Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Alle Aktivitäten

Dieser Stream aktualisiert sich automatisch

  1. Heute
  2. Runde 6 - ein eher "zerfahrener" Score, sicherlich bei Weitem nicht der Beste des Komponisten, aber was für ein tolles Thema... Soundtrack-Board-Quiz-2024-Q06.mp3 - Auflösung bitte frühestens am Mittwoch, den 26.06.2024 - Tipps, Hinweise, Anspielungen etc. gerne bereits jetzt 😀
  3. Dank Euch für die Rückmeldung, dann machen wir es so. Habe übrigens die Anordnung noch etwas verändert: 6= US-Label, 7 = europäisch, 8+9 = US-Label, 10= europäisch + vielleicht noch eine Zugabe...
  4. Gestern
  5. Hab gerade den Film gesehen. Gefiel mir. Schön atmosphärisch. Zimmers Musik hat für mich gut funktioniert und das Love Theme ist der Knaller. Da hat er mal wieder voll ins Schwarze getroffen. Dank des Themas gefällt mir der Score auch besser als Teil 1 und find ihn auch besser eingesetzt.
  6. Bin am überlegen was beide VÖ betrifft. Beim Poledouris muss ich zunächst in ein paar youtube-Clips reinhören - habe den nicht mehr so im Ohr, aber dennoch insgesamt ein schönes Set diesmal - und im Falle der "Nadel" zufälligerweise eine zeitgleiche Würdigung an den jüngst verstorbenen Donald Sutherland, ein wirklich großartiger Schauspieler.
  7. Bin am überlegen, den Zeitraum von So -> Do auf So -> Mi um einen Tag zu verkürzen. Können wir ja mal so morgen in Runde 6 ausprobieren, was meint ihr?
  8. Exakt das dürfte das Hauptproblem sein - es würde helfen Vertrauen aufzubauen, welches wohl fehlt und den Cocktail wesentlich genießbarer machen..
  9. Heute eingetrudelt. Ich bin sehr angetan von dem Score, die CD läuft wunderbar durch. Mir fallen gerade auch Tracks auf, die nicht in Intradas Hörproben waren wie Track 7, dessen schwelgerische Klänge aus Max Steiners Vom Winde verweht sein könnten, oder Track 9 mit feinster Tiomkin Symphonik a la 55 Tage in Peking. Unterm Strich fühlt man sich an Zeiten erinnert, wo man solche Alben regelmäßig als Neuveröffentlichung im Player hatte.
  10. Habe ein Update per Mail bekommen, in dem Esterhammer sehr zuversichtlich erscheint: Hello all, A little heads up for those who might have missed it! 7 days left on our REDUX campaign for James Horner’s The Hand and The Dresser. 2 world premiere re-recordings of the complete original scores side by side, made possible by you. With a little bit of help spreading the word as we are approaching the finish line, we are confident this project will become a reality! PLEDGE, SHARE, & SUPPORT! Ist das Galgenhumor? Ist das drastische Überschätzung? Über 40000 in einer Woche zu sammeln, halte ich für maximal unwahrscheinlich. Zuversichtlich kann man nur sein, wenn es jemanden gibt, der ein paar Stunden vor Ende den fehlenden Rest dazu gibt.
  11. Es gibt vermutlich einen Cocktail an Gründen, weshalb die Leute (mich eingeschlossen) hier nicht aufspringen. Scheinbar haben sie auch keinen Großspender in der Hinterhand, der Intrada style von vornherein bereit war, die Sache zu pushen. Für die Witwe wären 20.000 Dollar vermutlich Portokasse, aber dann würden vielleicht andere Leute animiert, das über die Ziellinie zu bringen.
  12. Wenn ich mich selber zitiere: ich wäre überrascht, wenn Esterhammer 20.000 $ generieren könnte.....
  13. Aktueller Stand:20.000 $ Dollar bei noch sieben verbleibenden Tagen, das wird voraussichtlich nichts.
  14. Letzte Woche
  15. Habe das alte Album, welches knapp über 30 Minuten läuft, damals rauf und runter gespielt. Eine der schönsten Musiken von Poledouris! Insgesamt mit dem Rozsa eine richtig gute Varese-Staffel, gerade wenn man die in meinen Augen enttäuschenden letzten VÖs sieht. Vielleicht findet Varese ja doch noch zu alter Stärke zurück.
  16. Wow, großartige VÖ. Habe auch das alte Album und bin noch unentschlossen. Wer aber Rozsa mag und die alte CD nicht besitzt, kann hier bedenkenlos zugreifen.
  17. Mag die aktuellen wie die „alten“ Sachen sehr und freue mich auch schon auf dieses Album.
  18. Volume 1 des Scores ist jetzt als digital Release verfügbar; bestehend aus 45 Tracks und einer Laufzeit von 1 Stunde 46 Minuten (Episodes 1 - 4).
  19. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich finde alles von Zimmer nach TDK erst mäßig, dann nur noch schlecht. Nur noch Dröhn-Score ohne irgendsoetwas wie eine Melodie. Furchtbar.
  20. For Love of the Game (1999) reunited Kevin Costner with one of his most popular subjects—baseball—as he starred as an aging pitcher who throws a perfect game at Yankee Stadium while reflecting upon his long-term relationship. An unexpected choice of material for director Sam Raimi, the film was lauded for its depiction of the sport and its uplifting Americana score by Basil Poledouris. By the late 1990s, Poledouris was renowned for his mastery of a film scoring genre that was, in a way, coming to its end: the romantic, orchestral depiction of masculinity. From barbarians to cyborg cops, cowboys to submariners, Poledouris found the beating heart of heroic male characters who upheld virtues of honor, loyalty and duty, while allowing themselves to be vulnerable to their loved ones. Costner’s Billy Chapel—pitching in his very last game—was an ideal protagonist, and Poledouris responded with a rich, warm, melodic score that goes from the grandeur and scope of America’s national pastime, to the romantic yearning and intimacy of its very human hero. The score navigates a range of orchestral size—from fully symphonic to heartfelt solos—as well as genre, with pop and R&B brought in for contemporary emphasis. For Love of the Game was released as 10-track, 33-minute CD from Varèse Sarabande at the time of the time. The program has been expanded to 35 tracks and over 78 minutes for this Deluxe Edition, with Daniel Schweiger’s liner notes incorporating interview material from Raimi, Poledouris, and the composer’s agent, Richard Kraft. Limited edition of 2,000.d Produced by: Basil Poledouris, Tim Boyle and Mi Kyoung Chaing Edited by: Curtis Roush Mixed by: Tim Boyle Mastered by: Chas Ferry & Melinda Hurley Track Listing: 1. Main Theme (from For Love Of The Game) 3:35 2. New York (not in final film) 2:41 3. Billy Traded 2:22 4. Run To Park 0:55 5. Park Farewell 1:44 6. Locker Room 0:49 7. Clouds 1:47 8. Tuttle Knockdown 1:50 9. Tuttle Out 1:37 10. Cat And Mouse 1:05 11. Jane To Game 1:47 12. Jane Putdown 0:42 13. Torn Dollar Bill (not in final film) 1:20 14. Dinner (1:03) / Elevator (0:32) 1:35 15. OK, Billy Chapel 0:55 16. Birch Strikeout 3:01 17. For Love Of The Music (not in final film) 1:50 18. Hard Pitching 1:48 19. Old School 1:37 20. Heather Comes Along 0:44 21. Jane’s Home 4:59 22. Relationship Montage (Pt. 1) 3:38 23. Gus Hits It 1:18 24. Accident 3:11 25. Coming Back? 0:37 26. Lemonade 2:12 27. Doesn’t Matter Anymore 1:04 28. No Hits 4:49 29. Mickey’s Save 2:50 30. The Decision 5:19 31. Can’t Get Clear 2:42 32. Last Pitch 5:19 33. Gus Farewell 0:53 34. Apology 1:55 35. I Need You 3:09
  21. Miklós Rózsa’s penultimate film score comes to a comprehensive two-disc Deluxe Edition featuring both the film recording (previously unreleased) and album version. Eye of the Needle was a WWII thriller based on a 1978 novel by Ken Follett, starring Donald Sutherland as a Nazi spy living in England. Stranded on a Scottish island while trying to return to Germany with vital war information, he starts a torrid romance with the unhappy and lonely wife (Kate Nelligan) of the local shepherd. Richard Marquand’s direction so impressed George Lucas that it won him the job of directing Return of the Jedi. By the early 1980s, Miklós Rózsa was the only major Golden Age composer still alive and laudably writing the same kind of timeless symphonic score that made him a Hollywood institution. His grand, sweeping music for Eye of the Needle is unabashedly romantic—vintage Rózsa—at turns suspenseful and brooding, pastoral and uplifting. It magnificently connects the film to its period while enhancing the emotion and drama. Rózsa recorded his music for Eye of the Needle twice: first for the film, with the Royal Philharmonic Orchestra in London, and then in an album version with the Nuremberg Symphony Orchestra in Germany. While the 13-track, 42-minute album (on disc two) has been released by Varèse Sarabande, this is the premiere release of the 23-track, 61-minute film version (on disc one)—making for the ultimate Eye of the Needle release, with new liner notes by Rózsa expert Frank K. DeWald. Limited edition of 2,000. Produced by: Mike Matessino and Cary E. Mansfield Edited by: Mike Matessino Mixed by: Eric A. Tomlinson (Original Motion Picture Soundtrack Scoring Mixer), Willy Luther (Original Motion Picture Score Album Recording Mixer) Mastered by: Mike Matessino Track List: Disc One: The Original Motion Picture Soundtrack Performed by The Royal Philharmonic Orchestra 1. Prelude From Eye Of The Needle 1:57 2. English Wedding (Film Version) 1:27 3. The Boarding House / The Needle Strikes 1:30 4. Storm Island / The Blond Agent 2:21 5. The Bedroom 2:02 6. Blondie’s End / The Needle 3:18 7. Camouflage / Pursuit 4:28 8. Search On The Train / Confrontation 2:49 9. Escape / The Boat 2:24 10. The Meeting 1:14 11. Love Scene / No Regrets 2:37 12. Heartbreak / The Transmitter 1:49 13. The Fight (Film Version) 2:46 14. Passion (Film Version) 1:43 15. Frantic Drive (Film Version) 1:09 16. Despair / Realization 3:26 17. The Broken Heart / Revulsion (Film Version) 3:11 18. Escape (Film Version) 6:00 19. The Gun 1:20 20. The Axe / The Firebomb 2:28 21. The Hostage / The Lamp (Film Version) 3:18 22. Retribution (Film Version) 4:18 23. Finale / Epilogue From Eye Of The Needle 2:58 Disc Two: The Original Motion Picture Score (Album Recording) Performed by The Nuremberg Symphony Orchestra 1. Prelude From Eye Of The Needle 2:13 2. English Wedding 1:56 3. The Blond Agent / Blondie’s Death 2:54 4. Camouflage 3:08 5. Love Scene 1:56 6. The Fight 3:06 7. Passion / Love Theme 4:28 8. Frantic Drive / Despair 3:05 9. The Broken Heart / Revulsion 2:54 10. Escape 4:33 11. The Hostage / The Lamp 3:21 12. Retribution 4:40 13. Finale / Epilogue From Eye Of The Needle 3:19
  22. Ich bin raus, mir sagt die Musik (ähnlich wie The rock) rein janischt, laut, redundant und jenseits dessen, was ich mir als End-Fünfziger musikalisch noch antuen mag. Da sagt mir Zimmers Spätwerk doch eher zu.
  23. Sehe ich ja auch so. Zum guten Film gehört viel mehr. Regie, Schauspieler etc. Gerade das Kino der 80er mit seinen vielen Klassikern zeigt das ganz gut.
  24. Command and Conquer? Ja da habe ich mir erst alles komplett complete auf Steam geholt. Auch die Erweiterte und Remaster Fassung der ersten beiden Teile. 👍🤣
  25. Ja an dem Hintereingang hab ich mich auch gestört und dann gedacht ich muss was verpasst haben, so unlogisch konnte das doch einfach nicht sein?! 🤣
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung