Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Sony Music Masterworks: Rob Simonsen - Ghostbusters: Afterlife

Empfohlene Beiträge

Ich hab den Film gestern auch gesehen und bin doch sehr positiv überrascht. Da war zwar viel Fan-Service drin, aber das wirkte eigentlich nie gezwungen oder unpassend. Höchstens hier und da etwas unlogisch. Aber das macht der Film in seiner Gesamtheit wieder wett. Der Film hatte einfach ein Herz, was man nicht von vielen Reboots/Remakes behaupten kann.

Anfangs war ich skeptisch, nachdem bekannt wurde, dass es wieder um Gozer gehen sollte. Da hatte ich eigentlich schon mit etwas Originellerem gerechnet, nachdem wir mit dem ersten GHOSTBUSTERS, GHOSTBUSTERS II und dem 2016er Film im Grunde dreimal den gleichen Film bekommen haben, was die Story-Struktur angeht. Und Gozer war ja nicht nur der Antagonist im ersten Film, sondern auch im Spiel von 2009. Das waren dann auch so die Fan-Service-Sachen, die etwas unlogisch waren. Es wird beispielsweise nicht erklärt, warum Gozer in seiner menschlichen Gestalt wieder so aussieht wie im ersten Film, nachdem dort gesagt wurde, dass Gozer weder Mann noch Frau war, sondern das, was es sein wollte.

Auch das Einbinden von Egon fand ich gelungen, wenngleich ich noch etwas unentschlossen bin, ob es dann beim Showdown nicht doch „too much" war, ohne zu spoilern. ;)

Der Score arbeitet viel mit Bernsteins Themen aus dem ersten Film, übernimmt sogar passagenweise ganze Stücke davon. Auch das fand ich einerseits zwar passend und gelungen, aber andererseits hätte ein wenig mehr Variation der Themen vielleicht noch besser gepasst. So oder so auf jeden Fall ein angenehm „altmodischer" Score, der sehr gut zum Vibe des ganzen Films passt. Es ist natürlich eine Mischung aus GOONIES und STRANGER THINGS, aber die Charaktere sind schön geschrieben und gespielt. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, zuzuschauen. Ganz witzig fand ich auch, dass ein Geist auftauchte, der weder in den vorherigen Filmen, noch in der Zeichentrickserie auftauchte, sondern den es nur als Spielzeugfigur in den 80ern gab. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit Gozer fand ich auch enttäuschend aus vielerlei Gründen, wäre ja aber vor allem doch gar nicht nötig gewesen. Hätt man sich doch locker nen anderen Geist ausdenken können. Zu Logikproblemen führte das ohnehin…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2021 um 22:32 schrieb horner1980:

und der hier mit dem Bernstein meets Goldsmith/Dante-Touch.

Die zwei Tracks sind echt klasse.. klar der erste ist fast 1:1 Elmer Bernstein, aber die beiden zeigen hoffenlich in welche Richtung der Score gehen könnte und ich würde das begrüßen, denn ich mag die Richtung. :D

Hm, Goldsmith/Dante hör ich in „Mini-Pufts“ hier nicht raus. Mich erinnert das aber eher, vor allem ab 1:14 und dann erst recht ab 1:49 an Alan Silvestri.

Das ab 1:14 an den Glockenturm in „Back to the Future“, Das ab 1:49 an das Silvestri‘sche Mickeymousing (von den Holzbläsern) in „Who framed Roger Rabbit“ und teilweise auch an wieder an „Back to the Future“. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Film noch nicht gesehen aber lasse gerade das Album laufen. Finde ich bis jetzt super. Bin sowieso für eine gewisse muisikalische Kontinunität innerhalb einer Filmreihe und außerdem scheint es ja auch zur Story bzw. den Bildern zu passen. Auch erinnert die Musik generell an die 80er Scores. Endlich mal kein Dröhn-Score. Quasi back to the roots. Macht Laune.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.11.2021 um 14:27 schrieb bimbamdingdong:

Hm, Goldsmith/Dante hör ich in „Mini-Pufts“ hier nicht raus. Mich erinnert das aber eher, vor allem ab 1:14 und dann erst recht ab 1:49 an Alan Silvestri.

Das ab 1:14 an den Glockenturm in „Back to the Future“, Das ab 1:49 an das Silvestri‘sche Mickeymousing (von den Holzbläsern) in „Who framed Roger Rabbit“ und teilweise auch an wieder an „Back to the Future“. 

in THE PLAN is Silvestri auch zu hören, gibt Simonsen ja auch im Interview zu. Bei Mini Puffts sind so die Synth, die mich etwas an Goldsmith erinnern, und vom Stil insgesamt, aber schon auch Silvestri, klar...

im Film selber erinnerte mich auch manches an Poltergeist, aber  keine direkten Zitate, sondern einfach die Art so ein wenig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor dem fragwürdigen Lockdown noch einmal im Kino gewesen. :)

Ghostbusters: Afterlife ist ein unterhaltsamer Film mit liebenswerten Charakteren. Man spürt in jeder Szene, dass viel Mühe ins Drehbuch und in jeden Aspekt des Filmes gesteckt wurde. 

Vor allem die Musik weiß zu begeistern. Endlich ein Film wo der Score positiv hervor sticht, den Film gut unterstützt und auch noch Spaß macht! Man spürt die Magie, die man in den 80ern bis 2000ern gewohnt war und seit Jahren in den meisten Filmen vermisst. 

Bin auf die Fortsetzung gespannt. :D

Film und Musik: 9/10

https://open.spotify.com/track/3dNfDE6cWVK7RdgkevGabx?si=pDWUk5mRTQi69A-aQJm-fg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.11.2021 um 09:29 schrieb Alexander Grodzinski:

Der Score arbeitet viel mit Bernsteins Themen aus dem ersten Film, übernimmt sogar passagenweise ganze Stücke davon

Umso erstaunlicher, daß der Name Bernstein auf dem Cover und den Streaming-Portalen gar nicht erwähnt wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das war bei die hard 4 ja auch so... ich hab im Abspann nicht drauf geachtet, ob er da genannt wurde...  vielleicht muss man das nicht erwähnen wenn es nicht konkret um Themen geht? Wurde Silvestri denn bei Predator 3 und 4 genannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb ronin1975:

das war bei die hard 4 ja auch so... ich hab im Abspann nicht drauf geachtet, ob er da genannt wurde...  vielleicht muss man das nicht erwähnen wenn es nicht konkret um Themen geht? Wurde Silvestri denn bei Predator 3 und 4 genannt?

Bernstein wird ja zumindest im Abspann genannt. An der Stelle, an der auch die Songs auftauchen. Da steht dann sowas wie "Original Themes by Elmer Bernstein". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das kann ich bestätigen. Elmer Bernstein wird bei den Songs erwähnt. Ich glaube, da stand Ghostbusters Theme by Elmer Bernstein.

Im Film werden meist Fragmente des Themas eingesetzt. Einmal wird es dann voll ausgespielt. Mit großem Orchester klingt es toll! :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Lieblingstrack ist der schwungvolle Track SUMMERVILLE, der auch ein frisches, richtiges Thema andeutet, das jetzt zur Abwechslung zum übrigen Score nicht unbedingt auf das Bernsteinsche Ghostbusters-Thema fußt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2021 um 07:22 schrieb Csongor:

Ja, das kann ich bestätigen. Elmer Bernstein wird bei den Songs erwähnt. Ich glaube, da stand Ghostbusters Theme by Elmer Bernstein.

Im Film werden meist Fragmente des Themas eingesetzt. Einmal wird es dann voll ausgespielt. Mit großem Orchester klingt es toll! :)

 

Das Thema taucht schon öfter auf, manchmal klingt es eben sogar wie eine 1:1-Übernahme eines ganzen Tracks aus dem Bernstein-Score. Und auch im Bernstein-Score gibt es das Thema im Showdown dann ja voll ausgespielt und heroisch, wenn man so möchte. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.11.2021 um 16:37 schrieb ronin1975:

in THE PLAN is Silvestri auch zu hören, gibt Simonsen ja auch im Interview zu. Bei Mini Puffts sind so die Synth, die mich etwas an Goldsmith erinnern, und vom Stil insgesamt, aber schon auch Silvestri, klar...

im Film selber erinnerte mich auch manches an Poltergeist, aber  keine direkten Zitate, sondern einfach die Art so ein wenig...

Es gibt tatsächlich ein kurzes POLTERGEIST-Zitat, wenn man so will, im Track „Dirt Farm". Ab ca. Minute 02:56 klingt es wie das Stück „The Calling" aus POLTERGEIST, wenn Carol Anne am Anfang zum Fernseher geht, während alle anderen schlafen. Nur mit dem Unterschied, dass Simonsen hier eben das Thema von Bernstein verwendet.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Soundtrack nun 2/3 durch. Bisher gefällt er mir sehr gut und weckt tolle Nostalgie-Gefühle, die ich ohnehin mag. 

Etwas sparsam ist die Orchestrierung geworden. Manchmal hört es sich an, als würde das Orchester aus maximal 20 Musikern bestehen, aber nichtsdestotrotz passt es vermutlich zum Setting diverser Szenen. Trotzdem wie gesagt ist es ein erfreulicher Score, den ich sicherlich öfter hören werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.11.2021 um 10:38 schrieb Alexander Grodzinski:

Es gibt tatsächlich ein kurzes POLTERGEIST-Zitat, wenn man so will, im Track „Dirt Farm". Ab ca. Minute 02:56 klingt es wie das Stück „The Calling" aus POLTERGEIST, wenn Carol Anne am Anfang zum Fernseher geht, während alle anderen schlafen. Nur mit dem Unterschied, dass Simonsen hier eben das Thema von Bernstein verwendet.

 

 

Jupp genau, das fiel mir auch im Kino schon auf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum