Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hab' mal wieder in Cosmas  Portfolio gekramt, und dieser Track läuft bei mir schon die ganze Woche in Dauerschleife:

Vladimir Cosma - Garimpeiro - feat. London Symphony Orchestra

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.5.2018 um 14:34 schrieb Krabat:

Hab' mal wieder in Cosmas  Portfolio gekramt, und dieser Track läuft bei mir schon die ganze Woche in Dauerschleife:

Vladimir Cosma - Garimpeiro - feat. London Symphony Orchestra

 

Was für ein wunderbares Album! Habe noch nie etwas davon gehört. Vielen Dank! :) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Csongor:

Was für ein wunderbares Album! Habe noch nie etwas davon gehört. Vielen Dank!

Ja, ein sehr schönes Thema.
Noch besser gefällt mir persönlich LE JAGUAR...

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.6.2018 um 18:22 schrieb Sebastian Schwittay:

:wub: :wub: :wub:

Irgendwie erinnert mich das an eine andere Filmmusik.. besonders vom Thema her, aber komm gerade nicht drauf. Ansonsten muss ich sagen, dass das nicht schlecht klingt, auch die Länge ist gut gewählt, bevor es dann doch zu monoton wirkt. Kann nachvollziehen, warum der für dich einer der schönsten Tracks des Jahres ist. Mir persönlich taugt der Metal-Track mehr, auch wenn der nicht in meiner bisherigen Top-Liste des Jahres auftauchen wird. Aber rockt halt gut, der Demon Lore.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb horner1980:

Irgendwie erinnert mich das an eine andere Filmmusik.. besonders vom Thema her, aber komm gerade nicht drauf. Ansonsten muss ich sagen, dass das nicht schlecht klingt, auch die Länge ist gut gewählt, bevor es dann doch zu monoton wirkt. Kann nachvollziehen, warum der für dich einer der schönsten Tracks des Jahres ist. Mir persönlich taugt der Metal-Track mehr, auch wenn der nicht in meiner bisherigen Top-Liste des Jahres auftauchen wird. Aber rockt halt gut, der Demon Lore.

Ich finde es immer wieder schön, wenn Filmkomponisten zwischendurch mal nur für eine einzige Instrumentengruppe schreiben, wie in diesem Fall für Blechbläser. Solche Sachen sind ganz, ganz selten geworden in der heutigen Filmmusik, weil es doch ein gewisses Maß an Konzentration und auch Liebe für den spezifischen Klang einzelner Instrumente und Instrumentengruppen erfordert. Die meisten Filmkomponisten schreiben heutzutage nur noch ganz langweilig im orchestralen Tutti, und da finde ich es wunderbar erfrischend, wenn sich Leute wie Gordon - oder auch Greenwood - mal gezielt einzelne Farben rauspicken, und sich damit intensiv beschäftigen. 

Darüber hinaus: ein gut geschriebener Blechbläsersatz ist doch was unglaublich erhebendes und majestätisches. Wahnsinnsklang.

Auch toll, wie der Satz zwischen 0:56 und 1:06 immer weiter in Dissonanzen absteigt, nur um danach umso gefestigter und kraftvoller wieder anzusetzen. Bombastisch! :) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rhythmisch, wie immer, äußerst erfrischender Rubinstein - das Strawinsky-hafte Herumschieben rhythmischer Zellen und ungerader Takte macht großen Spaß und die Synthesizer-Ästhetik macht es auch auf der Soundebene unverwechselbar. 

Hoffentlich krallt sich Intrada den auch bald mal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein track der Woche ist Trevor Rabins instrumentalstück The Cape aus seinem Rock/Pop Album Can't Look Away.

tolle eingängige Melodie und schönes arrangement.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Track läuft seit Wochen schon hoch und runter. Ich pfeife die Melodie einfach vor mich hin. Aus dem Album Short Cuts 2018. Hörenswerter Sampler mit Musik aus Kurzfilmen des letzten Jahres. Von Movie Score Media schon seit einiger Zeit digital erhältlich, jetzt bei Quartet in einer 300 Auflage auf CD erschienen. Siehe auch dieses Angebot

Sylphvania Grove, komponiert von Zak Millman

tumblr-inline-omhg51nh241ql2v01-500_orig

Komplettes Album zum Film hier:

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hört sich toll an Stefan. Danke für den tip.

mein track der woche ist zwar keine filmmusik, aber dennoch überwiegend ein instrumentalstück mit etwas gesang. das stück heißt Woke Up Dreaming von Joe Bonamassa und ist ein Duett von Bonamassa (gitarre) und Tina Guo (cello). eine klasse performance von beiden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich ein interessantes Stück und nicht, was man insbesondere von dieser Besetzung erwarten würde. Allerdings kann ich der Guo beim Spielen nie zusehen. Die zappelt noch furchtbarer als Lang Lang. Frage mich immer, ob sie das auch so regelmäßig übt wie ihr Instrument...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Mephisto:

Tatsächlich ein interessantes Stück und nicht, was man insbesondere von dieser Besetzung erwarten würde. Allerdings kann ich der Guo beim Spielen nie zusehen. Die zappelt noch furchtbarer als Lang Lang. Frage mich immer, ob sie das auch so regelmäßig übt wie ihr Instrument...

sie lebt halt die musik. vielleicht bekommt sie gar nicht mit, dass ihr gesicht sich dabei oft verrenkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Mephisto:

Und genau das halte ich ja für Show!

durchaus möglich, aber kann ich wirklich nicht beurteilen. diese coolheit bei den zimmer konzerten find ich schlimmer. das wirkt tatsächlich aufgesetzt.  bei dem konzert oben hat sie sich eigentlich ganz normal verhalten. aber dieser gesichtsverrenkungen fallen natürlich auf. :D im interview kam sie sehr sympathisch und bodenständig rüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Entstauben des CD-Regals war fällig. Da fällt die eine oder andere CD auf, die man Jahre nicht mehr gehört hat. Oder auch die eine oder andere, von der ich dachte: Oh, die haste echt mal gekauft? Aber dann nie gehört? Ich habe den Fehler gemacht Cinemusic - The Film Music Of Chuck Cirino einzuwerfen. Der Mann ist gar nicht übel. Pralle Synth-Scores für extrem billige Filme. Sein "Ghost Rider" aus Bone Eater ist einer meiner absoluten Lieblingstracks. Und hier nun der "Main Title" aus A.I. Assault. Super John Carpenter-Clone. Wieder ein Track, der mir in den nächsten Tagen nicht aus dem Kopf gehen wird. 🤪

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb SilvestriGirl:

Muss der Track der Woche Filmmusik sein oder ist klassische Musik auch erlaubt?

Eigentlich ist das hier der Filmmusikbereich.. für die Klassik haben wir ja einen anderen Bereich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb SilvestriGirl:

Muss der Track der Woche Filmmusik sein oder ist klassische Musik auch erlaubt?

Ich würde ja eher sagen, dass es egal ist. Bei der winzigen Menge an klassischer Musik, die hier noch thematisiert wird, macht die Trennung eh keinen Sinn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Untertitelungs-Endspurt für die Thierry-Zéno-Retro... momentan bin ich bei seiner Toten-Doku DES MORTS. 

Unbequemer, aber großartiger Film, der sich tief im Gedächtnis eingräbt. James Hoberman, New Yorker Filmkritiker, hatte schon Recht, als er sagte, dass man nach diesem Film einfach nur noch "leben, leben, leben" will. Das poetisch-morbide Main Theme aus der Filmmusik von Alain Pierre ist mein Track der Woche: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum