Jump to content
Soundtrack Board

Osthunter

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2181
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

354 Excellent

5 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Osthunter

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Contact Methods

  • Skype
    osthunter

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Christopher Young
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    2500
  • Richtiger Name
    Michael

Letzte Besucher des Profils

8610 Profilaufrufe
  1. Jetzt fehlt noch 'Angie' in der Reihe vollkommen unbedeutender Expandierungen...
  2. Vangelis ist heute gestorben...
  3. Zimmrig finde ich den überhaupt nicht. In den Actionpassagen sehr rhythmisch und soghaft. Insgesamt ist die Musik schon orchestral, aber sehr viel düsterer als die Musik von Jones. Mit dem kleinen Thema meinte ich eigentlich, dass Jones Musik nur kurz angespielt wird. Grundsätzlich ist Pembertons Musik sehr eigenständig!
  4. Vielen Dank für die weiteren Tipps. Werde definitiv hier mal bei Youtube recherchieren, um mir einen Eindruck zu verschaffen.
  5. Für mich ist Pembertons 'Dark Crystal' ein absolutes Meisterwerk. Heute erst beide CDs am Stück genossen. Hier wechseln wundervolle, traumhaft schöne Stücke sich mit solchen ab, die direkt aus einem Horrorfilm stammen könnten. Dennoch alles aus einem Guss. Auch die Instrumentierung ist besonders: Einige Klänge habe ich so noch nie gehört, eventuell Synthesizer? Auch ein kleines Thema von Trevor Jones greift Pemberton an zwei oder drei Stellen auf... Längen gibt es über die Spieldauer von zwei CDs keine, zu keinem Zeitpunkt wird die Musik langweilig. Hat Pemberton vorher oder auch danach je wieder etwas Ähnliches komponiert?
  6. Ich freue mich auf "Abyzou" von Christopher Young und hoffe, dass zu diesem Horrorfilm auch mal wieder eine CD erscheint. Young ist ja leider mittlerweile mehr oder weniger von der Bildfläche verschwunden...
  7. Jennifer 8 - Maurice Jarre Vor einigen Jahren veröffentlichte LLL Jennifer 8 mit der Musik von Christopher Young, der einen stilbildenden Score geschrieben hat. Daneben gibt es auch die abgelehnte Musik von Maurice Jarre zu hören, die mir sehr gut gefällt. Jarres Musik (immerhin 40 Minuten) sind wunderbar atmosphärisch und in Teilen hat sich Young auch an Jarre orientiert. Auch Jarre stellt das Klavier ins Zentrum einiger Stücke und hier und dort auch das Cello. Seine Komposition klingt elegant, ist aber letztlich nicht ganz so griffig wie die von Young, was aber keine Kritik darstellen soll. Meiner Meinung nach hätte wohl auch dieser Score gut zum Film gepasst. Einige Motive ziehen sich durch Jarres Werk und geben ihm einen Wiedererkennungscharakter. Ich kann diese Musik wirklich jedem Freund von Thrillermusiken empfehlen.
  8. Ja, sehr gerne. Dieses Forum dient mir vor allem ja auch als Inspirationsquelle zur Erweiterung meines doch relativ begrenzten und hauptsächlich auf amerikanische Komponisten beschränkten Horizonts. Aktuell habe ich einige Werke von Piero Piccioni für mich entdeckt, die mich ungeheuer faszinieren. Es ärgert mich auch, dass ich in den 00er Jahren so wenig Acht auf die Veröffentlichungen der europäischen bzw. italienischen Labels geachtet habe. Liegt tatsächlich daran, dass ich hauptsächlich mit amerikanischen Komponisten aufgewachsen bin und ich europäische Komponisten mehr oder weniger vernachlässigt habe. Daher sei an dieser Stelle auch noch einmal klargestellt: Ich lese solche Threads wie diesen sehr gerne und möchte euch für euer Bemühen ein Lob aussprechen, dass ihr solche Perlen vorstellt, auf die ich ohne euch nicht gestoßen wäre.
  9. Schon bemerkenswert, dass LLL ein solch sperriges Frühwerk von Cronenberg herausbringt, wobei ich nicht glaube, dass die sich gut wird verkaufen lassen. Dennoch gebührt dem Label Anerkennung für diese VÖ.
  10. Gestern bestellt und heute schon da. Und ich muss euch recht geben: Rossellinis Musik ist faszinierend, sehr abwechslungsreich und sie wäre es wert, wenn mehr Leute darauf aufmerksam werden würden. Danke noch einmal für diesen Tipp!
  11. Klingt ja richtig toll, vielen Dank für die ausführliche Vorstellung. Und schön zu sehen, dass man hier noch problemlos herankommt.
  12. Was Stese geschrieben hat, habe ich etliche Male so oder so ähnlich bei FSM gelesen: CDs, die nicht bestellt wurden, wurden versendet, bestellte Titel dafür nicht usw. Absolut unfassbar, dass sich in den den 14 Jahren oder so nichts,, aber auch gar nichts daran geändert hat.
  13. Die Musik von Chad Cannon ist übrigens sehr empfehlenswert. Ethnisch angehaucht und mit wiederkehrenden Motiven ist dies für mich eine echte Überraschung. Wird vermutlich nur noch schwer zu bekommen sein. Ich habe mein Exemplar am Tag des Kriegsbeginns erhalten. Unbedingt die Soundfiles hören, es lohnt!
  14. Leider kenne ich nicht einen Score aus der Liste, ansonsten hätte ich natürlich teilgenommen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum