Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Die Vergleiche hinken nicht nur, nein sie besitzen überhaupt keine Beine und mal ganz ehrlich, wer 2000 Scores in seiner Sammlung hat, und PotC als ein Meisterwerk bezeichnet, hat wohl wirklich die falschen Sachen "angehäuft".

Na ja, er schreibt ja "2000 Soundtracks", das können ja auch Pop-Sampler oder "Die grössten Fernseh-Hits und Kult-Themen Vol. 1 bis 20 sein"...oder so...oder er hat sich nur die "tollen" Neueinspielungen von Scores gekauft, die von Leuten wie dem "Hollywood Sound Orchestra" zelebriert werden, die CDs kosten nicht soviel, wie "richtige" Scores...;)

;) Wow... also so habe ich das noch nicht gesehen! ;)

War "Festival der Liebe" nicht ein Schlager von Jürgen Marcus? :applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe hier auch eine coole Rezension über The Rock von Hans Zimmer: ;)

Dies ist einer der besten Soundtracks überhaupt. Die Musik klingt typisch nach Hans Zimmer. Es wechseln sich ruhige Phasen in der Musik mit schnelleren ab. Es macht richtig Spass sich dies anzuhören. In diesem Soundtrach ist auch wirklich die Musik zu hören, die auch im Film vorkommt (was leider nicht bei allen Soundtracks so ist).

Fazit: absolut empfehlenswert

Ach, die meisten Soundtracks haben nicht die Musik, die im Film vorkommt? ;)

Interessant... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ja, er schreibt ja "2000 Soundtracks", das können ja auch Pop-Sampler oder "Die grössten Fernseh-Hits und Kult-Themen Vol. 1 bis 20 sein"...oder so...oder er hat sich nur die "tollen" Neueinspielungen von Scores gekauft, die von Leuten wie dem "Hollywood Sound Orchestra" zelebriert werden, die CDs kosten nicht soviel, wie "richtige" Scores...;)

Das stimmt, hier eine Rezension von ihm von einer Star Trek-Doppel CD Compilation (ich glaube sogar mit dem City of Prague Philharmonic Orchestra, als die noch so schlecht waren): ;)

Zunächsteinmal gleich vorweg: hierbei handelt es sich um keinen Original-Soundtrack sondern um eine erstklassige Neueinspielung vieler bekannter und einiger weniger bekannter Themes. Und das ist auch gut so! Die Produzenten dieser großartigen Doppel-CD haben viele klassische Trek-Themes sehr stimmungsvoll, emotionsgeladen, kraftvoll und innovativ neu interpretiert und dabei ein bewegendes Gesamtkunstwerk geschaffen, dass zwar auf den Originalmelodien aufbaut, jedoch etwas völlig eigenständiges darstellt.

Ich habe mir die CDs zunächst eigentlich nur wegen der neuen Themes gekauft ("Tasha's Farewell", "Starfleet Academy"), muss aber sagen, dass mir nun beide CDs von der ersten bis zur letzten Sekunde gefallen! Ein beeindruckender, gut vertonter Querschnitt durch die Musik von Star Trek, der selbst alt bekannte Stücke in einem neuen Licht erstrahlen lässt. Und deshalb ist die Doppel-CD für alle Star Trek - und Soundtrack-Fans uneingeschränkt empfehlenswert, auch wenn oder gerade weil es eben kein Original-Score ist.

Schade ist nur, dass es in letzter Zeit kaum neue Star Trek Soundtracks gibt, gerade zu den Serien Voyager, DS9 und Enterprise gibt es jeweils nur eine CD zum Pilotfilm. Auch deshalb ist dieses Tribut zu Star Trek eine willkommene Neuerscheinung.

Und das ist auch gut so! Hehe, finde ich klasse! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
dennoch ist mir selten ein genialerer Score begegnet!

Ich wäre so schnell nicht auf die Idee gekommen, genial noch zu steigern. Aber solche noch verdoppelten Superlative begegnen uns ja selten ... ;)

Ich glaube, Amazon hat soviele "Die-Rezension-ist-nicht-zumutbar-Meldungen", dass sie daran untergehen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Melomanie

Über Aviator:

"Dieser Score ist einer der schlechtesten, die ich je gehört habe. Shore baut keine Spannung und Höhepunkte ein und er wiederholt sich ständigst. Er kopiert sogar ein Stück von Johann Sebastian Bach, nämlich das Stück: Toccata und Fuge.

--------------------------------------

Der Rezent hat doch ne völlige Klatsche. Toccata und Fuge ist ja auch ne ganz tolle Beschreibung. Da weiß jeder Musiker welches von 50 bekannten Stücken der liebe Rezent meint.

:rolleyes:

Oder Zimmer The Rock

Dies ist einer der besten Soundtracks überhaupt. Die Musik klingt typisch nach Hans Zimmer. Es wechseln sich ruhige Phasen in der Musik mit schnelleren ab. Es macht richtig Spass sich dies anzuhören. In diesem Soundtrach ist auch wirklich die Musik zu hören, die auch im Film vorkommt (was leider nicht bei allen Soundtracks so ist).

Fazit: absolut empfehlenswert

Also bei meiner Bandbreite von Scores die ich rumstehen hab, sind eigentlich immer die Scorestücke auch drauf. Vielleicht hat der Typ sich die falsche CD gekauft. Lesen bildet ja bekanntlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Amazon Rezension zu "More music from Shrek" von Harry Gregson-Williams:

Titel: Traumhaft! Williams ist der Größte!

Dieses Score ist einfach toll. Williams, das große Vorbild von Hans Zimmer, ist und bleibt der beste Filmkomponist der Welt. Die Musik ist für mich fast besser als der Film. Und das geht ja eigentlich gar nicht...

:rolleyes:

ähm wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Verzaubernd, 21. Juli 2006

Ich muss gestehen, anfänglich war ich etwas enttäuscht. Da ich sonst eher "actiongeladenere" Scores wie z.B. Fluch der Karibik höre, hatte ich etwas Mitreißendes erwartet, dass durch schnelle, kräftige Klänge und einprägende Melodien zum Ohrwurm wird.

Nicht aber so bei "Memories of a Geisha". In diese Musik muss man sich hineinfühlen. Doch hat man erst begonnen, die Klänge in sich aufzunehmen und jeden einzelnen Ton mit jeder Faser seines Körpers zu genießen, dann ist es um einen geschehen.

Dieser Soundtrack verzaubert, nimmt einen mit in eine andere Welt und stimmt einen nachdenklich, traurig, glücklich. Ich habe beim Hören angefangen, über mein Leben nachzudenken und in vielerlei Hinsicht neue Richtungen eingeschlagen.

Die Musik beschreibt Sayuri's Geschichte, und doch ist es auch ein bisschen unsere eigene.

Jeder sollte sich diesen wunderbaren, von John Williams komponierten Klängen hingeben und sich davontragen lassen in eine Welt, die vielleicht nicht greifbar, aber mit ganzem Herzen spürbar ist.

Eine sehr tiefgreifendmitreisendeherzzerreisende Rezension.

Jetzt hat Williams schon Memories komponiert ...

Ich habe beim Hören angefangen, über mein Leben nachzudenken und in vielerlei Hinsicht neue Richtungen eingeschlagen.

Beachte: In vielerlei Hinsicht neue Richtungen eingeschlagen! :rolleyes:

Und jetzt kommt es noch dicker, nähmlich im nächsten "Beitrag":

Seit einiger Zeit höre ich diesen Score schon rauf und runter und möchte am liebsten gar nicht mehr aufhören.

So wie eine Hühnerleiter hehehe

und:

Ich habe bisher nicht all zu viele von John Williams Werken gehört, aber ich kann bereits jetzt schon mit absoluter Sicherheit sagen, dass dieser Soundtrack einer meiner Lieblingssoundtracks von John Williams ist und das auch bleiben wird.

Er ist sich felsenfest sicher oder doch absolutfelsenfestsuperhaftkleberarg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht schlecht Sima :rolleyes:, hab mich fast kaputtgelacht bei deinen trockenen Kommentaren. Wer solche Rezensionen schreibt, muss einfach neurologisch eingeschränkt sein! :mat_morp:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Nicht schlecht Sima :rolleyes:, hab mich fast kaputtgelacht bei deinen trockenen Kommentaren. Wer solche Rezensionen schreibt, muss einfach neurologisch eingeschränkt sein! :mat_morp:

Und da bin ich noch nicht mal gut drin. Ich kenne jemand, der das perfektioniert hat :mat_morp:

Mal ehrlich, im Forum können wir uns doch mit Vornamen ansprechen :mat_morp:, oder wollt ihr das so unpersönlich?

Schaut euch mal die bissigen Rezensionen von "motodevil" an. Bei ihm ist alles gleich "billige Effekthascherei" oder

Er ist einfach zu lang, um den Ansatz des Ideenreichtums in sich genügsam scheinen zu lassen - spätestens nach der ersten Hälfte treten doch langweilende Repititions-Mechanismen in Kraft.

Bemerke die Repititions-Mechanismen die eingentlich ja Repetition, also Wiederholung bedeuten. Aber man kann sich ja so kompliziert ausdrücken, dass die Deutschkenntnis fehlt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, entschuldige Silvio.. Vornamen sind natürlich viel persönlicher, bin ehrlich gesagt auch mehr dafür als für die Nicknames, nur weiß ich nicht ob alle das so sehen, aber ich werde es in Zukunft so handhaben!

Ich glaub ich weiß, wen du meinst mit dem "perfektionierten trockenen Humor".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Melomanie

Harry Gregson-Williams: Shrek

Titel: Traumhaft! Williams ist der Größte!

Dieses Score ist einfach toll. Williams, das große Vorbild von Hans Zimmer, ist und bleibt der beste Filmkomponist der Welt. Die Musik ist für mich fast besser als der Film. Und das geht ja eigentlich gar nicht...

Lieber Gott...:rolleyes: hilf mir vor diesen Idioten.

Mal so nebenbei: HGW's Vorbild ist Hans Zimmer, nicht Zimmers Vorbild ist HGW. HGW vergöttert Zimmer ja gerade zu. Schaut euch mal an, was HGW in seinen Interviews über Hans sagt. Und das die Musik besser als der Film ist, das geht auch. Denkt mal an die Billigproduktionen die Young, Goldsmith oder auch JNH vertont haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Harry Gregson-Williams: Shrek

Titel: Traumhaft! Williams ist der Größte!

Dieses Score ist einfach toll. Williams, das große Vorbild von Hans Zimmer, ist und bleibt der beste Filmkomponist der Welt. Die Musik ist für mich fast besser als der Film. Und das geht ja eigentlich gar nicht...

Lieber Gott...:mat_morp: hilf mir vor diesen Idioten.

Mal so nebenbei: HGW's Vorbild ist Hans Zimmer, nicht Zimmers Vorbild ist HGW. HGW vergöttert Zimmer ja gerade zu. Schaut euch mal an, was HGW in seinen Interviews über Hans sagt. Und das die Musik besser als der Film ist, das geht auch. Denkt mal an die Billigproduktionen die Young, Goldsmith oder auch JNH vertont haben.

Vielleicht hat dieser Idiot einfach John Williams mit Harry Gregson-Williams verwechselt, und denkt das John Willliams Hans Zimmers Vorbild ist, oder so!

Marcus hatte schon recht, je mehr man darüber nachdenkt desto mehr Kopfschmerzen bekommt man :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Marcus hatte schon recht, je mehr man darüber nachdenkt desto mehr Kopfschmerzen bekommt man :rolleyes:

Gleich eine Aspirin, wenn das von der Stärke her reicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch gerade mal wieder was zum Thema "Rezis, die die Welt nicht braucht gefunden":

Für Zwischendurch Cooler Soundtrack!!!

Zu Klaus Badelts Score

Lied Nr 4 ( 3:19 )

( The Poseidon )

mit dem Klaus Score beginnt, fängt einmal an mit dem ruhigen Main Theme von Poseidon das recht gefühlvoll in einem elektrischen Musikstil ala Equilibrium ( Der ganze Score ist auf elektronischen Stil aufgebaut ) an.

Hier fängt also Klaus Score an anzufangen, nur womit fängt an :mat_morp:. Aber weiter:

Nr 5 ( 4:37 )

( The Wave )

hingegen geht bereits richtig in Fahrt mit bombastischen Action einlagen. Obwohl das Lied kaum von einem Thema untermald wird ist es irgendwie Hörgenuss pur was wohl aufgrund der verschiedenartigen Geräusche und Instumente welche im ganzen Score verteilt sind, die Musik Besonders wirken lassen.

Die Instrumente sind im Score verteilt. AHA, hat jemand meine Oboe gesehen. Und sind "Action einlagen" eigentlich das Gleiche wie Einlagen für Schuhe :mat_morp: ?

Lesen wir weiter:

Nr 6 ( 2:30 )

( A Map and a Plan )

hingegen ist wieder einmal eine ruhige Passage welche vom Haupthema genial untermald wird, noch dazu versetzen die wie bei Nr. 5 genannten Geräusche gerade zu eine Gedankenversetzung ins gekenterte Boot.

Wenn man etwas "untermald", nimmt man dazu weiche Filzstifte? Und wohin versetzt einen eine Gedankenversetzung (Strafversetzung in ein Außendienstbüro in Castrop-Rauxel...)?

Weiter:

Nr 7 ( 2:48 )

( Fire Dive )

beginnt wieder ruhig sanft bevor es wieder rythmisch das Haupthema in einem coolen Actionstil gibt.

Nr 8

( Claustrophobia )

das längste ( 7:09 ) und wahrscheinlich beste Stück des Scores, fängt gleich mal ruhig bedrohlich an, bevor es zu spannenden kleinen Themen wechselt. Danach folgen wieder Actioneinlagen, diesmal aber untermald von einem neuen Thema welches bereits zu beginn des Liedes zu hören ist. Anschließend nach ca. 4:50 min fängt ein ruhiger Rythmus wieder an welcher sich nach kurzem zu einem richtigen befreiten leider nur sehr kurzem Heldenthema aufbaut. Zum Abschluss wirds wieder ruhiger.

Nr 9 ( 3:09 )

( Drowing )

schlägt gleich voll Bombastisch ein mit einem zuerst wilden, dann coolen Action Thema, anschließend wirds wieder bedrohlich und wandelt sich dan ins Traurige um.

Ein cool-bedrohlich-wild-trauriger Actiontitel ... :rolleyes: .

Nr 10 ( 3:44 )

( Dont look Down )

beginnt ebenfalls voll Action und bietet die ganze Zeit das Actionthema bis zum immer schneller werdenden Höhepunkt.

Ein Punkt ist ein Punkt, weil er steht, sonst wär's im Bestfall ein springender Punkt. Der wiederum ist: Höhepunkte bewegen sich selten und dann schon gar nicht immer schneller werdend, es sei denn, sie suchen die im Score verteilten Instrumente und Geräusche :applaus: .

Nr 11 ( 2:42 )

( Escape )

ist das Befreiungslied, es bietet abermals das Haupthema Heldenhaft gespielt bis es sich dann ins Ruhige abwandelt und endet.

Klaus Badelts Score der schon sein können mit Meisterwerken wie The Promise wie auch The Time Machine bewiesen hat zaubert uns hier einen coolen elektronischen Score her der zwar nicht auf dauer fesselt, aber trotzdem für zwischendurch zum Immer wieder einlegen perfekt geeignet ist. Der Score bietet insgesamt zwei Themen ( Hauptthema und Actionthema )

"Klaus Badelts Score" hat sich schon mehrfach mit Meisterwerken bewiesen und liefert hier einen coolen Score - Hallelujah, jetzt schreiben sich Scores schon gegenseitig :mat_morp: .

Mit einer Spielzeit von ( ohne die 3 ersten Lieder die nicht zum Score gehören ) ca. 40 Minuten ist für genug Action gesorgt.

Tja, ansonsten gibts nicht viel darüber zu sagen, ich hoffe ich konnte weiter helfen!

Nö, konntest Du nicht und wir wären Dir dankbar, wenn Du es auch nie wieder versuchen würdest.

Soviel dazu. Kann es eigentlich noch schlimmer kommen?:mat_morp:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Melomanie

Patrick Doyle: Harry Potter 4

Endlich haben sich die Produzenten von Harry Potter getraut, einen neuen Komponisten zu engagieren. Hat es sich gelohnt? Natürlich! Nachdem der alte Sack von Williams abgetreten ist kommt endlich mal ein vernünftiger Musiker mit tollen Liedern.

:rolleyes:

--- geht' s noch????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patrick Doyle: Harry Potter 4

Endlich haben sich die Produzenten von Harry Potter getraut, einen neuen Komponisten zu engagieren. Hat es sich gelohnt? Natürlich! Nachdem der alte Sack von Williams abgetreten ist kommt endlich mal ein vernünftiger Musiker mit tollen Liedern.

Vor allem, wenn man bedenkt, daß Doyle nun ja auch "schon" 53 Jahre alt ist...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schaut euch mal die bissigen Rezensionen von "motodevil" an.

Ich rätsle schon seit einiger Zeit, ob sich unter diesem Pseudonym vielleicht unser lieber Thomas Muething versteckt. Die Ansichten von Thomas und dem mysteriösen "motodevil" zu verschiedenen Filmmusiken ähneln sich doch ziemlich. :)

Schlecht finde ich seine Amazon-Rezensionen aber keinesfalls, da macht sich schon einiges an Fachwissen bemerkbar. Zudem gut und unterhaltsam geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sima
Schlecht finde ich seine Amazon-Rezensionen aber keinesfalls, da macht sich schon einiges an Fachwissen bemerkbar. Zudem gut und unterhaltsam geschrieben.

Nein, schlecht nicht. Interessant: Siehe zu Schindlers Liste, wenn die von ihm ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin

ich finds teilweise echt traurig, wie sehr diese "Profis" über Williams & Co herziehen. "Alter Sack", also wirklich. :(

Und HZ in allen Ehren: manche "Fans" sollten sich mal am Riemen reißen. Hansi ist auch nur ein Mensch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lareneg

Ich habe noch etwas gefunden, dass jemand geschrieben hat, der zu dem Zeitpunkt wenig von Filmmusik wusste und nicht das mit seinen Worten ausgesagt hat, was er vermitteln wollte:

Goldsmith hat keine völlig eigene Musik gemacht, die andere nicht auch machen könnten bzw schon gemacht haben. Er war ein Mittläufer (das meine ich nicht umbedingt negativ)

Für alle, die es nicht wissen, das stammt nicht von Amazon.

Zu einem anderem Thema, nämlich dem Rezensenten Motodevil:

Ich muss gestehen, dass ich zuerst dachte, es handelte sich bei ihm um Sebastian Schwittay (Ich hoffe das kann er mir verzeihen). Nachdem ich mehrere Rezensionen von ihm gelesen hattte, began ich allerdings daran zu zweifeln und nachdem ich dann Rezensionen fand, die tatsächlich von Sebastian stammten, dachte ich nicht mehr so, wie ich anfangs gedacht hatte.

Sollen Hans Zimmer und JNW wirklich die Musik zum nächsten Batman-Film machen? Oder haben sich das die Rezensenten nur ausgedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollen Hans Zimmer und JNW wirklich die Musik zum nächsten Batman-Film machen? Oder haben sich das die Rezensenten nur ausgedacht?

Im Batman-Thread hat Scorechaser David Julyan als Komponisten angeführt, Julyan ist der Hauskomponist von Christopher Nolan und er durfte wohl bei Batman Begins noch nicht ran, zu großes Prestigeobjekt für die Gesellschaft warscheinlich, aber durch den Erfolg des Filmes darf Nolan nun wohl für die Fortsetzung mehr mitreden und hat wohl auch seinen Hauskomponisten David Julyan ins Boot geholt. Ob der das auch bleibt, wird sich zeigen, der Film soll ja erst 2008 kommen, bis dahin kann noch viel passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum