Marcus Stöhr

Ich höre gerade folgendes Album...(Teil 2)

18.521 Beiträge in diesem Thema

Zu der Copland: Ich habe die letzte Woche direkt von der Chandos Records-Seite runtergeladen. Eigentlich wollte ich den Link einfügen, bin gerade auf der Seite und finde den Download nicht. :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

höre gerade folgendes album

81lsHKq6oKL._SX425_.jpg

Haejeok - Sang Jun Hwang

die musik ist ein recht gelungener aus Pirates Of the Caribbean, Assassins Creed: Blag Flag, etwas Westernmusik und einigen slapstick einlagen. schön thematisch und rhythmisch und in den entsprechenden stellen auch emotional ohne in kitsch zu verfallen. toller abwechslungsreicher score.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

latest?cb=20100606180552&path-prefix=de

Star Trek (The Deluxe Edition) - Michael Giacchino

Sehr gelungener, großorchestraler Science-Fiction-Score von Giacchino, wo ich durchaus froh bin, dass es da noch eine erweiterte Deluxe Edition im Anschluss gab.
Sehr eingängige Themen, die gekonnt variiert werden und auch von der Orchestrierung her sehr abwechlsungsreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nach den 2 gelungenen alben Kong: Skull Island und Logan folgt nun ein drittes:

viceroys-house.jpg

Viceroy's House - A.R. Rahman

eins muss man rahman lassen, er hat ein händchen für schöne themen, so auch hier wieder. rahman hat hier einen orchestralen score komponiert, der recht romantisch daher kommt. der indische einschlag beschränkt sich großteils durch entsprechende instrumente, vereinzelt kommen aber auch vocal passagen in form von aaahhhhh und uuhhhh vor. keine gesänge diesmal. thematisch zieht er wie gesagt wieder alle register. emotional und episch. ein wirklich rundum gelungener orchesterscore von rahman.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach den ganzen Scores von Giacchino zu LOST - die alle lohnenswert sind, auch wenn Giacchino immer wieder auf das selbe Material zurückgreift, aber gerade in diesen Variationen liegt der Reiz - kam ich nun zu LET ME IN, mit dem ich mich bisher noch gar nicht so sehr beschäftigt hatte, der allerdings, wenn mein Gedächtnis mich nicht täuscht, einen guten Ruf besitzt.

41K9pjGsptL.jpg

Zurecht, mag ich mal den generellen Tenor unterstreichen. Es gibt wohl viele Parts, welche die üblichen Stilismen Giacchinos nicht verbergen, doch liegt der Reiz und die Abwechslung des Albums genau da, wenn er eben nicht auf bekannte Eigenheiten seiner selbst zurückgreift und zu ungewohnten Tönen und Melodiebögen aus seinem Repertoire greift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

The Hurricane - Christopher Young

Schöne Mischung aus musikalischen Film-noir-Stilismen mit Youngs eigenem Personalstil mit sehr hübschem Hauptthema.

R-2559004-1294225995.jpeg.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:music:: George Fenton - FROZEN PLANET (2012)

0738572139223.jpg

Zauberhafte Musik für einen stürmisch-kühlen Samstagnachmittag. Fenton zieht alle Register und spielt mit der orchestralen Farbpalette, um teils mit großen Gesten, teils mit Sinn für's "dramatische Element", teils verträumt oder spielerisch, teils mit viel Fingerspitzengefühl und Detailliebe die faszinierende (Tier-)Welt der beiden Erdeiskappen musikalisch auferstehen zu lassen. Dabei vermeidet er größtenteils gängige Klischees und bleibt dem hohen handwerklichen und kompositorischen Niveau, welches man von einem versierten Komponisten seines Ranges erwartet, treu. Und das gänzlich ohne (scheinbar) Doku-typische "Epicness" ;) .

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sailor.jpg.8191c2658cb86e72f12dcbff47570df4.jpg

Wenn mich ein Soundtrack wirklich begeistert, dann sind da bei CD-Anschaffung zwei Szenarien denkbar:  Entweder ich weiß ungefähr was mich erwartet, da ich die betreffende Musik schon vom Film her kenne oder in einer früheren Tonträger-Inkarnation bereits besitze, oder es ist ein reiner Verdacht-Kauf ins Blaue hinein, der sich als Volltreffer erweist.

Letzteres ist bei Johnny Mandels "Sailor" (ich kürze das jetzt mal so ab) der Fall. Weder vom Film, geschweige denn von der Musik, hatte ich vorher jemals etwas gehört, doch in ihrem knapp einjährigen Bestehen, hat diese CD seitdem ungezählte Runden in meinem Player gedreht. Mit Mandel selbst hatte ich so manches Mal schon meine Schwierigkeiten, aber "Sailor" ist ein so stimmungsvolles Juwel, eine Musik von so schlichter (und völlig unkitschiger) Schönheit, dass man dem rührigen Label Kritzerland nur dankbar sein kann.

Die sehr karg orchestrierten ersten Tracks deuten schonmal zaghaft die Richtung an, bevor dann mit Track 4 ("Jim´s Shark") der erste musikalische Höhepunkt ansteht. Herzstück des Scores ist das von (Hauptdarsteller) Kris Kristofferson komponierte "Sea Dream", das sich dank Mandels unvergleichlicher, behutsamer Orchestrierung nahtlos in den Score einfügt und auch in späteren Tracks immer wieder mal verarbeitet oder angedeutet wird. Während sich der übrige Score nie wirklich optimistisch gibt, sondern stets mit schicksalsdräuenden Untertönen daherkommt, trägt "Sea Dream" (Track 7) bei aller Melancholie deutlich leichtere Charakterzüge. Es ist schon fast störend, wenn kurz vor Schluß mit "Wedding Preparations" die Streicher plötzlich unerwartete Unruhe ins Spiel bringen. Doch schon zwei Minuten später setzten die "End Titles" ein, die unheilschwanger beginnen, um dann die beiden Hauptthemen ("Jim´s Shark" und "Sea Dream") ein letztes Mal Revue passieren zu lassen.

Im FSM-Booklet von "A Mandel Trio" wird der Komponist folgendermaßen zitiert: "I think transparency characterizes my sound. I don´t like denseness, not unless you want denseness for a certain effect - but as a general orchestra sound, no... Transparency is the thing." Zugegeben, ich bin nicht ganz sicher, ob ich verstehe, was er damit meint. Aber wenn sich die "Transparency" so äußert wie in der Instrumentierung vom "Sailor"-Score, wo ein so feinsinniges Klanggespinnst dabei herauskommt, dann ist das für mich der beste Beweis für die Wahrhaftigkeit von Mandels Aussage. Oder wie es Bruce Kimmel ausdrückt: "Mandel´s score for The Sailor... is dripping with atmosphere".

Einzigartiger Soundtrack mit erhöhtem Suchtpotenzial für stille Stunden, nicht nur wenn der Regen draußen gegen die Scheibe trommelt.

 

 

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir Angus für die schöne Rezi. Erinnert mich daran mein  Exemplar mal zu öffnen und in den Player zu legen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

williams-spielberg_collaboration3.jpg

 

Wer noch zögert - dieses Album ist einsame Spitze!

Ein Highlight zu benennen ist unmöglich. Alle Tracks sind grandios.

Die dazugehörige DVD mit der Doku ist ganz nett - mehr nicht.

Die beiden alten Alben wurden nicht remastert und sind somit leider komplett unsinnig. Außer für Sony natürlich. :-)

Dennoch mein Rat. Kaufen!

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habs seit freitag, aber noch eingeschweißt.

habs aber nuuur wegen der dvd und der disc 3 wegen bestellt.

inzwischen aber hab ich schon von jemand gehört, daß die dvd bloß rund 20 minuten lang sein und sich nuuur mit den aufnahmen zu disc 3 beschäftigen und in allgemeiner gegenseitiger lobhudelei ergötzen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz auf Spotify reingehört und als vollkommen uninteressant eingestuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Video (ich habe das Set als Download von Amazon inkl. Video-Datei) ist tatsächlich von vorne bis hinten pure Lobhudelei ohne echte Substanz. Kann man sich einmal anschauen, muss man aber nicht. CD 3 bietet einige echte Perlen (Marion's Theme, Dry your Tears Africa, die Escapades), ansonsten beschränkt sich die dortige Auswahl logischerweise mehr auf die neueren (und im Vergleich zu den Stücken auf CD 1 und 2) eher schwächeren Sachen. Trotzdem sehr schönes Set geworden.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde auch dass CD 3 gut gelungen ist. Marion's Thema ist das Highlight für mich, zusammen mit den Catch me if you can Stücken. Die Soundqualität ist wirklich gut und die CD ist auch Nicht-Filmmusikfans zu empfehlen denn die Konzerte Versionen bieten viel Interessantes.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe da nichts Interessantes finden können. Williams ist sowieso sträflich überrepräsentiert und hätte hier wirklich etwas mutiger bei der Auswahl sein dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich finde an der Zusammenstellung auch nichts. Wenigstens sowas wie "Sean's Theme" aus MINORITY REPORT oder ein kerniger Actioner aus WAR OF THE WORLDS hätte drin sein müssen. So ist das leider nur die übliche Seifenoper für Klassik-Radio-Hörer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb sami:

Ich habe da nichts Interessantes finden können. Williams ist sowieso sträflich überrepräsentiert und hätte hier wirklich etwas mutiger bei der Auswahl sein dürfen.

sträflich überrepräsentiert!?

john williams ist halt nunmal auch unter den lebenden filmmusikkomponisten völlig zurecht in der pole position, denn das hat er sicht verdient, weil er auf seinem gebiet der beste ist.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb brauch ich trotzdem nich 500 baugleiche Einspielungen ohne großen Pfiff oder Ideen. Die Kompilation ist - im Gegensatz zu ihren Vorgängern, wobei die erste mit Abstand vorne liegt - wirklich recht dürftig geworden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden