Jump to content
Soundtrack Board

yakuza

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

31 Excellent

Über yakuza

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hamburg

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Michael J. Lewis, Bill Conti, Michael Kamen, Dave Grusin, Elmer Bernstein, Henry Mancini, John Barry
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    zu viele für meinen Schrank
  • Richtiger Name
    Jörg

Letzte Besucher des Profils

2.085 Profilaufrufe
  1. yakuza

    Thema: Spenden

    Vielleicht kann man ja eine Art "Abo" einrichten, mit dem man exklusiven Zugriff auf z.B. ein größeres Archiv oder bestimmte Rubriken bekommt. Wer gratis dabei sein möchte, kann dies tun, hat aber nur eingeschränkte Nutzungsrechte. Ähnliches kennt man ja von anderen Online-Anbietern, Virenschutzprogrammen etc.
  2. Ob ich es je schnallen werde ? Ich hoffe, dass es so jetzt korrekt ist. BLUE THUNDER - Arthur B. Rubenstein - 12SEBASTIAN - Jerry Goldsmith - 15 (+1)
  3. Tschuldigung, jetzt nachgeholt: BLUE THUNDER - Arthur B. Rubenstein - 13 (+1)JESUS LIEBT MICH - Marcel Barsotti - 08 SEBASTIAN - Jerry Goldsmith - 15 (+1) BAD BOYS - Mark Mancina - 11 (-1)EL CID - Miklós Rózsa - 16SILVERADO - Bruce Broughton - 20 (+1) -> HALL OF FAMETHE AVIATOR - Howard Shore - 15X-MEN: DARK PHOENIX - Hans Zimmer - 01 Neu: CAPTAIN NEMO AND THE UNDERWATER CITY - Angela Morley 10
  4. BLUE THUNDER - Arthur B. Rubenstein - 13 (+1)JESUS LIEBT MICH - Marcel Barsotti - 08 SEBASTIAN - Jerry Goldsmith - 15 (+1) BAD BOYS - Mark Mancina - 12EL CID - Miklós Rózsa - 16SILVERADO - Bruce Broughton - 20 (+1) -> HALL OF FAMETHE AVIATOR - Howard Shore - 15X-MEN: DARK PHOENIX - Hans Zimmer - 01 Neu: CAPTAIN NEMO AND THE UNDERWATER CITY - Angela Morley 10
  5. Die verschwitzt-schmierige Softcore-Musik zu "L'amour à la bouche" aka "Mannequin" (1974) kann man jetzt vorbestellen: https://www.theomegaproductionsrecords.com/amour-a-la-francaise
  6. yakuza

    Der JAMES BOND Thread

    Danke für die Zusatzinfos. "Feuerball" fehlt vermutlich wg. der komplizierten Rechtelage (dadurch wurde die 1983er "Neu"-Verfilmung als "Sag niemals nie" auch erst möglich)
  7. yakuza

    Der JAMES BOND Thread

    Ich wusste nicht, dass es damals so viele Teile gab. Auch ich habe die Cassetten geliebt, an EUROPA damals auch mal geschrieben, ob sie nicht vielleicht die Miss Marple-Filme auf ähnliche Art anbieten könnten, leider keine Antwort. Was ich nur schade fand, dass keinerlei Score-Musik zu hören ist, alles ist mit typischer "Bert Brac"-Musik unterlegt (- du schreibst, dass man Barry's Score verwendet hat ? Komme gerade nicht an meine verstauten Cassetten heran, aber da muss ich mal wieder reinhören.) Ich bin dann später dazu übergegangen, die Tonspur von TV-Aufzeichnungen aufzuzeichnen und zu hören. Aus diesem Grund kann ich heute die alten Bonds quasi mitsprechen.
  8. yakuza

    Sony: GHOSTBUSTERS (Elmer Bernstein)

    Aber Arista gehört(e) ja zu Bertelsmann oder jetzt Sony. Von daher sind Score und Songalbum eine wahrscheinliche oder zumindest mögliche Paarung.
  9. Bin erst vor kurzem - bei der Suche nach Filmen mit der vergessenen Giallo-Queen Anita Strindberg - auf diesen (wie ich finde aber trotz Staraufgebotes nur mäßig interessanten) Politthriller gestoßen, war aber auch gleich von der Musik angetan. Ist nun meine erste Neuaufnahme eines Scores - und schwelge ebenfalls begeistert. Ich höre neben "Capricorn"schen Passagen auch schon Rambo raus. Muss ich gleich nochmal starten. Herrlich.
  10. yakuza

    Ich höre gerade folgendes Album...(Teil 2)

    Ich habe die erste Folge wieder bei amazon.jp bestellt - klappt immer super und die Sachen sind binnen 1 Wo. bei dir. Oft schneller, als wenn man in Deutschland bestellt. Mit dem englischen Filter kommt man einigermaßen durch die Seite. https://www.amazon.co.jp/NHK大河ドラマ「おんな城主-直虎」-音楽虎の巻-ニィトラ-よう子/dp/B01MUE6ZMO/ref=sr_1_17?ie=UTF8&qid=1546984536&sr=8-17&keywords=NHK大河ドラマ「おんな城主+直虎」 https://www.amazon.co.jp/NHK大河ドラマ「おんな城主-直虎」-音楽虎の巻-サントラ-よう子/dp/B0773YJF6D/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1546984536&sr=8-3&keywords=NHK大河ドラマ「おんな城主+直虎」 https://www.amazon.co.jp/NHK大河ドラマ「おんな城主-直虎」-音楽虎の巻-イチトラ-よう子/dp/B01M3XXD30/ref=sr_1_12?ie=UTF8&qid=1546984536&sr=8-12&keywords=NHK大河ドラマ「おんな城主+直虎」
  11. yakuza

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    DER AUTOVAMPIR: ganz große Klasse, passt für mich sehr gut zu AKUMULATOR (polnisch-tschechisch, 1994) - eine geile Mediensatire über Fernseher, die den Zuschauern ihre Lebensenergie absaugen... (DVD derzeit leider ohne dt.-TV-Synchro und nur OT mit engl. Untertiteln erhältlich)
  12. Herzlichen Glückwunsch an HARRY MANFREDINI, der heute seinen 75. Geburtstag begeht ! Eigentlich kenne ich ihn nur als Komponist der Filmreihe „Freitag, der 13te“, wobei im Soundtrack zum Erstling mehr die unheimlichen Flüsterstimmen („ki-ki-ki“, „ma-ma-ma“) überzeugen, denn ausgefeilte Melodien, die sehr bei „Psycho“ klauen. Macht nichts, im Film funktioniert das prima, als Album ist es aber ein wenig ermüdend (das LaLaLand-Booklet zum „Piloten“ ist jedoch sehr informativ; gerade hat LaLaLand begonnen, die einzelnen Teile ihrer 8er-Box als Doppel-CD’s mit jeweils 2 Scores zu veröffentlichen, obwohl es bei Einzel-Veröffentlichung des ersten Scores noch großspurig hieß: „This will be the only FRIDAY score released independently of that set.“). Manfredini ist sich im Verlauf der Jahre B-Horrorfilmen treu geblieben, einen persönlichen Liebling dieser Filme hat er ebenfalls vertont: „Das Ding aus dem Sumpf“ von Wes Craven. Aber bleibenden Eindruck hat auch dieser Soundtrack bei mir nicht hinterlassen. Sei’s drum – heute wird er gefeiert !
  13. Es darf wieder gefeiert werden. Heute hätte der gebürtige Australier RON GRAINER seinen 96sten Geburtstag begangen (er starb bereits 1981). Mir fiel er vor Jahren bei einer nächtlichen Pro7-Wiederholung der Serie „The Prisoner“, bei uns besser bekannt als „Nummer 6“, auf. Für diese Serie schrieb er Titelmelodie sowie weitere Untermalungsmusik. Auf der Suche nach alten Kinderserien stieß ich auf „Kim & Co.“ – ebenfalls von Grainer im Hauptthema vertont. Auch bei der TV-Serie „Paul Temple“ mit Francis Matthews (ja, dem Moderator der Sprachsendung „Follow me“) lauschte ich beim Vorspann aufmerksam. Obwohl beide schon aus den 70ern, hört man seinen typischen swinging-sixties-Stil heraus. Wenn auch nicht Mitautor, so konnte er immerhin von den Albumverkäufen zum Film „To Sir with love“ (dt. „Junge Dornen“, 1967) mit dem gleichnamigen Nr.1-Hit von Lulu profitieren. Richtig fies konnte Grainer auch – z.B. beim Film „Der Omega-Mann“ mit Charlton Heston. Hier hatte er die elektronischen Spielereien und Klangexperimente seines Geniestreiches von 1963 schon weiterentwickelt – weltberühmt (außer bei uns, bevor RTL Ende der 80er die Serie endlich (in kümmerlichen Fragmenten) nach Deutschland holte) wurde Grainer durch seine elektrisierende Ohrwurmmelodie zur Serie „Doctor Who“ – die auch heute noch nach 36 Staffeln immer zu Beginn läuft. Darauf kann man nur anstoßen - und vielleicht summt Ron ja irgendwo mit einem der früheren TimeLords jene Melodie leise mit…
  14. Die Labels scheinen unterschiedlich damit umzugehen. Bei LaLaLand und Intrada kann man sich eher darauf verlassen, dass die CD's, allerdings auch erst nach Monaten, wieder bestellbar sind. Bei Quartet hingegen erscheint der Hinweis gerne für einige Tage, um dann auf "Sold out" zu wechseln. Vielleicht liegt es an alten Vorbestellungen, die dann letztendlich doch noch eingelöst wurden. Vielleicht ist's aber alles nur Panikmache um die Käufer unter Druck zu setzen. Verzweifeln braucht man aber trotzdem nicht: über die üblichen Versender (Chris, Tarantula, SAE usw.) kommt man zeitnah meistens immer noch an die Sachen ran, über Discogs wird man oft auch später noch erstaunlich günstig fündig. Und: die meisten CD's werden sowieso wieder aufgelegt, dann eben von einem anderen Label.
  15. man kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus… Stoßen wir an auf BARRY GRAY, der heute 110 geworden wäre. Wer ist Barry Gray ? Nun, wer in den 50er bis wie 70ern vor dem Fernseher saß, hat mit Sicherheit Musik von ihm gehört – war er doch für den britischen TV-Produzenten Gerry Anderson quasi Exklusiv-Vertoner von dessen (Puppen-)Serien. Mir haben Thunderbirds oder Captain Scarlett (die erste Serie aus den Sechzigern kam soweit ich weiß bisher nicht ins deutsche Fernsehen) nie so zugesagt, dafür gefallen mir die Serien „UFO“ und besonders „Space 1999“, zu deutsch „Mondbasis Alpha“, noch heute gut. Auch die Musik kann sich immer noch hören lassen. Sicher auch aus Budgetgründen finden sich bei ihm weniger üppige Streicherteppiche, auch thematisch gibt es meiner Meinung nach bei anderen interessantere Kompositionen – aber das oft spröde Blech mit Schlagzeug und Percussion wirkt rauh, hart und anpackend, während die bei Space 1999 die gerade in der ersten Staffel verwendeten z.T. synthetischen Soundcollagen tatsächlich aus einer anderen Welt zu stammen scheinen. Und manchmal war auch im All Disco ! Stimmung konnte Herr Gray jedenfalls auch mit kleinem Geld zaubern. Wer das Nacherleben will, dem seien die vorzüglichen Veröffentlichungen bei Fanderson wärmstens ans Herz gelegt (ja ok, man muss Mitglied werden, das nervt) – aber akustisch sind sie ein Ohrenschmaus und optisch eine wahre Augenweide. http://www.fanderson.org.uk/fansales/fansale.html Diese Sets sind so liebevoll gestaltet, da kommen die Space 1999-Ausgaben von Silva nicht annährend mit. So kann man diesen runden Geburtstag würdig begehen. Cheers !
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum