mutual and Essany gibt es mit Carl Davis Scores (und anderen) auf vier netten Boxen

 

51TXRRCMDHL._SY445_.jpg51oSMZNt7LL._SY445_.jpg

510DAhRUhfL.jpg41H3DrdRu8L._SY445_.jpg

Chaplin at Mutual 1
Chaplin at Mutual 2
Chaplin at Essanay 1
Chaplin at Essanay 2
 

Chaplin's Score zu GOLD RUSH, den er 1942 komponierte, den Film etwas kürzte (69 min) und einen Erzähler ergänzte (himself) gibt es inzwischen auch in ungekürzter Form (86 Min)
ohne Erzähler, bearbeitet und eingespielt durch einen gewissen Timothy Brock, veröffentlicht in der Criterion-Collection

c9HthNBy69Dc9QXCAIQZPsgQx7jKRt_large.jpg

...und die 69-Min-Version kann man immerhin als Download erwerben (ohne Erzähler)

More to Follow...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vor ein paar Tagen (off-topic) im Thread zu Craig Safans Son Of The Morning Star erwähnt, dass er zuletzt auch Stummfilme neu vertont hat. Hier Lon Chaneys Phantom Of The Opera (1925) mit dem neuen Score von Safan. Dank an Ford Thaxton, der das Video bei FSM gepostet hat.

Die Aufnahme entstammt dem "live-to-picture" event von 11.7.2019.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Stefan Jania:

Lon Chaneys Phantom Of The Opera 

Den Film habe ich heute auch komplett angesehen und gehört. Ich weiß echt nicht, ob ich ihn (bewusst) schon jemals gesehen hatte. Wahnsinn. Ich dachte immer: das war vor 95 Jahren. Die Farbgestaltung in sepia, rot, grün, blau - und um 41:00 in der Ballraumszene in sehr früher "Farbe". Einfach Klasse. Safans neuer Score passt auch. Lon Chaney fand ich aber jetzt gar nicht so hässlich. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Stefan Jania:

Safans neuer Score passt auch

Habe da mal ein bisserl durchgezappt...klingt nicht schlecht; aber der Score von Carl Davis gefällt mir da weitaus besser...(weil auch besser aufs Bild komponiert)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DIE LETZTEN TAGE VON ST. PETERSBURG lief vor etwa 30 Jahren in Fernsehen und hatte dort eine Musik von Alfred Schnittke bekommen, die ich großartig fand, weil sie eine gewisse Kälte und Unnahbarkeit verströmte und größtenteils recht karg orchestriert war. Der Filmmusik-Dienst zeigte sich dann später wenig begeistert von der Musik. In erster Linie war man wohl enttäuscht, dass Schnittke die Klangfülle des Orchesters überhaupt nicht ausnutzte. (aus dem Gedächtnis wiedergegeben)  Dabei fand ich gerade das so gut, denn es verband sich exakt mit den rauhen Bildern, den sozialen Verhältnissen und den Unruhen kurz vor Kriegsausbruch.

Ich habe den Film seitdem nicht mehr gesehen. Falls jemand eine DVD-Fassung mit der Schnittke-Musik kennt, möge er sich bitte zu Wort melden.

https://www.youtube.com/watch?v=2HKKYmvyM6Y

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Angus Gunn:

DIE LETZTEN TAGE VON ST. PETERSBURG lief vor etwa 30 Jahren in Fernsehen

Vielleicht diese Aufführung hier von 1992 ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau. Das kann es ja nur sein. Habe jetzt mal die ersten zehn Minuten geschaut. Beeindruckende Bilder, und sehr schade, dass es keine DVD davon zu geben scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum