Jump to content
Soundtrack Board
Gast Lucas

John Williams

Empfohlene Beiträge

Am 28.5.2018 um 09:50 schrieb Antineutrino:

Dann bist Du jedenfalls gut im Fernsehen zu sehen... :thumbup:

scheint ja aufgezeichnet zu werden: 

 

TV-Konzert

https://www.wienerphilharmoniker.at/konzerte/konzertdetail/event-id/ 9889

https://www.wienerphilharmoniker.at/konzerte/konzertdetail/event-id/ 9890

 

Am 28.5.2018 um 09:54 schrieb theiss1979:

Ojeh! Was soll ich dann bloß anziehen ... 😁😎

keine sorge ;) , ist wohl (leider) doch kein tv-konzert!

habe kürzlich beim musikverein nachgefragt WER das WANN ausstrahlt und bekam zur antwort, daß die ursprüngliche angabe "tv-konzert"  auf der seite der wiener philharmoniker bloß eine fehleingabe gewesen sei. es würde aber bei diesem konzert tatsächlich nichts mitgefilmt und aufgezeichnet werden.

steht auch mittlerweile nicht mehr auf der seite der wiener philharmoniker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schade, dass das Konzert nicht aufgezeichnet und ausgestrahlt wird. Wäre toll gewesen dieses Ereignis auf BluRay zu haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Der Archivator:

Wo ist denn das verunglückte Posting mit dem Angebot für eine Wiener Eintrittskarte inkl. Barcode hin?

Das wurde auf Wunsch des Thema-Erstellers gelöscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

John Williams ist erkrankt und wird nicht das Konzert in London dirigieren können. Dirk Brossé springt für ihn ein.
 

Zitat

 

Unfortunately, owing to a last-minute illness, John Williams greatly regrets that he is no longer able to conduct this concert with the London Symphony Orchestra.

John travelled to London but was taken ill. It is his wish that the performance should go ahead, and his colleague and dear friend Maestro Dirk Brossé has kindly agreed to conduct the LSO for this very special event.

Mr. Williams’ management said:
“John is so sorry that an illness prevents him from conducting Friday’s concert, and he’s grateful to his friend Maestro Dirk Brossé for taking the podium in his place. He so wishes he could be with everyone, and the knowledge that 5,000 of his friends will be joining together to celebrate his music is a great comfort to him as he recovers. He wishes everyone a very joyous evening of music.”

Brossé is Music Director of the Chamber Orchestra of Philadelphia, and John Williams chose him as Principal Conductor of the Star Wars in Concert World Tour.

The Royal Albert Hall, London Symphony Orchestra and Dirk Brossé wish Maestro Williams well for a speedy recovery.
Quelle: https://www.royalalberthall.com/tickets/events/2018/a-celebration-of-john-williams-in-concert

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weitere schlechte Nachrichten.. die Konzerte in Wien wurden nun abgesagt.

Zitat

John Williams musste seine Konzerte mit den Wiener Philharmonikern aus gesundheitlichen Gründen absagen. Ersatzermine gibt es keine.
Der US-amerikanische Komponist und Dirigent John Williams (86) muss seine für 3. und 4. November geplanten Konzerte mit den Wiener Philharmonikern aus gesundheitlichen Gründen absagen. Die Konzerte werden ersatzlos abgesagt, der Kartenpreis wird erstattet. Das gab die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien am Mittwoch bekannt.
Quelle: https://www.vienna.at/konzerte-von-john-williams-mit-den-wiener-philharmonikern-ersatzlos-abgesagt/5972836

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr, sehr schade. Habe erst vorhin die E-Mail der Konzertkassa gelesen. Das wäre für mich wahrscheinlich die einzige Gelegenheit gewesen, John live erleben zu dürfen.

Hinzu kommt bei mir, dass ich nun für zwei Personen Flugtickets habe. Bin daher am überlegen, ob wir uns nicht trotzdem vier schöne Tage in Wien machen werden ...

Sehr schade ...

 

Wünsche John natürlich trotzdem baldige Genesung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind unglaublich traurige Nachrichten. Ich hoffe nur, dass es sich Maestro Williams gesundheitlich bald erholen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt in London im Krankenhaus. In der Tat beunruhigend, wobei ich mir sicher bin, dass einfach nur sehr gewissenhaft vorgegangen wird. 

Hat sich auf dem Flug bestimmt verkühlt oder so und dann wegen ner kleinen Sache gesagt "Nee, no way, ich muss aufpassen". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da er Interkontinentalflügen ja ohnehin recht kritisch gegenüber steht, denke ich mal, dass es wohl das letzte Mal gewesen ist, dass er nach Europa gekommen ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Williams hat u.a.a Across the Stars für Anne-Sophie Mutter arrangiert:

Zitat

München - Sie wird am 14. September 2019 auf dem Münchner Königsplatz bei ihrem ersten wirklich großen Openair ihrer Karriere eigens für sie arrangierte Stücke aus berühmten Filmmusiken des mehrfachen Oscar-Preisträgers John Williams spielen. «Das ist ein Wagnis für mich», sagte die Ausnahmekünstlerin am Freitag - exakt ein Jahr vor dem Konzert - vor Journalisten in München.

Mutter nannte die Kompositionen des mit ihr befreundeten Williams «heroisch-majestätische Musik». Die meisten der bei dem Openair gespielten Werke unter anderem aus «Schindlers Liste» oder «Die Geisha» würden derzeit für Geige umgeschrieben. Im kommenden Frühjahr nimmt Mutter die Arrangements zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von David Newman auf CD auf - Titel «Across The Stars».

https://www.frankenpost.de/region/feuilleton/Anne-Sophie-Mutter-spielt-bei-Openair-Filmmusik-aus-Star-Wars;art6787,6327968

https://scontent.fmxp5-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/42940145_10157153640009063_278395957605826560_o.jpg?_nc_cat=107&oh=c6c1962d961bf05cb5789f17aafb4d28&oe=5C4B847D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das neue Arrangement von Across the Stars gefällt mir beinah noch besser als das Original! Die Solovioline ist genau die richtige Wahl um diese schwelgerische Melodie neu zu interpretieren. Sie wirkt dadurch nochmals gefühlvoller und zerbrechlicher. Gerade die neuen Passagen, in denen die bekannte Melodie von der Violine erweitert und frisch variiert wird, sind wunderschön. Ein tolles Violinkonzert im Star Wars Gewand. Kompliment Johnny!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt das neue Stück "Markings for Solo Violin, Harp & Strings" von John Williams mit Anne-Sophie Mutter sogar noch besser als die Neuinterpretation von "Across the Stars"

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Stück!

Bin gespannt, wieviel er für diesen Themenpark komponierte.

Vielleicht bekommen wir dann noch eine zusätzliche Williams Star Wars CD.......

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.11.2018 um 17:18 schrieb BVBFan:

Das neue Arrangement von Across the Stars gefällt mir beinah noch besser als das Original! Die Solovioline ist genau die richtige Wahl um diese schwelgerische Melodie neu zu interpretieren. Sie wirkt dadurch nochmals gefühlvoller und zerbrechlicher. Gerade die neuen Passagen, in denen die bekannte Melodie von der Violine erweitert und frisch variiert wird, sind wunderschön. Ein tolles Violinkonzert im Star Wars Gewand. Kompliment Johnny

Die spielen Williams als wärs Beethoven. Die Deutschen wollen mal wieder alles richtig machen und marschieren korrekt und hölzern durch eine Musik, die eigentlich schweben sollte. Mir dreht sich da der Magen um bei so viel akademischer Langeweile.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Max Liebermann:

Die spielen Williams als wärs Beethoven. Die Deutschen wollen mal wieder alles richtig machen und marschieren korrekt und hölzern durch eine Musik, die eigentlich schweben sollte. Mir dreht sich da der Magen um bei so viel akademischer Langeweile.

Ich verstehe beim besten Willen nicht, was du an der Performance des Orchesters auszusetzen hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.11.2018 um 17:18 schrieb BVBFan:

Das neue Arrangement von Across the Stars gefällt mir beinah noch besser als das Original! Die Solovioline ist genau die richtige Wahl um diese schwelgerische Melodie neu zu interpretieren. Sie wirkt dadurch nochmals gefühlvoller und zerbrechlicher. Gerade die neuen Passagen, in denen die bekannte Melodie von der Violine erweitert und frisch variiert wird, sind wunderschön. Ein tolles Violinkonzert im Star Wars Gewand. Kompliment Johnny!

 

finde die performance schlecht.

across the stars“ ist aus meiner hör im amerikanischen original ein     sehnsuchtsvoll vom ganzen orchester majestätisch und hingebungsvoll zelebriertes majestätisch-episches musikstück.

dieses nun mit einer sich derart prominent hervorspielenden solo-violine in szene zu setzen und das orchester im hintergrund zu halten, ist meiner meinung nach von grund auf eine schlechte idee und wird dem charakter dieses musikstückes nicht gerecht.

außerdem (und ich weiß nicht ob es an vielleicht einer personalisiert persönlichen spielweise dieser anne-sophie mutter liegt (hab sie noch nie vorher spielen sehen/hören, kenne sie nur dem bloßen namen nach)), klingt für mich die von mutter prominent hervorgehoben gespielte solo-violine eher kratzig-knarzend und schmachtend wie früher oft zu hörende „zigeunermusik“-violine und eben nicht wie ein  „star wars“ oder john williams oder amerikanische filmmusik. 

gefällt mir überhaupt nicht, diese interpretation hier.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb bimbamdingdong:

finde die performance schlecht.

across the stars“ ist aus meiner hör im amerikanischen original ein     sehnsuchtsvoll vom ganzen orchester majestätisch und hingebungsvoll zelebriertes majestätisch-episches musikstück.

dieses nun mit einer sich derart prominent hervorspielenden solo-violine in szene zu setzen und das orchester im hintergrund zu halten, ist meiner meinung nach von grund auf eine schlechte idee und wird dem charakter dieses musikstückes nicht gerecht.

außerdem (und ich weiß nicht ob es an vielleicht einer personalisiert persönlichen spielweise dieser anne-sophie mutter liegt (hab sie noch nie vorher spielen sehen/hören, kenne sie nur dem bloßen namen nach)), klingt für mich die von mutter prominent hervorgehoben gespielte solo-violine eher kratzig-knarzend und schmachtend wie früher oft zu hörende „zigeunermusik“-violine und eben nicht wie ein  „star wars“ oder john williams oder amerikanische filmmusik. 

gefällt mir überhaupt nicht, diese interpretation hier.

stimme dem zu. klingt sehr wehleidig dadurch und auch etwas out of place zum orchester was im hintergrund spielt. wird dem thema nicht gerecht meiner meinung nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimme dem zu. Das Ganze mag technisch makellos sein, dafür entbehrt es jeglichen Gefühls für die Musik ... Nach etwas über 3 Minuten ging mir die Solo Violine auf die Nerven. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum