Jump to content
Soundtrack Board
Gast Sima

Bernard Herrmann

Empfohlene Beiträge

Könnte es sein, dass die Neueinspielung für "The magnificent Ambersons" mittlerweile OOP ist?

Mag sein, ist aber trotzdem leicht zu bekommen, z.B. hier bei eBay:

CD BERNARD HERRMANN - THE MAGNIFICENT AMBERSONS Austral bei eBay.de: Soundtracks (endet 17.10.10 10:06:02 MESZ)

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die alte Preamble-CD wurde vor ein paar Jahren von Hot/Didgeridoo noch einmal neu aufgelegt. Davon sind immer noch recht viele Exemplare im Umlauf. Bei Amazon.co.uk immer noch "in stock".

Herrmann Edition, Vol.1 - The Magnificent Ambersons [sOUNDTRACK]: Bernard Herrmann, Tony Bremner, Australian Philharmonic Orchestra: Amazon.co.uk: Music

Ist aber eine schöne Anschaffung! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern Nacht lief ja auf Arte der Originalfilm "Cape Fear - Ein Köder für die Bestie" mit einer recht interessanten Herrmann-Musik. Der Sondtrack-Collector sagte mir, dass es die Originalaufnahmen (nicht die von Bernstein für die Neuverfilmung umarrangierte Musik) nur eine CD von "Soundstage" - also ein Bootleg wahrscheinlich - gibt sowie auf einer Tsunami-CD. Ein grober Vergleich der jeweiligen Lsufzeiten und Titelnamen zeigte mir, dass die Tsunami-CD anscheinend einige Minuten kürzer läuft als die Soundstage-Ausgabe. Weiß jemand, was bei dem "Cape Fear"-Anteil auf der Tsunami-CD fehlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maxx

Habe ich auch gesehen; ein paar Tage vorher lief Psycho aber da bist Du musiktechnisch ja schon informiert.

Ich besitze von beiden CD-Versionen nur die Tsunami-CD. Ich habe auch mal

ein paar Stücke aus der anderen Version gehört und glaube, dass das Grundmaterial für beide CDs das selbe war (wenngleich hier und da mal mehr oder wenig besser gemischt wurde). Die Bänder befinden sich in der Universitätsbibliothek in Santa Barbara, CA; oder es wurde von der Laserdisk genommen.

Die Vollständigkeit der Tsunami CD lässt sich wohl am besten mit der Partitur Bernard Herrmanns feststellen; es fehlen:

Reel3 Pt2 The Dog

Reel4 Pt2 Sorrow (obwohl angegeben)

Reel4 Pt4 Fear A (im Film?)

Reel6 Pt2 The Boat

Reel7 Pt1 The Cabin

Reel9 Pt2 The Court House (auch nicht im Film)

Reel12 Pt 3&4 The Phonograph

Es ist wahrscheinlich, dass die Santa Barbara-Bänder alle cues enthalten, für die (Boot-CDs) aber eine Laserdiscspur verwendet wurde, was die Lückenhaftigkeit erklären dürfte.

Momentan ist die Marvellous Film World CD (Cape of Fear/Garden of Evil) bei Amazon erhältlich. Die Bernstein Version habe ich noch nicht gehört, würde aber eine klare Empfehlung für die Originaleinspielung geben.

BTW: in Psycho hat Herrmann ja schon einen tollen Effekt für die Mörderszenen geschrieben, aber auch in Cape Fear taucht ein paar mal ein "Angst" Motiv auf, welches die subversive Gewalt von Cady passend einfängt: divisi Contrabässe und Celli die in enger Lage (eigentlich orchestratorisch bei tiefen Streichern unbedingt zu vermeiden) sforzato Akkorde spielen, die einem in ihrer Aggressivität fast schon Angst machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Hilfe. Habe mir jetzt die Tsunami zugelegt (Tsunami-CDs scheinen mittlerweile gerne recht schnell von der Bildfläche zu verschwinden), aber wenn anscheinend dasselbe Grundmaterial vorhanden war frage ich mich, warum dann nicht beide CDs dieselbe Länge haben. Wie dem auch sei, vielleicht kommt ja bald eine legale vollständige Ausgabe raus. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unsere Freunde bei Milan Records veranstalten ein Programm auf Facebook anlässlich des Meisters 100 .Geburtstags, im Mittelpunkt "Herrmann by Bernstein"

https://www.facebook.com/event.php?eid=223330837690717

Die CITIZEN KANE-Suite und ein Herrmann-Interview gibts als kostenlosen Download.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute vor 100 Jahren Bernard Herrmann geboren. Er zählt zweifellos zu den einflussreichsten Komponisten Hollywoods der 1940er bis 1970er Jahre, schrieb unzählige Meisterwerke und Klassiker und galt als der Quer- und Charakterkopf der Tonsetzergarde der Traumfabrik.

Filmscoremonthly hat aus diesem Anlass einige Artikel zu Herrmann veröffentlicht, aus aktuellstem Anlass hier der jüngste, eine persönliche Hommage von Mark Ford.

Film Score Daily: Bernard Herrmann Birthday Centennial - A Personal Tribute

Der heutige Tag könnte also Anlass sein, mal wieder im Herrmann-Fach des CD-Regals zu wildern. Was sind denn eure persönlichen Favoriten von ihm? Ich halte es ja vor allem mit folgenden:

- The Egyptian (mit Alfred Newman)

- Beneath the 12-Mile Reef

- Vertigo

- Fahrenheit 451

- Anna and the King of Siam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wahrscheinlich ist es, dass "Obsession" nicht von Varese rauskommt, sondern vielleicht von Lala Land oder Varese? Irgendwie ist dieser Score so überfällig und da Varese ja gerade keine Club-CDs ankündigt, wollte ich mal eure Meinung dazu hören? Kenne mich auch mit der ganzen Studiopolitik nicht sonderlich aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, denk ich aber irgendwo hab ich schon das Gerücht gelesen, es werde keine Club-CDs mehr geben. Dann wäre ja eine Komplettfassung dieses Meisterwerks in nächster Zeit nicht sehr wahrscheinlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Journey To The Center Of the Earth"

Bild einer Fotografie der Originalpartitur:

 

1920448_10152023736300326_741041192_n.jp

 

Bild einer Fotografie....total verwirrend ;)

Ich muss sagen das ich so alte Noten total gerne anschaue. Finde die irgendwie ästhetisch....Wäre eigentlich ein schönes Hobby : Originale Filmmusikpartituren sammeln und dann schön zuhause im Glaskasten ausstellen. "Schaut mal her. Ich habe hier die handgeschriebene Partitur von Herrmanns Vertigo!!!" Dürfte aber ein schwieriges und teures Hobby sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst Dir natürlich auch die Scans ausdrucken und angucken, oder aber Du sammelst Partituren von Komponisten, die kein Mensch mehr kennt und niemanden interessieren. So besonders (abgesehen von der "negativen" Farbgestaltung) anders sehen heutge handgeschriebene Partituren aber auch nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst Dir natürlich auch die Scans ausdrucken und angucken, oder aber Du sammelst Partituren von Komponisten, die kein Mensch mehr kennt und niemanden interessieren. So besonders (abgesehen von der "negativen" Farbgestaltung) anders sehen heutge handgeschriebene Partituren aber auch nicht aus.

 

Was soll ich den mit Scans? Es geht mir ja um die Originale! Um den ideellen Wert. Um das Wissen : Ich habe hier die erste/einzige.... handgeschriebene Partitur eines berühmten Komponisten in der Hand. Das ist so ähnlich wie mein Drang nach limitierten Scores ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich zwar nachvollziehen, als Wissenschaftler ist das aber auch sehr ärgerlich, wenn Dinge nicht zugänglich sind, weil Privatpersonen drauf sitzen oder den Finger drauf haben. Ich dachte, Dir geht es erstmal um das Handgeschriebene Partiturenbild und da unterscheidet sich Davis' "Matrix" zu Herrmann nur insofern, dass sie sauberer geschrieben ist ;)

Es gibt ja Gott sei Dank (aber leider immens teure) Fac simile-Ausgaben vieler berühmter Komponisten, die es einem ermöglichen, die Handschriften zu studieren (sofern sie denn lesbar sind). Ich bin zum Beispiel bei der Fac-Simile-Ausgabe von Stravinskys "Sacre" der Paul-Sacher-Stiftung schwach geworden, bereue ich aber zu keiner Sekunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brilliante Idee!

 

 

Toll gesungen! Diese dissonanten Harmonien und komplexen Phrasierungen in einem Chor so gut zu performen ist schon eine beachtliche Leistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumal für einen Laienchor!

Und der schwarzhumorige Text ist auch nicht zu verachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute wäre er 103 geworden.

 

Danke, daß du seinen Geburtstag in Erinnerung bringst. Er ist für mich immer noch "der" Filmkomponist überhaupt, ein Mann der kompromisslos für seine Kunstform und die Musik überhaupt gelebt hat. Benny wo immer du da oben bist....alles Gute zum Geburtstag.

 

NP: Obsession

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Samstag, den 11. April 2015, überträgt Deutschlandradio Kultur live aus dem Staatstheater Braunschweig Bernard Herrmanns Oper WUTHERING HEIGHTS - STURMHÖHE:

 


 

Bernard Herrmann

"Wuthering Heights" (Sturmhöhe) (1943-1951)

Oper in vier Akten mit Prolog und Epilog

Libretto: Lucille Fletcher nach dem gleichnamigen Roman von Emily Brontë

 

Catherine Earnshaw - Solen Mainguené, Sopran

Heathcliff - Orhan Yildiz, Bariton

Hindley Ernshaw - Oleksandr Pushniak, Bariton

Nelly Dean - Anne Schuldt, Mezzosopran

Edgar Linton - Matthias Stier, Tenor

Isabella Linton - Milda Tubelytë, Mezzosopran

Joseph - Rossen Krastev, Bass

Kinderchor des Staatstheaters Braunschweig

Staatsorchester Braunschweig

Leitung: Enrico Delamboye

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum