Jump to content
Soundtrack Board

Laubwoelfin

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    4461
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Laubwoelfin

  1. Danke euch... Und auch von mir alles Gute zum Geburtstag, AMOK
  2. Laubwoelfin

    Wortkette

    *Duden hervorkram* Dunggrube
  3. Ich höre.. nein, genieße seit einigen Tagen den Score des Films "The assassination of Jesse James by the coward Robert Ford" (ich liebe diesen Titel ) von Nick Cave und Warren Ellis. Irgendwie perfekt für dieses nasskalte Wetter, da diese Musik mir eine Wüstenlandschaft vor das innere Auge zaubert... flirrende Luft, Kakteen... Ich kenne leider den Film dazu nicht, aber ich werde immer neugieriger darauf und sehe zu, dass ich ihn mir bald in der Videothek meines Vertrauens ausleihe. *weiterträum*
  4. Guten Tag, zusammen... Ich denke, dass dies auch der Thread is, in dem man sich wieder zurückmeldet, oder? Wenn nich.. Hmmm... Wollte mich auf jeden Fall an dieser Stelle wieder zurück zu den Lebenden melden . Nachdem ich zwei Monate (ab Anfang März) kein Internet und innerhalb dieser Zeit (Ende April) ins Krankenhaus musste. Da bin ich nun seit Mittwoch draußen. Keine Sorge, mir gehts gut, ich hatte keinen Unfall, sondern der Aufenthalt in dieser Klinik diente a) zum Abchecken was mir so fehlt und zum Aufmuntern (war eine psych. Klinik). Kurzum: Ich bin verrückt und die wollten rausfinden, in welcher Hinsicht . Wie dem auch sei: Bin wieder da und werde mich wieder - so gut es geht - fleißig am Forum beteiligen. MfG, Laubwoelfin
  5. Laubwoelfin

    "Opfer" gesucht

    Guten Abend, allerseits. Wie in meiner Vorstellung zu lesen war, betreibe ich hobby-mäßig Web-Radio und benötige unbedingt eure kompetente Hilfe. Meine Sendung "Cinema World" wird von den anwesenden Stammhörern nicht in den Maßen wahrgenommen, wie ich es mir vorstelle. Dieser Thread ist auf KEINEN FALL als Werbung gemeint, mich dürstet es einfach danach, ein paar ehrliche und aussagekräftige Meinungen zu meiner Sendung zu bekommen, da ich mich mit Leib und Seele der Filmmusik verschrieben habe. Mich würde es sehr freuen, wenn ihr am 25.02. um 17 Uhr bei meiner Oscarnight-Zusammenfassung reinhören könntet, weil mir an eurer Meinung sehr viel liegt. Ich habe dieses Board kennen und lieben gelernt und es steht für mich in keinem Zusammenhang mit meiner Beschäftigung beim Web-Radio Radio Masters "Your Entertainment Web Radio Stream". Mfg, Anne
  6. Ich habe nun für Ratatouille abgestimmt, da er - neben Atonement - der einzige Score aus der Liste ist, den ich kenne . Atonement ist zwar auch ein schöner Score, der zum Entspannen und Träumen einlädt, aber da kenne ich leider den Film (noch) nicht dazu. Was mir noch besonders gut gefällt, ist die "eingebettete" Schreibmaschine in einigen Tracks. Aber ich muss gestehen, ich war schon immer ein größerer Fan von Animationsfilmen und deren Scores, als von Liebesfilmen , weshalb ich Michael Giacchino ganz fest die Daumen drücken werde. MfG, Laubwoelfin
  7. Tschuldigung für Doppel-Post, aber ich hab eben mit Erschrecken festgestellt, dass ich mich da verhört habe... Es ist nicht "Backdraft" sondern "Crimson Tide" <- ja... Hans Zimmer hat da ab und zu Ähnlichkeiten in seinen Scores Ich geh mich jetzt schämen, oder nochmal schlafen... MfG zum Zweiten, Laubwoelfin
  8. Moin, LSX Das gesuchte Stück findest du auf dem Score von "Backdraft" (Komponist Hans Zimmer) Hab extra nachgehorcht und hatte auch schon "The Rock" in Verdacht (auch Mr. Zimmer), aber dann schließlich "Backdraft" erkannt . Ich hoffe, ich konnte dir helfen und verbleibe Mit freundlichem Gruße, Laubwoelfin
  9. Tja... Mein Nick: Inspiration durch Walter Moers "Ensel und Krete". Der Laubwolf gefiel mir (vor allem die Zeichnung) und da ich damals (6 Jahre her) auf der Suche nach neuem Nick war, hab ich aus dem Wolf eine Wölfin gemacht . Avatar: Im Moment Kopf der Bestie aus "Pakt der Wölfe" (passt, irgendwie), da ich durch einen ziemlich großen Fehler einige Bilder verloren habe. Sobald ich wieder Zugang zu einem Scanner habe, werde ich wieder die Zeichnung von Walter Moers einsetzen. Signatur: Hab den Satz mal in einem Spiel (Discworld: Noir) aufgeschnappt und fand ihn irgendwie teilweise passend. Andere Nicks? Nicht, dass ich wüsste...
  10. Nachdem ich wochenlang den "Jokers" um die Ecke belästigt habe, heute endlich erstanden: "Wenn Träume fliegen lernen" Und gleich angeschaut *noch immer Tränchen aus Augen wisch*. Diese Musik... diese Geschichte... einfach... *hach* Ich finde, es gibt recht wenig dieser Filme, die direkt das Herz berühren und für mich gehört "Wenn Träume fliegen lernen" definitiv dazu. MfG, Laubwoelfin ( an Jan A.P. Kaczmarek für diese stimmungsvolle Musik, die ich mir direkt nochmal anhöre)
  11. Joa, bei mir warens die filmischen "Kindheitserlebnisse", die so langsam mein Interesse an der Filmmusik weckten. Eben - wie in der Vorstellung erwähnt - "König der Löwen", wie auch die anderen netten Disney-Filme der 90er. Aber "König der Löwen" war, meiner Erinnerung nach, der erste Soundtrack, den ich bei mir im Regal stehen hatte. Irgendwann sah ich auch mal "Jurassic Park" und fand das Thema sehr nett (ohne damals zu wissen, dass das so heißt). Später kam dann noch "The Rock" hinzu, bei dem ich mich sofort in diese actionlastige Musik verliebte, genauso wie "Backdraft". Nebenbei entdeckte ich noch "Beetlejuice" und Danny Elfman (dessen Namen ich mir aber erst weit später durch die "Simpsons" merken konnte). Und so war die Filmmusik lange Zeit nur ein kleiner Teil meiner Vorlieben, wobei ich aber schon bei einigen Filmen "genauer hinhörte". Bis dann eben "Herr der Ringe" kam, der aus der kleinen Vorliebe die "große Liebe" machte, sodass es vorkam, dass ich die für mich sehenswerten Filme nach den Komponisten des Scores auswählte, weswegen "Fluch der Karibik" für mich erst interessant wurde, als ich erfuhr, wer da die Musik geschrieben hatte . Aber natürlich lasse ich mich weiterhin gern überraschen und gehe einfach gern ins Kino, um mich von beidem (Musik wie Film) bezaubern zu lassen. MfG, Laubwoelfin P.S. Jetzt fiel es mir doch wieder ein: Mein erster Soundtrack war der vom "lezten Einhorn", damals auf einer Kassette
  12. Ich hab mal ein wenig rumgeschaut, und wurde fündig (bisher hab ich immer alles gefunden, was ich suchte *angeb* ). Ahalllso... laut diesem Link: http://www.cduniverse.com/search/xx/music/pid/6831513/a/Film+Music+Classics+-+Kilar:+Dracula,+Etc.htm war es das Polish National Radio Symphony Orchestra. Auch bei andren Google Links ("dracula soundtrack orchester" gesucht), fand ich Hinweise auf dieses Orchester. Ich nehme mal an, dass es das war.. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. MfG, Laubwölfin
  13. @Alexander Grodzinski: Danke. Das mit "Ed Wood" und den Kurzfilmen wusste ich nicht. Aber ich weiß nun, welcher Film als nächstes auf der Liste der "Muss-Anschauen" steht, da ich glaubte, alle bisherigen Burton-Filme gesehen zu haben (bis ich eben - dank wikipedia - feststellte, dass doch noch einige andere mehr "fehlen")
  14. Ich höre gerade - wie eigentlich recht häufig in der letzten Zeit - Mark Mancinas Score zu "Twister". Mir war einfach gerade nach ein wenig Action zumute. Und ich finde, dass Mr. Mancina dies gut in seiner Musik rüberbringt. (ich freue mich schon jetzt auf "End Title/Respect the Wind", der, wie ich finde, einer der schönsten dieses Albums ist).
  15. Habe, da ich großer Tim-Burton-Fan bin, mal ein bisschen im Netz geschaut (google) und bin auch bei youtube fündig geworden. Dort sah ich nicht nur einen kurzen Trailer *lechz* (schöne Kostüme, nette Atmosphäre), sondern hörte auch... ähm.. Musik ? Naja... Musik ist es allemal, nur keine besonders gute, wie ich finde. Die Stimmen, gut über die kann man streiten. Immerhin soll es ja Leute geben, die sich gern Castingshows anschaun... Aber so vom.. Musikstil... Ich dachte, ich schaue mir da irgendwelche Ausschnitte des Musical-Abends an der Hauptschule an, aber nicht Teile des neuen Burton-Films. Ich war und bin zutiefst enttäuscht, da ich eigentlich erwartete, die schönen Klänge Danny Elfmans zu hören (hatte der nicht bisher jeden Burton-Film mit Musik untermalt?). Ich bezweifle jetzt mal sehr, dass ich mir diesen Film im Kino anschauen werde. Ich glaube, ich warte, bis die DVD erscheint, um mir dann den Film Tonlos und mit Untertilteln zu Gemüte zu führen. Denn wenn ich meine Ohren quälen will, reicht es oftmals nur, den Fernseher anzumachen. MfG, Laubwoelfin
  16. Möchte mich auch mal eben vorstellen: Ich habe das Forum im Laufe des Abends entdeckt, da ich einfach nicht glauben wollte, was ich meist höre: Dass ich recht allein mit meinem Hang zur Filmmusik sei. Also schaute ich ein bisschen bei Google rum, fand das Board, war sofort begeistert und meldete mich an (soviel dazu, warum ich hier bin ) Filmmusik mag ich eigentlich seit... Hmmm... Sehr lange... Der erste Soundtrack, der mich begeisterte und den ich sooofort haben musste, war der von "König der Löwen", womit eine kleine musikalische Zuneigung zu Hans Zimmer begann, die mit den Jahren immer größer wurde. Meine zweite musikalische Liebe ist Danny Elfman, in dessen Musik ich mich bei "Beetlejuice" verliebte. Mit der Zeit kamen dann immer weitere musikalische Herzensbrecher dazu, doch so richtig entflammte die Leidenschaft zu diesem Musikzweig, als ich "Herr der Ringe" sah und hörte. Als ich dann noch einen Radiosender entdeckte, der (damals noch) einmal wöchentlich die schönsten und neuesten Scores spielte, war auch mein Interesse geweckt, mehr zu erfahren; die Musik eben nicht nur zu hören, sondern auch die Komponisten besser "kennenzulernen", sodass ich meine Sammlung auf nicht nur die Scores erweiterte, bei denen ich die Filme dazu sah. Ich habe auch noch andere Hobbies, wie Webradio machen (wo ich gelegentlich versuche, meine musikalische Leidenschaft zu teilen), lese recht gern und viel und schreibe ab und zu ein bisschen. MfG, Laubwoelfin
  17. Hmmm... Im Grunde mag ich sie alle, den einen mehr, den andern weniger... Aber, so meine persönlichen Farvoriten, die ich mir einfach sehr gern anhöre: - Hans Zimmer (seit er mich mit "König der Löwen" und "The Rock" durch die Pubertät führte...) - Danny Elfman (die "Glöckchen" in seinen Scores gefalln mir sehr) - Steve Jablonsky (schon seit "Desperate Housewives" *schmacht*) - Mark Mancina (erst vor kurzem "richtig" entdeckt, aber damals schon Score zu "Twister" geliebt) - Klaus Badelt ("Equilibrium" *hach*, K-19 *seufz* u.v.m.) - Howard Shore (ertappte mich im Kino bei "Herr der Ringe dabei, wie ich die Augen schloss, um die Musik zu genießen) - Ennio Morricone (ich krieg Gänsehaut, wenn ich auch nur an "Spiel mir das Lied vom Tod" denke) - John Powell (liebe diese Abwechslung "Ice Age" & "Face/Off" - Harry Gregson-Williams (seit "Narnia" verzückt) - Alan Silvestri (natürlich wg. "Forrest Gump" aber auch "Van Helsing") Diese 10 fielen mir nun recht spontan ein, habe aber noch andere "Lieblinge": Gustavo Santaolalla, Bruno Coulais, Max Steiner, John Williams, Egon Riedel ...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum