Jump to content
Soundtrack Board

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'geburtstag'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Von Euch / Für Euch
    • Neuigkeiten / Feedback / Begrüßung
    • Alles neu macht 2018
    • Musiklexikon
  • Forum für Filmmusik
    • Scores & Veröffentlichungen
    • Filmmusik Diskussion
    • Komponisten Diskussion
    • CINEMA WORLD - Die Filmmusik-Oase im Internet
  • Erweitertes Musik Forum
    • Klassische Musik & Orchester
    • Game Scores, Trailer- und Hörspielmusik
    • Der musikalische Rest
    • Musiksuche aus Filmen
  • Verschiedenes
    • Off Topic
    • Film & Fernsehen
    • Flohmarkt
  • Soundtrack-Board-Schätze
    • Mitglieder-Reviews
    • Soundtrack-Board-Awards
    • Markus' Filmmusik-Kalender

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interests


Lieblingskomponist


Anzahl Soundtracks & Scores


Richtiger Name

1 Ergebnis gefunden

  1. Diese Rubrik habe ich bisher nicht im Forum gefunden - falls es sie schon gibt, gebt mir bitte einen Tipp und verlagert meinen Beitrag dorthin. Schon länger erfreue ich mich an einem von meinem Liebsten speziell für mich zusammengestellten Geburtstagskalender "meiner Stars". Da auch zahlreiche Filmmusikkomponisten dabei sind, wollte ich euch daran teilhaben lassen. Bestimmt kann jeder von euch noch weitere Geburtstagskinder für den jeweiligen Tag aufzählen. Ich mache heute den Anfang mit DAVID SHIRE. Alles Gute zum 81ten Geburtstag. Auf Mr. Shire bin ich durch den Film "The Conversation / Der Dialog" (1974) mit Gene Hackman als wahnhaftem Abhörspezialisten. Sonst eher für schwelgerische Sinfonik-Musiken zu haben, stach für mich hier das reduzierte Klavierspiel gepaart mit verstörenden Synthesizer-Kollagen heraus. Verführerisch - und toll, dass auf der Intrada-CD auch noch jene Szenen mit drauf sind, in denen Hackman auf seinem Saxophon übt. Bei mir liegen (wegen Zeitmangel) noch ungehört "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123" und "Return to Oz" herum, dafür fröstelt es mich gerade bei "Zodiac", dem kleinen "Comeback" des Komponisten von 2007. Kompositorisch ähnlich seinem 74er-Durchbruch - ok, ok, viele sagen, er habe einfach nur bei sich abgeschrieben - transponiert Shire mit den klaren und spröden Pianoklängen die damalige Paranoia in reale Hysterie der 2000er. Für mich funktioniert der düstere Score auch prima als Album mit Klimaanlage, gerade an Sommertagen. Ich hab' noch einiges in Mr. Shires Œuvre zu entdecken - und stoße auf ihn an.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum