Jump to content
Soundtrack Board

Angus Gunn

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    354
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

108 Excellent

Über Angus Gunn

  • Rang
    Alter Forumshase

Contact Methods

  • Website URL
    rbstengel@web.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Köln

Soundtrack Board

  • Richtiger Name
    Roland

Letzte Besucher des Profils

2.996 Profilaufrufe
  1. Angus Gunn

    Philippe Sarde

    Klasse! "Le Toubib" kenne ich überhaupt noch nicht, und von "Veuve Couderc" nur jene 5 Minuten auf der Universal-CD.
  2. Angus Gunn

    Meine neueste DVD / Blu-ray

    Ich weiß nicht ob das nur am Filtern liegt? Es gibt ja auch Editionen, die beides enthalten, also DVD & Bluray, so dass man direkt vergleichen kann. Wenn ich also einen Titel aus der letzten "Galerie des Grauens" (nehmen wir mal "Alligator People" als Beispiel) nehme, da fühle ich mich beim DVD-Bild besser aufgehoben. Die Bluray-Variante mag "besser" aussehen, wirkt auf mich aber zu plastisch. Im Fall der Godzilla-Filme vermute ich einen ähnlichen Effekt, habe es aber noch nicht selbst überprüft. Das ist sind jetzt sicherlich Spitzfindigkeiten, und letzten Endes zählt, wie schon erwähnt, die persönliche Präferenz.
  3. Angus Gunn

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    DAS MÄDCHEN WADJDA Vor ein paar Monaten hat in Saudi Arabien ein Kino eröffnet. Davor gab es dort 35 Jahre lang kein einziges öffentliches Kino! Wer hat´s gewußt? ... Ich auch nicht. Auf diesen Umstand bin ich gerade erst im Zusammenhang mit diesem Film aufmerksam geworden. Es ist der erste jemals in Saudi Arabien produzierte, abendfüllende Spielfilm. Aber abgesehen von den bemerkenswerten äußeren Begleitumständen ist er durchaus das Anschauen wert. Die 10-jährige Wadjda büffelt für einen an ihrer Schule alljährlich stattfindenden Koran-Wettbewerb. Doch ist es weniger ihr Ehrgeiz, die abgefragten Textpassagen fehlerfrei aufzusagen, denn sie hat es auf ein Fahrrad abgesehen, das sie sich von der Sieg-Prämie kaufen möchte. Ein ruhiges Alltagsdrama, dass seine Geschichte aus weiblicher, und insbesondere aus Wadjdas Sicht erzählt. Sie hat es nicht leicht in einer männlich-patriachalischen Gesellschaftsordnung und eckt mit ihrer leicht rebellischen Art bei Mutter und Schulleiterin an. Auch wenn mich der Film nicht gänzlich abgeholt hat, bietet er doch einen sehenswerten Einblick in eine fremde Alltagskultur und wird mit sympathischer Natürlichkeit von der jungen Hauptdarstellerin gespielt. Die Regisseurin hat danach in Amerika das Biopic "Mary Shelley" gedreht.
  4. Angus Gunn

    Straßenfeger: Deutsche TV-Klassiker und ihre Musik

    Großartig! Werde ich mir auf jeden Fall anschauen. Kleines Bonmot: Bruhn & Frank Duval bei Hans Rosenthal
  5. Angus Gunn

    Meine neueste DVD / Blu-ray

    Da ist aber Vorsicht geboten. Denn es kann sein, dass mit dem hochauflösenden Bild plötzlich Dinge (also Filmtricks wie z.B. Fäden etc.) sichtbar werden, die man vorher nie gesehen hat. Ich persönlich finde sowas unschön. Das gilt für die japanischen SF-Filme, das gilt aber auch generell für viele Filme älteren Datums, bei denen nun das Schauspieler-Makeup nicht mehr stimmig ist, oder Black-/Blue-Box-Effekte stärker als bisher hervortreten. Das ist natürlich eine Geschmacksfrage, aber mir ist das Bluray-Bild i.d.R. zu "technisch", zu kalt. Bei Filmen der letzten 20 Jahre geht das in Ordnung, aber bei allem was ca. 80er Jahre und älter ist (und das betrifft in meinem Fall etwa 95% der Sammlung) greife ich, wenn ich die Wahl habe, immer zur DVD.
  6. Angus Gunn

    Italienische Genre-Filmmusik der 50er-70er Jahre

    Ein paar Anmerkungen zur neuen 50TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION von Beat Records. Es wird mal wieder eine verbesserte Klangqualität versprochen, und das stimmt tatsächlich. Das Klangbild dieser CD empfinde ich als transparenter, klarer und ausgewogener als bisher, gerade im direkten Vergleich mit der vor 10 Jahren erschienenen GDM-CD. Vorgänge im Orchester treten deutlicher in Erscheinung. Als Beispiel möchte ich den Eröffnungstrack "C´era una Volta il West" nennen, wo beim Anschwellen des Orchesters (nach den Hörnern, etwa bei 1:35) nun auch der Bogen herauszuhören ist, der vibrierend über die Bass-Saiten streicht. Es sind Feinheiten dieser Art, die die Aufnahme nun durchziehen und ihn in seiner Gesamtheit tatsächlich aufwerten. Der Unterschied ist nicht wirklich groß, aber für den Gourmet und Fan dieses Meisterwerks durchaus eine Anschaffung wert. Alle anderen sind mit der inhaltsgleichen GDM-CD natürlich auch bestens bedient. Wer sich die CD zulegen möchte, sollte aber nicht mehr allzu lange damit zögern, denn bei einigen Händlern scheint die Auflage bereits vergriffen zu sein.
  7. Angus Gunn

    Gestatten, mein Name ist...

    Und auch schön, dass es da draußen noch Leute gibt, denen dieses spannende Hobby wichtig genug ist, sich einem solchen Forum anzuschließen. Auch von mir ein herzliches Willkommen, Alex!
  8. Angus Gunn

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    Man sieht ja, dass hier schon ein kleiner Austausch stattfindet und somit durchaus Interesse vorhanden ist. Ich verstehe Deine Bedenken. Ja, es werden sich höchstwahrscheinlich zwei Lager bilden, allerdings halte ich die Mitglieder unserer Community für reflektiert genug, um Diskussionen zu diesem sensiblen Thema sachlich und respektvoll zu führen. Es stimmt natürlich, dass das hier der falsche Thread ist. Der thematische Abstecher ist ja auch eher zufällig entstanden (zugegebenermaßen durch eine Bemerkung meinerseits....) Wenn überhaupt, dann müßte dazu im Off-Topic-Bereich ein separater Faden eröffnet werden. Kann man sich ja mal für die Zukunft vormerken. Könnte mir durchaus vorstellen, dass das die allgemeine Beteiligungkultur belebt.
  9. Angus Gunn

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    Aber es sind ja eben diese Nebenschauplätze, die am dichtesten an unser aller Lebensrealität dran sind. Da oben geht´s natürlich um Profit und Machterhalt, und der linke Kader schluckt bedenkenlos die vorgeschobene Mär von Humanität und Hilfsbereitschaft. Deshalb finde ich es sehr wichtig, dass es unserer Führungselite nicht gelingt, das gesamte Volk auf die Seite ihrer Agenda zu ziehen. Es wird ja inzwischen auch aus allen Rohren gegen den "schrecklichen" rechten Gegner gefeuert, oft auch mit Mitteln, die mit Rechtsstaatlichkeit und Demokratie nichts mehr zu tun haben, wovon ich mich selber Anfang letzten Jahres bei einer Demo in Berlin überzeugen konnte. Im Großen und Ganzen muß ich wirklich sagen, dass mir die rechte Seite in nahezu allen Belangen sehr viel sympathischer und bodenständiger ist, als die zum Teil völlig indiskutabel agierende linke. Gut, da ließe sich noch sehr viel drüber schreiben, habe aber im Moment keinen Nerv dazu. - Aldridge, was verwirrt Dich denn so an dem Text? Vielleicht kann ich etwas zu Deiner Erleuchtung beitragen.
  10. Angus Gunn

    16. Hofbauer-Kongress in Nürnberg (Januar 2017)

    Das eine oder andere würde mich auch sehr interessieren, aber das Gesamtprogramm ist mir dann doch nicht wichtig genug, um deswegen Urlaub zu nehmen und die Reise nach Nürnberg anzutreten. Aber ich wünsche viel Vergnügen und hoffe auf einen interessanten Bericht.
  11. Angus Gunn

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    Ich habe die Formulierung absichtlich etwas allgemeiner gehalten. Ganz konkret meine ich damit die Einwanderung fremder und unverträglicher Kulturen und die aus meiner Sicht unsinnige und unglaublich übertriebene Genderisierung, um nur die wichtigsten zu nennen. Und irgendwie kommt das seit einigen Jahren alles auf einmal, was sich auch auf viele andere Lebensbereiche auswirkt. Ich gehöre zu den Menschen, die früher mal links gestrickt waren, und heute ins rechts-konservative Lager gewechselt sind. Hatte schonmal auf die Möglichkeit hingewiesen einen politischen Faden zu eröffnen. Wenn Interesse besteht...
  12. Angus Gunn

    Guido & Maurizio De Angelis

    WILDE PFERDE ist einer jener melancholischen Western, die vom Ende der klassischen Western-Mythen erzählen. Halbblut Valdez nimmt den jugendlichen Streuner Jamie in seine Obhut und läßt ihn auf seiner Farm, zu der auch eine Herde von Wildpferden gehört, mitarbeiten. Doch der reiche Rancher Maral fängt an, das Land mit Stacheldrahl zu durchziehen, an dem sich eines der Pferde eine tödliche Wunde reißt, und der Konflikt nimmt seinen Lauf. Doch "Wilde Pferde" ist kein blutiger Rache-Western, ja, es fällt nichtmal ein einziger Schuß. Erzählt wird ein angenehm ruhiges, tragisches, aber auch humorvolles Drama, das auf eine Weise endet, wie man es gerade bei einem Schauspieler wie Bronson kaum erwarten würde. Dass die De-Angelis-Brüder die Musik für einen Film des Hollywood-Veteranen John Sturges komponieren, ist ungewöhnlich und überraschend, und dürfte höchstwahrscheinlich auf den Einfluß von Produzent Dino de Laurentiis zurückzuführen sein. Völlig ohne Orchester, belassen sie es beim prominenten Einsatz von Gitarre und Mundharmonika, gelegentlich von einer Rhythmusgruppe unterstützt. Der Titelsong "Freedom Rainbow" ist eine wunderbare, melancholische Country-Ballade, deren Melodie auch die ausgelassen-vergnüglichen Szenen mit den Wildpferden temperamentvoll unterstützt. Wobei der Hengst Flag sein eigenes Thema bekommen hat, das nicht minder gut ins Ohr geht. Bluesige Mundharmonika-Akkorde verströmen dagegen eine gewisse Resignation und weisen auf heraufziehendes Ungemach hin. Ein sehr schöner Score, der für den ambitionierten Film den richtigen Ton trifft.
  13. Ich schließe mich den Neujahrswünschen an. Auf ein neues ...
  14. Angus Gunn

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    Seit einiger Zeit gibt es ja sowieso Bestrebungen, Wert- und Moralvorstellungen ungefragt umzukrempeln und für jede noch so haarsträubende Absurdität bedingungslose Toleranz einzufordern. Aber vielleicht ist das auch eine Entwicklung, die irgendwann mal wieder rückläufig sein wird, und man in 20 Jahren kopfschüttelnd auf unsere Zeit zurückblicken wird. Vielleicht... Das ist auch meine Meinung. Kraftvolles, ergreifendes Hauptthema, eines seiner besten. DER AUSLANDSKORRESPONDENT - Alfred Hitchcock Starkes Frühwerk von Hitchcock mit mehreren brillanten Suspense-Sequenzen. Ein amerikanischer Reporter gerät in Europa kurz vor Kriegsbeginn an eine deutsche Spionageorganisation. Der Mord an einem (vermeintlichen) holländischen Politiker im strömenden Regen mitten in einer Menschenmenge gehört zu den ikonischen Szenen des klassischen Spannungskinos. Aber auch die Sequenz in der alten Mühle, deren Flügel sich entgegen der Windrichtung drehen, und in der das knarrende, rotierende Interieur optimal von der Schwarz-weiß-Fotografie genutzt wird, ist ein stimmiger Höhepunkt in Hitchcocks Gesamtwerk. Dass der Film ursprünglich auch zu Propagandazwecken in Auftrag gegeben wurde, ist eigentlich nur noch in McCreas patriotischer Schlußrede zu bemerken. Die Musik stammt von Alfred Newman und wurde bisher auf keinem der zahlreichen Hitchcock-Filmmusik-Sampler berücksichtigt. Das wäre doch mal ein Kandidat für eine Neueinspielung. Die deutsche Synchronfassung aus den 80er Jahren ist sehr gut und nutzt Newmans Originalmusik wo immer es möglich ist. In dialogreichen Szenen wurde der Score notwendigerweise ausgetauscht, was vor allem das säuselig-romantische Thema für die Liebesbeziehung zwischen McCrea und Laraine Day betrifft. Es lohnt sich also in jedem Fall auch eine Sichtung im O-Ton.
  15. Vielen Dank, Stefan! So wie Du es beschreibst, hatte ich mir das schon gedacht, denn so oder ähnlich trifft es ja auf die bisherigen Erweiterungen auch zu. Die Sache mit der Rumba wußte ich auch nicht. Das ist doch ein Segment aus dem "L´Harem"-Track, wenn ich mich da jetzt nicht irre. Komisch, dass das auf der CAM-CD nicht vermerkt ist. Alle anderen Fremdkompositionen sind dort als solche gekennzeichnet. Bin selber kein großer Fellini-Fan und habe den Film gar nicht mehr so auf dem Schirm, daher wäre mir das Fehlen der Rumba sowieso nicht aufgefallen. Aber das Album fand ich schon immer immens unterhaltsam, und muß noch etwas darüber nachdenken, ob ich mir die Quartet-CD zulegen sollte. Ist denn der Walkürenritt vollständig enthalten?
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum