Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Das ist nach 17 Jahren der 3. Teil einer beliebten filmreihe. Da wird man musikalisch keine Gefangenen machen und auf einen etablierten Komponisten setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Lars Potreck:

Das ist nach 17 Jahren der 3. Teil einer beliebten filmreihe. Da wird man musikalisch keine Gefangenen machen und auf einen etablierten Komponisten setzen.

Dann wundert mich aber die Wahl der Regisseure. Oder ist das wiederum egal? :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob Bad Boys so beliebt noch is bleibt abzuwarten... kennt denn Martin Lawrence  noch wer?

zumal die Zeiten sich sehr geändert haben und gerade Teil 2 schon damals kritisiert wurde für seine Frauenfeindlichkeit, Homophobie und geschmacklosen Gewaltexzesse und Umgang mit armen Leuten...

ob man sowas heute noch bringen kann... 

ich brauch davon keine Fortsetzung. Der erste war super und damals auch irgendwie was Neues... Teil 2 fand ich dann schon echt fürchterlich. Und ohne Mancina hatte das auch kein BB Feeling...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb ronin1975:

Ob Bad Boys so beliebt noch is bleibt abzuwarten... kennt denn Martin Lawrence  noch wer?

zumal die Zeiten sich sehr geändert haben und gerade Teil 2 schon damals kritisiert wurde für seine Frauenfeindlichkeit, Homophobie und geschmacklosen Gewaltexzesse und Umgang mit armen Leuten...

ob man sowas heute noch bringen kann... 

ich brauch davon keine Fortsetzung. Der erste war super und damals auch irgendwie was Neues... Teil 2 fand ich dann schon echt fürchterlich. Und ohne Mancina hatte das auch kein BB Feeling...

Teil 2 hatte tolle action, wenn auch teilweise etwas langgezogen. den score fand ich für den film perfekt. rabin hatte ja auch nur zugesagt, wenn er die alten nicht nehmen muss. schlicht weil es nicht seine themen waren. wenn der trailer zu teil 3 überzeugt, werden die leute schon reingehen. hauptsache der film keine zu übertriebene cgi action.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Lars Potreck:

Teil 2 hatte tolle action, wenn auch teilweise etwas langgezogen.

Lang gezogen fand ich bereits den ersten mit diesen ganzen Verwechslungskomödienelementen. Die Idee ist ja ganz charmant, aber mir würde der Film besser gefallen, wenn er 30 Minuten kürzer wäre.

Teil 2 fand ich völlig daneben. Natürlich hat auch der seine Momente, aber die Nummer mit den Leichen (höhö, Silikonbrüste auf dem Obduktionstisch), das Kaputtfahren der Slums, der Tod des Bösewichts durch eine Guantanamotretmine verderben mir daran den Spaß. Die Schießereien kränkeln meines Erachtens auch schon zu sehr an der verwackelten und ruckeligen Bildführung, da waren THE ROCK und BAD BOYS noch viel geschmeidiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Mephisto:

Teil 2 fand ich völlig daneben. Natürlich hat auch der seine Momente, aber die Nummer mit den Leichen (höhö, Silikonbrüste auf dem Obduktionstisch), das Kaputtfahren der Slums, der Tod des Bösewichts durch eine Guantanamotretmine verderben mir daran den Spaß. Die Schießereien kränkeln meines Erachtens auch schon zu sehr an der verwackelten und ruckeligen Bildführung, da waren THE ROCK und BAD BOYS noch viel geschmeidiger.

das waren keine slums, sondern drogenlabore. außerdem war das eine hommage an jackie chans Police Story, der diese szene auch drin hat. die schießere gleich zu anfang im sumpfgebiet, dann die actionszene im parkhaus und die schießerei kurz vor der causeway verfolgungsjagd sowie die befreiungsaktion auf kuba fand ich außerordentlich gelungen, wozu meiner meinung nach der score auch beitrug. der humor ist sicherlich grenzwertig und geschmacksache, aber auch typisch bay. fand den film aber auch viel zu lang mit etlichen unnötigen unlustigen sowie actuonszenen gespickt. da war teil 1 runder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bay war schon immer der Meister im gezielten Ignorieren sämtlicher humanistischer Grundwerte und Errungenschaften, siehe auch der unverhohlene Sexismus  in den 'Transformers' Filmen. 

@Lars Potreck das mit dem Slumdorf kannst du ja wohl nicht ernst meinen. Amerikaner in fetten Hummer-Vehikeln dürfen unter dem Gejohle des Publikums arme Menschen totfahren unter dem Feigenblatt, dass die Story sich "irgendwie" um Drogenbarone dreht? Ich habe den Film auch gesehen und ich konnte an keiner Stelle erkennen, dass das irgendwie interessiert hätte, wer da warum platt gemacht wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb sami:

 das mit dem Slumdorf kannst du ja wohl nicht ernst meinen. Amerikaner in fetten Hummer-Vehikeln dürfen unter dem Gejohle des Publikums arme Menschen totfahren unter dem Feigenblatt, dass die Story sich "irgendwie" um Drogenbarone dreht? Ich habe den Film auch gesehen und ich konnte an keiner Stelle erkennen, dass das irgendwie interessiert hätte, wer da warum platt gemacht wird. 

sami, da kann ich doch nichts für, wenn im film erklärt wird, dass dort drogen hergestellt werden. es explodieren ja auch etliche hütten. und natürlich  hat es die protagonisten nicht interessiert, dass sie in dem moment die drogenlabore zerstören. und wie gesagt, die szene ist ja nicht auf michael bays mist gewachsen. in jackie chans Police Story gabs genau diese szene schon mal. da waren es auch die hütten der gangster. hat sich auch kein mensch dran gestört. ist halt eine handgemachte spektakuläre actionszene. ich kann ja etliche kritik an dem film nachvollziehen, aber nicht an dieser actionszene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch völlig egal, ob irgendwo in dem Umfeldd Drogen hergestellt werden, es handelte sich um eine Siedlung, Drogen werden nämlich normalerweise in Laboren und fabrikhallenähnlichem Umfeld hergestellt und verarbeitet, nicht in Wellblechhütten. 'Police Story' kenn ich nicht und würde ich den Film kennen und die Szene wäre so inszeniert. würde ich daran genau so Anstoß nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sami:

Es ist doch völlig egal, ob irgendwo in dem Umfeldd Drogen hergestellt werden, es handelte sich um eine Siedlung, Drogen werden nämlich normalerweise in Laboren und fabrikhallenähnlichem Umfeld hergestellt und verarbeitet, nicht in Wellblechhütten. 'Police Story' kenn ich nicht und würde ich den Film kennen und die Szene wäre so inszeniert. würde ich daran genau so Anstoß nehmen.

deine sichtweise sei dir unbenommen. dann müsstest du etliche marvel filme ja ebenso menschenverachtend finden, wo ganze stadtteile in schutt und asche gelegt werden, selbst von den helden. und niemanden interessieren dort die kollateralschäden. ja das publikum rennt sogar in massen in diese filme und grölt noch zu den dummen witzchen, die die helden dann von sich geben, während sie alles in schutt und asche legen.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat mich schon an MAN OF STEEL gestört und außer den drei IRON-MAN-Filmen habe ich dann auch nur noch AVENGERS gesehen. Hat mir auch gereicht. Mich interessieren Superhelden einfach nicht, aber zusätzlich stört mich einerseits, dass die ganzen Marvel-Filme die Blockbusterlandschaft mittlerweile so dominieren und dann auch noch die ganze Zeit mit dieser Übermenschen-Nummer hantieren. - Also: JA!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Mephisto:

Das hat mich schon an MAN OF STEEL gestört und außer den drei IRON-MAN-Filmen habe ich dann auch nur noch AVENGERS gesehen. Hat mir auch gereicht. Mich interessieren Superhelden einfach nicht, aber zusätzlich stört mich einerseits, dass die ganzen Marvel-Filme die Blockbusterlandschaft mittlerweile so dominieren und dann auch noch die ganze Zeit mit dieser Übermenschen-Nummer hantieren. - Also: JA!

durchaus nachvollziehbar. wobei man immerhin sagen muss, dass in Batman vs. Superman zumindest auf das chaos und die unschuldigen toten, die in Man of Steel entstanden sind intensiv eingegangen wird. Ja sogar die kritik an Supermans vorgehen ein wichtiger bestandteil im film ist. bei den marvel filmen sieht das schon anders aus.

bezüglich Bad Boys 2. in der realität war das sicherlich eine slum siedlung. im film wird erklärt, dass dort drogen hergestellt werden. die hütten explodieren ja auch aufgrund der chemikalien und gaskocher etc. das szenario mag nicht realistisch sein, dennoch wird es so erklärt und auch gezeigt. ich als zuschauer kann das akzeptieren. als actionszene selbst ist diese schlicht spektakulär, wenn auch nur kopiert.

theoretisch sind fast alles heutigen actionfilmen menschenverachtend, denn es werden immer dumme sprüche vom stapel gelassen, wenn dem gegner saures gegeben wird. Stirb langsam 5 fällt z.bsp. ebenso in die kategorie. man schaue sich nur die verfolgungsjagd durch moskau an. und der nächste kommt schon im august ins kino. Hobbs and Shaw treibt diese "menschenverachtende" prollaction auf ein neues level. der trailer spricht nämlich bände. entscheidend ist, wie ernst nehmen sich diese filme selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lars Potreck:

durchaus nachvollziehbar. wobei man immerhin sagen muss, dass in Batman vs. Superman zumindest auf das chaos und die unschuldigen toten, die in Man of Steel entstanden sind intensiv eingegangen wird. Ja sogar die kritik an Supermans vorgehen ein wichtiger bestandteil im film ist. bei den marvel filmen sieht das schon anders aus.

bezüglich Bad Boys 2. in der realität war das sicherlich eine slum siedlung. im film wird erklärt, dass dort drogen hergestellt werden. die hütten explodieren ja auch aufgrund der chemikalien und gaskocher etc. das szenario mag nicht realistisch sein, dennoch wird es so erklärt und auch gezeigt. ich als zuschauer kann das akzeptieren. als actionszene selbst ist diese schlicht spektakulär, wenn auch nur kopiert.

theoretisch sind fast alles heutigen actionfilmen menschenverachtend, denn es werden immer dumme sprüche vom stapel gelassen, wenn dem gegner saures gegeben wird. Stirb langsam 5 fällt z.bsp. ebenso in die kategorie. man schaue sich nur die verfolgungsjagd durch moskau an. und der nächste kommt schon im august ins kino. Hobbs and Shaw treibt diese "menschenverachtende" prollaction auf ein neues level. der trailer spricht nämlich bände. entscheidend ist, wie ernst nehmen sich diese filme selbst.

Bei Marvel muss ich dir widersprechen. In Capatain America Civil War geht’s praktisch um nichts anderes als die Kollateralschäden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb JGFan:

Bei Marvel muss ich dir widersprechen. In Capatain America Civil War geht’s praktisch um nichts anderes als die Kollateralschäden.

da hast du recht. nur verhunzt der film diesen aspekt komplett durch die dummen sprüche der helden. spätestens der kampf auf dem flughafen zieht die ganze thematik ins lächerliche. die spannungen und den zwiespalt zwischen Cap und Iron Man kann man doch nicht ernstnehmen. so aufgesetzt wie das präsentiert wird. kein vergleich zum umgang mit dieser thematik zu Batman vs. Superman.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da plädiere ich auf unschuldig, ich hab mir diesen ganzen Comickram nie (wirklich) angesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb sami:

Bay war schon immer der Meister im gezielten Ignorieren sämtlicher humanistischer Grundwerte und Errungenschaften, siehe auch der unverhohlene Sexismus  in den 'Transformers' Filmen.

Das klingt nun aber wirklich etwas nach Katholischem Filmdienst. ;)

Seit wann sind denn humanistische Grundwerte und Errungenschaften ausschlaggebend für's Kino - und gerade für den Genrefilm? Viel mehr war das populäre Kino schon seit jeher Ventil und fiktionaler Spielplatz, auf dem sich moralisch oder gesellschaftlich verfemte Verhaltensmuster manifestieren konnten, ohne dabei eine Sanktionierung fürchten zu müssen (höchstens durch die Zensur vielleicht).

Ich mag Bay und seine Zerstörungsorgien auch nicht sonderlich - aber doch vorrangig aus ästhetisch-stilistischen Gründen, nicht wegen eines (vermeintlich) amoralischen Inhalts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Bay macht's halt die Mischung, da ist von Xenophobie über Sexismus bis hin zu flaggenschwingendem Waffenfetischismus alles dabei, was auch nicht mehr durch augenzwinkernde Genretrash-Persilscheine wegzuentschuldigen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb sami:

... was auch nicht mehr durch augenzwinkernde Genretrash-Persilscheine wegzuentschuldigen ist.

Muss es ja auch gar nicht. Wenn sich ein Film mit einer "Ich-bin-so-trashig-und-nehm-mich-nicht-ernst"-Attitüde für sein orgiastisches Treiben entschuldigt, kann man ihn erst recht nicht mehr ernst nehmen.

Nein: ein Film sollte dann schon ganz offen zu seiner Unerhörtheit stehen. Und dafür respektiere ich Bay (mittlerweile) auch.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, jetzt kommt mal ein Klassiker, der in diesem Forum eigentlich selten kommt. Also... DREI - - - ZWEI - - - EINS:

"Gilt das zum Beispiel auch für Harlans JUD SÜSS?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Hardliner würde diese Sichtweise wohl auch auf Propagandafilme anwenden. ;)

Ich persönlich beschränke es auf Filme, die dem Zuschauer ein fiktionales Universum eröffnen, das primär dem Genuss der filmischen Erfahrung dient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine filmische Erfahrung mit dumpfer - pardon - Prollkacke á la Bay, die dann auch noch in den Genuss von 200-Mio. $ Hochglanz-Budgets kommt, ist zum Glück nicht so weitreichend, aber das, was ich gesehen habe treibt mich tatsächlich zurück in die Arme von 'Das Mörderkrokodil II' & Co. Kann ich echt gar nicht auf den Typen.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Ein Hardliner würde diese Sichtweise wohl auch auf Propagandafilme anwenden. ;)

Zumal die Frage wäre, inwiefern Bay denn keine Propagandafilme sind. Ich will nicht stänkern, mich interessiert die Diskussion hier wirklich! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Mephisto:

Zumal die Frage wäre, inwiefern Bay denn keine Propagandafilme sind. Ich will nicht stänkern, mich interessiert die Diskussion hier wirklich! :)

Militär Propaganda Filme vielleicht. Aber irgendwie auch logisch, dass er das Militär ständig gut aussehen lässt. Immerhin unterstützt dieses ihn immer großzügig. Vielleicht ist er generell stolz auf die amerikanischen Soldaten und glorifiziert diese deshalb bis zu einem gewissen Grad. Militär und Spezialeinheiten Action kann der Mann jedenfalls ansehnlich und aufregend in Szene setzen. Reißt mich als Zuschauer zumindest mit. Und ich denke nur darum geht es in seinen Filmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soldaten sind cool, Anzugträger sind doof, "Ausländer" lächerlich, Frauen Bückstücke, Amerikaflaggen an allen Ecken und Enden... das sind alles schon gute Zutaten für einen Propagandafilm. Ich würde ja auch TWILIGHT und Konsorten zu den Propagandafilmen unserer Tage rechnen. Insofern würde mich mal interessieren, wo ihr da genau wann und warum die Grenze zieht.

Ich beziehe mich da übrigens nicht auf alle Bay-Filme. Wenn es in den letzten Postings um "Bay" ging, habe ich immer an ARMAGGEDON und TRANSFORMERS gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum