Jump to content
Soundtrack Board

SilvestriGirl

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    478
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von SilvestriGirl

  1. Hallo liebes Forum, ich habe mich in Vorbereitung auf eine Hochzeit, weil die Brautleute sich ein Stück darauf wünschen, noch einmal mit PostHasteMusic beschäftigt und gemerkt, dass erstaunlich wenig über diese Gruppe bekannt ist. Bei TwoStepsfromHell ist Thomas Bergersen ja erstaunlich omnipräsent. Wer sind denn die Komponisten hinter dieser Firma?
  2. Das klingt interessant als Fan der Bond-Reihe Die Leitung für das Galakonzert hat David Arnold. https://www.spiegel.de/kultur/shirley-bassey-kehrt-aus-dem-ruhestand-zurueck-a-8cef596a-4187-445e-ad34-b72f959c3002
  3. Ich könnte mir vorstellen, dass der Beitrag von Shore in diese Richtung geht und der Ton der Serie ähnlich wäre:
  4. Beide nichts, außer es gäbe Anleihen zu ihren Musiken ... Vielleicht reden wir daher lieber wieder über Shore und McCreary ... Ist es denn mittlerweile gesichert, dass Shore ein Main Theme geschrieben hat? Mich wundert, dass dieses nicht zuerst veröffentlicht worden ist ...
  5. Damit ist leider auch LOTR im generischen Einheitsbrei angekommen. Einfach nur traurig!
  6. Das ist ein richtig liebevoller schöner Film geworden! Tolle Bildsprache, für Kinder durchaus mit einigen tiefgründigen Elementen und dazu viel Spaß und der Score von Mark Mancina sitzt. Sicher kein Opus Magnum, aber passt einfach gut. Richtig Spaß macht dieser Shanty, den ich immer wieder selbst singe ... Ein echter Ohrwurm.
  7. Gibt es eigentlich mittlerweile eine Info, ob Shore dabei ist oder nicht? (Übrigens haben wir zwei Themen, in denen die Serie diskutiert wird. Vielleicht können die Admins das zusammenwerfen. Wir haben auch noch diesen Thread.)
  8. Ich mag deinen überschwänglichen Enthusiasmus und wie du dich immer von der Musik anstecken lässt, lieber @bimbamdingdong. Aber ein Opus Magnum kann ich hier bis jetzt nicht raushören.
  9. Das könnte also tatsächlich sehr spannend werden filmisch die beiden Varianten zu sehen ... Somit werden auch die Scores total unterschiedlich sein. Könnte mir vorstellen, dass der Del Toro dann in die Richtung von PAN'S LABYRINTH geht.
  10. Das wäre ein selbstbestimmter und würdiger Abschluss. Es gab ja bei Facebook schon bei Star Wars IX die Frage, ob das Williams letzter Score wird. Und was soll er denn noch erreichen? Es ist eigentlich unvorstellbar, dass jemand mit 90 Jahren den Stress und Druck einer solchen Blockbusterproduktion noch auf sich nimmt, wobei für Williams sicher einiges möglich gemacht wird, was sonst so nicht ginge. Dass der Mann nach wie vor mit Papier, Bleistift und Klavier komponiert und kein großes Technikstudio mit dutzenden Mitarbeitenden und unsichtbaren Co-Komponisten hat, ist ja fast schon surreal im heutigen Hollywood.
  11. Ich finde es wirklich gut, dass man sich nun Zeit lassen will, bevor man den nächsten Bond in die Kinos bringt. Für mich persönlich lässt der Abschluss von NO TIME TO DIE keine Wünsche mehr übrig und die Bond-Geschichte ist für mich saturiert. Craig hat wirklich aus einem Angeber, Macho und Sexisten einen Menschen werden lassen. Aber natürlich ist mir klar, dass man so eine Geldmaschine wie Bond nicht zu den Akten legen wird. Für mich persönlich gäbe es nur einen Wunsch für die Zukunft: Ein Bond-Score von Alan Silvestri. Bond war schon immer sehr Bläser-lastig und wenn ich mir den markanten Blechsound von Silvestri in Kombination mit Bond vorstelle ... GRANDIOS! Was denkt ihr über den Bond der Zukunft?
  12. Nachdem schon zu Beginn des Jahres immer wieder Gerüchte aufkamen, dass die alte FORREST GUMP - Crew den Comic HERE verfilmt, scheinen sich die Informationen zu verdichten, dass im September die Dreharbeiten beginnen. Ich schätze, Silvestri dürfte damit als Komponist gesetzt sein. https://www.moviebreak.de/stories/22356/tom-hanks-und-robert-zemeckis-wiedervereint-forrest-gump-macher-verfilmen-graphic-novel-here
  13. Da wir immer wieder viel über ihn diskutieren und der Mann mittlerweile ein Allrounder ist und zunehmend an Einfluss gewinnt, aber noch keinen eigenen Thread hat, möchte dem 1976 im bezaubernden Inverness geborenen Schotten, dieses Thema widmen. Ich tue mich zugegeben mit seiner oft generischen Musik schwer, möchte aber mal seine Medienarbeit sehr loben. Auf den sozialen Kanälen findet man immer Videos von Orchesteraufnahmen sowie Notenbeispiele und Einblicke in sein Schaffen. Arbeitet er eigentlich mittlerweile eigenständig oder ist er nach wie vor Mitarbeiter von RCP / Hans Zimmer?
  14. Ich kannte einen Trompeter, der mit Sicherheit eine glänzende Karriere vor sich gehabt hätte. Er war wie Horner ein Aspergerpatient. Sein Spiel war voller Präzision und seine Soli furios. Doch er tat sich mit der Interaktion schwer. Er passte nicht in das Orchester, kam mit der Interaktion zwischen Kollegen und Dirigent nicht klar, obwohl sich alle redlich bemühten. Während eines Konzertes stand er einfach auf und ging, weil es ihm das zu viel war. Obwohl er ein wichtiges Soli gehabt hätte. Man darf nicht unterschätzen, was so ein Handicap für Menschen bedeutet. In sofern habe ich noch mehr Respekt für Horner, dass er das unter den harten Bedingungen von Megaproduktionen in Hollywood durchgehalten hat. Was mich irritiert aus deiner Schilderung - und was mir auch im Video auffiel - ist die Darstellung von Horner und der Beziehung zu seiner Familie. Ich steige da immer noch nicht ganz durch. Einerseits wird davon geredet, dass seine Ehe gebrochen ist, er wenig Kontakt zu seinen Kindern hatte und andererseits hört man aber ebenso, dass Horner ein total lieber Familienmensch gewesen sein soll. Hat er nicht wegen der Familie seinerzeit sogar die Vertonung an LORD OF THE RINGS abgelehnt?
  15. Das war aber bei Silvestri's READY PLAYER ONE auch so. Der vorletzte Track waren die Main Title, wie sie Silvestri zwar geschrieben hatten, die in der auskomponierten Form so aber gar nicht im Film vorkamen.
  16. https://www.inforadio.de/rubriken/kultur/beitraege/2022/04/hans-zimmer-live-in-berlin.html
  17. Ich habe dank YouTube den Score in den letzten Tagen nochmal gehört und muss sagen, dass ich wirklich immer wieder gerührt bin davon, dass wir nachträglich diesen horner bekommen haben. Die Kritik kenne ich und wo sie berechtigt ist, stimme ich zu. Aber Horner hat einfach wirklich eine so schöne feinsinnige Orchestersprache, die mir wirklich abgeht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum