horner1980

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    13.230
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2.126 Excellent

51 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über horner1980

  • Rang
    "McRifle" Hornerianer

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Fürstenzell

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    James Horner, Jerry Goldsmith, Marco Beltrami, Alan Silvestri, Murray Gold, John Ottman, Joel McNeely, John Williams, Elmer Bernstein, James Newton Howard, Thomas Newman, Nathan Barr und Mark Snow
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    viele
  • Richtiger Name
    Oliver

Letzte Besucher des Profils

2.802 Profilaufrufe
  1. UNSER SENDEPLAN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE 26.06.2017 12:00 bis 14:00 EINFACH NUR FILMMUSIK 14:00 bis 16:00 CINEMA WORLD (Jede Sendung ist eine Wiederholung vom 21. Juni) 28.06.2017 18:00 bis 20:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl Geheimtipp des Monats: TAD THE LOST EXPLORER) 20:00 bis 22:00 CINEMA WORLD (Inkl Album des Monats: ANATOMIE) 22:00 bis 00:00 EPIC EMPIRE (Inkl der besten TRAILER- UND GEEK-MUSIK)
  2. Jedoch im Kommentar sagt er, dass der Film immer noch sein Baby ist. Und hier schreibt er sogar, dass er den Film auch toll findet. Es sind wohl doch mehr Probleme vorhanden, die er anfangs nicht zugeben wollte, jedoch am Ende kam dann doch ein Film heraus, den er persönlich immer noch mag und auf den er immer noch stolz ist. Sonst würde er ihn nicht "Sein Baby" nennen.
  3. Das denke ich auch. Es gibt ja Berichte, dass die vorherigen Regisseure dem Film mehr Comedy-Elemente geben wollten und dass das einer der Gründe war, warum sie das Projekt verlassen mussten. Ich vermute, Disney will bei der Star Wars-Reihe den leichteren Weg nehmen und ja kein Risiko mit Experimenten nehmen. Wer sagt uns denn, dass Ron Howard bestimmen darf, wer der Komponist ist? Vielleicht wird ihm auch von Disney einer aufgedrückt.. und da kommt mir Michael Giacchino in den Sinn.
  4. Vielleicht für viele interessant. Es gibt nun einen Edit vom Film und da wurden auch Teile des Scores von Christopher Young wieder eingefügt. Einen Bericht darüber, wie das in manchen Szenen gemacht wurde, gibt es auf der Schnittberichte-Seite http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=628350
  5. Sehr gute Entscheidung. Sein Score gehört zu dem Besten, was das Marvel Cinematic Universum bisher filmmusikalisch einem geliefert hat.
  6. Mir kommt es so vor, dass die typischen, oft auch nervigen Tracknamenspiele von Giacchino weniger werden. Nu bekommen wir auch normale End Credits
  7. Nennt man organische Aufnahmen.. also Aufnahmen, wo man das Orchester noch "atmen" hört. Dazu gehören auch die legendären Stuhlknarzer oder andere leise Nebengeräusche, die aber das Gefühl für die Musik meiner Meinung nach verstärken, weil dann irgendwie mehr Leben in die Aufnahme kommt. Der Trend, den du da anspricht, hat so Mitte/Ende der 90er wirklich spürbar begonnen und kommt seitdem immer häufiger vor. Leider weiß ich gerade nicht, was der Fachbegriff für diese Aufnahmen ist.
  8. Denke sie meinen damit Richard Band, der ja auch für die Serie Musik geschrieben hat, wie halt Joel Goldsmith, Dennis McCarthy und ein paar andere.
  9. Wird wohl Stargate werden, wie im Intradaforum spekuliert wird. (1997 - 2007).
  10. Da gebe ich Dir absolut Recht!
  11. Vergiss nicht Randy Newman.. mit dem hat Ron Howard genauso oft zusammengearbeitet als mit Williams Das wäre es ja.. ein Star Wars-Score von Randy Newman Aber so oder so.. egal wer da komponieren wird. Der Komponist wird sich wohl an dem Star Wars-Stil von John Williams halten müssen. Das zeigte ja auch schon Roque One. Alles andere würde mich doch überraschen. Besonders da Disney ja so dabei ist, ja nicht die alteingesessenen Star Wars-Fans zu vergraulen.
  12. Die wird da erst auf der Homepage auftauchen, wenn sie am 11. Juli rauskommt.
  13. Heute auf RADIO ZOOM: 18:00 bis 20:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl Geheimtipp des Monats: TAD THE LOST EXPLORER) 20:00 bis 22:00 CINEMA WORLD (Inkl Album des Monats: ANATOMIE) Während ganz Deutschland gerade von einer großen Hitzewelle überrollt wird, wird es heute in EINFACH NUR FILMMUSIK tatsächlich Weihnachtsmusik zum Abkühlen geben. Außerdem erwarten euch u.a. ein paar rennende Hennen mit dem richtigen Vibe, die um einen Eispickel kämpfen. Natürlich auch dabei: TAD: THE LOST EXPLORER von Zacarias M. de la Riva, der Geheimtipp des Monats. Das Beste daran ist: Ihr könnt dabei sein. Einfach um 18 Uhr einschalten. Um 20 Uhr in der CINEMA WORLD präsentiert euch Anne etwas mehr deutsche Filmmusik als sonst. Zum einen stammt ja das Album des Monats aus Deutschland: Marius Ruhland – ANATOMIE. Zum anderen darf sie euch heute exklusiv Musik aus KING GRANDPA präsentieren, einem brandaktuellen Werk von Christoph Zirngibl. Aber keine Bange, es werden auch "nichtdeutsche" Scores erklingen, und die aktuellen News aus der Filmmusikwelt sind natürlich auch dabei. WIe ihr sicherlich schon wisst, könnt ihr den Stream und einen Chat unter www.radio-zoom.de finden.
  14. Einer von Jerrys besten Scores kommt nun in einer erweiterten Fassung von Quartet Records