Jump to content
Soundtrack Board
Marcus Stöhr

Die Vorankündigungs-Veröffentlichungs-und-Gerüchte-Küche (Teil 2)

Empfohlene Beiträge

Aber die hard war nicht komplett. Sicherlich wäre das ein wahnsinnsrelease wenn intrada nicht nur den sound verbessern konnte sondern auch die schnitte in den tracks beseitigen konnte.

Kenne DIE HARD als Album nicht, es wäre aber ein echtes Armutszeugnis für Varése wenn ein solches Re-Release nach gefühlten 2 Jahren in der Tat nötig wäre. Ein Schelm, der vorherige Absprachen der Labels vermutet...so nach dem Motto: "Schmeiss das Ding in inferiorer Qualität auf den Markt, wir machen den 2. Waschdurchgang mit minimalen Verbesserungen und kassieren dann nochmal. So holen wir das Maximum raus".

Mag boshaft klingen, allerdings entwickelt sich die Releasepolitik seit geraumer Zeit bedenklich in diese Richtung. Macht auch Sinn, es bleibt ja ein Nischenmarkt. Ich hoffe nur, dass zumindest genügend Sammler sich das Geld sparen, um denen nicht noch Oberwasser zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Townson macht ganz eindeutig sein eigenes ding und hat es garnicht nötig, irgendwelche absprachen zu treffen. Und dass bei varese cds einiges schief gehen kann ist ja bekannt. Die hard ist so ein beispiel. Der sound klingt topfig und dünn weil man mit gewalt versucht hat, jedes rauschen aus den tracks zu bekommen. Das lässt sich zwar rückgängig machen aber am ende ist der sound dann genauso grottig und verrauscht wie auf den bootlegs. Der schnitt des albums entspricht auch quasi 1 zu 1 einer dieser die hard bootlegs, also kann man sagen, dieses club release war nur ein bootleg re-issue. Ja, es wäre echt dringend nötig diesen score ordentlich zu veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird all diejenigen gewaltig ärgern, die das Teil noch für teures Geld gekauft haben. Ich glaub ich hab auch noch ne eingeschweißte CD im Regal stehen...Spacecamp und Last starfighter scheiden für mich aus, da sie entweder nicht complete (Spacecamp) oder aber klangtechnisch recht sauber waren (Starfighter). Das Prinzip der Limitierungen würde sich mit ner VÖ von DH allerdings einen Bärendienst erweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der limitierung gehts ja nicht darum, dem sammler ein versprechen zu machen, dass der score nach dem ausverkauf der ausgewiesenen menge nie wieder erhältlich sein wird. Da gehts vor allem darum, die kosten der produktion zu drücken. Man muss sich halt einfach an den gedanken gewöhnen, dass populäre scores die sich als limitierte auflage gut verkauften, ein gewisses risiko besitzen von einem anderen label wieder neu aufgelegt zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss übrigens feststellen, dass es mir lieber wäre wenn es ein predator re-issue wäre. Bei commando oder die hard müsste ich wieder geld ausgeben :lol2:

Mit der varese cd zu predator kann ich dagegen gut leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muss übrigens feststellen, dass es mir lieber wäre wenn es ein predator re-issue wäre. Bei commando oder die hard müsste ich wieder geld ausgeben :lol2:

Mit der varese cd zu predator kann ich dagegen gut leben.

Commando ist allerdings ein musikalischer Offenbarungseid und nur für Horner-Komplettisten interessant. Hab die CD genau einmal gehört und noch nicht einmal in Gänze. Bei Die Hard würd ich ebenfalls zuschlagen und mit mir alle 3000, die mit dem Varese-Release nicht zufrieden waren. Insofern sind 3000 sehr knapp kalkuliert und ein Sell-Out innerhalb weniger Tage voraussehbar.

Predator ist ein perfektes Höralbum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Commando brauche ich sicher nicht ...

das war wohl ein Projekt bei dem Horner sagen würde "ich war Jung und brauchte das Geld" :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das war wohl ein Projekt bei dem wohl Horner sagen würde "ich war Jung und brauchte das Geld"

Wobei ihm einige elemente des scores anscheinend gut genug waren um sie jahre später in clear and present danger zu verwenden :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahhh nicht nur da, auch in Project-X (der hingegen schön orchestral und abwechslungsreich ist) und in X anderen Filmen ...

Die Hard brauche ich losgelöst von den Filmen auch nicht unbedingt.

Ein Expanded oder Complete Robin Hood wäre jedoch toll ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Townson macht ganz eindeutig sein eigenes ding und hat es garnicht nötig, irgendwelche absprachen zu treffen. Und dass bei varese cds einiges schief gehen kann ist ja bekannt. Die hard ist so ein beispiel.

Muss ich erst wieder diese ollen Smileys setzen, damit der Sarkasmus tropfen kann?:lol2:

Mich ärgert es einfach massiv, dass diese Politik sich seit 1-2 Jahren durchgesetzt hat und von den meisten Lämmern auch noch brav abgemäht wird (gerade im FSM-Board, wo man jedes kritische Wort mit höhnischen Zurechtweisungen quittiert bekommt).

Ich würde gerne mal Mäuschen spielen um zu hören, was man uns in den nächsten Jahren da noch so alles doppelt und dreifach zu kredenzen gedenkt. Dass Labels leben müssen, gut und schön. Dass ich als Sammler der Gelackmeierte bin, weil ich mir überlegen darf, wie ich den alten Mist bei eBay etc. wieder loskrieg (wenn überhaupt) oder halt eben noch mehr Geld da reinpumpe, was mir nicht mal durch Vergünstigungen beim Neukauf entgolten wird (Treuepunkte!:D), ist dabei ein ständig pieksender Dorn im Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein Expanded oder Complete Robin Hood wäre jedoch toll ...
Sicherlich, nur passt der nicht auf die beschreibung von roger.
Mich ärgert es einfach massiv, dass diese Politik sich seit 1-2 Jahren durchgesetzt hat und von den meisten Lämmern auch noch brav abgemäht wird (gerade im FSM-Board, wo man jedes kritische Wort mit höhnischen Zurechtweisungen quittiert bekommt).
Ich verstehe diese kritik nicht. Es ist ein ganz einfacher vorgang: Ein label lizensiert 3000 exemplare eines scores um keine unnötigen re-use fees zahlen zu müssen für weitere exemplare, die sich eventuell nicht verkaufen lassen. Wenn ein label diese 3000 verkauft hat, ist das thema für jenes label gegessen. Nun kann jedes andere label den score ebenfalls lizensieren, wenn es die nötige nachfrage und damit einen markt für 3000 weitere exemplare sieht. Und bei titeln wie predator und die hard, bei denen trotz der 3000 stück viele leute jammern, dass sie leer ausgegangen sind, ist der markt doch eindeutig vorhanden. Ich würde es jedenfalls sehr begrüßen wenn mehr leute in den genuss des predator scores kommen könnten oder wenn ich selber in den genuss des die hard scores käme (ohne bei ebay ein vermögen zu bezahlen).

Ich sehe bei diesem model überhaupt keinen grund für irgendwelche absprachen, zumal auch durchaus vertrauenswürdige labelinhaber wie lukas kendall diese politik verfolgen und mehrfach erklärt haben, warum die dinge so sind, wie sie sind.

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis jetzt hatte ich da immer Glück, denn weder "Predator" noch "Die hard" stehen bei mir im Regal. "The Challenge"...warum nicht? Aber den hbe ich schon, also würde ich mich über die ersten beiden freuen. Klar fällt besonders durch Lalaland auf, dass momentan mehr Wiederveröffentlichungen auf den Markt kommen als neue Scores aber ich schließe mich da BigMac an. Die Limitierungen sind für die Drückung der Produktionskosten und nicht um den Sammlerwert zu unterstützen - jedenfalls sollte es so sein. Dass die Label das für sich ausnutzen steht auf einem anderen Blatt Papier.

Wie dem auch sei, wenn es um Wiederveröffentlichungen geht hätte ich gerne noch:

- "Predator"

- "Die hard"

- "Towering inferno"

- "Starship troopers (erweitert)

- "Psycho II"

- "Chinatown"

Darüber würden ich und viele andere Sammler der neuen Generation sich bestimmt freuen-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Limitierungen sind für die Drückung der Produktionskosten und nicht um den Sammlerwert zu unterstützen - jedenfalls sollte es so sein. Dass die Label das für sich ausnutzen steht auf einem anderen Blatt Papier.
Man muss halt einfach unterscheiden zwischen dem teuren großorchestralen score bei dem eben nur 3000 stück möglich sind und dem billigen synth score bei dem nur 1000 stück gepresst werden weil man möglichst schnell einen ausverkauf durch die spekulanten erzwingen will. Aber letzteres funktioniert auch schon nicht mehr so gut, wie man an intradas jüngsten 1000-2000 er releases sehen kann. Die liegen ja mittlerweile wie blei in den regalen bis auf wenige vereinzelte ausnahmen, die nach ein paar monaten tatsächlich mal einen low quantity alarm bekommen. Das sind dann aber weniger absprachen zwischen labels sondern vielmehr interne versuche, den verkauf anzukurbeln und das kann man dann ruhig auch kritisieren. Auf absprachen zwischen labels weist derzeit aber rein garnichts hin. Im gegenteil: Wenn intrada eine bessere version von robocop rausbringt hat varese natürlich keinerlei vorteile, denn ihr robocop release ist ja noch zu haben. Das neue release mit seinen verbesserungen drückt also eventuell sogar den verkauf des alten varese albums.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde es jedenfalls sehr begrüßen wenn mehr leute in den genuss des predator scores kommen könnten oder wenn ich selber in den genuss des die hard scores käme (ohne bei ebay ein vermögen zu bezahlen)...

Ich sehe das genau so wie BigMac!

Wenn jemand ein Score bereits in seinen Regalen stehen hat und mit der Qualität zufrieden ist, dem kann es doch sowas von Egal sein, ob dieser jetzt eine erneuerlichte Veröffentlichung erlebt oder nicht!

So haben Leute die damals nicht kaufen konnten die Chance diesmal zuzugreifen und das zu moderaten Preisen. :D

Wenn etwas veröffentlicht wird, das ich bereits besitze und ich keine Expanded oder Complete-Version davon brauche (siehe Batman), dann lehne ich mich entspannt zurück und kaufe nicht! Ich freue mich jedoch für diejenigen denen die Neuveröffentlichung gefällt und Spaß macht!

Denn genau darum geht es ... um Spaß an der Musik und um Nichts anderes!!! :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und um wertverfall mache ich mir im fall von predator keine sorgen. Meine varese cd ist signiert :lol2:

Spaß beiseite: Wer sich sorgen macht, dass er seine eingeschweißten predator und die hard cds nach einem eventuellem re-issue nicht mehr teuer an den mann bringen kann, den möchte ich auf poseidon verweisen: Das lalaland re-issue war so schnell ausverkauft, dass der wert beider pressungen nochmal gestiegen ist! Sowas sehe ich auch kommen, wenn intrada am montag predator oder die hard rausbringt.

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sehe das genau so wie BigMac!

Wenn jemand ein Score bereits in seinen Regalen stehen hat und mit der Qualität zufrieden ist, dem kann es doch sowas von Egal sein, ob dieser jetzt eine erneuerlichte Veröffentlichung erlebt oder nicht!

So einfach ist es ja eben leider nicht, da es eben doch (marginale bis größere) Verbesserungen gibt. Ich wundere mich auch, dass hier unisono aus Labelsicht argumentiert wird - offenbar habt ihr alle Prozente.

Außerdem könnte man fast vermuten, eine nicht unerhebliche Anzahl Nutzer kennt das leidige Problem mit dem schönen Geld nicht, da die Alben sowieso gratis über megaupload etc. kommen.:lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also so gern ichs hätte, DIE HARD kanns nicht sein, es sei denn Roger hat die varese nie gehört.

hab mal ne komplette cue list aller mir bekannten stücke gemacht, da sieht man dann ganz gut was fehlt (und wieviel mist varese bzw Nick Redman gebaut haben) (kann sein das die zeiten n bischen abweichen):

1. MAIN TITLE (0:34)

2. JOHN & HOLLY MEET / THE VAN (1:02)

3. THE TERRORISTS (4:02)

4. LINES ARE CUT / PARTY CRUSHERS (2:22)

5. JOHN ON THE STAIRS / GRUBER’S INTENTIONS (5:57)

6. TAKAGI DIES* (The Nakatomi Plaza auf der varese) (1:46)

7. TAKAGI’S DEATH (0:50)

8. PLANTING THE EXPLOSIVES (0:59)

9. FIRE ALARM (2:06)

10. SEARCHING FOR JOHN / NECK SNAP (2:50)

11. HO-HO-HO, ONE DEAD TERRORIST (0:58)

12. NOW I HAVE A MACHINE GUN (2:59)

13. AND IF HE ALTERS IT? (2:40)

14. ROOFTOP (2:29)

15. ELEVATOR SHAFT (2:00)

16. AIR SHAFT (3:33)

17. JOHN KILLS MARCO (1:59)

18. WELCOME TO THE PARTY, PAL! (1:10)

19. NEWS ROOM (0:42)

20. HIS BAG IS MISSING (1:24)

21. PREPARING TO COME IN (1:17)

22. KICK ASS!

23. S.W.A.T.

24. SEND IN THE CAR

25. THE ASSAULT

26. BIG BOOM (alle zusammen (8:39))

27. JOHN & AL / ELLIS DIES (5:01)

28. GRUBER’S DEMANDS (2:02)

29. IN MY YOUTH...* (0:50)

30. FBI (0:53)

31. GRUBER’S DECEPTION (2:03)

32. BILL CLAY (2:06)

33. BATHROOM STORIES (2:38)

34. ODE TO JOY (2:00)

35. EMPTYING THE VAULT (1:08)

36. JOHN'S CONFESSION (2:50)

37. DOUBLECROSS (1:50)

38. HAND TO HAND (4:48)

39. HELICOPTERS (2:00)

40. JOHN'S BIG JUMP (2:00)

41. BYE, BYE FBI / ENOUGH JOKES (4:05)

ALTERNATES:

JOHN & HOLLY MEET / THE VAN

PLANTING THE EXPLOSIVES

SEARCHING FOR JOHN

AIR SHAFT

JOHN & AL / ELLIS DIES

GRUBER’S DEMANDS

GRUBER’S DECEPTION

ODE TO JOY

HAND TO HAND (alternate ending)

SOURCE MUSIC:

WINTER WONDERLAND*

LET IT SNOW! LET IT SNOW! LET IT SNOW!

ROY ROGERS MEETS BEETHOVEN’S NINTH*

PARTY STRING QUARTET

*nicht verwendet

bearbeitet von Mink

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die ganzen Re-Releases mittlerweile auch satt, ein neues Release von DIE HARD wäre jedoch wunderbar, da würde ich sofort zuschlagen. Das alte Club-Release würde ich sicher noch behalten (zum Andenken, war damals auch meine erste Club-CD :lol2:), aber der Klang war für einen Score aus dem Jahr 1988 wirklich miserabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Außerdem könnte man fast vermuten, eine nicht unerhebliche Anzahl Nutzer kennt das leidige Problem mit dem schönen Geld nicht, da die Alben sowieso gratis über megaupload etc. kommen.:D

Das ist wohl tatsächlich ein nicht zu unterschätzender Faktor, der die Diskussion hier mitbestimmt... :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja das liebe Geld ... selbstverständlich kennen wir das Problem, zumindest die meisten von uns :D

Das ist auch der Grund, warum ich nicht jede X-beliebige Veröffentlichung kaufe ... nur die, die mir persönlich auch gut gefallen oder aus der Feder von John Williams, James Horner bzw. Jerry Goldsmith stammen (ausgenommen die SynthScores, da passe ich :lol2:)

Es gibt keinen einzigen Score bei dem ich das Gefühl habe für den jetzt mehr als € 20,- auszugeben! Bei Neuerscheinungen warte ich so lange, bis die CD zu einem besonders günstigen Preis zu haben ist ... das fällt mir bei der Qualität der heutigen Scores nicht schwer :D

Ich habe schon hunderte CDs in meinen Regalen herumliegen, da kann ich es mir locker leisten auf einen neuen Score ein Jahr zu warten bis sich eine gute Gelegenheit bietet ... es sei denn die Soundclips sind so überragend, dass ich sofort zugreifen muss, wie das heuer bei den beiden Danny Elfman's der Fall war ... aber auch da gibt es Möglichkeiten unter € 12,- (inkl. Transport) zu bleiben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War denn "Predator" eigentlich komplett auf der Club-CD oder gab's da auch noch einige Schnitte oder Aneinanderreihungen einzelner Stücke? Im Film wurde die Musik ja auch oft mehrmals verwendet oder umgestellt, oder? Enthält also die Club-CD die Musik so wie sie von Silvestri vorgesehen war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So einfach ist es ja eben leider nicht, da es eben doch (marginale bis größere) Verbesserungen gibt. Ich wundere mich auch, dass hier unisono aus Labelsicht argumentiert wird - offenbar habt ihr alle Prozente.
Ganz ehrlich, ich verstehe diese argumentation nicht. Entweder ein release ist es aus der eigenen, persönlichen perspektive wert, nochmal gekauft zu werden oder es ist eben nicht wert, nochmal gekauft zu werden. Wo bitte liegt denn das problem, in ersterem fall nochmal geld für ein besseres produkt auszugeben, wenn man eine rechtfertigung dafür sieht?

Stattdessen wird fleißig in frage gestellt, ob das release überhaupt existieren darf, weil man den score ja selber schon in der sammlung hat und irgendwelche verschwörungstheorien über absprachen zwischen den labels werden auch gleich mal erfunden. Die abschließende unterstellung mit megaupload überrascht dann wenig.

War denn "Predator" eigentlich komplett auf der Club-CD oder gab's da auch noch einige Schnitte oder Aneinanderreihungen einzelner Stücke? Im Film wurde die Musik ja auch oft mehrmals verwendet oder umgestellt, oder? Enthält also die Club-CD die Musik so wie sie von Silvestri vorgesehen war?
Meines wissens nach ja. Was auch immer fehlt müssten alternates sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub es geht einfach darum, dass ein Release einfach mal in bestmöglicher Form veröffentlicht werden soll und man sich als Käufer sich nicht jedesmal fragen muss, obs bald nochmal eine Variante mit besserem Ton und mehr Cues gibt.

Man kann noch so groß Fan von einer Musik sein, aber da seh ich nicht ein, nur weil ich ein Fan der Musk bin dafür bestraft zu werden, dass man das erste Release gekauft hat und dann nochmal zulangen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wenn du es nicht einsiehst, dass nachdem jahre nach einem release ein besserer master für das selbe material gefunden wurde und eine andere firma nun die chance sieht, ein besseres produkt zum selben score rauszubringen, dann habe ich eine ganz einfache lösung dafür: warte bei jedem release 10 jahre bevor du es kaufst um auf nummer sicher zu gehen. Ettliche reguläre OOP soundtracks oder ausverkaufte limited editions, die ganz oben auf meiner must buy liste standen habe ich mir extra deswegen nicht gekauft, weil ich wusste, dass es irgendwann mit sicherheit ein neues (expanded) release geben würde. Jüngstes beispiel: batman.

Aber ganz grundsätzlich kann man doch nicht ein label dafür verantwortlich machen, dass z.b. erst jetzt bessere masters gefunden werden wenn das chaos auf den mist der studios gewachsen ist. Die alternative wäre, dass die labels mit jedem release 10 jahre warten bis eventuell mal ein besserer master gefunden wird. Man kann diesen hochkomplexen aspekt der produktionsseite doch nicht einfach ausblenden nur weil man mal eben keine 19,95 us-$ hat um sich robocop nochmal zu kaufen.

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ... die Labels versuchen den bestmöglichen Sound und so viele Musik-Stücke zu präsentieren wie es ihnen möglich ist. Davon gehe ich mal aus.

Oft fehlt leider die Originalaufnahme oder die vorhandene Kopie liegt nur in Mono vor ... ein paar Jahre später findet sich die Originalaufnahme, die von den Studios zuvor als Verschollen geglaubt war ... die digitale Technik entwickelt sich auch immer weiter. So kann heute der Sound einer alten Aufnahme besser restauriert werden.

Vielleicht taucht die original Aufnahme von The Journey of Natty Gann in ein paar Jahren doch noch auf und wir haben dann eine komplette Veröffentlichung. Wer wie ich mit der jetzigen Intrada-CD zufrieden ist, spart sich das Geld wer glaubt jede zusätzliche Minute haben zu müssen zahlt. :lol2:

Wenn einem die alte Scheibe gefällt und man daran nichts auszusetzen hat, wozu also die neue Veröffentlichung zulegen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum