Jump to content
Soundtrack Board

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Veröffentlichung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Von Euch / Für Euch
    • Neuigkeiten / Feedback / Begrüßung
    • Veränderungen
    • Musiklexikon
  • Forum für Filmmusik
    • Scores & Veröffentlichungen
    • Filmmusik Diskussion
    • Komponisten Diskussion
    • CINEMA WORLD - Die Filmmusik-Oase im Internet
  • Erweitertes Musik Forum
    • Klassische Musik & Orchester
    • Game Scores, Trailer- und Hörspielmusik
    • Der musikalische Rest
    • Musiksuche aus Filmen
  • Verschiedenes
    • Off Topic
    • Film & Fernsehen
    • Flohmarkt
  • Soundtrack-Board-Schätze
    • Mitglieder-Reviews
    • Soundtrack-Board-Awards
    • Markus' Filmmusik-Kalender

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


E-Mail


Skype


Facebook


Website URL


ICQ


AIM


Yahoo


Jabber


Wohnort


Interests


Lieblingskomponist


Anzahl Soundtracks & Scores


Richtiger Name

2542 Ergebnisse gefunden

  1. https://www.varesesarabande.com/collections/cd-club/products/don-davis-the-matrix-the-complete-score-2-cd Few blockbusters can claim to be as influential as The Matrix (1999), written and directed by the Wachowskis. From its super high-concept that has wormed its way into the public’s imagination (what if we’re all just living in a computer simulation?), to Keanu Reeves’ iconic hero Neo, to the brilliant, jaw-dropping and story-based visual effects, The Matrix delivered on all fronts. Its three films grossed over $1.6 billion worldwide, and a fourth is on the way. The Matrix demanded a score that was as unique, sophisticated and imaginative as its concept and action—and got one from composer Don Davis. Davis, who scored the Wachowskis’ Bound (1996), reinvented the symphonic language of the action blockbuster by drawing on cutting-edge concert-hall minimalism and his own background as an avant-garde composer, while maintaining the energy, pace and density required of a studio action film. From the clashing-brass “reflections,” to the racing strings, pounding percussion and flittering, repeating musical “cells,” the Matrix score fits hand-in-glove with the film’s concept of a computer-controlled reality—and offers a unique musical thumbprint that is recognizable sometimes only from a single note or chord. It is the rare commercial triumph that is also an artistic landmark. The Matrix was released by Varèse Sarabande at the time of the film, and then in a Deluxe Edition that fit as much of the score as possible on one CD. By popular demand, this new 2CD set, (also available for Record Store Day as a 3LP set), presents the complete score. Liner notes feature a new interview with Don Davis conducted by Kaya Savas. Limited to 2000 copies. TRACKLIST Disc One: 1. Logo / The Matrix Main Title (0:55) 2. Trinity Infinity (6:00) 3. Neo Con Brio (0:32) 4. Follow The White Rabbit (0:15) 5. Neo On The Edge (3:24) 6. Through The Surveillance Monitor (0:59) 7. Unable ToSpeak(1:14) 8. Bait And Switch (3:16) 9. Switched For Life (3:36) 10. Switched At Birth (2:43) 11. Switches Brew (2:27) 12. Cold Hearted Switch (1:40) 13. Nascent Nauseous Neo (4:00) 14. A Morpheus Moment (1:39) 15. Bow Whisk Orchestra (1:23) 16. Domo Showdown (1:13) 17. Switch Or Break Show (1:05) 18. Shake, Borrow, Switch (0:39) 19. Switch Works Her Boa (0:56) 20. Bring Me Dinner (0:39) 21. The System (0:37) 22. Freeze Face (1:52) 23. Switch Woks Her Boar (2:07) 24. Cypher Cybernetic (0:59) 25. Ignorance Is Bliss / Cyber Cyphernetic (1:51) 26. See Who? (0:26) Disc Two: 1. Switch Out (3:01) 2. Boon Spoy (1:08) 3. Oracle Cookies (1:30) 4. Threat Mix (6:05) 5. Exit Mr. Hat (2:57) 6. On Your Knees, Switch (4:43) 7. Mix The Art (2:10) 8. Whoa, Switch Brokers (4:01) 9. The Cure (1:35) 10. It’s The Smell (1:57) 11. The Lobby (0:27) 12. No More Spoons (1:02) 13. Dodge This (1:08) 14. Fast Learning (0:44) 15. Ontological Shock (4:16) 16. That’s Gotta Hurt (5:17) 17. Surprise (4:06) 18. He’s The One Alright (6:56) Music Composed, Orchestrated and Conducted by DON DAVIS Produced by DON DAVIS Complete Edition Executive Producers: CARY E.MANSFIELD and CHAS FERRY Mastered by CHAS FERRY Auch erhältlich als SACD: https://www.varesesarabande.com/collections/cd-club/products/don-davis-matrix-the-the-complete-score-2-sacd
  2. Hallo Soundtrack-Boarder, wir starten einen erneuten Versuch, die manchmal aufkommende Flut neuer Soundtrack-Veröffentlichungen ein wenig übersichtlicher zu kanalisieren. In diesen Thread sollen künftig Veröffentlichungen hinein, die höchstwahrscheinlich eher ein kleineren, sehr überschaubaren Kreis von Filmmusikfreunden ansprechen. Beispiele für solche Veröffentlichungen sind in der unten angeführten Grafik (courtesy of Stefan Jania ) angegeben. Score-Veröffentlichungen von hoher oder höherer Popularität bekommen weiterhin ihre eigenen, einzelnen Threads. Der Grund für diesen Sammelbereich liegt in der Tatsache begründet, dass zwar oft viele kleinere, obskurere Releases vorgestellt werden, es jedoch seitens der User sehr wenig bis gar kein Feedback dazu gibt. Darunter leidet die Übersichtlichkeit im "Veröffentlichungs-Unterforum". Sollte sich jedoch aus diesem Sammelthread heraus zu bestimmten Veröffentlichungen eine längere Diskussion entwickeln, werden wir Mods/Admins diese in einen separaten Thread auslagern, damit dort weiter debattiert werden kann.
  3. Substanziell der Inhalt der beiden alten Einzelalben, die 1994 schon mal zu einem gestrafften 62-Minuten-Album zusammengefasst wurden ("The Epic Symphonic Score"). Hier nun die vollen 82 Minuten von Volume 1 und 2 + zwei kurze Stücke mehr (ca. 4 Minuten). https://www.varesesarabande.com/products/jerry-goldsmith-lionheart-the-deluxe-edition-2-cd
  4. Gibt noch gar keinen Thread... Am 9. Juni erscheint auf Gordons Label seine bereits 2019 aufgenommene Musik zum Outback-Abenteuerfilm BUCKLEY'S CHANCE. Regisseur Tim Brown wollte für den Film einen Score im Geist der 80er Jahre: Habe die Musik bereits hören können, und das 55-minütige Album ist wirklich äußerst hörenswert. Es gibt ein ausladendes, schwelgerisches Abenteuerthema in 3/4 mit absoluten Ohrwurmqualitäten, Herb-Dramatisches mit exotischem Touch, sehr farbiger Einsatz von Percussion (Guiro, Rassel, Marimba, diverse Trommeln), und einige harsche Actionmomente mit treibenden Ostinati der tiefen Streicher und gleißenden Akzenten von Holz- und Blechbläsern. Wie immer bei Gordon extrem feinsinnig gearbeitet und brillant instrumentiert. Bisschen schade ist, dass sich einiges wiederholt - würde man die Wiederholungen rausnehmen, wären es sicher 15 Minuten weniger Musik. Ansonsten ein toller Score, bisher der beste des Jahrgangs.
  5. Back to the 80ies! Jonathan Elias' Musik zu CHILDREN OF THE CORN kommt demnächst wieder. Natürlich auf Vinyl, Cassette und CD. Vinyl und Cassette dabei in unterschiedlichen Version. https://www.dreadcentral.com/news/399778/stephen-kings-children-of-the-corn-soundtrack-is-getting-new-release-on-vinyl-cassette-and-cd/
  6. Ein wunderbares symphonisches Album von Debbie Wiseman. Eine Reise durch das englische Könighaus. Erzählt von Helen Mirren und Damian Lewis. https://www.amazon.de/dp/B08YNXJGLL https://open.spotify.com/album/3dSJDkuy0nvMWk3VdbD1Up Mehr über das Album hier: https://www.classicfm.com/composers/debbie-wiseman/music-of-kings-and-queens-decca-recording/
  7. Doppel CD, remastert, erweitert plus Original-Album! So muß das... http://jameshorner-filmmusic.com/rocketeer-expanded-release-intrada/ CD1 • Original FILM SOUNDTRACK 1. Main Title • 4:43 2. The Gizmo • 3:25 3. Finding The Rocket • 1:52 4. Neville And Eddie • 1:07 5. Testing The Rocket • 2:40 6. Lothar Gets Wilmer • 1:44 7. The Helmet • 0:45 8. The Laughing Bandit • 1:10 9. Neville Eavesdrops • 1:25 10. The Flying Circus • 6:35 11. A Hero is Born/ Bye Bye Bigelow • 2:51 12. Begin The Beguine † •3:44 13. Jenny’s Rescue • 3:52 14. Love Theme* • 5:10 15. Cliff To The Club • 0:49 16. Cliff The Waiter • 0:32 17. When Your Lover Has Gone† • 3:28 18. South Seas Send Up • 3:43 19. Neville Sinclair’s House • 7:19 20. Cliff Caught • 1:38 21. Rendezvous At Observatory • 8:10 CD1 Total Time: 67:23 CD2 • Original Film SOUNDTRACK (Continued) 1. The Zeppelin • 7:56 2. End Title / End Credits • 6:30 Total Time: 14:32 Total Soundtrack Time: 81:55 1991 SOUNDTRACK ALBUM 3. Main Title / Takeoff • 4:43 4. The Flying Circus • 6:23 5. Jenny* • 5:10 6. Begin The Beguine† • 3:44 †Performed by Melora Hardin 7. Neville Sinclair’s House • 7:20 8. Jenny’s Rescue • 3:21 9. Rendezvous At The Griffith Park Observatory • 8:10 10. When Your Lover Has Gone † • 3:28 11. The Zeppelin • 7:56 12. Rocketeer To The Rescue / End Title • 6:30 Album Total Time: 57:16 CD2 Total Time: 71:55 *Not Featured in Film
  8. Hier gibt es ein wenig mehr Musik aus Dannas "Hearts in Atlantis"
  9. https://www.varesesarabande.com/collections/cd-club/products/john-powell-paycheck-the-deluxe-edition-2-cd John Powell burst into film scoring with a magnificent, emotional and modern soundtrack to John Woo’s iconic hit, Face/Off (1997). Six years later, Woo and Powell reunited for Paycheck (2003), a sci-fi techno-thriller based on a 1953 short story by Philip K. Dick (Blade Runner, Total Recall). Ben Affleck stars as a programming engineer who undergoes a voluntary memory wipe to protect his client’s secrets—but upon going to collect his paycheck, he is given an envelope of seemingly random trinkets and items. He must use these clues to unearth the terrible secrets of his own project. By 2003, John Powell had already scored The Bourne Identity and had his finger on the pulse of the modern action-thriller score. Paycheck blends synth and pop-rhythms with orchestral scope and, most importantly, Powell’s impeccable sense of taste. Despite almost non-stop action and suspense, he focuses on emotion and utilizes melody to elevate the proceedings. Paycheck was released by Varèse Sarabande at the time of the film. This 2CD set Deluxe Edition greatly expands the playing time to over 95 minutes, and features new liner notes by Brian Satterwhite, incorporating new interview comments with Powell. Music Composed by John Powell Limited to 2000 copies TRACKLIST Disc One: 1. Paycheck: Main Title From The Motion Picture (3:29) 2. A Kiss Of Flexible Morality (1:10) 3. Memory Wipe (0:54) 4. A Good Life (1:05) 5. Party Of Two (0:32) 6. Portents Of Crystal Balls (2:11) 7. Injection (0:32) 8. A Second Chance (1:54) 9. You’re Done (1:16) 10. Freeze Frames (1:59) 11. Hot Seat (7:39) 12. The Ring (0:42) 13. That’s You (0:31) 14. Twenty Items (5:39) 15. Lucky Number (2:01) 16. Wolfe Pack (4:01) 17. The Third Rail (3:28) 18. Reservations (3:25) 19. Mirror Message/Imposter (8:43) Disc Two: 1. Hog Chase Pt.1 (3:18) 2. Hog Chase Pt.2 (4:06) 3. I Don’t Remember (1:33) 4. I Don’t Remember (Alternate Version) (1:35) 5. Tomorrow’s Headlines (4:27) 6. Return to Allcom (3:13) 7. Future Tense (7:58) 8. Bio Lab Bash (3:08) 9. Fait Accompli (6:39) 10. One Big Payback (5:37) 11. Uma’s Tune (Bonus Track) (2:55) Produced by John Powell and Batu Sener at 5 Cat Studios Deluxe Edition Executive Producer for Varèse Sarabande Records: Cary E. Mansfield Deluxe Edition Mastered by John Traunwieser at 5 Cat Studios Art Direction and Design by Bill Pitzonka
  10. Nun also doch... ein Release auf das ich so lange gewartet habe, wird nun endlich kommen. /
  11. Bear McCreary veröffentlicht heute über sein "Sparks & Shadows"-Label die Live-Konzert-Versionen einiger seiner Tracks von "Battlestar Galactica". McCreary ging während der zweiten Staffel von BSG erstmals mit dem Soundtrack der Serie auf Tour und hat das jedes Jahr bis zum Ende der Serie wiederholt. Heute wurden diese Live-Fassungen auf dem Album "So Say We All: Battlestar Galactica Live" veröffentlicht. Das Album ist digital seit heute auf Spotify verfügbar, kann aber auch bei 7Digital in verlustfreiem FLAC-Format gekauft werden. In einigen Tagen wird La-La Land Records außerdem eine signierte CD des Albums anbieten. Gleichzeitig mit dem Live-Album, wurden auch die Battlestar Galactica-Soundtracks erstmal auf Streaming-Plattformen wie Spotify veröffentlicht. Die Soundtracks waren bisher "nur" in CD-Form von La-La Land erhältlich und zum Teil schon ausverkauft. Die Soundtracks werden als Remaster vertrieben, was allerdings nicht näher spezifiziert wurde. Trackliste: A Distant Sadness Prelude To War Baltar’s Dream Roslin and Adama Apocalypse Fight Night Something Dark Is Coming Wander My Friends Lords Of Kobol Storming New Caprica Heeding The Call All Along The Watchtower Colonial Anthem / Black Market Quelle 1 Quelle 2 mit Interview
  12. Der letzte Film von Joseph Vilsmaier mit Michael Herbig und Hape Kerkeling hat die Musik von Ralf Wengenmayr bekommen. Hier mal ein Video vom Set des Films, der hier bei mir in Passau gedreht wurde.
  13. Abseits von Goldsmith und Expandierungen gibt es auch heute noch hübsche "andere" Veröffentlichungen. Jetzt zum dritten Mal in Folge ein herrlicher Sampler mit wunderbarer Kurzfilmmusik des Vorjahres von MovieScore Media. Wahrscheinlich dann auch bald wieder sehr limitiert von Quartet auf CD. Für mich alten Hasen waren die ersten beiden Sampler schon eine echte Entdeckung (vor allem wg. Zak Millmans Sylphvania Grove!). Auch dieses Jahr mit sehr vielseitiger und hörenswerter Musik von Komponisten, von denen ich teils noch nie gehört habe. Das leichte Cosmic Fling von Jordan Seigel am Anfang. Christopher Slaskis recht Morricone-angehauchter Camaleón. Unheimliches Streicherwerk von Nicolás Reppetto (Bound). Robin Hoffmanns (war er hier nicht früher im Board?) kurzer und traurig anmutender A Father's Job. Und und und... Schön, dass auch letztes Jahr Komponisten für "kleine" Scores doch auf Live-Musiker zurückgreifen konnten. Oder es sind verdammt gute Samples. Die etwas "größer" ausgelegten Scores klingen jedoch schon recht nach Synth (wie bei Kraemer oder Smithers). https://moviescoremedia.com/newsite/catalogue/short-cuts-2020-the-best-of-original-short-motion-picture-scores-various Link zum kompletten Album bei Spotify auch auf der Seite von MSM. So schön kann man Spotify-Links hier im Board leider schon lange nicht mehr einbinden, daher spare ich mir das. Und meine Empfehlung für die beiden Alben zu 2018 und 2019 gilt immer noch. Es gibt dort auch einige "große" Komponisten. Auch bei MSM unter obigem Link zu finden. Ich lege heute viele Alben nach einmal oder zweimal Hören zur Seite. Für lange Zeit oder sogar für immer. Darunter auch viele der "Top-Titel" der "Top-Label". Aber hier findet man erneut etwas, das ein mehrmaliges Hören wirklich lohnt.
  14. Dan Romer wird wohl der Komponist für den neuen Bond sein, damit kein David Arnold, Thomas Newman oder gar Hans Zimmer, wie ja Soundtrack Composer mal wo geschrieben hat. Hier der Indiewire-Artikel:
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum