Jump to content
Soundtrack Board

ERICH KUNZEL & THE CINCINNATI POPS ORCHESTRA / TELARC


Empfohlene Beiträge

THE GREAT FANTASY ADVENTURE ALBUM

 

 

 

Brian Horne, Baritone

Timothy Berens, Guitar

May Festival Chorus

 

Erich Kunzel / Cincinnati Pops Orchestra

 

Telarc  80342

Aufgenommen am 1. Nov. und 12 Dez. 1993 sowie am 16. Jan. 1994

 

Vö:  1. Mai 1994

 

718HkkNNNzL.jpg

 

 

 

MIKLOS ROZSA

1. Fanfare and Entry of the Nobles from El Cid

 

JOHN WILLIAMS

2. Main Themes from Hook

 

3. T- Rex (SFX)

 

JOHN WILLIAMS

4. Main Themes from Jurassic Park

 

5. Splitting Hairs (SFX)

 

MICHAEL KAMEN

6. Main Title from Robin Hood: Prince of Thieves

 

PATRICK DOYLE

7. Opening and Closing Titles from Henry V

 

JAMES HORNER

8. Main Themes from Willow

 

BERNARD HERRMANN

9. Overture from The Seventh Voyage of Sinbad

 

ALAN SILVESTRI

10. End Titles from The Abyss

 

LAWRENCE ROSENTHAL

11. Main Titles, Love theme and End Titles from Clash of the Titans

 

JAMES HORNER

12. To the Rescue and End Titles from The Rocketeer

 

DANNY ELFMAN

13. Main Titles from Beetlejuice

 

JERRY GOLDSMITH

14. Main Titles from Total Recall

 

MARK KNOPFLER

15. Main Titles from The Princess Bride

 

LEE HOLDRIDGE

16. Main Titles from Wizards and Warriors

 

BASIL POLEDOURIS

17. Anvil of Crom from Conan, The Barbarian

18. Hymn to Red October from The Hunt for Red October

 

19. Cybergenesis (SFX)

 

BRAD FIEDEL

20. Theme from Terminator

 

21. Jurassic Lunch (SFX)

 

 

Ich beginne diesmal mit einem Zitat unseres Board-Mitglieds Thomas Nofz vom 2. 9. 2009:

"Ich bin und werde immer begeistert sein von seiner Einspielung des berühmten TERMINATOR-Themas auf dem großartigen "Fantasy Adventure Album". Das war der Beginn meiner Kunzel-Sammelleidenschaft"

 

Hier der Terminator in Kunzels gelungener Interpretation.

 

 

Und auch ich, obwohl zum selben Zeitpunkt schon seit fast einem Jahrzehnt Kunzel-Fan, war überrascht über dieses Wahnsinns-Album!

Wenn man Herrmann und Rosza abzieht, hat man hier ein wahres "Whos is Who" der damaligen Filmmusik-Landschaft.

Und von jedem Komponisten hat Kunzel unbestreitbare Highlights ihrer jeweiligen Karrieren herausgesucht die ihre Zeit in Soundtrack-Fan-Kreisen überdauert haben und bis heute Favoriten geblieben sind.

Es ist kaum möglich hier besondere Höhepunkte hevorzuheben. Alles ist auf hohem Niveau interpretiert und macht durchgängig Spaß.

Selbst die miesen Synthie-Chöre bei Bettlejuice und The Abyss, sowie die wieder mal eher störenden Soundeffekte trüben den Gesamteindruck nur wenig.

 

 

Bei solcher epischen Abenteuermusik ist Kunzel mit seinem Orchester einfach in seinem Element.

Conan. Ebenfalls aus dem Album:

 

https://www.youtube.com/watch?v=wjykc0MEkDk

 

Auch die Musik aus Spielbergs Saurier-Blockbuster und seiner Neuinterpretation von Peter Pan ist in Kunzels Händen gut aufgehoben....

 

 

 

 

...ebenso der frühe Horner-Sound:

 

 

 

 

Michael Kamens Hauptthema für Robin Hood: Prince of Thieves dürfte eines seiner beliebtesten Stücke sein. Auch dieses Thema interpretiert Kunzel mit ohne Mühen in einer Referenzaufnahme:

 

 

Auch der faszinierenden CPO-Version der "russischen" Hymne aus Poledouris' Feder kann man sich schwerlich entziehen:

 

 

Natürlich darf auf so einem Album der gute Goldsmith nicht fehlen. Hier wird das Original aber nicht wirklich übertroffen:

 

 

Ein Album welches man jedem Soundtrack-Fan nur wärmstens empehlen kann, selbst wenn man die jeweiligen Originale schon im regal zu stehen hat.

Eine fehlerlose Sammlung feinster Soundtack-Themes aus dem Abenteuer-Genre welches natürlich am besten dazu geeignet ist mit großem Orchester Musik in "Widescreen" zu präsentieren.

Eine Stunde perfekte Musikunterhaltung aus allen Rohren ist garantiert. Ärger mit dem Nachbar aber auch..... :)

 

Zum Schluß noch ein Zitat unseres Board-Mitglieds Aldridge, der folgendes schon am Beginn dieses Kunzel-Threads über dieses Album schrieb:

 

"Es begab sich im Jahr 1995, als sich eine Schar wackerer Jungfilmer aufmachte und innerhalb von fünf Tagen einen Film für den eigenen Abi-Gag-Abend schrieb, filmte, schnitt und nachvertonte. Die Nächte wurde durchgearbeitet, Hauptnahrungsmittel waren Kaffee und Pizza, und vertont wurde bis zum Morgen am Tag der Veranstaltung.

Irgendwann in dieser Nacht klopfte ein erschöpfter Wanderer (mein Sandkastenkumpel) an die Tür und holte diese CD aus seinem Rucksack (genau genommen hatte er sich die von seinem Vater geliehen, der ein absoluter Hifi-Fanatiker ist). Er hielt die CD in die Höhe, als ein gleißendes Licht erschien und sich den übermüdeten Filmemachern eine Offenbarung auftat (kann auch eine Überdosis Kaffee gewesen sein). Die Schar der Gefährten erkor sofort die Main Titles aus Wizards and Warriors als ein Hauptthema ihres Jahrhundert-Werkes aus. :D

Da ich damals auch gerade einen neuen Surround-Verstärker (Yamaha mit 7.1 System im Jahr 1995!!! :D) hatte, dreht die Scheibe noch ein paar Runden mehr im Player, und schließlich holte ich mir das Teil selbst. Übrigens war das wirklich gefährlich: Als ich die Anlage durch einen großen Aktivsubwoofer von Yamaha ergänzte, drückte mit das Ende des Terminators-Themas beinahe das Trommelfell durch.

Und da die CD noch nicht gestorben zerkratzt ist, spielt sie auch noch heute. ;)"

 

 

 

 

 

Als nächstes übernahm Erich Kunzel eine alte Idee aus dem Pop-Rock-Business und stellte ein "Best Of" seiner bisherigen Aufnahmen zusammen.

Klingt blöd? Ist es auch.

 

 

 

To be continued....

bearbeitet von Stempel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

THE VERY BEST OF ERICH KUNZEL AND THE CINCINNATI POPS - TOP 20

 

 

 

Erich Kunzel / Cincinnati Pops Orchestra

 

Telarc  80401

Aufgenommen zwischen 1983 und 1994

 

Vö:  1. Oktober 1994

 

51j9m0yN2fL.jpg

 

  1. Round-Up: Anthology Of TV Western Themes
  2. Introduction To Also Sprach Zarathustra & Main Theme From Star Trek (The Motion Picture)
  3. Sing, Sing, Sing
  4. Gone With The Wind: Tara's Theme
  5. Unchained Melody
  6. Turandot: 'Nessun Dorma!'
  7. Little Fugue In G Minor
  8. Introduction/Main Title From Star Wars
  9. Batman Theme From Batman
  10. Grand Canyon Suite: Cloudburst
  11. From Russia With Love
  12. Olympic Fanfare
  13. Opening Sequence From Chiller/Overture To The Phantom Of The Opera
  14. Theme From The Godfather
  15. Theme From The Pink Panther
  16. Gianni Schicchi: O Mio Babbino Caro
  17. Non-Stop Fast Polka, Op.112
  18. Honor, Honor & Do Lord
  19. Cybergenesis& Terminator: Theme
  20. Jurassic Lunch

Ein Sampler der an Sinnlosigkeit kaum noch zu überbieten ist.

Hier wollte man wohl so preiswert wie möglich ein weiteres Album auf den Markt werfen.

 

 

 

Als nächstes bringt Erich Kunzel dem Orchesterklang-Fan zum zweiten mal Opernmusik näher.

 

To be continued...

bearbeitet von Stempel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...
  • 2 weeks later...

VERDI WITHOUT WORDS

 

 

 

Erich Kunzel / Cincinnati Pops Orchestra

 

Telarc  80364

Aufgenommen am 17 und 18. Januar 1994

 

Vö:  24. Januar 1995

 

61u1wLS1yeL.jpg

 

Giuseppe Verdi (1813 - 1901)

 

From AIDA:

1. Grand Entrance ...'Su! Del Nilo Al Sacro Lido'
2. 'Celeste Aida'
3. Triumphal Scene 'Gloria All'Egitto'

 

From OTELLO:
4. 'Ave Maria'

 

from IL TROVATORE:
5. 'Vedi! Le Fosche Notturne Spoglie'
6. 'Di Quella Pira'

 

From LA TRAVIATA:
7. Prelude
8. Introduction To Act I
9. 'Brindisi'
10. Waltz
11. 'Un Di Felice'
12. La Traviata: 'Sempre Libera Degg'io'
13. 'Di Provenza Il Mar, Il Suol'

 

From RIGOLETTO:
14. 'Questa O Quella'
15. 'Caro Nome'
16. 'La Donna E Mobile'
17. 'Un Di, Se Ben Rammentomi'

 

From FALSTAFF:
18. 'Tutto Net Mondo E Burla'

 

From NABUCCO:
19. 'Va, Pensiero' (Prisoners' Chorus)

 

 

Giuseppe Fortunino Francesco Verdi (1813 - 1901) war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde.

 

Er war als Opernkomponist ebenbürtiger Gegenspieler Richard Wagners. Beide wurden im selben Jahr geboren und schufen nebeneinander Opernkonzepte, die aus der Nummernoper entstanden, unterschiedliche Wege über sich entwickelnde Stile nahmen und die Opernkultur des 19. Jahrhunderts prägten. Noch über 100 Jahre später gehören sie zum Kern des Repetoires großer Opern-Häuser.

 

Erich Kunzel erstellte höchtselbst einige der Orchestralen Arrangements die auf dem Album zu hören sind.

Wer die Originalen Gesangsstücke nicht kennt wird kaum etwas vermissen. Dem geneigten Opernfan sei jedoch abgeraten.

 

Direkt aus dem Album Track 3:

 

 

 

Auf Kunzels nächsten Album erleben wir musikalisch die Abenteuer von Simba, Aladdin, Arielle und Belle.

 

 

To be continued...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

THE MAGICAL MUSIC OF DISNEY

 

 

Indiana University Singing Hoosiers

 

Erich Kunzel / Cincinnati Pops Orchestra

 

Telarc  80381

 

Aufgenommen am 15. und 16. Oktober 1994 sowie am 30. & 31. Januar und 1. Februar 1995

 

Vö:  1. Mai 1995

 

51SR4sHvY%2BL.jpg

 

 

ELTON JOHN / TIM RICE / HANS ZIMMER

Suite from The Lion King

1. This Land / Circle of Life
2. I Just Can't Wait to be King
3. Hakuna Matata
4. Be Prepared
5. Can You Feel the Love Tonight
6. King of Pride Rock

 

ALAN MENKEN / HOWARD ASHMAN

Suite from Aladdin
7. Arabian Nights
8. One Jump Ahead
9. Friend Like Me
10. A Whole New World
11. Prince Ali

 

ALAN MENKEN / HOWARD ASHMAN

Suite from The Little Mermaid
12.  Introduction
13. Part of Your World
14. Under the Sea
15. Poor Unfortunate Souls
16. Les Poissons
17. Kiss the Girl
18. Happy Ending (Part of Your World - Reprise)

 

ALAN MENKEN / HOWARD ASHMAN

Suite from Beauty and The Beast
19. Prologue
20. Belle
21. Be Our Guest
22. Gaston
23. Beauty and the Beast

 

 

Kunzels zweites Disney-Album ist ein Knaller!

 

Während er sich auf dem ersten - ebenfalls großartigen - Album mit Musik der Disney-Studios noch auf die Klassiker beschränkte, feiert Kunzel hier die "Wiedergeburt" des Studios mit vier damals aktuellen Scores.

Nachdem die 80er Jahre für das Studio eher mau verliefen und mit Don Bluth kurzzeitig ein ernster Konkurent auftauchte, eroberte Disney seinen Platz als Erstes Animationstudio mit dem Erfolg von The Little Mermaid 1989 wieder zurück und leitete ein goldenes Zeitalte ein das bis weir in die 90er reichte, ehe mit Pixar der nächste Konkurent auftauchte und den Animationsfilm revolutionierte.

 

Mit dem Komponisten Alan Menken und dem Texter Howard Ashman hatte man auch musikalisch die richtigen Mitstreiter an Bord und der Musik-Oscar-Regen der folgenden Jahre war beispiellos in der Geschichte der Academy. Worauf man dann wieder die Kategorie Original-Song-Score einführte, die man erst Mitte der 80er abschaffte!

 

Die vier Suites des Albums präsentieren in jeweils ca. 15 Minuten die wichtigsten Songs der Filme in neuen Chor- und Orchesterarrangements.

Die Zusammenstellung, Interpretation und nicht zuletzt die Aufnahmequalität bieten ein Album das meiner Meinung nach die Originale übertrifft und für eine Stunde perfekte musikalische unterhaltung sorgt.

Circle Of Life klang nie besser als hier!

 

Was rede ich lang, hier ist das komplette Album:

(Auf Youtube ansehen)

 

 

 

Mit dem nächsten Album bleibt Erich Kunzel beim Filmmusical aber statt Simba, Aladdin und Arielle sind die Stars hier Fred, Gene und Judy.

 

 

To be continued...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum