Thomas Nofz

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    6.848
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.327 Excellent

33 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Thomas Nofz

  • Rang
    Filmmusikalischer Gaumenkitzler

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Thomas Newman
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    > 3000
  • Richtiger Name
    Thomas

Letzte Besucher des Profils

736 Profilaufrufe
  1. So, ich habe die Spam-Beiträge mal "versteckt". Bitte back to Topic! Danke.
  2. : George Fenton - FROZEN PLANET (2012) Zauberhafte Musik für einen stürmisch-kühlen Samstagnachmittag. Fenton zieht alle Register und spielt mit der orchestralen Farbpalette, um teils mit großen Gesten, teils mit Sinn für's "dramatische Element", teils verträumt oder spielerisch, teils mit viel Fingerspitzengefühl und Detailliebe die faszinierende (Tier-)Welt der beiden Erdeiskappen musikalisch auferstehen zu lassen. Dabei vermeidet er größtenteils gängige Klischees und bleibt dem hohen handwerklichen und kompositorischen Niveau, welches man von einem versierten Komponisten seines Ranges erwartet, treu. Und das gänzlich ohne (scheinbar) Doku-typische "Epicness" .
  3. Schöne Beschreibung (wie immer), Markus! Und toll, dass Dein "Kalender" endlich fortgeführt wird. Übrigens, der "grunzende Männerchor" in "Loose Teeth", das ist Chris Young höchstpersönlich.
  4. Diese Möglichkeit gibt es natürlich, Jan. Aber - wie Du schon richtig vermutet hast - nur, wenn man ein Thema neu erstellt.
  5. Dann schon mal Gratulationen an Patrick Doyle und sein UNITED KINGDOM für den 1. Platz 2017!
  6. Vielen Dank, Martin... für die reibungslose und konsequente Organisation und Betreuung der diesjährigen "Board-Oscar"-Umfrage!
  7. Danny Elfman - A SIMPLE PLAN (1998) R.I.P. ... Bill Paxton.
  8. Und es ging ihm darum, klarzumachen, dass er mit dieser Art Filmmusik nicht mehr viel anfangen kann. Also eher ein persönliches "Problem".
  9. umfrage

    Ganz einfach, Csongor: Damit man mit der Deluxe-Ausgabe auch noch gutes Geld verdienen kann.
  10. : Cliff Eidelman - A SIMPLE TWIST OF FATE (1994) Ein kleiner, in meinen Ohren sehr feiner, wenn auch harmloser Mitt-90er-Eidelman-Score. Der tut niemandem weh, weiß aber durch ein wunderschönes, intensives Thema und leicht folkig gebrochener Melancholie zu gefallen. Nach vielen Jahren wieder mal gehört... und immer noch ein kleiner Liebling aus dem Oeuvre des guten Cliff.
  11. Danke für die Info, Jan! Daumendrücken meinerseits, das es bald ein Re-Launch geben wird.
  12. umfrage

    Sieh' es doch positiv: Zimmer nähert sich immer mehr Williams an.
  13. „Wenn unsere Musik überlebt - und davon gehe ich aus -, dann deswegen, weil sie Qualität hat.“ Jerry Goldsmith sagte dies; ein Meister der Filmmusik. Unbestreitbar ist, dass seine Scores Qualität haben, egal, ob der dazugehörige Film nun gut oder schlecht war. Heute hätte er seinen 88. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlaß erklingt heute Abend eine KINOKISTE-Sondersendung, die ich als Goldsmith-Fan ganz dem Leben, Werk und den Gedanken dieser Legende der „Scoring Stage“ widmen möchte. Ab 20 Uhr geht es los... natürlich nur bei Radio Zoom. Würd mich freuen, wenn ihr vorbeischaut.
  14. Also hat JAWS auch schon RCP-Strukturen... interessant.