Jump to content
Soundtrack Board

Tanis

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über Tanis

  • Rang
    Newbie

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Hamburg

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Max Richter
  1. Höre mir gerade lediglich die Ausschnitte auf i-tunes an... ich kann mich in diesen Sound reinsetzen... er mag musikalisch nicht sehr anspruchsvoll sein, aber die Atmosphäre ist großartig. Da irgend jemand im Kino meiner Wahl die Leinwand sichtbar beschädigt hatte (ein dickes Loch mitten in der Leinwand, das bei hellen Bildern direkt in´s Auge sprang) wurde meine Beschwerde angenommen und mit einem Freiticket entschädigt! Ich werde das Ticket in eine weitere Aufführung von Bladerunner 2049 investieren. Die Zweitsichtung ist bei mir oft die Intensivste, da ich mich nicht mehr mit dem Plot auseinadersetzen muss. Man sieht oft noch kleine Details die man bei der Erstsichtung übersehen hat.
  2. Tanis

    Gestatten, mein Name ist..…

    Moin, das liegt an meiner Schwäche, auch Geld für CDs auszugeben wenn nur 1-3 gute Stücke drauf sind. Ich finde das Thema von Harry Potter und die Entwicklungen über die 8 Filme hinaus gut aber insgesamt nichts was mich vom Hocker reißt. Besonders die Overtüren, ob von Star Trek, Herr der Ringe oder eben Harry Potter höre ich mir nur im Film an und nie nur als Musik. Es gibt allerdings ein paar Stücke die sich zusammen mit den Bildern unsterblich haben... da ist z.B. das Stück als Harry vor dem toten Dumbledore kniet oder das Stück, als Hermine den Obliviate-Zauber bei ihren Eltern anwendet (eher die Kompisition von Alexandre Desplat!?) . Ein anderes Beispiel ist der Beginn von Alien 3... das Agnus Dei zusammen mit den Szenen auf der Sulaco und dem Bild-Ton-Schnitt ist für mich eine der besten Filmeröffnungen überhaupt oder die Bug-Szene bei Titanic... eigentlich unerträglich kitschig aber die begleitende Musik bricht bei mir das Eis und ich lasse mich auf die Szene ein. Dazu mag ich dann die leiseren Stücke wie bei Nuts Obduktion und Beerdigung aber nicht die dramatischen Stücke, die die Action-Szenen begleiten. Ein weiteres Beispiel ist Star Trek - Treffen der Generationen... in das Eingangsstück und die Nexussequenz mit dem Frauenchor kann ich mich reinsetzen während ich die Overtüre ok und passend zum Film finde, mich später damit aber nicht mehr beschäftige. Im Gegensatz zu elektronischer Musik oder flächiger Filmmusik die nicht laut genug sein kann mag ich es nicht, wenn Orchester groß und laut aufspielen. Ich fühle mich dann schnell unwohl... vielleicht ist es einfach to much!? Bezogen auf deine Eingangsfrage lässt sich sagen, dass ich sinfonische Musik von mir aus nicht suche aber über Filmmusik damit in Kontakt komme. Grüße. Tanis
  3. Nabend, da ich derzeit gehandicapt bin und nicht arbeite konnte ich mir heute gleich die 1. Aufführung um 12.00h reinziehen... ich finde den Score richtig geil und er war laut. Ob die Abnlage im Kino nur so laut war oder ob er so abgemischt ist kann ich nicht sagen. Was ich aber sagen kann ist, dass der Score trotz der widrigen Umstände gelungen ist und auf zwei Ebenen funktioniert. Er trägt die Szenen des Films, was man von einem Score auch erwarten darf und er verbindet Bladerunner 2049 mit dem Bladerunner aus 1982. Ob der Score auf der Stereoanlage ohne Bilder auch funktioniert kann ich nicht sagen. Die Geschmäcker sind ja auch verschieden. Was ich aber weiss ist, dass ich sobald ich den Score kaufen kann ihn auf meinen Fiio X3 laden und mir per Kopfhörer reinknallen werde. Hoffentlich zicken die nicht rum und veröffentlichen den Score auch unlimitiert auf CD. Grüße. Tanis
  4. Tanis

    Gestatten, mein Name ist..…

    Moin moin, ich bin während der Suche nach dem Score zu Bladerunner 2049 auf dieses Forum gestoßen und bedaure eigentlich nur, dass ich es erst jetzt gefunden habe. Ich bin 47 Jahre alt und lebe in Hamburg. Meine musikalische Erweckung begann in den 80ern. Ich war Fan von Alphaville, Propaganda und anderer elektronischer Musik aus den Charts. Ich spielte 2 Jahre lang in der Schulband am Bass und später in einer Reggae-Band Bass und Keyboards. Anfang der 90er erlebte ich mit dem aufkommenden Trance eine Offenbarung! DAS war die Musik, die für mich gemacht und für die ich geboren wurde. Nächtelang lief "Moon Spirits" von Dance2Trance und neben Clubbesuchen wurde der Sampler "Trancemaster" mein fester Begleiter. Mit 1492 wurde dann auch Filmmusik für mich interessant. Scores wie Twin Peaks und Gladiator wurden gekauft. 1492, Bladerunner & Gladiator finden noch heute regelmäßig den Weg in meinen CD-Player. Trance und Filmmusik haben gewisse Ähnlichkeiten... so mag ich besonders die Flächen von Streichern und Synthesizer die mit melancholischen Melodien untermalt werden. Während sie beim Trance tanzbar oder freizeitgeeignet (Sportstudio, Inliner) sind kann ich mich bei Filmmusik zurücklehnen und die dazugehörigen Bilder & Stimmungen geniessen. Ich verdanke es der Filmmusik mit Musik in Kontakt gekommen zu sein die ich so nicht gefunden hätte. Besonders der Einstieg in die klassische Musik wurde mir so ermöglicht und erleichert. Große Freude bereiten mir heute Komponisten wie Max Richter, die sowohl klassische Musikinstrumente wie auch Synthesizer miteinander verweben, unglaubliche (Film-) Musik komponieren und mich weitertragen zu Musikern wie Nils Fram und Werken wie den rekomponierten Vier Jahreszeiten oder im Fall von Gladiator zu Dead can Dance. Ich freue mich dieses Forum mit gleichgesinnten gefunden zu haben. Grüße aus Hamburg. Tanis Filmmusik Auswahl: Gladiator, 1492, Blade Runner 1982, Gravity, Star Trek - Treffen der Generationen, Harry Potter, Moon, Iris, Interstellar, Sucker Punch, Solaris, Game of Thrones, Orphee, Countryman, Reservoire Dogs, Countryman, Drive, Shutter Island
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum