Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Brushguy

Problem beim mp3-erstellen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Mit-Soundtrackfans!

 

So, ich hab ja lange nix mehr gepostet, aber nun hab ich mal eine konkrete Frage.

Da ich keine Ahnung habe, wo ich das sonst im Forum unterbringen sollte, schreib ich's einfach mal hier. Wenn es hier falsch sein sollte, bitte gerne in den passenden Bereich verschieben.

Ich hab auch schon im Forum gesucht und nix dazu gefunden. Zumindest nix Offensichtliches.

Worum geht's (siehe Überschrift)?

Also, ich hab es jetzt bei 2 CDs erlebt, dass ich sie mir nicht ordentlich zu mp3s umwandeln/rippen kann. Und das wäre schon erforderlich, wenn ich sie auf meinem Handy hören möchte. Ich gehe jetzt mal erst nicht näher ins technische Detail.

Nur soviel: Es sind "Angels in America" von Thomas Newman und Nicholas Hooper's "Harry Potter - Order of the Phoenix". Ich kann sie zwar auf Festplatte rippen, aber der Sound ist total verrauscht und verzerrt.

Achja, direkt auf dem PC per Mediaplayer und Konsorten abspielen geht auch nicht. Auch dann nur diese "Unhörbarkeit".

Ich hab auch so schon das WWW nach dieser Problematik abgesucht, bin aber auch nicht fündig geworden. Ich gehe ja mal davon aus, dass das eine Art Kopierschutz ist. Es steht zumindest nix auf den CDs drauf, das sie so geschützt sind.

Ich vermute mal, dieses "Phenomen" ist ein alter Hut und es kann mir hier jemand weiter helfen. Oder ist mp3s machen auch ein Bah-Bah Thema?

 

Unwissende Grüße ;-)

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein "Bah-Bah Thema", damit beschäftige ich mich die ganze Zeit! :)

 

Womit versuchst du denn, die CDs zu rippen und in MP3s umzuwandeln? Welchen Codes verwendest du? Und welche Einstellungen für diesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, eine Antwort!

Hallo Philip und danke für die Schnelligkeit.

Also, ich rekapituliere mal.

Versucht hab ich es bis jetzt mit cdex 1.51 (encoder lame ver. 1.30) und dem Windows Mediaplayer Version 12.schlagmichtot, beides unter Win7.

Mit cdex rippe ich alle meine CDs und das hat bis auf die beiden jetzt auch immer super geklappt.

Das cdex mag jetzt schon ein wenig älter sein, aber zumindest der Mediaplayer ist die neueste Version. Und wie gesagt, bei beiden Programmen die gleiche Problematik. Sie kriegen beide was geripped, aber man kann es sich nicht anhören. Und beim einfachen Abspielen genau der gleiche kaputte Sound. In meinem 15 Jahre alten Philips CD Player spielen sie übrigens problemlos.

 

Naja, ich hatte jetzt gedacht, hier weiss vielleicht eh schon jemand, ob die z.B. auf ganz perfide Weise so kopiergeschützt sind. Ich vermute, wenn dem so ist, werde ich da mit den herkömmlichen Rippern eh nicht viel ausrichten können, oder?

 

Gruß

Dirk

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, cdex ist zwar was älter, aber kann trotzdem noch was.

 

Ich würde dir empfehlen, dass du es entweder (der Klassiker) an einem anderem PC mal probierst (oder schon gesehen?) oder es mit foobar2000 versuchst. Ich bevorzuge als Ripper fb2k (hier gibt es eine gute Anleitung dafür), wobei ich in der Regel "nur" mit FLAC encodiere und es dann im Bedarfsfall zu LAME-MP3s umwandele.

 

Es ist schon ziemlich lange her, dass ich CDex benutzt habe, aber fb2k kann beim Rippen den paranoid-Modus benutzen. Dabei werden die einzelnen Bereiche mehrfach (im standard-Modus mind. zweimal, habe das für paranoid gerade nicht im Kopf) ausgelesen und verglichen. Sollte das Ergebnis unterschiedlich sein, wird der Bereich erneut gelesen. Das ganze dauert zwar unter Umständen ewig, aber wäre halt exakt. Eine Anbindung an AccurateRip ermöglicht dir dann auch direkt zu sehen, ob andere das gleiche Ergebnis erzielt haben.

 

Eine weitere Möglichkeit wäre das Auslesen per ExactAudioCopy. Letztlich macht das nicht viel anders als fb2k, aber viele schwören lieber auf EAC (Hier auch jemand? Wieso?). Dafür gibt es auch eine Anleitung bei AudioHQ.

 

Alles in allem wäre mein Vorschlag jetzt folgendes in dieser Reihenfolge: anderer PC, in FLAC codieren (wobei LAME-Einstellungen in Ordnung sein sollten, sind ja nur diese beiden CDs), fb2k/EAC (oder vielleicht auch mal fre:ac eine Chance geben?) ...

Wegen Kopierschutz: Mit sowas musste ich mich glücklicherweise noch nie rumschlagen (bei Audio-CDs). Konntest du was diese CDs angeht etwas finden bei Google? Es gab ja mal eine Zeit, da wurden Audio-CDs so verschandelt, dass die definitionsgemäß keine Audio-CDs mehr waren. Da musste man dann einen Bereich der Disc mit Edding anmalen oder auch einfach den Windows-Auto-Start deaktivieren, letzteres schon probiert? Sonst hilft vielleicht der Umweg über Linux, sofern installiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

einen Kopierschutz kann ich mir nur sehr schwer vorstellen... habe The Order of the Phoenix zwar direkt als Download-Version, aber seit iPod & co. wird doch quasi jede CD eingelesen. Kann mir kaum vorstellen, dass es da so einen seltsamen Kopierschutz gibt. (Vielleicht habe ich auch nie was von nem Kopierschutz mitgekriegt, weil ich an nem Mac arbeite und viele Schutzmaßnahmen (v.a. früher) nur für Windows waren.)

Für mich hört sich das eher danach an, dass irgendwas mit dem Laufwerk oder so nicht stimmt... aber ich bin da weiß Gott auch kein Experte... auf nem anderen Computer probieren ist auf jeden Fall ne gute Idee und würd ich auch als erstes machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hört sich das eher danach an, dass irgendwas mit dem Laufwerk oder so nicht stimmt... aber ich bin da weiß Gott auch kein Experte... auf nem anderen Computer probieren ist auf jeden Fall ne gute Idee und würd ich auch als erstes machen!

 

Auch mein Gedanke. Selbst das beste Laufwerk gibt irgendwann auf. Einfach mal an einen anderen Rechner bzw. ein anderes Laufwerk probieren.

 

...aber viele schwören lieber auf EAC (Hier auch jemand? Wieso?).

 

Ich. Weil Foobar2000 primär ein Player ist, der auch rippen kann. EAC ist ein reines Rip-Programm mit einigen Eigenschaften mehr (ua. C2-Unterstützung). Als PC-Player dient bei mir seit Anbeginn der Zeit WinAmp. ;) Seit Jahren geht bei mir alles generell in FLAC (mit FlicFlac).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen allerseits!

 

So, nochmal recht lieben Dank für eure Reaktionen. Ich habe heute dann endlich mal die beiden CDs hier im Büro in mein Laufwerk eingelegt und siehe da, hier laufen sie völlig problemlos! Sowohl die Wiedergabe, als auch dann als mp3. Witzigerweise ist das Laufwerk hier ein Altes von mir, das ich daheim wegen nicht näher festzustellender technischer Probleme mal gegen ein neueres Modell ausgetauscht hatte.

Inzwischen habe ich auch festgestellt, dass die akustischen Probleme daheim auch nur bei einigen Stücken auftreten. Bei Harry Potter nur beim ersten Stück und bei Angels in America ungefähr bis zur Hälfte der CD. Scheint also ziemlich klar ein Zusammenspiel der Pessungen und meines Laufwerks daheim zu sein und mit Nichten ein Kopierschutz.

Nun ja, ich hab die beiden CDs ja jetzt endlich als mp3 und somit sehe ich das Problem als gelöst an. Aber ein interessantes Phänomen. Da sieht man doch mal, wie unterschiedlich die Technik zweier Geräte reagieren kann.

Und ich kann die CDs daheim ja sowieso weiterhin problemfrei auf meinem schönen alten Philips CD Player hören.

 

Danke nochmal und Gruß

Dirk

 

p.s. wenn man sich nicht grade wiedermal in sinnlose Geschmacksdiskussionen über Soundtracks und Komponisten verheddert, ist es doch an sich ganz nett und hilfreich hier.  :devil:   :P  :D  :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe super!

 

Hier könnten wir jetzt eine Formatdiskussion vom Zaun brechen! ;) Ich habe nämlich das Gefühl, dass diese Situation bei dir eine Archivierung als FLAC geradezu provoziert! :P Nur damit (ok auch mit Wave, Apple Losless, ...) ist eine 1:1-Kopie möglich.

 

Aber an sich freut es mich natürlich, dass du die CDs einwandfrei auslesen konntest. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum