Jump to content
Soundtrack Board
Oliver79

Quartet Records: Andrea Doria-74 (Riz Ortolani)

Empfohlene Beiträge

Zitat

 

Quartet Records and Gruppo Sugar present the premiere CD release of this much-requested score by Riz Ortolani (Fantasma d’amore, Valentina, Mondo Cane, Woman Times Seven) in a complete presentation.

Italian writer/director Bruno Vailati helmed an expedition in 1968 to film the wreckage of the Andrea Doria, a legendary Italian ship that sank near Nantucket (the number in the title refers to how deep the ship had sunk). The film is a rare treat to behold, one of the first diver documentaries using expensive, state-of-the-art equipment to capture as much action in the murky waters as possible.

Ortolani uses sparse percussion, distorted electronic guitar and electronic textures to create a dread-inducing atmosphere filled with sharks and dark caves. Once the ship is found, however, the music changes character. Ortolani uses surf guitars, leisurely lounge music and a more relaxed mood as the expedition takes its time to document the wreckage amidst the terrifying sea life.

Our expanded CD of this rare Italian album—very expensive in the secondary market—features the complete score for the first time in stereo (except for three cues recorded in mono). Mastered by Claudio Fuiano from first-generation master tapes courtesy of Gruppo Sugar, the package comes with an 8-page booklet in which Gergely Hubai discusses both film and score. This CD is a limited edition of 300 units.

 

 

Quartet4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Einschätzung dieser CD:

Das Hauptthema ist wirklich schön, hat mich bei den Hörbeispielen direkt angesprochen und war für mich der Grund für den Kauf. Stlistisch kreuzt es in den selben Gewässern wie einige von Ortolanis Westernthemen, vor allem HUNTING PARTY, dramatisch, melodisch, aufwühlend. Von diesem Stück gibt es noch drei oder vier wunderbar ruhige, nostalgische Varianten. Vor allem LE MIE SERE PIU BELLE ist hier hervorzuheben. Dazwischen etwas Ambiente ohne Melodie für die Unterwasserszenen und zwei jazzige Tracks, die die Stimmung etwas stören. Leider ist ausgerechnet die aufregende CACCIA AL PESCECANE nur in mäßigem Mono, während sich die meisten übrigen Stücke in sauberem Stereo präsentieren.

Das Original-Album umfaßt 10 Tracks, gefolgt von 14 Bonustracks. Letztere sind eher weniger lohnenswert, da sich unter ihnen auch viel von der Unterwasser-Atmo-Musik wiederfindet. Die CD ist unterm Strich vielleicht kein Muß, aber für mich eine angenehme Entdeckung eines mir bisher gänzlich unbekannten Scores.

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum