Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Disc Fäulnis Erfahrungen


Knightline
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bear McCreary "Battlestar Galactica - Season 4" 

Guten Tag,

ich möchte eine Frage an das Forum stellen. Ich hoffe, ich bin hier richtig?

Ich bin seit einigen Jahren Soundtrack Sammlerin. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit der gefürchteten "Disc Fäulnis" gemacht, habe aber Bilder davon im Internet gesehen. Welch ein Schock! Nicht auszudenken, wenn die liebevoll aufgebaute Sammlung eines Tages so ein entsetzliches Ende nehmen würde, wie da auf den Bildern... Und ich hatte gedacht, was man erstmal gesammelt hat, würde einem bis zum Grabe Freude bereiten.  Naja, jedenfalls bin ich jetzt einigermaßen in Sorge, um meine "Lieblinge"! 

Bisher hatte ich noch keine CD mit dieser Verfallskrankheit. Das heißt... ...bis ich gestern meine neueste Errungenschaft aus dem Briefkasten holte - möglicherweise, ich bin mir nicht sicher.

Es ist die Battlestar Galactica - Season 4 von Bear McCreary, betroffen ist die 2. Scheibe (Doppel-CD). Das sieht so merkwürdig aus und ich befürchte, dass es so etwas sein könnte? Auf der Silberseite ist eine nicht abwaschbare Verfärbung. Ist auch nicht klar abgegrenzt, eher wolkenartige Ränder.

Meine Frage: falls jemand von Euch diese CD in seiner Sammlung haben sollte (Label: La-La-Land), ob Ihr einmal nachschauen könntet, ob das bei Eurem Exemplar vielleicht auch so ist? Also, ob das so sein soll, oder ob da tatsächlich was im Schwange ist??? 

Bei mir ist NUR die 2. Scheibe betroffen. Keine Kratzer oder Beschädigungen.

Und meine 2. Frage wäre, ob man sich als Soundtrack Sammler wirklich Sorgen machen muss, dass tatsächlich irgendwann alle CDs hinüber gehen... HEUL!!! Wie sind da Eure persönlichen Erfahrungen?

Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße an Euch alle!!!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ui, das ist ärgerlich. Ich habe die Doppel-CD nicht.

Allerdings hatte ich bislang auch keinen Ärger mit nicht mehr abspielbaren CDs. Also dürfte das eher die absolute Ausnahme sein. Ich teste natürlich aber auch nicht ständig alle CDs durch. Kann also, sein dass da hier und da noch eine böse Überraschung wartet.

War die Battlestar Galacitica-Doppel-CD in einer normalen CD-Hülle, oder in einem Digi-Pack? Spielt die CD denn noch ab?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt da ganz verschiedene Phänomene. Einmal das berüchtigte Bronzing, das allerdings nur bestimmte CDs aus den 80ern aus einem bestimmten britischen Presswerk betrifft. Dann Eintrübungen/Veränderungen des Schutzlacks durch Ausdünstungen (meist von Digipacks oder minderwertigem Plastik). Da habe ich ein paar betroffene CDs, sind allerdings in der Regel weiterhin abspielbar. Und womit ich auch schon Erfahrung gemacht habe: Abblättern des CD-Labels, also der Beschichtung der Vorderseite. Das hat z.B. meine LOONEY TUNES: BACK IN ACTION Varèse-Veröffentlichung von 2003. 

Echte Unspielbarkeit hatte ich bislang nur beim Bronzing. Alles andere war bislang nur optischer Makel, hat die Abspielbarkeit aber nicht beeinträchtigt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Knightline willkommen hier im Soundtrack Board. Ich hab mal deinen Thread in den "Off Topic"-Bereich verschoben. 

Was deine Fragen betrifft: Hmm.. ich kenne das auch von DVDs.. bei mir hat da ein wenig Spülmittel geholfen (ohne Wasser). Das auf einem Microfastertuch, und dann vorsichtig damit die Seite versuchen zu reinigen. Das kann manchmal was bringen. 
Wenn nicht.. vielleicht hat ja jemand anders hier eine Lösung. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei DVDs traten diese Wolkenbildungen auf der Unterseite der Discs auch gerne auf, wenn die Verpackungen Digipacks waren und die Box oder Hülle dazu auch noch mit so einem Glanzlack bedruckt war. Dieser Glanzlack dünstete im Lauf der Jahre ordentlich aus und hinterließ so leicht klebrige Wolken auf den Discs. Da hatte ich auch schon Discs, die dann nicht mehr abzuspielen waren. Da musste man dann wirklich sehr vorsichtig mit einem Reinigungstuch und Spülmittel ran, da diese klebrigen Wolken doch recht hartnäckig waren. Das betraf damals die erste LETHAL-WEAPON-Box, bei der nicht nur die Box, sondern auch die Hüllen der Discs mit einem silbernen Glanzlack bedruckt waren. Die erste ROCKY-Box hatte auch diese Probleme, sowie auch die erste Veröffentlichung von TERMINATOR. Bei allen Verpackungen war Glanzlack verwendet worden. Mittlerweile wird dieser Glanzlack auch nicht mehr verwendet.

Sind CDs eigentlich auch geklebt? Bei DVDs oder Blu-rays kleben ja zwei hauchdünne Schichten übereinander, die unabhängig voneinander mit Daten beschrieben werden können. Da gab es auch schon Fälle, dass sich der eigentlich durchsichtige Kleber, der die Schichten zusammenhält, im Lauf der Jahre weisslich eingefärbt hat und es so tatsächlich zu Abspielproblemen der Discs kam.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Knightline:

Bear McCreary "Battlestar Galactica - Season 4" 

Guten Tag,

ich möchte eine Frage an das Forum stellen. Ich hoffe, ich bin hier richtig?

Ich bin seit einigen Jahren Soundtrack Sammlerin. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit der gefürchteten "Disc Fäulnis" gemacht, habe aber Bilder davon im Internet gesehen. Welch ein Schock! Nicht auszudenken, wenn die liebevoll aufgebaute Sammlung eines Tages so ein entsetzliches Ende nehmen würde, wie da auf den Bildern... Und ich hatte gedacht, was man erstmal gesammelt hat, würde einem bis zum Grabe Freude bereiten.  Naja, jedenfalls bin ich jetzt einigermaßen in Sorge, um meine "Lieblinge"! 

Bisher hatte ich noch keine CD mit dieser Verfallskrankheit. Das heißt... ...bis ich gestern meine neueste Errungenschaft aus dem Briefkasten holte - möglicherweise, ich bin mir nicht sicher.

Es ist die Battlestar Galactica - Season 4 von Bear McCreary, betroffen ist die 2. Scheibe (Doppel-CD). Das sieht so merkwürdig aus und ich befürchte, dass es so etwas sein könnte? Auf der Silberseite ist eine nicht abwaschbare Verfärbung. Ist auch nicht klar abgegrenzt, eher wolkenartige Ränder.

Meine Frage: falls jemand von Euch diese CD in seiner Sammlung haben sollte (Label: La-La-Land), ob Ihr einmal nachschauen könntet, ob das bei Eurem Exemplar vielleicht auch so ist? Also, ob das so sein soll, oder ob da tatsächlich was im Schwange ist??? 

Bei mir ist NUR die 2. Scheibe betroffen. Keine Kratzer oder Beschädigungen.

Und meine 2. Frage wäre, ob man sich als Soundtrack Sammler wirklich Sorgen machen muss, dass tatsächlich irgendwann alle CDs hinüber gehen... HEUL!!! Wie sind da Eure persönlichen Erfahrungen?

Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße an Euch alle!!!

Zum einen, das hat Sebastian sehr gut umrissen, sind CDs (entgegen allerlei Anti-Disc-Propaganda vergangener Tage) an sich so gut wie unkapputbar; das "Bronzing" war ein sehr begrenzter Einzelfall (hat bei mir aber auch zwei John Scott-CDs auf dem Gewissen), Herstellungsfehler (schlechte/falsche Beschichtung) sind eine echte Ausnahme.

Zum anderen ist natürlich die Frage, ob sich Deine Disc 2 in sich einwandfrei abspielbar ist. Falls nicht, wäre das ja ein klarer Reklamationsgrund.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

Gibt da ganz verschiedene Phänomene. Einmal das berüchtigte Bronzing, das allerdings nur bestimmte CDs aus den 80ern aus einem bestimmten britischen Presswerk betrifft.

Das stimmt nicht so ganz, daß nur CDs aus dem englischen Preßwerk PDO betroffen waren. Berühmt-berüchtigt wurde auch das Preßwerk OPTI.MES in Italien. Eine ganze Reihe von italienischen CDs von den Labels Beat, RCA und CAM aus den frühen 90ern war damals von dem Bronzing betroffen. Beat selbst hat so ca. Ende 90er/Anfang 2000er dann auch immer anstandslos die betroffenen CD-Exemplare ersetzt. Bei mir selbst waren es vor allem zwei Morricones, die es erwischt hatte: Zum einen IL PREFETTO DI FERRO von Beat und MIO CARO DOTTOR GRÄSLER von CAM. Der "CD rot" beginnt vor allem bei den letzten Tracks der CDs, die dann entweder gar nicht mehr abspielbar oder von ständigem Knistern und Knacksen durchsetzt sind. Im Falle von PREFETTO ging das bei mir schon recht früh los nach etwa 7-8 Jahren und habe ich von Beat deshalb auch ersetzt bekommen. Bei GRÄSLER habe ich es erst um einiges später bemerkt als die Neuauflage erschien und mir deshalb die noch besorgt. OPTI.MES hatte beim Einsetzen der Lackschicht nicht sorgfältig genug gearbeitet, so daß sich diese dann langsam, aber sicher im Laufe der Jahre auflöste.

Viele der Bootleg-CDs vom Soundtrack Library-Label aus den späten 90ern lassen sich inzwischen übrigens auch nicht mehr abspielen. Allerdings waren das eh keine gepreßten CDs mehr wie noch die vom Vorläufer-Label Soundstage, sondern in Wirklichkeit nur CDRs. Damals hat man die teuer erstanden bei den üblichen Händlern und heute sind sie in vielen Fällen Schrott. Vieles davon gibt es zwar inzwischen auf offiziellen CDs, aber eben doch nicht alles - beispielsweise so eine Rarität wie MIRACLE IN THE RAIN von Waxman, der groß anders vermutlich kaum mehr kommen wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Alexander Grodzinski:

Bei DVDs traten diese Wolkenbildungen auf der Unterseite der Discs auch gerne auf, wenn die Verpackungen Digipacks waren und die Box oder Hülle dazu auch noch mit so einem Glanzlack bedruckt war.

Bei CDs auch. Siehe Star Wars: The Phantom Menace in der "Ultimate Edition". Das ist hier aber nicht der Fall. Ist ja "eine nicht abwaschbare Verfärbung". Die Beschläge durch die Glanzlack-Verpackungen waren abwischbar. Es ist auch sicherlich kein Bronzing. Dieses Thema hatten wir schon recht oft im Board. Einfach einmal hier nach "bronzing" suchen.

Drei Fragen an @Knightline:

1. Hast Du ein Foto?

2. Ist die Disc noch abspielbar? Denn wenn ja, ist das nur ein (für den Sammler) optisches Problem.

3. Von wem gekauft? Wenn nicht privat, sondern über einen Händler, würde ich den kontaktieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Stefan Schlegel:

Das stimmt nicht so ganz, daß nur CDs aus dem englischen Preßwerk PDO betroffen waren. Berühmt-berüchtigt wurde auch das Preßwerk OPTI.MES in Italien. 

Stimmt, die alte CD von THE CASSANDRA CROSSING war davon ja auch betroffen. Die kam auch von OPTI.ME.S aus Italien. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe gerade erst wieder eingeschaltet und Eure zahlreichen Antworten vorgefunden! Vielen lieben Dank!!!

Ihr seid das erste Forum dem ich schreibe, deshalb bin ich mit der Technik noch nicht vertraut. Ich hätte gerne jedem geantwortet, aber ich glaube das funktioniert nicht. Deshalb diese zusammenfassende Antwort.

Seit einigen Jahren lese ich gelegentlich bei Euch mit - es ist spannend, was Ihr so alles wisst! (Ich bin erst seit 2019 Soundtrack- Sammlerin und von daher thematisch noch eher ein "Baby"). Durch das Mitlesen seid Ihr mir ja schon gewissermaßen "vertraut" und das ist jetzt schon ein einigermaßen lampenfiebriger Moment, weil mir gleich so viele Superstars aus dem Forum geantwortet haben! Vielen herzlichen Dank!!!

Nun zu Euren Fragen:

Am Wochenende werde ich die CD in Ruhe testen und Euch in punkto Abspielbarkeit Nachbericht erstatten. Außerdem habe ich mittlerweile eine weitere CD davon (woanders) bestellt und bin schon mächtig gespannt darauf, ob die das auch hat! Bis zum Wochenende wird sie wohl geliefert worden sein.

Ob ich ein Foto davon habe? Folgt dann auch am Wochenende, wenn ich es draußen bei Tageslicht anfertigen kann, jetzt bei Funzel Beleuchtung wird das nicht gut.

Von wem ich die CD gekauft habe? Darf man die Händlernamen hier öffentlich preisgeben? Also das war der Berliner Mops, wenn Ihr versteht, "Europas Nr. 1", kennt Ihr bestimmt. Ich kaufe da immer ein, wenn CDs bei den Soundtrack Händlern nicht mehr verfügbar sind. 

Sebastian hatte von seiner Loonley Tunes und der blätternden Bildseite berichtet. Die habe ich auch, hole ich am WE aus dem Archiv und schaue nach, ob das bei meiner auch so ist.

Noch zu Sebastian und der Frage mit der Abspielbarkeit: Ich habe gehört, wenn eine CD von diesem Problem betroffen ist, setzt sich ein schleichender Prozess in Gang und es kommt nach und nach zu Datenverlusten... Also wenn es noch abspielbar ist, heißt das nicht, dass es in einigen Jahren auch noch geht.

Einige meiner Bekannte stehen total auf STREAMEN... Also ich bin da überhaupt kein Freund von. Ich brauche ein schön gestaltetes Medium - was materielles, was ich mir in den Schrank stellen kann und stolz drauf sein kann, dass ich diese Errungenschaft besitze. Alleine dass so ein Teil da ist, beglückt schon mein Sammlerherz. Eine CD anzuhören, ist natürlich das Größte, aber die "Anwesenheit" in materieller Form ist für mich auch wichtig. Deshalb hab ich damit jetzt ein Problem: wenn CDs verfallen können...

Dies betreffend hat mich die Antwort von Souchak aber wieder beruhigt, dass das doch wohl eher selten vorkommen soll. Gott sei Dank!!!

Alexander hat gefragt, ob CDs geklebt sind. Ich bin da kein Experte, aber meines Wissens nach, besteht der dies betreffende Unterschied zur DVD darin, dass eine CD eine Lackschicht hat (an den Außenrändern offen) und eine DVD ist geklebt (Platte statt Lack oben drauf). 

Jetzt so im Nachhinein (Jahre NACH Einführung von CDs) kommt es mir schon merkwürdig vor, dass immer behauptet wurde, sie würden für die Ewigkeit halten, wo da doch LACK drauf ist. Lack ist doch total empfindlich - besonders gegen Fett... Ein Handabdruck mit Sonnencreme aufs Auto gedrückt... da kommt "Freude" auf!

Stefan hatte von seiner PREFETTO berichtet, die das Problem schon nach nur 7-8 Jahren hatte. Das ist ja wirklich kurz, puh! Meine La-La-Land um die es ging ist übrigens von 2009 - meines Erachtens ja auch noch kein Alter...

Horner, ich habe mich wirklich sehr über Deine Begrüßung im Forum gefreut, das war wirklich toll, vielen herzlichen Dank!

Ja, gewaschen hatte ich die CD als erstes, aber leider überhaupt kein Ergebnis. Der Fleck ist auch nicht klebrig und auch nicht äußerlich. Wie gesagt, am WE mache ich ein Foto, das war eine prima Idee von "Neuanfang", Foto kommt besser als Beschreiberei, wobei sich ja jeder was anderes vorstellt.

Wünsche Euch allen noch einen schönen Abend, ich melde mich bald wieder bei Euch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung