Jump to content
Soundtrack Board

Scoreking

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    437
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Scoreking

  1. Um ein Wunsch von mir einzubringen: Von Graeme Revell ''Power Rengsers - The Movie'' als kompletten Score. Das wäre doch mal eine tolle Sache von Varèse
  2. ömmmm...ich lese da gewisse Kretiken über wiederholte Themen in verschiedenen Scores. Weshalb das auch sein kann, wird im folgendem Interview mit James Horner sehr gut erklärt. http://www.youtube.com/watch?v=gzati0Am5GE
  3. lach....nein, ich kaufe CDs nicht nach Laufzeit. Ich wollte damit lediglich aufzeigen, dass wir mit nicht mal einer Hand voll an Material abgezockt werden. Nehmen wir mal an, eine limitierte Doppel CD sür 22,95, also rund 23 €. So fällt auf einer CD 11,50€. Versand dazugerechnet, ist eine komplette, limitierte Edition wesendlich günstiger, als eine abgemagerte Ausgabe im Handel.
  4. Nun, unnötig in die Länge getrieben, würde ich so ganz und gar nicht sagen. Ok, es stimmt natürlich, was BigMacGyver sagt: Zum Preis muss ich sagen, war nicht direkt auf Star Trek CDs bezogen, eher allgemein auf die Preise heutzutage auf dem Markt. Ich kann mir kaum noch einen schönen Score leisten, wenn ich sehe, dass die CDs nur 30 - 40 von einer Kapazität von 80 ( machbar auch 90 Minuten ) bestückt sind, rund 20 € kosten, andererseits komplette und auch noch limitierte Produkte im Vergleich viel günstiger sind. So ziemlich jeden Monat erwartet mich ein neuer limitierte Ohrwurm, wie auch jetzt Star Trek 8. Da bleibt nix über für reguläre Veröffentlichungen. Und ja, die verbesserte Klangqualität ist auch ein weiterer Grund, sich die neuesten kompletten Exemplare ins Stübchen zu holen, damit der alte Score ''entstaubt'' wird.
  5. Das sehe ich anders. Die alten Alben waren nicht gut, so wie sie sind, so für mein Geschmack. Ich kann auch nicht behaupten, dass es unnütze Füller gäbe. Wenn man bedengt, dass man für rund 20 € von der Kapazität her nur eine halbvolle CD präsentiert bekommt, wärend man für 2 bis 3 € mehr eine Doppel-CD mit kompletten Material bekommen kann, ist das schon ein riesen Unterschied. Meist die kürzeren Stücke sind für mich kleine Pralinen im Gesamtwerk. Wenn ich an Star Trek 2 - 5 denke, fehlte reichlich Material. Bei Star Trek 5 war so ziemlich das ganze Album eine Zusammenstellung von Alternativen, angefangen bei ''The Mountain [Main Title]'' weiter mit ''Without Help'', ''Let´s get out of here'' usw., bis zum Endtitel, der auch nicht die original Filmversion war. Wie auch bei Star Trek 3 ''Stealing The Enterprise'' und ''Returning to Vulcan'' waren auf dem Originalalbum Alternativtitel. Wenn ich mir also schon ein ORIGINAL MOTION PICTURE SOUNDTRACK kaufe, möcht ich auch ORIGINALE präsentiert haben. Übrigens: Original ist in Sachen Filmmusik auch relativ, da die Filmemache meist entscheiden welche Version eines Stücks für den Film eingesetzt wird. Somit stellen alternative Titel auch eine musikalische Dokumentation des Disputs zwischen Komponisten und Filmemachen dar. Geschmäcker sind zum Glück verschieden. ich bin erstmal auf jeden Fall froh, dass es überhaupt eine komplette Veröffentlichung gibt. Und die Zukunft weiß noch hoffentlich positiv zu überraschen.
  6. Jo, bei ''Retreat ( Alternate )'' finde ich auch die kurze Percussion viel angebrachter, welche ab 01:14 anfängt. Bei ''Fully functional ( Alternate )'' hört man ab 01:36 doch schon eine Alternative, ein Hauch Synthpercussion. Vielleicht gibt es ja zum 50. Geburtstag von STAR TREK eine 2 CD Edition.
  7. Der Handel, unendliche Labels. Wir schreiben das Jahre 1996. An diese Zeit denke ich gern zurück, wenn es um Star Trek geht. Wieder einmal hielt ich einen weiteren neuen Score vom Meister Jerry Goldsmith in meinen Händen. Als Filmmusikfan, ist Star Trek, welche Veröffentlichung auch immer, stets ein MUSS. Jede Note eine Praline, jede CD ein Juwel. Mit Star Trek: First Contact kommt endlich ein weiteres komplettes Werk in meine Sammelstube. Allerdings: Obwohl ich immer zufrieden mit jeder Veröffentlichung bin, wenn es um Star Trek geht, muss ich doch denen zustimmen, die einige alternative Tracks in der neuen GNP-Crescendo Records Veröffentlichung vermissen. Von LLL und Intrada mit doppelter CD-Ausstattung verwöhnt, bin ich auch ein wenig enttäuscht, dass die so vielen alternativen nicht berücksichtigt wurden. Eine kleine Tracklist vom Boot: Locutus ( Alternate ) 01:29 Temporal wake ( Alternate ) 02:06 First Meeting (Alternate ) 01:06 Retreat ( Alternate ) 04:00 A Borg Creation ( Alternate #1 ) 00:59 A Borg Creation ( Alternate #2 ) 01:17 Fully functional ( Alternate ) 03:19 End Credits #2 05:26 Fast 20 Minuten alternativ Material, der sich gut auf einer zweiten CD mit angepasst hätte. Doch will ich nicht zu viel negativ sprechen, bin auf alle Fälle happy über diese Veröffentlichung und hoffe, dass der Rest der Cinema-Soundtrackreihe und weitere TV-Soundtracks noch nachfolgen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum