Jump to content
Soundtrack Board
Soundtrack Composer

Middle-Earth (TV-Series) von Howard Shore & Bear McCreary?

Empfohlene Beiträge

Kann mir vorstellen Shore gibt seine Themen frei und schreibt nen paar Neue und wer anders macht die Adaptionen dann… der hat doch sicher sonst genug anderes zu tun, also ob da Zeit in seinem Terminkalender ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Der neue Cronenberg will schließlich auch vertont werden...

Nee, den macht nun Lorne Balfe. (Sry.. der musste sein.)
Ich denke, falls Shore die Serie macht, dann wird er das schon irgendwie hinbekommen.
Im schlimmsten Fall wird es wie bei den letzten beiden Hobbit-Filmen, dass dann Conrad Pope als Arrangeur, Orchestrator und Dirigent einspringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb horner1980:

Im schlimmsten Fall wird es wie bei den letzten beiden Hobbit-Filmen, dass dann Conrad Pope als Arrangeur, Orchestrator und Dirigent einspringt.

Das ist der schlimmste Fall? Ich dachte das wäre Balfe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Lars Potreck:

Das ist der schlimmste Fall? Ich dachte das wäre Balfe. ;)

Etwas sehr böse ausgedrückt von mir, aber ich fand die Scores für Hobbit 2 und 2, besonders für den zweiten Hobbit schon irgendwie lustlos komponiert und Teil 3 war zwar etwas besser, aber ging auch in die Richtung. Da hatte ja dann Shore nur die Sketches, also die Ideen und das eine oder andere Thema geliefert und den Rest machte dann Conrad Pope. Keine Ahnung.. ich war von ersten Hobbit noch begeistert, auch weil mein Lieblingsthema (das Hobbit-Thema) nun etwas präsenter war und auch weil der Score etwas luftiger wirkte, aber ab Teil 2 flachte es schon ab.

Egal, aber wer weiß, was hier von Shore dann verlangt wird. Im besten Fall bekommt er mit dem Kontakt der neuen Ansprechpartner einen neuen Impuls für die Ringen-Musik, denn er wäre ja der einzige, der von den Filmen bei der Serie involviert ist. Er hätte dann wirklich komplett neue Leute vor der Nase, die mit ihm über die Musik reden. Ja, oder im schlimmsten Fall sagen sie ihm: Mach einfach das Gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Lars Potreck:

Falls die Serie mit den Filmen nix zu tun hat, würde ich mir einen neuen Komponisten sowie musikalischen Ansatz wünschen.

Das sie nun tatsächlich Shore wollen, bestätigt das Ganze irgendwie auch, dass sie auch die Fans der Filme abholen und das sie eine ähnliche Musik haben wollen.
Außerdem waren die ersten Dreharbeiten auch wieder in Neuseeland, bevor es dann nach England ging. Ich denke schon, dass sie versuchen werden, den Stil der Filme beizubehalten, auch weil diese sozusagen den Grundstein legten und wichtig für die Serie sind. Ohne die Filme würde es die Serie nie geben. Dazu sind sie ja vertraglich dazu verpflichtet, dass sie nicht all zu viel am Stil ändern dürfen. Trotz neuer Figuren und allem, denn es werden ja neue Geschichten erzählt, muss die Serie stilistisch zu Tolkien passen. Das hat das Tolkien-Estate bewirkt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Lars Potreck:

Falls die Serie mit den Filmen nix zu tun hat, würde ich mir einen neuen Komponisten sowie musikalischen Ansatz wünschen.

 

vor 14 Minuten schrieb horner1980:

Das sie nun tatsächlich Shore wollen, bestätigt das Ganze irgendwie auch, dass sie auch die Fans der Filme abholen und das sie eine ähnliche Musik haben wollen.
Außerdem waren die ersten Dreharbeiten auch wieder in Neuseeland, bevor es dann nach England ging. Ich denke schon, dass sie versuchen werden, den Stil der Filme beizubehalten, auch weil diese sozusagen den Grundstein legten und wichtig für die Serie sind. Ohne die Filme würde es die Serie nie geben. Dazu sind sie ja vertraglich dazu verpflichtet, dass sie nicht all zu viel am Stil ändern dürfen. Trotz neuer Figuren und allem, denn es werden ja neue Geschichten erzählt, muss die Serie stilistisch zu Tolkien passen. Das hat das Tolkien-Estate bewirkt.

 

Ihr habt beide recht. Auf der einen Seite will und muss man die alten Fans abholen. Diese sind schließlich einer der Faktoren für den Erfolg der Serie. Auf der anderen Seite muss man auch neue Dinge wagen. Filmisch und musikalisch um auch neue Fans zu locken und das ganze "frisch" zu halten. Allerdings muss alles auch zusammen passen. Nichts reißt mich als Film- und Soundtrackfan mehr raus als extreme filmische oder musikalische Inkonsistenz innerhalb einer Franchise.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was man den nun eigentlich schon wie genau Howard Shore involviert sein wird?

So wie ich das verstanden habe bzw. mir vorstellen könnte ist, dass von Shore die Themen kommen und den Rest macht Bear McCreary.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls jemand fragt, woher nun Manuel den McCreary herholt... es gab letztes Jahr die Info, dass Shore und McCreary an der Musik arbeiten werden. Wusste ich vorher auch noch nicht. Mein Stand war immer noch, dass sie versuchen Howard Shore wieder zu holen. 

Hier ein kleiner Bericht über das mit McCreary... muss zugeben, dass ich nicht so begeistert bin, dass er dabei ist, da ich von seinen Orchester-Scores mit Chor usw nicht so begeistert bin und auch sein Battlestar fand ich eher solala... hat mich persönlich nicht abgeholt. Ich mag es eher, wenn er leise Töne anschlägt oder wie wie "Rebel in the Rye" oder "Rim of the World" komponiert. . 

Howard Shore and Bear McCreary to soundtrack LOTR on Prime series | Lord of the Rings on Amazon Prime News, JRR Tolkien, The Hobbit and more | TheOneRing.net

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TheRealNeo:

Das ist doch hier nicht so schlecht:

 

Ehrlich gesagt.. außerhalb der Serie ein wenig, auch wenn er mir da ein wenig zu fokussiert auf die irische Musik war. Seine Scores für die Staffeln danach, wo dann auch Elemente aus anderen Ländern dazu kamen, gefielen mir doch besser. In der Serie fand ich auch seine Musik für die ersten beiden Staffel auch schlecht eingearbeitet. Sie passte teilweise nicht zu den Szenen. Die Serie ist übrigens ganz nett, auch wenn der Hauptcharakter und auch die Schauspielerin, die diesen spielt, das schwächste nervigste Element ist, aber die Nebendarsteller reißen das wieder raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb TheRealNeo:

Was man den nun eigentlich schon wie genau Howard Shore involviert sein wird?

So wie ich das verstanden habe bzw. mir vorstellen könnte ist, dass von Shore die Themen kommen und den Rest macht Bear McCreary.

Ich vermute dass das genau der Plan ist. Shore steuert die Themen bei und McCreary's Team den Score. Ich hätte es allerdings auch sehr gerne gesehen wenn Shore den selbst geschrieben hätte. Am Ende schreibt er nur den Main Title und das wars. Hätte sicher schlimmer kommen können, wenn man hierfür Djawadi und seinen GOT-Sound genommen hätte.

Wenn du die HdR und Hobbit Fans abholen willst musst du das eigentlich so angehen wie Disney mit seinen Star Wars Serien und lässt dann halt auch bekannte Darsteller aus den alten Trilogien auftreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Howard Shore den Piloten macht, kann ich mir gut vorstellen. Dann ist sowieso der Ton der Serie ausreichend gesetzt worden, sodass ab Folge 2 andere Komponisten das Material übernehmen können.

Dass er die komplette Serie / Season vertont bezweifle ich. Oder hat er in den 60ern/ 70ern eine TV-Serie komplett betreut? Ich wüsste nicht. Und damit anfangen wird er im gesetzteren Alter vermutlich auch nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Soundtrack Composer:

Ja, da hat Conrad Pope praktisch den Score Geschrieben und Arrangiert, basierend auf Shore's Ideen und Skizzen. Im Prinzip wie Bill Ross bei Harry Potter 2.

Conrad hat die Musik arrangiert, orchestriert und dirigiert. Den Score hat jedoch Shore komponiert.

Bei Harry Potter 2 hat Williams etwa 40 Minuten neue Musik komponiert. Bill Ross hat den restlichen Score aus Material des ersten und zweiten Scores arrangiert und in Zusammenarbeit mit anderen Orchestratoren orchestriert sowie in London dirigiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum